Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiEigentumswohnung

VPB Regionalbüro Hamburg

Baubegleitung Hamburg

Baubegleitung in Hamburg

Baubegleitung in Hamburg ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Hamburg betreut Bauherren, Immobilienbesitzer oder Wohnungskäufer bei allen Problemen rund um die Themen Häuserneubau, Immobiliensanierung, Wohnungskauf, Bauschadenfeststellung und Baubegleitung in Hamburg. Außerdem sind wir Experten auf den Gebieten Schimmelsanierung, Schadstoffe, barrierearmes Bauen und Energieberatung. Rufen Sie uns am Besten sofort an:

Telefon: 0 40 / 37 50 03 02

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Baubegleitung mit den Experten vom VPB

Einige Bauherren wundern sich: "Baubegleitung, wer braucht das denn"? Es ist aber gemeinhin geläufig, dass eine Baubegleitung bzw. Bauherrenberatung lediglich dann ausführlich und von Nutzen sein kann, wenn man sich beizeiten, demnach frühzeitig bei den Vorüberlegungen, an unabhängige Bauexperte wendet. Kauf- oder Bauvertrag und insbesondere Bau- und Leistungsbeschreibung sind wichtige Fundamente bei der Verwirklichung des lang gehegten Traumes. Der Bauherrenberater prüft den Werkvertrag in technischer Hinsicht.

Darüber hinaus ist in vielen Fällen eine juristische Begutachtung sinnvoll. Die Bauberater kooperieren zu diesem Zweck mit Anwälten. Trotzdem muss aber außerdem bei der baufachtechnischen Überprüfung abgeklärt werden, ob dem Vertrag ein verbraucherfreundlicher Berechnungsplan zugrunde liegt. Außerdem beim Bauen gilt: Erst die Arbeitsleistung, dann die Auszahlung. Weiter muss gesichert sein, dass ein professioneller Zeitplan vereinbart wird. Selbstverständlich wird der Baubegleiter hier außerdem Besserungsvorschläge machen. Der Bauherr muss sich darüber klar sein, dass es sich bei den offerierten Bauleistungen oftmeist um "Minimalleistungen" handelt, die zweifellos - gegen Mehrkosten verbessert werden können. Deswegen sieht der Bauberater oder Baugutachter außerdem darauf, dass die Bauplanungen sich tunlichst kostenneutral realisieren lassen.

Die Baubegleitung reduziert sich nicht auf die vertragstechnischen Analysen. Während der Bauzeit wird ein Bauexperte viele dem Bau vorstellig werden, insbesondere immer dann, wenn bestimmte wichtige Bauabschnitte erreicht sind. Bei einem gewöhnlichen unterkellerten Reihenhaus in herkömmlicher Massivbauweise haben sich nachfolgende Baubegutachtung als zielgerichtet erwiesen: Die 1. Begutachtung nach Fertigstellung des Kellers und Beendigung der Außenwandisolierung (am besten noch ohne Perimeterdämmung) und Dränleitungen vor dem Hinterfüllen der Arbeitsräume. Die 2. Bauüberprüfung nach Rohbaufertigstellung mit eingedecktem Dach. Die dritte Kontrolle nach Ausführung der Rohinstallation von der Heizung, Bad und Sanitär, Elektroanlage, vor den Vormauerungen und den Innenputzarbeiten. Die 4. und abschließende Bauüberprüfung vor der "Endabnahme" ist unmittelbar vor Durchführung des Estrichs abzuwickeln.


Baubegleitung Hamburg

Fachkundige Bauberatung für Wohnungs- und Eigenheimbesitzer in Hamburg

Hamburg ist mit knapp 1,8 Millionen Einwohnern die zweitgrößte Stadt Deutschlands, die siebtgrößte der Europäischen Union und die größte Stadt, die nicht Hauptstadt einer ihrer Mitgliedsstaaten ist. Zugleich ist Hamburg als Stadtstaat ein Land der Bundesrepublik Deutschland.

Die Stadt Hamburg besteht aus 104 Stadtteilen und ist in 7 Verwaltungsbezirke aufgeteilt:
Altona
Bergedorf
Wandsbek
Eimsbüttel
Harburg
Mitte
Nord

Damit die Bevölkerung nicht in die Randgebiete abwandert, schafft der Senat Voraussetzungen, in den Innenstadtgebieten Flächen für den Geschosswohnungsbau zu schaffen. Für den privaten Wohnungsbau in Form von Ein- und Zweifamilienhäusern, Reihen- und Doppelhäusern stehen nur Flächen in den Randbereichen zur Verfügung, insbesondere in den Hamburger Stadtteilen Bergstedt, Bergedorf, Bramfeld, Duvenstedt, Ohlstedt, Poppenbüttel, Rahlstedt und Volksdorf.

Auch in den weiteren Stadtteilen von Hamburg wie Eidelstedt, Harburg, Niendorf, Ohlsdorf und Schnelsen werden Voraussetzungen geschaffen, dass vorhandene Grundstücke geteilt und für eine Wohnhausbebauung freigegeben werden können.

Da weder Hamburg noch die umliegenden Gemeinden über die notwendigen finanziellen Mittel verfügen eigene Bebauungspläne aufzustellen, erledigen dies meist Investoren, die dann auch den Vertrieb und den Bau der Häuser übernehmen.

Dies hat zur Folge, dass die Bauherren oft wenig Spielraum haben, sich ihren eigenen Vertragspartner auszusuchen und führt auch dazu, dass die Baupreise höher ausfallen, da die Bauwilligen den Wettbewerb kaum nutzen können.

In jedem Fall zeigt die Erfahrung immer wieder, dass es dringend geboten ist, vor Kauf eines Grundstückes eine eingehende Baugrunduntersuchung durchführen zu lassen, denn alle zurzeit zur Verfügung stehenden Flächen sind insbesondere in den gewachsenen Stadtteilen wie Allermöhe, Blankenese, Flottbek, Iserbrook, Lohbrügge, Othmarschen, Sasel, Rahlstedt und Tonndorf bei der ursprünglichen Bebauung wegen der schlechteren Bodenverhältnisse ausgespart worden.



 
Seitenanfang von Baubegleitung Hamburg


VPB

© VPB 2019 Diese Seite drucken Baubegleitung nach oben

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.

Der VPB bietet bundesweit Hilfe für Bauherren an. Wenn Sie nach dem Thema Baubegleitung für den Ort Hamburg gesucht haben, dann sind Sie beim VPB richtig. Weitere Themen sind Bauvertragsberatung, Baukontrolle, Baubesichtigung und Bauabnahme.

Der VPB hilft bei Pfusch am Bau und steht für Verbraucherschutz Bauen.

  Leiter des
  Regionalbüros

  Dipl.-Ing. Architekt
  Karl-Heinz Schneider