Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Kassel - Nordhessen


Carsten Clobes: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung insbesondere bei Neubau Vertragsprüfung Bad Wildungen Fritzlar

Neubau Vertragsprüfung in Bad Wildungen und Fritzlar

Neubau Vertragsprüfung ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Kassel - Nordhessen betreut Bauherren, Hausbesitzer oder Immobilienkäufer in allen Fragen rund um die Themen Hausbau, Gebäudesanierung, Immobilienkauf, Schadensbegutachtung und Neubau Vertragsprüfung in Bad Wildungen und Fritzlar. Außerdem sind wir in Bad Wildungen und Fritzlar Experten auf den Gebieten Schimmelsanierung, Verkehrswertermittlung und Schadstoffe sowie barrierearmes Bauen. Rufen Sie uns am Besten gleich an:

Telefon: 0 56 83 / 92 27 34

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Der Neubau - Stein auf Stein gebaut

Der Wunschtraum vom Neubau eines Wohngebäudes - ungezählten Menschen ist er nur zu bekannt. Die Entscheidung für den Neubau eines Eigenheimes trifft man in aller Regel nur einmal im Laufe seines Lebens. Umso wichtiger ist es, den richtigen Unterstützer bei sich zu haben. Einen kundigen Bauexperten zu entdecken, der dem Bauprojekt mit Rat und Tat zur Seite steht, ist außerordentlich wichtig, damit das Projekt "Neubau" von den ersten Planungen bis zur finalen Schlüsselübergabe nicht die Nerven zu sehr belastet.

Die allermeisten Bauherren haben schon frühzeitig relativ detaillierte Visionen, wie der spätere Neubau ihres Hauses nach Fertigstellung aussehen darf. Wer einen Neubau plant, sucht als Basis dafür einen Baugrund. Das wird zusehenst schwieriger, denn die Erwerbskosten für Bauland wachsen aktuell enorm. Daneben ist es überhaupt recht schwierig geworden, ein freies Grundstück zu finden, denn die die Mehrheit der Kommunen überlassen heute neues Bauland nur noch Bauträgern und Investoren, damit diese für die Erschließung sorgen und die Wohneinheiten vermarkten. Bauherren, die individuell planen und bauen möchten, kommen dabei nicht zum Zuge.

Da kommen Offerten für Schlüsselfertigimmobilien auch gerade sehr gelegen. Neubau-Modell-Listen und Musterhaus-Siedlungen srgen für erste Eindrücke vom zu erwartenden Neubau, und aus der häufig standardisierten Ausstattungsauswahl lässt sich rasch das Passende bestimmen. Der Ausdruck "schlüsselfertig" verspricht zudem realistische Einzugstermine und gedeckelte Gesamtkosten für den Neubau.

Das ist aber kritisch zu sehen, mahnt der unser Verband. Der Begriff "schlüsselfertig" ist weder gesetzlich festgelegt noch geschützt. Ein Bauherr, der sich für einen schlüsselfertigen Neubau entscheidet, der signiert dazu immer erst einen Bauvertrag. Der Bauvertrag sollte eine exakte Baubeschreibung enthalten. Dabei muss jede Baubeschreibung auch einen genauen Übergabetermin Beinhalten oder wenigstens sehr genaue Erklärungen zur Bauzeit machen. Obwohl beim Neubau die Prüfung der Verräge und der Baubeschreibung so bedeutend sind, vergessen sie etliche Hauskäufer, weil sie sich der Bedeutung nicht bewusst sind bzw. die Kosten dafür scheuen.

Ein solide gebauter Neubau sollte von einem Baubetreuer begleitet werden

Ein zusätzliches Problem, das sehr viele Hauskäufer fürchten, sind unzureichende Bauausführungen. Auf besonders vielen Baustellen hat unserer Ansicht nach die Qualität der Arbeiten sichtbar abgenommen. Eine Ursache liegt im Modell des Schlüsselfertigbauens: Weil die Bauwillige keinen eigenen Architekten beauftragt haben und den kompletten Neubau an eine Firma vergeben, fehlt die erforderliche Überwachung bzw. der Bauherr übernimmt es selbst, was üblicherweise nur unzureichend klappt.

In Kooperation mit einen versierten Bauexperten wird sich ein Neubau in aller Regel genau nach Vorgaben in die Tat umsetzen lassen. Ein professioneller Baufachmann realisiert Beratung für den kompletten Bauprozess - von der ersten Planung bis hin zum künftigen Bezug durch die Auftraggeber. Gerne unterrichten wir Sie über alle verschiedenartigen Bauverfahren, die für Sie als Bauherr eines Neubaus sich anbieten. Wir arbeiten bei jedem Neubau-Projekt absolut gemäß Kundenwunsch und stets auf hohem fachlichem Niveau.


