Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Kassel - Nordhessen


Carsten Clobes: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung insbesondere bei Sachverständiger Bad Wildungen Fritzlar

Sachverständiger in Bad Wildungen und Fritzlar

Sachverständiger Bad Wildungen Fritzlar ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Kassel - Nordhessen betreut Hausbesitzer, Bauherren oder Käufer einer Immobilie bei allen Problemen in den Bereichen Hausneubau, Immobilienkauf, Gebäudesanierung, Bauschadensermittlung und Sachverständiger in Bad Wildungen und Fritzlar. Außerdem sind wir in Bad Wildungen und Fritzlar Bauexperten auf den Gebieten Kaufberatung, Schimmelsanierung, barrierearmes Bauen und Schadstoffe. Rufen Sie einfach an:

Telefon: 0 56 83 / 92 27 34

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Ein geschulter Sachverständiger ist schon im Vorfeld zu konsultieren

Was ein Häuslebauer braucht, ist ein produktneutraler Sachverständiger für Baufragen. Der Bau eines Hauses ist ein schweres Business, in dem mit festen Bandagen um bereits kleine Gewinnanteile gestritten wird. Ein Sachverständiger vom Verband Privater Bauherren hat langjährige Erfahrung und kann dem Bauherren demzufolge entscheidend helfen. Das ist außerdem dringend erforderlich, denn auf der Strecke bleiben in diesem Metier sehr oft die privaten Bauherren. Sie sind Laien und sind womöglich total Bauunerfahren. Deshalb fallen sie beinahe ausnahmslos auf die überschwänglichen Immobilienheftchen von Schlüsselfertigfirmen rein, die sich im Nachhinein als gegenstandslose Verheißungen zeigen. "Festpreise", "gewährleistete Fertigstellungstermine" und überdies das "Super-Energiesparhaus" sind bloße Täuschungen, solange sie nicht im Kaufvertrag präzise fixiert werden.

Ihre Der VPB-Sachverständiger hilft Ihnen wenn es um Fragen des Bauens geht

Um im baulichen Vertragsdschungel überleben zu können, brauchen Bauherren produktneutrale Bauherrenberater, sachkundige Sachverständige, die sich in allen Disziplinen des Bauens auskennen und sich kein X für ein U vormachen lassen. Woran identifiziert der Bauherr den richtigen Bauexperten? Ein seriöser Sachverständiger ist ein qualifizierter Bauspezialist, der immer firmen- und angebotsneutral beraten kann und bestimmt keiner anderen Interessentengruppe angehört. Ein anerkannter Sachverständiger mit Spezialisierung auf das Thema Bauen durchläuft fortwährend Weiterbildungen und zieht für gewöhnlich bei verwickelten Fällen weitere produktneutrale Sachverständige aus anderen Baufächern hinzu. Beim persönlich helfenden Sachverständigen ist die Betreuung der Bauherren stets "Chefsache" und bleibt in lediglich einer Hand. Der Bauherr wird nicht beliebig von einem zum anderen Sachverständigen weitergereicht. Überdies seine schriftlichen Daten wird ein sorgfältiger Sachverständige vertraulich verwalten, nicht in Datenbanken speichern oder gar an Bauunternehmen, Finanzdienstleister oder Makler übermitteln. Beim Bauen geht es um enorm viel Geld: Der sorgfältige Sachverständige unterstützt seinem Bauherrn hierbei in gebührender Zeit und zum festgelegten Preis ein schadenfreies Haus seiner Wahl zu bekommen. Grundsätzlich muss jeder Bauherr, der einen Sachverständigen betraut, streng auf persönliche Behandlung beharren.


