Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Dortmund

Baubegutachtung Dortmund

Baubegutachtung in Dortmund

Baubegutachtung in Dortmund ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Dortmund betreut Bauherren und Immobilienkäufer in allen Fragen rund um die Themen Hausbau, Haussanierung, Immobilienkauf. Außerdem sind wir Spezialisten in den Bereichen Energieberatung, Schadstoffe und Schimmel sowie barrierearmes Bauen. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk. Rufen Sie uns noch heute an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.


Baubegutachtung vom Spezialisten

Das Thema Abnahme eines Neubaus ist immer wieder Ursache für juristische Auseinandersetzungen. Während Unternehmer besonders von Fertighäusern zur eiligen Bauabnahme drängen, dürfen sich Häuslekäufer aber niemals darauf einlassen. Der Bauherr muss stets auf einen offiziellen Termin zur Baubegutachtung per Ortstermin auf der Baustelle beharren, somit also auf einer sog. ordentlichen Bauabnahme.

Der VPB hat erschreckende Vorfälle, die beim Bauherr zu großen Mehrkosten geführt haben, einzig weil es zu keiner gleichmäßigen Baubegutachtung kam: Einmal wurde der Bauvertrag anlässlich Kontroversen gekündigt, eine gesetzlichen Bauabnahme damit hinfällig?. Beim entgültigen Gutachten als Ergebnis einer Baubegutachtung stellte der VPB-Bauberater Mankos in Höhe von 88.000 Euro fest - bei alleinigen Baukosten von 250.000 Euro. Noch gravierender verlief es bei einem anderen Bau: Da hatte ein Bauherr ein Domizil samt mit einem Baugrundstück für 151.000 Euro erworben. Bei der Baubegutachtung wurden Unzulänglichkeiten in einer Gesamthöhe von 157.000 Euro aufgedeckt. Die Kosten zur Baufehlerbeseitigung lagen deswegen sogar weit extrem über den berechneten Belastungen für Grundstück und Haus.

Bei solchen Beispielen liegt die Problemlage schon beim Rohbau. Allein die geordnete Baubegutachtung innerhalb der Bauphase sorgt dafür, dass Fehler rechtzeitig entdeckt werden und daher mit häufig wenigem Aufwand ausgebessert werden können. Entdeckt ein Bauherr die Unvollständigkeiten zu spät, ist es in der Regel für eilige und preiswerte Ausbesserungen zu spät. Bei der gewöhnlicherweise engen Berechnung von Bauplänen, sind unzählige Bauunternehmer nicht in der Weise aufgestellt, große Geldmittel für nachträgliche Arbeiten aufzubringen. Das Resultat ist dann bisweilen die Insolvenz des Unternehmers. Dies zeigt, wie entscheidend eine regelmäßige Baubegutachtung beim Bau eines Eigenheims für alle Vertragspartner ist.


Bauberatung in Dortmund

Die Stadt Dortmund befindet sich im östlichen Ruhrgebiet und ist mit etwa 580.000 Anwohnern und einer Gesamtfläche von 280 qkm die größte Stadt in Westfalen. Als kreisfreie Stadt gehört sie zum Regierungsbezirk Arnsberg. Als typische Stadt in einem Ballungsgebiet ist Dortmund umringt von vielen Städten und Gemeinden wie Lünen, Schwerte, Kamen, Holzwickede und die Stadt Unna (Kreis Unna). Zusätzlich gibt es Datteln, Waltrop, Castrop-Rauxel (Kreis Recklinghausen), Witten, Wetter, Herdecke (Ennepe-Ruhr-Kreis) und Bochum in unmittelbarer Nähe von Dortmund.

Nach wirtschaftlichen Krisen durch den Niedergang von Kohle und Stahl steht die Stadt heute für ein gelungenes Beispiel des Strukturwandels: Die Führungsbranchen in Dortmund sind heute Mikro-, Nano-, Bio- und Informationstechnologie sowie Logisitik. Verkehrsgünstig gelegen und angebunden durch ein dichtes Autobahnnetz und den Dortmunder Flughafen und attraktiv durch das reichhaltige Freizeit-, Kultur- und Bildungsangebot ist Dortmund daher ein reizvoller Wohn- und Standortort im Ruhrgebiet, optimal gelegen zwischen den Naherholungsgebieten Sauerland und Münsterland.

