Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Hildesheim


Bernd-Dieter Dietz: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung

Bauabnahme Mehrfamilienhaus in Harsum Borsum

Bauabnahme Mehrfamilienhaus ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Hildesheim betreut Hausbesitzer, Bauherren oder Käufer einer Immobilie bei allen Problemen in den Bereichen Hausneubau, Immobilienkauf, Gebäudesanierung, Bauschadensermittlung und Bauabnahme Mehrfamilienhaus in Harsum Borsum. Außerdem sind wir Fachleute auf den Gebieten Energieberatung, Schimmelsanierung, barrierearmes Bauen und Schadstoffe. Rufen Sie einfach an:

Telefon: 0 50 66 / 90 08 22

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Bauabnahme mit Experten

Die Bauabnahme gehört, neben der Unterzeichnung des Bauprotokolls, zu den gewichtigsten rechtlichen Aktionen im Zuge eines Bauprojektes. Ab dem Tag der förmlichen Bauabnahme startet die Gewährleistungsfrist. Ab diesem Moment müssen Bauherren dem Bauunternehmer jegliche Baumängel anführen. Teil der offiziellen Bauabnahme ist das s.o. Abnahmeprotokoll. Darin müssen alle Makel registriert sein, überdies solche, die zuvor bei früheren Inspektionen anerkannt und noch nicht den Bauvorschriften entsprechend korrigiert wurden. In das Bauprotokoll müssen obendrein Besonderheiten, die von dem Bauherrn als nicht vertraglich angesehen werden. Dabei muss es sich nicht einmal um erkennbare Mängel handeln, es reicht schon, wenn die Bauherrschaft Misstrauen an der korrekten Verrichtung des Gebäudes hat. Falls im Kontrakt zwischen Bauherr und Unternehmer zudem eine Vertragsbuße fixiert ist, z.B. für den Fall, dass der Bauunternehmer den Neubau nicht fristgerecht fertigstellt, dann muss sich der Bauherr diese Geldbuße im Bauprotokoll noch einmal eigens kenntlich machen lassen, sonst geht der Anspruch auf die Konventionalstrafe verloren.

Bauabnahme unter Kotrolle von einem erfahrnen Bauexperten

Nimmt der Bauherr trotz klar wahrnehmbarer Mankos den Bau ab, verzichtet er auf seine Rechte zur Nachbesserung. Er kann nachher kaum mehr als noch auf Schadensersatz vor Gericht Klage einreichen. Meistens geht der Streit dann vor Gericht, der Rechtsstreit dauert, und der Erfolg ist ungewiss. Darum: In jedem Falle alles ins Protokoll festhalten. Normalerweise kommen beim gesetzlichen Abnahmetermin viele Makel ans Licht und auf diese Weise obendrein ins Bauprotokoll; selten wird ein Bau auf Anhieb komplett abgenommen. In der Regel verabreden die Vertragspartner im Bauprotokoll gleich einen zusätzlichen Begehungstermin, bis zu dem jegliche Unvollständigkeiten behoben sein müssen. Gleichfalls zu diesem nächsten Termin sollte der Bauherr auf jeden Fall seinen Sachverständigen mitnehmen, damit dieser überprüft, ob die beim vorigen Meeting fixierten Schäden wirklich ordnungsgemäß beseitigt wurden.

Neben dem Absicht, die Bauherren zur Bauabnahme eines unvollständigen Hauses zu zu verleiten, gibt es viele Fallstricke, über die unwissende Immobilienkäufer straucheln können, wie zum Beispiel die verfrühte Begleichung der Abschlussrechnung. Wer die Abschlussrechnung billigt und bezahlt, der hat damit für gewöhnlich den Neubau offiziell anerkannt - und abgenommen. Das kann auch schon geschehen, wenn er den Arbeitern das abschließende Trinkgeld überreicht. Kundige Fachleute nennen es "konkludentes", also folgerichtiges Betragen. Obendrein dadurch ist es wichtig, stets auf einem offiziellen Bauabnahmetermin zu bestehen.


Das Mehrfamilienhaus - effizient und funktional

Ein Mehrfamilienhaus (abgekürzt MFH), ist ein Gebäude, das für eine größere Zahl Familien bzw. Nutzer oder Mieter geplant ist. Deswegen wird das Mehrfamilienhaus auch nicht selten als Mehrfamilienwohnhauses tituliert.
Die einzelnen Wohnungen von einem Mehrfamilienhaus sind auf einige Geschosse verteilt. Größere Mehrfamilienwohnhäuser werden deshalb zum Geschosswohnungsbau gerechnet. Zeitgemäße, meist freistehende Mehrfamilienhäuser werden bei uns mitunter als Stadtvilla angeboten, besonders wenn sie in teuren Wohnlagen zu finden sind und eine hochwertige Ausstattung aufweisen. Etwa 31% der Wohnfläche in Deutschland wird durch Mehrfamilienhäuser zur Verfügung gestellt. Sie garantieren danach nach dem Einfamilienhaus die zweitgrößte Wohnfläche. Die Häuser stellen dabei rund 38 Prozent der Wohneinheiten. Die Wohneinheiten weisen daher im Vergleich zur durchschnittlichen Wohnungsgröße in der Bundesrepublik durch eher geringere Wohnungsgrößen aus. Ein Mehrfamilienhaus und das zugehörige Grundstück können bei uns nach dem Wohnungseigentumsgesetz unter einigen Eigentümern aufgeteilt sein.

