Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiEigentumswohnung

VPB Regionalbüro Hamburg

Baubegutachtung Hamburg

Baubegutachtung in Hamburg

Baubegutachtung in Hamburg ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Hamburg betreut Hausbesitzer, Bauherren oder Käufer einer Immobilie bei allen Problemen in den Bereichen Hausneubau, Immobilienkauf, Gebäudesanierung, Bauschadensermittlung und Baubegutachtung in Hamburg. Außerdem sind wir Fachleute auf den Gebieten Energieberatung, Schimmelsanierung, barrierearmes Bauen und Schadstoffe. Rufen Sie einfach an:

Telefon: 0 40 / 37 50 03 02

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Baubegutachtung schafft Sicherheit

Das Thema Bauabnahme ist immer wieder Anlass für gerichtliche Auseinandersetzungen. Während Unternehmer besonders von Fertighäusern zur eiligen Bauabnahme antreiben, dürfen sich Häuslekäufer aber niemals hierauf einlassen. Der Bauherr muss immer auf einen offiziellen Abnahmetermin zur Baubegutachtung direkt auf dem Bau beharren, demzufolge auf einer so genannten formalen Bauabnahme.

Der Verband Privater Bauherren zählt erschütternde Beispiele, die beim Bauherr zu erheblichen Mehrkosten führten, allein weil es zu keiner ständigen Baubegutachtung kam: Einmal wurde der Bauvertrag hinsichtlich Unstimmigkeiten aufgekündigt, eine offiziellen Bauabnahme damit hinfällig?. Beim nachfolgenden Gutachten als Folge einer Baubegutachtung stellte der VPB-Bauexperte Schäden in Höhe von 88.000 EUR fest - bei alleinigen Baukosten in Höhe von 250.000 EUR. Noch schlimmer war es bei einem anderen Bau: Da hatte ein Bauherr ein Domizil gemeinsam mit einem Grundstück für 151.000 EUR gekauft. Bei der Baubegutachtung wurden Schäden in einer Gesamthöhe von rund 157.000 EUR aufgedeckt. Die Belastungen zur Baufehlerbeseitigung lagen deswegen sogar weit über den geschätzten Kosten für Haus und Grundstück.

In solchen Fällen liegt die Problemlage schon beim Rohbau. Nur die gleichmäßige Baubegutachtung während der Bauphase sorgt dafür, dass Baumängel zeitig aufgespürt werden und deshalb mit oft geringem Aufwand beseitigt werden können. Entdeckt ein Bauherr die Mängel zu spät, ist es meistens für eilige und preiswerte Reparaturen zu spät. Bei der üblicherweise knappen Kalkulation von Bauprojekten, sind zahlreiche Bauunternehmer nicht dafür bekannt, umfangreiche Zahlungen für nachträgliche Bauarbeiten aufzubringen. Das Ende vom Lied ist dann manchmal der Konkurs des Unternehmers. Dies zeigt, wie ausschlaggebend eine ständige Baubegutachtung beim Bau eines Hauses für alle Vertragspartner ist.


Baubegutachtung Hamburg

Baugutachter für Immobilien in Hamburg

Hamburg ist mit knapp 1,8 Millionen Einwohnern die zweitgrößte Stadt Deutschlands, die siebtgrößte der Europäischen Union und die größte Stadt, die nicht Hauptstadt einer ihrer Mitgliedsstaaten ist. Zugleich ist Hamburg als Stadtstaat ein Land der Bundesrepublik Deutschland.

Die Stadt Hamburg besteht aus 104 Stadtteilen und ist in 7 Verwaltungsbezirke aufgeteilt:
Altona
Bergedorf
Wandsbek
Eimsbüttel
Harburg
Mitte
Nord

Damit die Bevölkerung nicht in die Randgebiete abwandert, schafft der Senat Voraussetzungen, in den Innenstadtgebieten Flächen für den Geschosswohnungsbau zu schaffen. Für den privaten Wohnungsbau in Form von Ein- und Zweifamilienhäusern, Reihen- und Doppelhäusern stehen nur Flächen in den Randbereichen zur Verfügung, insbesondere in den Hamburger Stadtteilen Bergstedt, Bergedorf, Bramfeld, Duvenstedt, Ohlstedt, Poppenbüttel, Rahlstedt und Volksdorf.

Auch in den weiteren Stadtteilen von Hamburg wie Eidelstedt, Harburg, Niendorf, Ohlsdorf und Schnelsen werden Voraussetzungen geschaffen, dass vorhandene Grundstücke geteilt und für eine Wohnhausbebauung freigegeben werden können.

Da weder Hamburg noch die umliegenden Gemeinden über die notwendigen finanziellen Mittel verfügen eigene Bebauungspläne aufzustellen, erledigen dies sehr oft Investoren, die dann auch den Vertrieb und den Bau der Häuser übernehmen.

Dies hat zur Folge, dass die Bauherren oft wenig Spielraum haben, sich ihren eigenen Vertragspartner auszusuchen und führt auch dazu, dass die Baupreise höher ausfallen, da die Bauwilligen den Wettbewerb kaum nutzen können.

In jedem Fall zeigt die Erfahrung immer wieder, dass es dringend geboten ist, vor dem Erwerb eines Grundstückes eine eingehende Baugrunduntersuchung durchführen zu lassen, denn alle in diesen Tagen zur Verfügung stehenden Flächen sind insbesondere in den gewachsenen Stadtteilen wie Allermöhe, Blankenese, Flottbek, Iserbrook, Lohbrügge, Othmarschen, Sasel, Rahlstedt und Tonndorf bei der ursprünglichen Bebauung wegen der schlechteren Bodenverhältnisse ausgespart worden.



 
Seitenanfang von Baubegutachtung Hamburg


VPB

© VPB 2019 Diese Seite drucken Baubegutachtung nach oben

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.

Der VPB bietet bundesweit Hilfe für Bauherren an. Wenn Sie nach dem Thema Baubegutachtung für den Ort Hamburg gesucht haben, dann sind Sie beim VPB richtig. Weitere Themen sind Bauvertragsberatung, Baukontrolle, Baubesichtigung und Bauabnahme.

Der VPB hilft bei Pfusch am Bau und steht für Verbraucherschutz Bauen.

  Leiter des
  Regionalbüros

  Dipl.-Ing. Architekt
  Karl-Heinz Schneider