Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiEigentumswohnung

VPB Regionalbüro Frankfurt

Baubegleitung Offenbach

Baubegleitung in Offenbach

Baubegleitung in Offenbach ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Offenbach betreut Bauherren, Hausbesitzer oder Wohnungskäufer in allen Belagen auf den Gebieten Wohnungsbau, Schadensbegutachtung, Haussanierung, Immobilienerwerb und Baubegleitung in Offenbach. Außerdem sind wir Fachleute bei den Themen Schadstoffe, Schimmelsanierung, Energieberatung sowie barrierearmes Bauen. Rufen Sie uns doch gleich an:

Telefon: 0 61 95 / 72 53 71

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Bauen Sie stets nur mit Baubegleitung

Einige Bauherren fragen sich: "Baubegleitung, ist das wirklich sinnvoll"? Viele haben aber inzwischen erkannt, dass eine Baubegleitung bzw. Bauberatung höchstens dann intensiv und von Nutzen sein kann, wenn man sich möglichst früh, demnach frühzeitig bei den Vorüberlegungen, an unabhängige Bauexperte wendet. Kauf- oder Bauvertrag und besonders Bau- und Leistungsbeschreibung sind wichtige Ausgangspunkte bei der Verwirklichung des lang gehegten Herzenwunsches. Der Bauherrenberater prüft den Bauleistungsvertrag in technischer Hinsicht.

Darüber hinaus ist in vielen Fällen eine juristische Prüfung sinnvoll. Die Bauexperten kooperieren hierfür mit Baufachanwälten. Trotzdem muss freilich außerdem bei der baufachtechnischen Prüfung abgeklärt werden, ob dem Bauleistungsvertrag ein konsumentenfreundlicher Berechnungsplan zugrunde liegt. Außerdem beim Bauen gilt: Erst die Leistung, dann die Auszahlung. Weiter muss sicher gestellt werden, dass ein brauchbarer Zeitplan vereinbart wird. Freilich wird der Bausachverständige in diesem Zusammenhang außerdem Korrekturvorschläge machen. Der Bauherr muss sich darüber klar sein, dass es sich bei den angebotenen Leistungen häufig um "Minimalleistungen" handelt, die zweifellos - gegen Zusatzkosten verbessert werden können. Demzufolge achtet der Bauherrenberater bzw. Baugutachter außerdem darauf, dass die Ratschläge sich tunlichst kostenneutral realisieren lassen.

Die Baubegleitung begrenzt sich nicht auf die vertragstechnischen Durchsichten. Innerhalb der Bauzeit wird ein Bauexperte viele auf der Baustelle vorstellig werden, eigentlich immer dann, wenn bestimmte wichtige Bauabschnitte erreicht sind. Bei einem normalen unterkellerten Einfamilienhaus in geläufiger Massivbauweise haben sich folgende Baukontrollabschnitte als ideal gezeigt: Die erste Begutachtung nach Erbauung des Kellers und Abschluss der Außenwandisolierung (am sinnvollsten noch ohne Perimeterdämmung) und Dränleitungen vor dem Hinterfüllen der Arbeitsräume. Die zweite Baubegutachtung nach Rohbaufertigstellung mit gedecktem Dach. Die 3. Bauüberprüfung nach Fertigstellung der Rohinstallation von der Heizung, Sanitäranlage, Elektro, vor den Vormauerungen und den Putzarbeiten. Die 4. und abschließende Kontrolle vor der "Endabnahme" ist vor Ausführung der Estricharbeiten zu vollziehen.


Baubegleitung Offenbach

Ihre Experten in Offenbach


Offenbach ist mit ungefähr 127.000 Einwohnern die fünftgrößte hessische Stadt und eines von 10 Oberzentren in Hessen. Die kreisfreie Stadt liegt im Rhein-Main-Gebiet und grenzt unmittelbar an die Großstadt Frankfurt am Main, mit dem es über den Regionalverband Frankfurt-Rhein-Main kooperativ verbunden ist.

Im Jahre 1875 hatte Offenbach zirka 25.000 Einwohner, bis zum Jahr 1900 verdoppelte sich diese Zahl auf zirka 50.000 Einwohner. Am 18. August 1954 überstieg die Zahl der Anwohner der Stadt die Grenze von 100.000. Ende Dezember 2014 wohnten in Offenbach rund 121.000 Einwohner, Ende des Jahres 2017 ist die Zahl der Bürger in Offenbach auf über 125.000 geklettert.