Bauen in der Stadt Dortmund

Die Bereitstellung und Entwicklung attraktiver Wohnbauflächen vor allem für Familien ist ein zentrales Anliegen der Stadt Dortmund, die dafür zahllose Neubaugebiete ausgewiesen hat. Bebauungsflächen stehen unter anderem in den Neubaugebieten Brechtener Heide, Hohenbuschei (Dortmund-Brackel) und Phoenix-See (Dortmund-Hörde) zur Verfügung. Die Kosten für erschließungsfreie Bauplätze liegen in Dortmund Anfang 2011 zwischen 200,00 und 280,00 €.

Baubetreuung in Dortmund

Anders als andere Fachberater, die Bauherren bei ihrem Vorhaben nur abschnittsweise begleiten, bieten die Baufachmann des VPB eine Rund-um-Betreuung an. Ein Bau-Experte des Verbandes betreut die Bauherren auf Wunsch von der Planung über die Vertragsverhandlung, mit Qualitätskontrollen während der gesamten Bauphase bis zur Bauabnahme. Über den Umfang der Bauherrenberatung bestimmt der Bauherr selbst. Ohne Frage steht der VPB-Berater Bauherren auch in Teilbereichen ihres Bauvorhabens oder nach bereits erfolgter Übergabe bei einer evt. Reparatur von Baufehlern zur Seite. Ob Bauherren ihre Pläne mit einem Architekten oder einem Bauträger verwirklichen wollen, spielt dabei keine Rolle. Ebenso berät der VPB-Fachmann beim Grundstückskauf, zur Art der geplanten Bebauung oder wenn es um die Beschaffenheit des Baugrundes geht.

Wer sich für den Kauf einer Gebrauchtimmobilie entscheidet, dem hilft der Bausachverständige des VPB bei der Bewertung der Gebäudesubstanz, mit dem Aufzeigen möglicher Mängel und des Renovierungsbedarfes, der Ermittlung wertmindernder Belastungen und der Nutzbarkeit des Objektes weiter. Auch für langjährige Hausbesitzer kann eine VPB-Beratung hilfreich und effektiv sein, ob bei technischen Fragen der Modernisierung, geplanter energetischer Sanierung oder der Vertragsprüfung von Angeboten.

Gregor Schönfelder ist als diplomierter Bauingenieur seit 1991 tätig. Mit insgesamt über 1500 bundesweit erstellten Wohneinheiten sammelte er zahlreiche Erfahrungen im Bau von Einfamilien-, Doppel- und Reihenhäusern sowie Eigentumswohnungen. Anfang 2004 übernahm er das Dortmunder Regionalbüro des Verbandes Privater Bauherren (VPB).


Baumängelgutachten führt Baufehler und Bauschäden auf

Fehlleistungen sind ein lästiges Thema beim Neubau. Auch private Bauherren sind davon immer wieder betroffen. Wer noch nicht gebaut hat, der fürchtet sie, weil er von all denen, die schon gebaut haben hört: Ach, was hatten wir Baufehler! VPB-Berater haben ständig mit Mängeln zu tun. Sie fertigen zum Beispiel die Baumängelgutachten, die erforderlich sind um den Pfusch als solchen zu dokumentieren und seine Beseitigung zu veranlassen.

Wer Baumängelgutachten erstellt, weiß genau: Baufehler haben die unterschiedlichsten Gründe. Zum einen können Fehler schon in der Projektplanung entstehen, sie werden im Prinzip durch fehlerhafte Planung eingebaut. Zu solchen Planungsfehlern zählen deutliche Dinge, wie beispielsweise ein Bad oder eine Küche ohne Wasseranschluss oder Abfluss. Als Planungsfehler gehört auch ins Baumängelprotokoll, wenn der Balkon z.B. keine Balkontür hat, sondern lediglich ein Fenster. Alle Planungsmängel, die dafür verantwortlich sind, dass ein Wohnhaus nicht ordentlich genutzt werden kann, notiert man ins Baumängelprotokoll. Heftige Planungsfehler treten leider nicht immer schon zeitig auf. Bauexperten vermerken in ihren Baumängelgutachten immer wieder die überraschendsten Planungsfehler. Aus diesem Grund macht es Sinn, so früh wie möglich den Bauberater mit der Durchsicht der Bauunterlagen zu beauftragen. Zu den Bauunterlagen rechnet man natürlich auch die Zeichnungen des zukünftigen Hauses. Dem Baugutachter entgehen vergessene Balkontüren nicht!

