Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Hildesheim


Bernd-Dieter Dietz: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung

Altbaugutachten in Nordstemmen

Altbaugutachten Nordstemmen ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Hildesheim betreut Hausbesitzer, Bauherren oder Käufer einer Immobilie bei allen Fragen in den Bereichen Neubau, Haussanierung, Immobilienkauf, Schadensbegutachtung und Altbaugutachten in Nordstemmen. Zudem sind wir Spezialisten auf den Gebieten Energieberatung, Schadstoffe, Schimmelsanierung und barrierearmes Bauen. Sie erreichen uns telefonisch unter:

Telefon: 0 50 66 / 90 08 22

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Altbaugutachten anzuraten bei Verkauf und Kauf von Wohnimmobilien

Wer einen Altbau kaufen will, der sollte sich weder auf sein Bauchgefühl noch auf den ersten Eindruck beschränken, sondern grundsätzlich ein Altbaugutachten einholen. Einige wenige Besichtigungen sind nicht genug, um den tatsächlichen Wert eines Wohngebäudes zu erfassen. Dazu braucht der Immobilienkäufer ein Altbaugutachten. Auch um den technischen Zustand mit erkennbarem Sanierungsproblem und möglicherweise noch nicht erfolgten Nachrüstpflichten objektiv beurteilen zu können, ist ein Altbaugutachten von Nöten.

Altbaugutachten zeigt Baufehler auf

Das Altbaugutachten gibt dem wahrscheinlichen Käufer einen bestmöglichen Eindruck vom Wert des Geäudes und auch über die auf ihn zukommenden Probleme. So erfahren zahlreiche Interessenten erst durch ein Altbaugutachten von verborgenen Schwachstellen, etwa von Schimmelbefall. Nicht selten steht nur im Altbaugutachten der klare Hinweis auf möglicherweise problematische Lasuren an den Holzdecken aus den 1970er Jahren. Auch für wie lange die vorhandene Heizungsanlage vermutlich noch ihren Dienst tut, steht zumeist im Altbaugutachten. Hat der Kaufinteressent beim Inspektionsgang durch den Keller feuchte Stellen übersehen, bringt das Altbaugutachten diese Problemstellen wieder in den Fokus. Das ist wichtig, denn der Laie ist meist gar nicht in der Lage, den Zustand einer Immobilie einzuschätzen. Nach Expertenmeinung unterschätzen Nichtfachleute den Sanierungsbedarfs einer Gebrauchtimmoblie erheblich. Ein Altbaugutachten ist daher gut verwendetes Kapital und schützt den Immobilienkäufer vor erheblichen Fehl- und Folgeinvestitionen.

Altbaugutachten von einem versierten Baugutachter

Vor dem Erwerb Altbaugutachten anfertigen lassen

Der VPB rät daher allen Immobilienkäufern älterer Wohnimmobilien, auf jeden Fall vor dem Kauf ein Altbaugutachten durchführen zu lassen. Sobald Interessenten einem Immobilienobjekt ernsthaft gegenüber stehen, sollten sie diesen Vorgang ins Auge fassen. Viele Immobilienkäufer scheuen aber vor der Erstellung eines Altbaugutachtens zurück. Diese vermuten: Das Altbaugutachten könne zu teuer sein. Außerdem fürchten sie, den Zuschlag nicht zu bekommen, wenn sie den Altbesitzer mit dem Wunsch nach einem Altbaugutachten verärgern. Der VPB empfiehlt dennoch, es zu versuchen.
Immobilienverkäufer, die ein Wohnhaus oder eine Wohnung anbieten, rechnen meist mit der gründlichen Prüfung der Immobilie. Es ist also nichts Ehrenrühriges dabei, ein Altbaugutachten durchführen zu lassen. Andererseits: Wehrt sich der Hausverkäufer vehement gegen ein Altbaugutachten, sollte sich der Interessierte fragen: Was beabsichtigt der Verkäufer zu verbergen? Auch die Aufwendungen des Altbaugutachtens halten sich erfahrungsgemäß im Rahmen. Ein Gespräch mit dem Bausachverständigen bringt Sie ganz sicher weiter.