Wir unterstützen bei der Vertragsprüfung

Viele Häuslebauer stöhnen über Probleme bei ihrem Bauprojekt: unerwartete Zeitverzögerungen, steigende Zusatzzahlungen, Baumängel und vielfach gestörte Kommunikation mit dem Bauträger. Nicht selten sind die Bauherren daran nicht ganz ubeteiligt, weiß der Verband Privater Bauherren durch seine vielen tausend Mitglieder.

Das A und O vorm Kauf eines Hauses ist die Vertragsprüfung bei einem professionellen Bauexperte. Im Prinzip müsste jeder vorsichtige Konsument bereit sein, prozentual ebenso viel in die Vertragsprüfung seiner zukünftigen Immobilie zu investieren, wie ein Konsument für Testberichte vor dem Kauf eines Autos ausgibt. Seltsamerweise machen das etliche Hauskäufer leider nicht. Sie kaufen lieber die Katze im Sack, weil sie die Vertragsprüfung als überflüssige Kosten halten. Und dabei haben sich die meisten zuvor nicht einmal informiert, was so eine Vertragsprüfung tatsächlich kostet. Sie wären überrascht ...

Einen Fehler darf man nie machen: Mit der einfachen Unterschrift eines Bauvertrags, so wünschen sie, bleiben die Unkosten unter Kontrolle, das geldliche Risiko berechenbar. Fallstricke können überall verborgen sein.

Vertragsprüfung durch einen neutralen Bauberater

Im Prinzip soll das freilich so sein, die Wirklichkeit sieht aber nach vielen Jahren Erfahrungen des VPB furchtbar anderes aus: Flüchtige Bauverträge, nachlässige Leistungsbeschreibungen, unvollkommene Bauangebote und überzogene Kostenpläne und Bauträgerpleiten sind üblich. Sie verschulden beachtliche Mehrkosten, verwirren Bauherren und bringen die Bauherren um ihr Geld, im schlimmsten Fall um ihre Existenz. Absichern können sich Bauherren und Hauskäufer schlüsselfertiger Immobilien allein, wenn sie ihren Bauvertrag VOR Unterzeichnung von einem unabhängigen Bauberater genaustens überprüfen lassen. Die Bauvertragskontrolle zählt zu den elementarsten Aufgaben jeglicher Verband Privater Bauherren-Bauspezialisten.

Deshalb ist eine Vertragsprüfung so bedeutend: Bauverträge haben oftmals beachtliche Mängel

Weil in der Regel Bauverträge enorme Unvollständigkeiten beinhalten und die Bauherren einseitig benachteiligen! Der Verband Privater Bauherren erfragt ständig seine bundesweit agierenden Berater nach ihren aktuellsten Erfahrungen. Das Bild ist seit Jahren ähnlich: Noch immer haben private Bauherren bei Vertragsabschlüssen mit Bauunternehmern schlechtere Karten, denn es gibt keine eindeutigen Vorgaben zum Aufbau oder zur Gestaltung von Bauverträgen. Immer noch können Bauunternehmer ihre Leistungsbeschreibungen nach Gutsherrenart formulieren. Sie bestimmen Geschäftsbedingungen, Budgetpläne und Terminplanungen. Und private Bauherren, in der Regel technische Laien, sind ihnen preisgegeben. Sie unterschreiben mangelhafte Bauverträge im festen Glauben, dafür schlüsselfertige Eigenheime zum Fixpreis zu bekommen.