Bauen in der Stadt Bad Wildungen & Fritzlar

Ihre Baufachleute in Bad Wildungen & Fritzlar

Bad Wildungen nannte sich bis ins Jahr 1906 noch Nieder-Wildungen und ist eine Kleinstadt mit Heilbäderzentrum und Kurort im Landkreis Waldeck-Frankenberg. Bad Wildungen war eine lange Zeit eines von fünf hessischen Staatsbädern. Bad Wildungen befindet sich an den Ausläufern des Kellerwalds im Waldecker Land. Die Stadt, die sich im Osten des Hombergs befindet, wird von der Wilde durchflossen, die beim Stadtteilteil Wega in den Fluss Eder einmündet. Dieser Fluss formt, im weiteren Flusslauf, den Edersee, der sich circa 10 km nordwestlich der City von Bad Wildungen befindet. In Bad Wildungen leben heutzutage zirka 17.285 Einwohner auf einem Areal von in etwa 120,2 Quadratkilometern. Das steht für einer Anwohnerdichte von um und bei 143 Menschen pro qkm. Der insbesondere als Schlafstätte beliebte Ort Bad Wildungen ist ebenfalls eine ausgesprochene Stadt für Pendler.

Nachbarorte von Bad Wildungen

Diese Gemeinden sind Nachbarn von Bad Wildungen: die Stadt Frankenau (im Westen), die Gemeinde Edertal (im Norden), die Stadt Fritzlar (im Osten), die Gemeinde Bad Zwesten (im Südosten) sowie die Gemeinde Haina (im Süden).

Als älteste Siedlung mit der Bezeichnung Wildungen auf dem Gebiet der aktuellen Stadt Bad Wildungen nennt man das Dorf Wildungen mit einer Nennung zwischen 775 und 786 in einer Niederschrift der Reichsabtei Hersfeld. Die benachbarten Gemeinden Reitzenhagen, Reinhardshausen und Altwildungen wurden 1940 eingemeindet. Im Verlauf der Gemeindereform im Land Hessen folgten freiwillig die Orte Wega, Braunau, Albertshausen und Hundsdorf.

Mit dem Zentrum hat Bad Wildungen 14 Ortsteile, die meisten davon sind Walddörfer: Armsfeld, Albertshausen, Bergfreiheit, Braunau, Bad Wildungen (Kernstadt), Altwildungen, Reinhardshausen, Reitzenhagen, Hundsdorf, Mandern, Wega, Hüddingen, Frebershausen und Odershausen. Oberhalb von Bad Wildungen existiert das Schloss Friedrichstein, dessen Errichtung um 1660 begonnen wurde und um 1714 unter Federführung von Fürst Friedrich Anton Ulrich fertiggestellt wurde. In der City und entlang der Brunnenallee befinden sich etliche Villen im Stil des Historismus. Vor der Jahrtausenwende wurde der Kurpark von Bad Wildungen in westliche Richtung durch eine naturnahe Zone mit dem benachbarten Kurpark Reinhardshausen zu einem Großkurpark zusammengelegt, der dadurch mit einer Grundfläche von rd. 50 Hektar als der größte Kurpark Europas geführt wird.

Interessante Informationen über Fritzlar:

Fritzlar ist eine kleine Stadt und ein wirtschaftliches Mittelzentrum im hessischen Landkreis Schwalm-Eder. Die Entstehung der Stadt geht auf eine Kirchen- und Klostergründung durch Bonifatius zurück. Sie gilt als der Ort, an dem sowohl die Christianisierung Mittel- und Norddeutschlands. Der Name Fritzlar ist abgeleitet von der ursprünglichen Bezeichnung Friedeslar, "Ort des Friedens". Fritzlar trägt seit dem 24. November 2001 die amtliche Zusatzbezeichnung Dom- und Kaiserstadt. Fritzlar findet man im nördlichen Bergland von Hessen annähernd 25 Kilometer im Südwesten von Kassel, am Südrand der Fritzlarer Börde und am nördlichen Ufer der Eder. Die benachbarte Region der Stadt ist durch Landwirtschaft und sehr viele, größtenteils bewaldete Basaltkuppen gekennzeichnet, von denen zahlreiche mit mittelalterlichen Burgen oder deren Ruinen "besetzt" sind; dazu gehören beispielsweise die Ruine Falkenberg bei Wabern, die Wenigenburg und die Obernburg in Gudensberg, die Burgruine Löwenstein in Oberurff-Schiffelborn, die Büraburg bei Fritzlar, die Altenburg und die Heilgenburg bei Felsberg und die Burg Jesberg in Jesberg.