Ein Mehrfamilienhaus mit zahlreichen Etagen bzw. Geschossen werden deshalb auch zum Geschosswohnungsbau gezählt. Die einzelnen Wohnparzellen können entweder nur einem aber durchaus auch mehreren Eigentümern gehören. Ist das Mehrfamilienhaus ein sog. Mietshaus gehört dieses Gebäude meistens einem einzigen Eigentümer. Auch wenn meistens im Mehrfamilienhaus die Wohnungen etwas kleiner sind als z.B. in einem Einfamilienhaus, hat die Wohnsituation in einem Mehrfamilienhaus ohne Frage auch einige Vorzüge. Zum einem ist es sehr viel preisgünstiger bei den Nebenkosten als ein eigenes Einfamilienhaus, da viele Betriebskosten auf die einzelnen Wohnparteien prozentual gerecht aufgestückelt werden. Selbstverständlich müssen die einzelnen Wohnparteien in einem Mehrfamilienhaus sich gegenüber den anderen rücksichtsvoller verhalten. Aber es können beim Leben in einem Mehrfamilienhaus auch Freundschaften unter den Nachbarn entstehen, bei denen man sich gegenseitig hilft. Insbesondere ältere Anwohner sind in einem Mehrfamilienhaus unter Umständen nicht so anonym.

Ganz gleich, ob es sich bei Ihrem Projekt um ein ...
  • Mehrfamilienhaus mit Glas oder Natursteinfassade
  • Mehrfamilienhaus mit Walm- oder Flachdach
  • Mehrfamilienhaus mit oder ohne Keller
  • Mehrfamilienhaus mit Tiefgarage
  • Mehrfamilienhaus mit oder ohne Fahrstuhl
handelt, wir begleiten den Immobilienkäufer vom Bauvertrag bis hin zur Bauabnahme. Genauer erklärt sieht die Begleitung im Bereich Eigentumswohnung so aus:
  • Unterstützung bei der Beantragung von Fördermitteln.
  • Immobilienbewertung vor dem Erwerb einer Altbauwohnung
  • Überprüfung der Kaufverträge
  • Baukontrolle während der einzelnen Bauphasen
  • Abnahme der Wohneinheit
  • Sanierungsberatung auch für WEGs
  • Bündelung und Beschreibung Ihrer Immobilienunterlagen rund um Ihren Wohnungsjkauf
Hierbei ist es wesentlich, ob es um das Bauen mit und kaufen vom Bauträger, den Kauf einer ETW im Neubau oder Altbau, den Kauf einer Seniorenwohnung, den Erwerb eine sanierten Bestandswohnung, den Kauf einer Ferienwohnung geht.


Bauhilfe in der Region Harsum und Borsum

Ihre Baufachleute in Borsum und Harsum

Harsum ist ein Ort im Norden der Stadt Hildesheim. Die Gemeinde hat den überwiegenden Anteil am geschätzten Schwarzerde-Ackerboden der Hildesheimer Börde und ist landwirtschaftlich geprägt. Kleinere Waldflächen wie Subeeksholz, Aseler Wald, Hollenmeerholz und Borsumer Wald bestimmen ebenfalls das optische Bild der Region. Durch Harsum strömt der Fluss Unsinnbach. Im Norden verläuft der Bruchgraben von Osten nach Westen, wo er das Gemeindegebiet verlässt, liegt das Areal über 65 Meter über dem Meeresspiegel. Im Zentrum der Gemeinde zwischen den Gemeindeteilen Hüddesum und Borsum steigt das Gelände bis um und bei 107 m ü. NHN. Harsum findet man am Stichkanal Hildesheim und an der Bundesautobahn A 7 in der Hildesheimer Börde.

In den frühesten noch vorhandenen Urkunden wurde der mittelalterliche Ort um 1224 herum als "Hardessem" betitelt.Im Fürstentum Hildesheim war Harsum einst eines der größten Dörfer. In diesen Tagen wohnen in Poing auf einer Grundfläche von in etwa 50,01 km² annähernd 11.429 Leute. Dies sorgt rechnerisch für eine Einwohnerdichte von etwa 228 Bewohner pro Quadratkilometer.