Erfolgreiche Vertragprüfung

Zwei von Drei jedes vom VPB überprüften Bauverträge haben erhebliche Fehler. In etwa 65 Prozent jeder Bauverträge waren bisher unvollständig, unerlässliche Bauleistungen fehlen in den Bauverträgen vollständig und müssen, weil erforderlich, nachträglich vom Bauherrn überdies berappt werden, beanstandet der VPB. Baugrundgutachten. Das beginnt bei den Vermessungsarbeiten, geht über das Gutachten für den Boden und den Erdaushub bis hin zu Hausanschlüssen und Erschließungskosten. All diese Arbeiten zählen zu einem schlüsselfertigen Einfamilienhaus und sollten selbstverständlich obendrein im Festpreis ausgewiesen sein. Aber zahllose Bauträger lassen sie im Bauvertrag einfach weg - und sie müssen nachträglich ebenfalls teuer beglichen werden. Durch eine Vertragprüfung durch einen Bauherrenberater im Vorwege hätte dies entdeckt und korrigiert werden könnn. Die Vertragsprüfung ist auch anzuraten, weil eine darin zu findende Baubeschreibung ergänzende Informationen in Hinblick auf mögliche Unwägbarkeiten beinhalten sollte, die zu Mehrkosten beim Bauen führen können. Typisch dafür ist der Baugrund. Wurde er bei Vertragsunterzeichnung noch nicht geprüft, weiß niemand, wie gut er ist. Somit können Keller und Fundament noch nicht exakt kalkuliert werden. Bauherren sollten möglichst früh wissen, dass hier Extrakosten zu berücksichtigen sind.

Diese Extras summieren sich im Laufe der Hausbauzeit auf im Schnitt 25.000 EUR pro Bauprojekt. So viel müssen nach den Umfrageergebnissen des VPB Bauherren bezahlen, die einen lückenhaften Bauvertrag signiert haben. Das entspricht schließlich dem Gegenwert eines Wagens der Mittelklasse! Eine Vertragsprüfung wird sich deswegen ganz bestimmt auszahlen


Lebensmittelpunkt im Raum Bad Wildungen & Fritzlar

Ihre Experten in Bad Wildungen & Fritzlar

Bad Wildungen nannte sich bis 1906 Nieder-Wildungen und ist eine kleine Stadt mit Kurort und Heilbäderzentrum im Landkreis Waldeck-Frankenberg. Bad Wildungen war etliche Jahre eines von 5 hessischen Staatsbädern. Bad Wildungen liegt an den Ausläufern des Kellerwalds im sogenannten Ferienland Waldeck. Die Stadt, die sich im Osten des Hombergs befindet, wird von der Wilde durchflossen, die beim Gemeindeteil Wega in die Eder einmündet. Dieser Fluss führt in, im weiteren Flusslauf, den Stausee Edersee, der sich in etwa zehn km (Luftlinie) im Nordwesten des Stadtkerns von Bad Wildungen befindet. In Bad Wildungen leben in der Gegenwart rund 17.287 Einwohner auf einem Gebiet von in etwa 120,2 Quadratkilometern. Das steht für einer Anwohnerdichte von ca. 145 Anwohnern pro Quadratkilometer. Der speziell als Wohnstadt begehrte Ort Bad Wildungen gilt ebenso als echte Pendlerstadt.

Nachbargemeinden von Bad Wildungen

Die folgenden Orte sind Nachbarn von Bad Wildungen: die Gemeinde Edertal (im Norden), die Gemeinde Bad Zwesten (im Südosten), die Stadt Frankenau (im Westen), die Gemeinde Haina (im Süden) sowie die Stadt Fritzlar (im Osten).

Als erste Ansiedlung mit der Namensgebung Wildungen auf dem Gebiet der derzeitigen Stadt Bad Wildungen nennt man das Dorf Wildungen mit einer Nennung zwischen den Jahren 775 und 786 in einer Niederschrift der Reichsabtei Hersfeld. Die Nachbarorte Reitzenhagen, Reinhardshausen und Altwildungen wurden 1940 eingemeindet. Im Zuge der Gemeindereform in Hessen folgten auf eigenen Wunsch die Orte Hundsdorf, Braunau, Wega sowie Albertshausen.

Mit der City hat Bad Wildungen zusammen vierzehn Ortsteile, die überwiegede Zahl sind Walddörfer: Bergfreiheit, Albertshausen, Armsfeld, Braunau, Altwildungen, Reinhardshausen, Bad Wildungen (Kernstadt), Odershausen, Hüddingen, Wega, Frebershausen, Hundsdorf, Reitzenhagen und Mandern. Oberhalb von Bad Wildungen liegt das Schloss Friedrichstein, dessen Erstellung im Jahre 1660 begann und 1714 unter Fürst Friedrich Anton Ulrich fertiggestellt wurde. Im Stadtkern und im Verlauf der Brunnenallee stehen zahllose Villen des Historismus. Vor Ende des 20. Jahrhunderts wurde der Kurpark von Bad Wildungen nach Westen hin durch eine grüne Zone mit dem anliegenden Kurpark Reinhardshausen zu einem Großkurpark verknüpft, der nun mit einer Grundfläche von über 50 Hektar als der größte Kurpark Europas gilt.

