Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiEigentumswohnung

VPB Regionalbüro Hamburg

Baukontrolle Hamburg

Baukontrolle in Hamburg

Baukontrolle in Hamburg ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Hamburg betreut Bauherren, Immobilienbesitzer oder Wohnungskäufer bei allen Problemen rund um die Themen Häuserneubau, Immobiliensanierung, Wohnungskauf, Bauschadenfeststellung und Baukontrolle in Hamburg. Außerdem sind wir Experten auf den Gebieten Schimmelsanierung, Schadstoffe, barrierearmes Bauen und Energieberatung. Rufen Sie uns am Besten sofort an:

Telefon: 0 40 / 37 50 03 02

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Eine professionelle Baukontrolle sollte schon früh eingeplant werden

Gerade Anbieter von schlüsselfertigen Häusern versuchen immer öfter zur schriftlichen, formlosen Bauabnahme zu drängen. Das spare angeblich Bauzeit. Darauf dürfen sich Käufer von Immobilien aber auf keinen Fall einlassen. Der Bauherr sollte immer auf einen ordentlichen Termin unmittelbar auf dem Bauplatz beharren, somit auf einer sog. förmlichen Bauabnahme. Wer das nicht macht, begibt sich in Gefahr auf immensen Summen sitzen zu bleiben.

Der VPB weiß dazu erschreckende Beispiele: Bei einer Streifrage trennten sich Unternehmer und Bauherr vorzeitig. Der Bauvertrag wurde gekündigt, eine amtliche Bauabnahme hiermit hinfällig. Beim letzten Baugutachten in Folge einer Baustellenkontrolle stellte der VPB-Bauexperte Baumängel in Höhe von 88.000 EUR fest - bei puren Baukosten von 250.000 EUR. Noch extremer ein aktueller Fall: Ein Pärchen hatte ein Haus samt Grundstück für 151.000 EUR erstanden. Bei der Baukontrolle wurden Baumängel im Gegenwert von 157.000 EUR entdeckt. Die Unkosten zur Schadensbeseitigung lagen schließlich extrem über den Haus- und Grundstückskosten.

Oftmals liegt das Problem schon beim Rohbau. Wenn dort etwas unprofessionell läuft, dann ist das schließlich am fertigen Gebäude nur noch mit ganz großem Arbeitsaufwand zu korrigieren. Deshalb ist die ständige Baukontrolle während der Hausbauzeit so extrem sinnvoll. Werden Baumängel früh aufgedeckt, können sie ohne allzu teurem Aufwand korrigiert werden. Indes kommen nach den Erkenntnissen des Verbandes Privater Bauherren zahlreiche Bauherren erst, wenn das Einfamilienhaus nahezu fertiggestellt ist. Dann ist es aber zumeist für schnelle und kostengünstige Korrekturen zu spät.

Baufehlerbeseitigung ist zwar grundsätzlich Sache des Unternehmers, aber viele Firmen kalkulieren heute äußerst ungenügend. Sie können solche großen Summen für nachträgliche Bauarbeiten gar nicht bezahlen und melden daher gelegentlich Zahlungsunfähigkeit an. Dies zeigt, wie entscheidend eine regelmäßige Baukontrolle beim Bau eines Eigenheimes für alle Vertragspartner ist.

Baukontrolle bei Ihnen - am besten durchgehend

Der Verband Privater Bauherren rät Bauherren dadurch dringend zur ständigen Baukontrolle des Hausbaues. Einzig durch diese Qualitätskontrolle lassen sich Baumängel in Höhe von ungefähr 25.000 EUR pro Hausbauprojekt verhindern. Dieser Erfahrungswert ist das Ergebnis unserer mehr als dreisig Jahre Tätigkeit als Sachverständige und Baugutachter. Je nach Größe des Bauobjektes sind vier bis fünf Begehungen für eine Baukontrolle während der Bauzeit empfehlenswert. Weil aber außerdem auf gut betreuten Baustellen bis zum Schluss etwas schief gehen kann, muss der letzte Termin immer die offizielle Bauabnahme sein. Bauherren dürfen darauf zu keiner Zeit verzichten.


Baukontrolle Hamburg

Fachkundige Hilfe für Immobilieneigentümern in Hamburg

Hamburg ist mit knapp 1,8 Millionen Einwohnern die zweitgrößte Stadt Deutschlands, die siebtgrößte der Europäischen Union und die größte Stadt, die nicht Hauptstadt einer ihrer Mitgliedsstaaten ist. Zugleich ist Hamburg als Stadtstaat ein Land der Bundesrepublik Deutschland.

Die Stadt Hamburg besteht aus 104 Stadtteilen und ist in 7 Verwaltungsbezirke aufgeteilt:
Altona
Bergedorf
Wandsbek
Eimsbüttel
Harburg
Mitte
Nord

Damit die Bevölkerung nicht in die Randgebiete abwandert, schafft der Senat Voraussetzungen, in den Innenstadtgebieten Flächen für den Geschosswohnungsbau zu schaffen. Für den privaten Wohnungsbau in Form von Ein- und Zweifamilienhäusern, Reihen- und Doppelhäusern stehen nur Flächen in den Randbereichen zur Verfügung, insbesondere in den Hamburger Stadtteilen Bergstedt, Bergedorf, Bramfeld, Duvenstedt, Ohlstedt, Poppenbüttel, Rahlstedt und Volksdorf.

Auch in den weiteren Stadtteilen von Hamburg wie Eidelstedt, Harburg, Niendorf, Ohlsdorf und Schnelsen werden Voraussetzungen geschaffen, dass vorhandene Grundstücke geteilt und für eine Wohnhausbebauung freigegeben werden können.

Da weder Hamburg noch die umliegenden Gemeinden über die notwendigen finanziellen Mittel verfügen eigene Bebauungspläne aufzustellen, erledigen dies in der Regel Investoren, die dann auch den Vertrieb und den Bau der Häuser übernehmen.

Dies hat zur Folge, dass die Bauherren oft wenig Spielraum haben, sich ihren eigenen Vertragspartner auszusuchen und führt auch dazu, dass die Baupreise höher ausfallen, da die Bauwilligen den Wettbewerb kaum nutzen können.

In jedem Fall zeigt die Erfahrung immer wieder, dass es dringend geboten ist, vor dem Kauf eines Grundstückes eine eingehende Baugrunduntersuchung durchführen zu lassen, denn alle zurzeit zur Verfügung stehenden Flächen sind insbesondere in den gewachsenen Stadtteilen wie Allermöhe, Blankenese, Flottbek, Iserbrook, Lohbrügge, Othmarschen, Sasel, Rahlstedt und Tonndorf bei der ursprünglichen Bebauung wegen der schlechteren Bodenverhältnisse ausgespart worden.



 
Seitenanfang von Baukontrolle Hamburg


VPB

© VPB 2019 Diese Seite drucken Baukontrolle nach oben

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.

Der VPB bietet bundesweit Hilfe für Bauherren an. Wenn Sie nach dem Thema Baukontrolle für den Ort Hamburg gesucht haben, dann sind Sie beim VPB richtig. Weitere Themen sind Bauvertragsberatung, Baukontrolle, Baubesichtigung und Bauabnahme.

Der VPB hilft bei Pfusch am Bau und steht für Verbraucherschutz Bauen.

  Leiter des
  Regionalbüros

  Dipl.-Ing. Architekt
  Karl-Heinz Schneider