Baugutachter in und um Barnten und Nordstemmen

Fachkundige Hilfe für Immobilieneigentümern in Nordstemmen und Barnten

Nordstemmen ist eine Gemeinde im westlichen Gebiet des Landkreises Hildesheim, die im Einzugsgebiet der Metropolregion Hannover-Braunschweig-Göttingen in Südniedersachsen zu finden ist und die sich an der Leine befindet. Nordstemmen findet man westlich von Hildesheim am Südrand der Norddeutschen Tiefebene an den nordwestlichsten Ausläufern des Hildesheimer Walds ungefähr 1 km im Osten der Einmündung der Haller in die Leine, die bei der Marienbergbrücke den Marienberg passiert, an dessen Südhang das Schloss Marienburg steht.
Nordstemmen liegt im Westen von Hildesheim südlich der Norddeutschen Tiefebene über 1 Kilometer im Osten der Mündung der Haller in die Leine, die bei der Marienbergbrücke den Marienberg seitlich liegen lässt, an dessen südlichen Hang das Schloss Marienburg ein bekanntes Ausflugsziel ist.

In diesen Tagen leben in der Stadt Nordstemmen auf einer Grundfläche von ungefähr 60 qkm ungefähr 12.050 Personen. Im Verlauf der Gebietsreform in Niedersachsen, die am 1. März 1974 vollzogen wurde, wurden die damals selbständigen Orte Adensen, Groß Escherde, Hallerburg, Barnten, Burgstemmen, Heyersum, Mahlerten, Klein Escherde, Rössing in die Gemeinde Nordstemmen eingebunden.

Das Schloss Marienburg, das nordwestlich von Nordstemmen sich befindet und zum Ort Pattensen gehört, wurde in einem Zeitraum von 10 Jahren in der Mitte des 19. Jahrhunderts von den Architekten Conrad Wilhelm Hase, Ludwig Frühling und Edwin Oppler errichtet. Das Schloss Marienburg findet man auf circa 135 m Höhe am Südwesthang des aus Sandstein geformten Marienbergs, der den südöstlichen Teil des Schulenburger Bergs verkörpert. Der Marienberg wird westlich vom Adenser Berg begrenzt und im Südosten von der Leine Leine und der Kreisstraße K 505 tangiert.

Das Dorf Barinthune wird 1149 erstmalig urkundlich erwähnt. Der heutige Name Barnten wird schon Mitte des 4. Jahrhunderts erwähnt und geht nach Expertenmeinung auf den Abt Heinrich von Barnten zurück. Barnten findet man an der Hannoverschen Südbahn; hier liegt der Abzeig zur Strecke Nordstemmen-Lehrte. Die seit dem Jahre 2008 zwischen Hildesheim Hbf und Hannover Hbf stündlich verkehrende S-Bahn-Linie 4 hat auch einen Halt an der Bahnstation Barnten.

Im Verlauf der niedersächsischen Gebietsreform wurde die damalig eigenständige Gemeinde Barnten 1974 in den Ort Nordstemmen eingebunden. In Barnten steht eine Grundschule, die viel Gewicht auf das Themenfeld Umwelt legt, wofür man schon mehrfach prämiert wurde. Gerade findet man vor Ort auf einer Fläche von circa 4,9 qkm knapp 966 Einwohner. Das Umland von Hildesheim besonders die Ortschaften Barnten und Nordstemmen ist ein reizvoller Flecken Erde speziell für junge Familien. Aus diesem Grund finden sich auch in Barnten und Nordstemmen einige günstige Neubauareale wie beispielsweise Barnten-Süd IV und in Rössing.

Bauberater in Barnten und Nordstemmen

Das Regionalbüro Hildesheim ist im Namen des Verband Privater Bauherren für seine Bauherren im gesamten Einzugsgebiet von Nordstemmen und Barnten ansprechbar. Dazu gehören mit unserer Adresse in Giesen auch die Nachbarorte wie z.B. Sarstedt, Elze, Schellerten, Nordstemmen, Barnten, Gronau, Algermissen, Bad Salzdetfurth, Ahrbergen, Söhlde, Hohenhameln oder Holle.