Komfortables Leben in Fritzlar:

Fritzlar ist eine kleine Stadt und ein wirtschaftliches Mittelzentrum im nordhessischen Landkreis Schwalm-Eder. Die Entstehung der Stadt geht auf eine Kirchen- und Klostergründung durch Bonifatius zurück. Sie gilt als der Ort, an dem sowohl die Christianisierung Mittel- und Norddeutschlands. Der Name Fritzlar ist abgeleitet von der ursprünglichen Bezeichnung Friedeslar, "Ort des Friedens". Fritzlar trägt seit dem 24. November 2001 die amtliche Zusatzbezeichnung Dom- und Kaiserstadt. Fritzlar befindet sich im nördlichen Bergland von Hessen etwa 25 Kilometer südwestlich von Kassel, am südlichen Rand der Fritzlarer Börde sowie am nördlichen Ufer der Eder. Die nähere Umgebung der Stadt ist durch landwirtschaftliche Nutzflächen und zahlreiche, oft bewaldete Basaltkuppen gekennzeichnet, von denen einige mit mittelalterlichen Burgen oder deren Ruinen "besetzt" sind; dazu zählen z.B. die Burg Jesberg in Jesberg, die Heilgenburg und die Altenburg bei Felsberg, die Ruine Falkenberg bei Wabern, die Büraburg bei Fritzlar, die Burgruine Löwenstein in Oberurff-Schiffelborn, die Obernburg und die Wenigenburg in Gudensberg.

Gegenwärtig findet man in der Stadt auf einer Grundfläche von etwa 88,8 km² circa 14.804 Bewohner. Das steht für einer Einwohnerdichte von gut 168 Anwohnern pro qkm. Die nachfolgenden Orte sind direkte Nachbarn von Fritzlar: die Städte Gudensberg und Felsberg, die Gemeinde Bad Zwesten, die Gemeinde Bad Emstal, die Stadt Naumburg, die Stadt Borken, die Stadt Niedenstein, die Stadt Bad Wildungen und die Ortschaft Edertal. Neben dem Stadtkern von Fritzlar selbst existieren unter anderem diese Ortsteile: Lohne, Haddamar, Cappel, Geismar, Ungedanken, Rothhelmshausen, Obermöllrich sowie Wehren. Zu den Besonderheiten Fritzlars zählt das besonders gut erhaltene mittelalterlich dominierte Stadtbild mit vielen Fachwerkhäusern inklusive der bis heute erhalenen ungefähr 2,7 Kilometer langen Stadtmauer, die das mittelalterliche Stadtzentrum schützt. Das Rathaus ist das älteste schriftlich genannte und bis in die Gegenwart als solches verwendete Amtsstätte in Deutschland.

Fritzlar ist zuallererst ein Verwaltungsstandort, mit kirchlichen und öffentlichen Ämtern, Schulen, einem Amtsgericht, Krankenhaus usw. Dazu kommen Sportstätten, Werkstätten, Filmtheater, Einkaufszentren, Geschäfte, Ärzte, Restaurants und weitere private Dienstleistungsanbieter. Fritzlar zählt wegen seiner attraktiven Innenstadt und des Einkaufszentrums "Domstadt-Center" zu den am meisten geschätzten Einkaufsstädten der Region. Das Umland um Fritzlar ist eines der Hauptanbaugebiete für Weißkohl Deutschlands und in Fritzlar befindet sich die weltgrößte Sauerkrautfabrik.


Die Bausituation in Bad Wildungen & Fritzlar

Neue Neubaugebiete existieren zum Beispiel hier: Am grünen Rain, Am Hohlen Graben, Möhrenweg in Cappel, Auf dem Hügel, Stadtblick, Am Warteköppel sowie am Lindenweg in Fritzlar.