In diesen Tagen findet man vor Ort auf einer Gesamtfläche von annähernd 88,8 qkm rd. 14.800 Personen. Dies steht für einer Anwohnerdichte von gut 167 Personen pro Quadratkilometer. Die hier genannten Ortschaften liegen im direkten Umfeld von Fritzlar: die Stadt Bad Wildungen, die Gemeinde Bad Zwesten, die Stadt Niedenstein, die Städte Gudensberg und Felsberg, die Stadt Naumburg, die Stadt Borken, die Gemeinde Bad Emstal und die Ortschaft Edertal. Neben dem Stadtkern von Fritzlar selbst existieren u.a. diese Stadtbezirke: Haddamar, Lohne, Obermöllrich, Rothhelmshausen, Ungedanken, Geismar, Cappel und Wehren. Zu den Besonderheiten Fritzlars rechnet man das glücklicherweise erhaltene mittelalterliche Stadtbild mit zahlreichen Fachwerkhäusern inklusive der bis heute vorhandenen ca. 2,7 Kilometer langen Stadtmauer, die das mittelalterliche Stadtzentrum begrenzt. Das Rathaus ist das älteste schriftlich erwähnte und bis in die Gegenwart als solches genutzte Amtshaus in Deutschland.

Fritzlar ist zuallererst ein Verwaltungs- und Dienstleistungszentrum, mit öffentlichen und kirchlichen Behörden, Schulen, einem Amtsgericht, Krankenhaus und so weiter. Ergänzend dazu kommen Sportstätten, Kinos, Einkaufszentren, Restaurants, Ärzte, Läden, Reparaturbetriebe und diverse private Dienstleister. Fritzlar rechnet man aufgrund seiner bildschönen Kernstadt und des EKZ "Domstadt-Center" zu den beliebtesten Einkaufsplätzen der Region. Das Gebiet um Fritzlar ist eines der Hauptanbaugebiete für Weißkohl Deutschlands und in Fritzlar befindet sich die weltgrößte Sauerkrautherstellung.


Mögliche Neubaugebiete in Bad Wildungen & Fritzlar

Neue Neubaumöglichkeiten findet man zum Beispiel hier: Am Warteköppel, Am Hohlen Graben, Auf dem Hügel, Möhrenweg in Cappel, Stadtblick, Am grünen Rain als auch am Lindenweg in Fritzlar.

Versierte Bausachverständige in Bad Wildungen & Fritzlar

Das VPB-Büro Kassel ist im Namen des Verband Privater Bauherren für die Bauherren und Immobilienkäufer in der Region Kassel, Wolfhagen, Warburg, Bad Arolsen, Baunatal, Bad Wildungen, Hofgeismar, Hann. Münden, Witzenhausen, Eschwege, Hessisch Lichtenau, Melsungen und Homberg zuständig. Als Bauberater steht Ihnen Dipl.-Ing. Carsten Clobes zur Verfügung. Er bietet eine langjährige Berufspraxis als Architekt. Die aus seiner Tätigkeit als Architekt sowie den auch vom VPB vorgesehenen ständigen Fortbildungen gewonnenen Erfahrungen versetzen ihn in die Lage, anfallende Probleme beim Hausbau oder Immobilienkauf qualifiziert anzugehen, private Bauherren oder Hauskäufer fachlich umfassend zu unterstützen und sie vor falschen Entscheidungen und Nachteilen zu beschützen. Seine Schwerpunkte sind Bautechnische Vertragsberatung, Beratung zur "regelgerechten" Baukonstruktion und Themen bezüglich der Bauphysik und Baustoffkunde. Dipl.-Ing. Carsten Clobes ist Bausachverständiger für Schäden an Gebäuden.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Kassel - Nordhessen und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Kassel - Nordhessen
Dipl.-Ing. Carsten Clobes
Schwalmstraße 12
34590 Wabern
Telefon: 0 56 83 / 92 27 34
Telefax: 0 56 83 / 87 68
E-Mail: kassel@vpb.de





Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Gutachter Kellerabdichtung Warburg HofgeismarKellersanierung KasselGutachter Doppelhaushälfte Bad Wildungen FritzlarKellersanierung Baugutachten Warburg HofgeismarBaugutachter Baubeschreibung Hannoversch MündenEnergieberatung Bad Wildungen FritzlarSachverständiger Reihenhaus Baunatal GuxhagenBaugruppen Warburg HofgeismarBauherrenberater Baunatal GuxhagenSachverständiger Nasse Wand Hannoversch MündenEnergetische Sanierung KasselSachverständiger Mehrfamilienhaus Bad Wildungen FritzlarBauabnahme Mehrfamilienhaus Bad Wildungen FritzlarEnergetische Sanierung Hannoversch MündenGutachter Schimmelpilze Hannoversch MündenBausachverständiger Einfamilienhaus Bad Wildungen FritzlarGutachter Schimmelpilz Warburg HofgeismarSachverständiger Kellerabdichtung Baunatal GuxhagenSachverständiger Schimmelpilz Warburg HofgeismarBaugutachter Neubau KasselBaugutachter Blower-Door-Test Warburg HofgeismarSachverständiger Blower-Door-Test Warburg HofgeismarGutachter Blower-Door-Test Baunatal GuxhagenBauprotokoll KasselSchimmelschaden Gutachter Hannoversch MündenEnergieberatung KasselBaugruppen Bad Wildungen FritzlarSachverständiger Doppelhaus Hannoversch MündenBaubegleitung Neubau KasselBaugemeinschaften Warburg HofgeismarBaugutachter Schimmelsanierung Hannoversch MündenBaugutachter Doppelhaushälfte Bad Wildungen FritzlarBaugutachter Eigentumswohnung ETW Baunatal GuxhagenBaugutachter Nasse Wand Bad Wildungen FritzlarGutachter Schimmelpilze Bad Wildungen FritzlarBaugutachter Baunatal GuxhagenKellersanierung Warburg HofgeismarBauabnahme Mehrfamilienhaus KasselGutachter Doppelhaus Bad Wildungen FritzlarBaugemeinschaften Bad Wildungen FritzlarBaugutachter KasselGutachter Nasser Keller Kassel


Informationen und Tipps für Bauherren:

Fogging:
Beim Fogging, einem noch relativ neuen Phänomen, werden ganze Wände schwarz. Laien halten dies oft irrtümlich für Schimmelbildung oder für mangelnde Hygiene. Dabei hat Fogging ganz andere Ursachen. Seit Mitte der 1990er Jahre etwa treten diese russähnlichen Staubablagerungen in Innenräumen auf. Fachleute nennen sie Schwarzstaubablagerungen, Fogging oder Magic Dust. In der Regel tritt das Phänomen, nämlich die plötzliche Schwärzung ganzer Räume, zu Beginn der Heizperiode auf und unmittelbar nach Renovierungsarbeiten. Dabei spielt es keine Rolle, ob in den Räumen geraucht wird oder nicht, oder welche Art der Heizung installiert ist. Auch Immissionen von außen, Russablagerungen durch Öfen und Kamine und dergleichen lassen sich als Ursachen ausschließen. Fachleute vermuten, dass dabei schwerflüchtige organische Verbindungen eine Rolle spielen, die besonders in frisch renovierten Räumen ausgasen. Diese Verbindungen haben einen Siedepunkt über 200 Grad Celsius. Sie setzen sich auf kälteren Oberflächen ab und hinterlassen dort einen klebrigen Film. Auf dem lagern sich Feinstaubpartikel ab und bilden den als Fogging gefürchteten grau-schwarzen, schmierig-öligen Film. Das Phänomen ist noch nicht komplett erforscht. Aller Wahrscheinlichkeit nach spielen synthetische Baustoffe mit Lösemitteln und Weichmachern eine zentrale Rolle. Wer auf sie verzichtet, der beugt dem Fogging-Effekt vor.

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2007-2022, Kassel - Nordhessen



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.