Viel häufiger als Planungsfehler findet man in Baumängelgutachten aber Ausführungsfehler. Bauarbeiter, die nicht sorgfältig arbeiten oder ungenügend geschult sind, verursachen diese Baumängel in aller Regel. Häufigste Fehler im Baumängelgutachten sind, neben Fehlern bei der Abdichtung des Neubaus, immer öfter mangelhaft gemauerte Wände, gelegentlich sogar schräge Wände. Einzug ins Baumängelgutachten nehmen vermehrt auch verkehrt verklebte Luftdichtigkeitsfolien im Dach. Auch die Auswah von billigen Baumaterialien wird niedergeschrieben im Baumängelgutachten.

Seriöse Baumängelgutachten sind wichtig, wenn der Bauherr einem Bauunternehmer beweisen muss, dass er Fehler gemacht hat. Dies erfolgt zumeist in der Gewährleistungsphase. Dann ist der Neubau in aller Regel vollständig bezahlt, der Bauherr hat deshalb also kein Druckmittel mehr in der Hand, um den Bauunternehmer zum schnellen Nachbessern zu zwingen. Mancher Bauunternehmer nimmt es aus diesem Grund mit seinen Pflichten nicht so genau und lässt sich lange bitten. Ein solides Baumängelgutachten, das präzise auflistet, wo was zu bessern ist, macht dem Bauunternehmer Beine.

Das Baumängelgutachten ist in vielerlei Hinsicht wertvoll: Der Experte bestimmt nämlich darin auch, wer für den jeweiligen Baufehler verantwortlich ist. Das ist wichtig, denn nur, wer den Fehler am Bau gemacht hat, der muss ihn – während der Gewährleistungsphase – auch bessern. Reklamiert der Häuslebauer den Schaden beim falschen Bauunternehmen, muss er dafür die Kosten übernehmen, wenn die Baufirma umsonst kommt. Kommt es zum Rechtstreit zwischen den Streitenden, hilft das Baumängelgutachten dabei, Forderungen nach einer Mängelbeseitigung oder sogar nach Schadensersatz geltend zu machen und durchzusetzen.



 
Seitenanfang von Baubegutachtung Dortmund


VPB

© VPB 2019, Berlin



zur HomepageBaubegutachtungImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.

Der VPB bietet bundesweit Hilfe für Bauherren an. Wenn Sie nach dem Thema Baubegutachtung für den Ort Dortmund gesucht haben, dann sind Sie beim VPB richtig. Weitere Themen sind Baumängelgutachten Bauvertragsberatung, Baukontrolle, Baubesichtigung und Bauabnahme.

Der VPB hilft bei Pfusch am Bau und steht für Verbraucherschutz Bauen.

  Leiter des
  Regionalbüros

 Dipl.-Ing.
 Gregor Schönfelder
Der VPB erklärt:

Holzpellets:
Holzpellets sind gepresste Holzspäne aus unbehandeltem Holz. Anfangs fielen Holzpellets als Abfallprodukte in Sägewerken und in der Holz verarbeitenden Industrie an und waren deshalb relativ preiswert. Nachdem der Bedarf an Pellets gestiegen ist, zieht jetzt auch der Preis an. Aber Holzpellets haben dennoch Vorzüge: Sie erzeugen nur geringe CO2-Emissionen und lassen sich in modernen, automatisch geregelten Zentralheizungen problemlos verfeuern.

(Quelle ABC des Heizens)

Der VPB erklärt:

Bakterien:
Bakterien wie auch Pilze sind Lebewesen mit eigenem Stoffwechsel. Sie nehmen Nahrung auf und geben Stoffwechselprodukte zum Beispiel in Form von Alkoholen oder anderen chemischen Verbindungen an die Umgebung ab. Diese lassen sich bei Innenraumuntersuchungen nachweisen, und damit auch der Befall.

(Quelle ABC der Schadstoffe)





voupebexev