Der Stadt liegt am südlichen und südöstlichen Ufer des Mains am Mainbogen, gegenüber den Frankfurter Stadtteilen Ostend und Fechenheim sowie östlich der Frankfurter Stadtviertel Sachsenhausen und Oberrad. Diese Lage bedeutet, dass die beiden Städte in der Zwischenzeit ein übergangsloses Siedlungsgebiet bilden. Die Bäche Hainbach und Bieber durchfließen das Stadtgebiet. Offenbach findet man an der Hessischen Apfelwein- und Obstwiesenroute. Das bebaute Stadtgebiet befindet sich überwiegend im Norden der Gemarkung, südlich erstreckt sich ein großes Waldareal und die höchste Stelle von Offenbachj liegt mit 166 m auf dem Schneckenberg. Das Klima in Offenbach am Main gilt als warm und gemäßigt. Offenbach am Main hat während eines gesamten Jahres eine erhebliche Menge an Niederschlägen zu verzeichnen. Im Jahresdurchschnitt verzeichnet die Temperatur in Offenbach am Main 10,0 °C. Jährlich fallen zirka 650 mm Niederschlag.

Offenbach gliedert sich in 9 Stadtteile: Bürgel, Kaiserlei, Lauterborn, Bieber, Tempelsee, Rumpenheim, Rosenhöhe, Mathildenviertel und Waldheim. Jüngster Stadtteil davon ist das Mathildenviertel: Erst im Jahre 2010 wurde die östliche Innenstadt besonders als Stadtteil benannt und erhielt seinen Namen. Drei dieser aufgezählten Stadtteile waren zuvor eigene Gemeinden: Bürgel wurde am 1. April 1908 nach Offenbach eingemeindet, Bieber am 1. April 1938 und Rumpenheim am 1. April 1942.

Innerhalb der Stadtteile existieren Viertel und Siedlungen, die nicht amtlich als separate Einheit geführt werden, städtebaulich bzw. geografisch aber eine Einheit bilden. Darunter das Eschig an der Mühlheimer Straße, die Hans-Böckler-Siedlung in Bürgel, An den Eichen südlich der Mühlheimer Straße und zu Waldheim gehörend, die Carl-Ulrich-Siedlung an der Waldstraße und Bieber-Waldhof.
Abweichend von anderen Großstädten gab es nur wenig Großindustrie, die Arbeiterwohnungen erstellte. Es war in erster Linie das aufkommende Bürgertum und die Kleinindustrie, die repräsentativ Wohngebäude hochwertig errichten ließ. Das schönste Gebäude des Historismus ist das bereits 1775 errichtete, aber zwischen 1901 und 1907 im neobarocken Stil veränderte Büsing-Palais. Es war der Stadtsitz der Offenbacher Fabrikantenfamilie Bernard. Im Herrenhaus befinden sich derzeit das Standesamt, das Klingspor-Museum und die Stadtbibliothek.

Das neue Jahrtausend ist durch eine kräftige Stadtentwicklung geprägt. Erste Maßnahme war die Bebauung der Ortslage An den Eichen, weiter geht es z.B. das Neubaugebiet Bürgel-Ost. Zudem gibt es im gesamten Gebiet Offenbach eztliche Verdichtungspotential, die für die Errichtung von Einfamiliemhäusern optimal und sogar auch noch für einfache Familien erschwinglich sind. Informationen zum Thema Bebauungspläne finden Sie hier:
» Bebauungspläne Offenbach

Versierte Bausachverständige in Offenbach

Sie planen einen Hausbau in Offenbach und brauchen eine besondere Hilfe, dann treffen Sie mit unserem Verband die richtige Wahl. Unser Team von Bausachverständigen verfügt über langjährige Berufserfahrung. Die aus den vom Verband festgeschriebenen laufenden Weiterbildungen gewonnenen Erkenntnisse befähigen uns, sämtliche anfallenden Problemfälle beim Neubau oder Hauskauf qualifiziert anzugehen. Private Bauherren oder Immobilienkäufer in Offenbach werden von uns fachlich umfassend beraten und so vor ungünstigen Entscheidungen und Nachteilen bewahrt. Sie wohnen in Offenbach und interessieren sich für den Massivhausbau. Gut, dass Sie unsere Homepage besuchen.



 
Seitenanfang von Baubegleitung Offenbach


VPB

© VPB 2019 Diese Seite drucken Baubegleitung nach oben

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.

Der VPB bietet bundesweit Hilfe für Bauherren an. Wenn Sie nach dem Thema Baubegleitung für den Ort Offenbach gesucht haben, dann sind Sie beim VPB richtig. Weitere Themen sind Bauvertragsberatung, Baukontrolle, Baubesichtigung und Bauabnahme.

Der VPB hilft bei Pfusch am Bau und steht für Verbraucherschutz Bauen.

  Leiter des
  Regionalbüros

  Dipl.-Ing.
  Volker Lenz