Die Gemeinde Harsum verfügt über neun amtlich benannte Gemeindeteile. Dies sind neben Harsum als zentraler Ort die achfolgenden Ortsbestandteile: Adlum, Asel, Borsum, Hönnersum, Klein Förste, Machtsum, Hüddessum und Rautenberg. Benachbarte Gemeinden sind beispielsweise Algermissen, Schellerten, Sarstedt, Hohenhameln, Hildesheim und Giesen.

Größter Jobanbieter ist die Transnorm System Förderanlagenbau, welche hier die Firmenzentrale ihrer Unternehmensgruppe sowie ihren bedeutenden Entwicklungs- und Produktionsstandort betreibt. Ein zusätzlicher besonderer Arbeitgeber ist die Jensen GmbH, die ihre Herstellung im Jahre 2002 von Hildesheim nach Harsum verlagerte. Weitere nennenswerte Arbeitgeber sind der Großhandel Alliance Healthcare Deutschland, die LUCHS Medizin Verwaltungs GmbH, die Laschinger Seafood, die LUCHS Medizin OHG, der Chemikalien-Hersteller Stockmeier und TomTom (digitale Kartografie). Größtes Unternehmen in Harsum war für viele Jahre die nicht länger aktive Zuckerfabrik der Nordzucker AG.

Als Baugutachter und Experten für die Bewertung von Bauschäden stehen ihnen Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz und Dipl.- Ing. Norman-Marcel Dietz in Borsum und Harsum zur Seite. Die vielschichtigen Tätigkeiten als Bauingenieur bzw. Architekt im Bereich Wohnhäusern sowie die vielfältigen Weiterbildungsmaßnahmen versetzen sie in die Lage, Lösungen für alle möglichen Fragen rund ums Thema Neubau, Hauskauf oder Hausmodernisierung zu finden. In Summe sind Sie beim VPB richtig, wenn es bei Ihnen um Bereiche wie zum Beispiel die nachfolgenden geht: Bau eines Einzel- oder Doppelhauses, Erwerb eines Wohngebäudes oder einer ETW, gesund Bauen und Wohnen, aber auch Feststellung von Pfusch am Bau.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Hildesheim und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Hildesheim
Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz
Dipl.-Ing. Norman-Marcel Dietz
Kirchstraße 13
31180 Giesen
Telefon: 0 50 66 / 90 08 22
Telefax: 0 50 66 / 6 51 16
E-Mail: hildesheim@vpb.de







Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Bausachverständiger Radon Nordstemmen,Baugutachter Radon Nordstemmen,Bausachverständiger Blower-Door-Test Harsum Borsum,Baugutachter Schimmelpilz Harsum Borsum,Bausachverständiger Doppelhaushälfte Harsum Borsum,Sachverständiger Kellerabdichtung Harsum Borsum,Schimmelsanierung Baugutachter Hildesheim,Baugutachter Kellerabdichtung Nordstemmen,Baubegleitung Brandschutz Nordstemmen,Baugutachter Kellerabdichtung Harsum Borsum,Bausachverständiger Blower-Door-Test Elze Gronau,Baugutachter Kellersanierung Sarstedt,Bausachverständiger Kellersanierung Nordstemmen,Energetische Sanierung Nordstemmen,Bauprotokoll Hildesheim,Baugutachter Doppelhaus Elze Gronau,Blower-Door-Test Baugutachten Bad Salzdetfurth,Baufachmann Vertragsprüfung Harsum Borsum,Gutachter Doppelhaus Sarstedt,Bausachverständiger Mehrfamilienhaus Hildesheim,Sachverständiger Doppelhaushälfte Bad Salzdetfurth,Baubegleitung Elze Gronau,Sachverständiger Thermografie Hildesheim,Baugutachter Doppelhaushälfte Harsum Borsum,Bauvertrag Sarstedt,Sachverständiger Thermografie Sarstedt,Sachverständiger Radon Sarstedt,Bauberater Harsum Borsum,Brandschutz Bauberatung Hildesheim,Schimmelschaden Gutachter Nordstemmen,Gutachter Schimmelpilz Harsum Borsum,Altbaugutachten Elze Gronau


Informationen und Tipps für Bauherren:

Flammschutzmittel:
Flammschutzmittel gelten als gesundheitlich nicht unbedenklich. Sie lassen sich zum Beispiel in allerlei Holzlasuren nachweisen, in einigen Tapeten, in manchen Schallschutzplatten und Akustikdecken, aber auch in unterschiedlichen Teppichrücken, Schaumstoffmatratzen, Polstermöbeln, Fernsehgeräten, Monitoren, Videorekordern ebenso wie in Montageschäumen, die heute standardmäßig zum Ausschäumen von Hohlräumen am Bau Verwendung finden. Typische von Flammschutzmitteln hervorgerufene gesundheitliche Beschwerden sind z.B. Reizungen von Haut, Schleimhäuten und Atemwegen.

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2020, Hildesheim



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.