Bauherrenberatung in Bad Wildungen & Fritzlar

Das VPB Regionalbüro Kassel ist im Auftrag des Verband Privater Bauherren für die Bauherren und Immobilienkäufer im Raum Kassel, Bad Arolsen, Bad Wildungen, Wolfhagen, Warburg, Hofgeismar, Baunatal, Bad Wildungen, Eschwege, Witzenhausen, Melsungen, Homberg und Hessisch Lichtenau verantwortlich. Als Bausachverständiger steht Ihnen Dipl.-Ing. Carsten Clobes zur Seite. Er verfügt über eine langjährige Berufserfahrung als Architekt. Die aus seiner Tätigkeit als Architekt sowie den auch vom Verband festgeschriebenen laufenden Fortbildungen gewonnenen Erfahrungen geben ihm die Möglichkeit, anfallende Probleme beim Bau von Wohnraum oder Immobilienkauf qualifiziert zu bearbeiten, private Bauherren oder Hauskäufer fachlich umfassend zu beraten und sie vor fatalen Entscheidungen und Nachteilen zu bewahren. Seine schwerpunktmäßigen Tätikeitsbereiche sind Bautechnische Vertragsberatung, Bauberatung zur "regelgerechten" Baukonstruktion und Themen bezüglich der Bauphysik und Baustoffkunde. Dipl.-Ing. Carsten Clobes ist Bausachverständiger für Schäden an Gebäuden.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Kassel - Nordhessen und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Kassel - Nordhessen
Dipl.-Ing. Carsten Clobes
Schwalmstraße 12
34590 Wabern
Telefon: 0 56 83 / 92 27 34
Telefax: 0 56 83 / 87 68
E-Mail: kassel@vpb.de





Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Baugutachter Baubeschreibung KasselBaukontrolle Bad Wildungen FritzlarBlower-Door-Test Baugutachten Hannoversch MündenBauexperten KasselBaumängelbeseitigung Baunatal GuxhagenBauherrenberatung KasselBaugutachter Einfamilienhaus Bad Wildungen FritzlarSchimmelsanierung Gutachter Baunatal GuxhagenGutachter Schimmelpilz Warburg HofgeismarSachverständiger Baunatal GuxhagenBaugutachter Blower-Door-Test Bad Wildungen FritzlarGutachter Nasser Keller Warburg HofgeismarSchimmelschaden Bausachverständiger Warburg HofgeismarBauberatung Hannoversch MündenSachverständiger Schimmelpilze KasselSachverständiger Thermografie KasselSchimmelschaden Bausachverständiger Baunatal GuxhagenEnergetische Sanierung Bad Wildungen FritzlarGutachter Blower-Door-Test Warburg HofgeismarSachverständiger Reihenhaus Warburg HofgeismarSachverständiger Schimmelsanierung KasselNeubau Vertragsprüfung KasselBauexperte Baubeschreibung Warburg HofgeismarBausachverständiger Mehrfamilienhaus KasselGutachter Neubaubegleitung KasselBaugutachter Neubaubegleitung KasselBaugutachter Baubeschreibung Bad Wildungen FritzlarBausachverständiger Nasse Wand Hannoversch MündenBaugutachten Kellerabdichtung Baunatal GuxhagenGutachter Nasse Wand Baunatal GuxhagenGutachter Baubeschreibung Hannoversch MündenSachverständiger Schimmelsanierung Hannoversch MündenSachverständiger Doppelhaus KasselBaugutachter Nasser Keller Bad Wildungen FritzlarSachverständiger Baubeschreibung Baunatal GuxhagenSchimmelsanierung Bausachverständiger Baunatal GuxhagenSchimmelsanierung Gutachter Bad Wildungen FritzlarSachverständiger Blower-Door-Test Bad Wildungen FritzlarBaubegleitende Qualitätskontrolle Warburg HofgeismarSchimmelsanierung Sachverständiger KasselBaugutachten Schimmelschaden Baunatal GuxhagenGutachter Doppelhaus Bad Wildungen Fritzlar


Informationen und Tipps für Bauherren:

Auch Kies braucht Pflege
Sie beherrschen im Augenblick gefühlt jeden zweiten Vorgarten: die schwarz geschotterten Flächen mit einzelnen Grasbüscheln darauf. Kies erobert offenbar die Gärten. Einmal abgesehen davon, dass Naturschützer sich darüber ärgern, schützen auch diese scheinbar pflegeleichten Kiesflächen den Vorgarten nicht vor Unkraut. Spätestens ab dem zweiten Jahr sind ausreichend Samen in den Fugen zwischen den Steinen gelandet, um die Fläche zu begrünen. Allerlei eingeflogene Kräuter ziehen dann dort Wurzeln und lassen die monochrome Fläche sogar besonders ungepflegt wirken. Wählen Sie lieber blühende Stauden! Sie bilden bald einen dichten Teppich und lassen unerwünschte Kräuter gar nicht erst hochkommen. Achten Sie bei der Auswahl der Stauden auch auf den Geschmack der Bienen, Hummeln und Schmetterlinge und lassen Sie die trocknen Blütenstände ruhig über den Winter mal stehen. Da haben Vögel und Kleintiere noch was zum Picken und Nagen.





Mitglied werden

© VPB 2007-2022, Kassel - Nordhessen



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.