Als Baugutachter und Spezialisten stehen ihnen Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz und Dipl.- Ing. Norman-Marcel Dietz zur Seite. Die langen Erfahrungen als Bauingenieur bzw. Architekt speziell für Wohngebäuden sowie die vielfachen Weiterbildungsmaßnahmen versetzen sie in die Lage, Lösungen für gestellte Fragen rund um das Bauen, Hauskauf oder Gebäudesanierung zu finden. In Summe sind Sie bestens aufgehoben, wenn es für Sie um Themen wie z.B. die folgenden geht: Planung der eigenen vier Wände, Kauf eines Hauses bzw. Grundstücks oder einer Wohnung zur Selbstnutzung, Nachhaltigkeit beim Bauen, aber auch Feststellung von Mängeln am Bau.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Hildesheim und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Hildesheim
Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz
Dipl.-Ing. Norman-Marcel Dietz
Kirchstraße 13
31180 Giesen
Telefon: 0 50 66 / 90 08 22
Telefax: 0 50 66 / 6 51 16
E-Mail: hildesheim@vpb.de







Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Sachverständiger Doppelhaushälfte Nordstemmen,Sachverständiger Doppelhaus Bad Salzdetfurth,Bausachverständiger Kellerabdichtung Elze Gronau,Sachverständiger Nordstemmen,Brandschutz Baugutachter Harsum Borsum,Baugutachten Kellerabdichtung Hildesheim,Gutachter Einfamilienhaus Nordstemmen,Baugutachter Mehrfamilienhaus Hildesheim,Baubetreuer Sarstedt,Baubetreuung Brandschutz Hildesheim,Baufachmann Bad Salzdetfurth,Brandschutz Bauberatung Sarstedt,Bauexperten Nordstemmen,Baumängelbeseitigung Bad Salzdetfurth,Bausachverständiger Nasser Keller Bad Salzdetfurth,Baubegleitung Sarstedt,Gutachter Nasser Keller Hildesheim,Gutachter Mehrfamilienhaus Harsum Borsum,Blower-Door-Test Sarstedt,Brandschutz Bauinspektion Nordstemmen,Baugutachter Blower-Door-Test Nordstemmen,Brandschutz Bauinspektion Sarstedt,Baubegleitung Brandschutz Elze Gronau,Gutachter Radon Bad Salzdetfurth,Bauabnahme Neubau Bad Salzdetfurth,Baustellenprotokoll Hildesheim,Sachverständiger Baubeschreibung Hildesheim,Kellersanierung Baugutachten Harsum Borsum,Brandschutz Bauinspektion Bad Salzdetfurth,Altbaugutachten Bad Salzdetfurth,Brandschutz Bausachverständiger Sarstedt,Gutachter Schimmelpilze Sarstedt


Informationen und Tipps für Bauherren:

Ferienhaus
Ferienhaus oder Urlaubswohnung können sinnvolle Investitionen sein. Allerdings: Wer sich für eine Ferienimmobilie begeistert, etwa in Zwenkau, Markkleeberg, Markranstädt, Böhlen oder anderswo der sollte sie mindestens so kritisch prüfen, wie seinen Hauptwohnsitz. Denn ein Feriendomizil ist immer Luxus, und der kann schnell auch zum Klotz am Bein werden. Drei grundsätzliche Fragen müssen geklärt werden: Kann sich die Familie die Immobilie finanziell überhaupt leisten? Und zwar Kauf wie Unterhaltung! Möchten sich alle Familienmitglieder auf Dauer an diesen einen Urlaubsort binden? Aus heute noch friedlich auf dem See paddelnden Kindern werden schnell kritische Pubertierende! Und: In welchem baulichen Zustand ist die Immobilie? Diese Fragen sollten Interessenten nicht auf die leichte Schulter nehmen, denn auch Ferienhäuser müssen bautechnisch instand gehalten werden. Das heißt, zum reinen Kaufpreis kommt immer die laufende Unterhaltung. Und zwar zwölf Monate im Jahr. Das sind zum einen Reparaturen, zum anderen die ortsüblichen Nebenkosten, angefangen von den Grund- und Verbrauchsgebühren für Wasser, Strom, Kanalanschlüsse, eventuell auch für Telefon und Fernsehen. Wer Grundeigentum besitzt, der zahlt auch Grundsteuer und kommunale Abgaben. In manchen Urlaubsregionen kann das teurer werden als zu Hause.





Mitglied werden

© VPB 2020, Hildesheim



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.