Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Kassel - Nordhessen


Carsten Clobes: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung insbesondere bei Gutachter Schimmelpilze Kassel

Gutachter Schimmelpilze in Kassel

Gutachter Schimmelpilze ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Kassel - Nordhessen betreut Bauherren, Immobilienbesitzer oder Wohnungskäufer bei allen Problemen rund um die Themen Häuserneubau, Immobiliensanierung, Wohnungskauf, Bauschadenfeststellung und Gutachter Schimmelpilze in Kassel. Außerdem sind wir in Kassel Experten auf den Gebieten Schimmelsanierung, Schadstoffe, barrierearmes Bauen und Baumängelgutachten. Rufen Sie uns am Besten sofort an:

Telefon: 0 56 83 / 92 27 34

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Ein befähigter Gutachter zum Thema Bauen ist bei jedem Neubauvorhaben sinnvoll

Ein Gutachter ist zunächst einmal eine natürliche Person mit einer besonderen Sachkunde und einer überdurchschnittlichen fachlichen Kompetenz auf einem speziellen Fachgebiet. Ein Gutachter hat die Funktion, im Rahmen seines Fachgebietes Erkenntnisse zu gewinnen und diese daraufhin seinem Auftraggeber zu erklären.

Hat ein Richter oder eine behördliche Stelle nicht genug Fach- oder Sachwissen zu einem speziellen Wissensgebiet, kann man die Aufgabe an einen Gutachter zur Beantwortung im Zuge eines Auftrags übertragen. Basis für die Tätigkeit als Gutachter ist außerordentliches Fachwissen, man spricht dabei von der "besonderen Sachkunde". Zumeist wird diese Fachkunde erzielt durch ein für den Bereich geeignetes Hochschulstudium mit Abschluss, aber auch durch eine mehrjährige Berufserfahrung bzw. eine weiterführende Zusatzausbildung auf dem jeweiligen Sachgebiet.

Aber auch Bauherren kommen als Kunde für einen Gutachter in Frage. Besonders wer eine alte Bestandsimmobilie erstehen möchte, sollte sich keinesfalls nur auf den augenscheinlichen Zustand des Eigenheimes verlassen. Selbst zwei Ortsbegehungen reichen da nur aus, um die Beschaffenheit des Hauses letztlich beurteilen zu können. Als Baulaie ist das Wagnis viel zu hoch, alleine gegebenenfalls große Fehlausführungen zu übersehen. Deswegen empfiehlt der VPB vor der Besiegelung des Kaufvertrages die alte Immobilie durch einen unabhängigen Gutachter beurteilen zu lassen. Allein ein Gutachter zum Thema Bauen kann nach detallierter Prüfung abschätzen, ob ein Bau seinen Handelspreis tatsächlich wert ist oder eben nicht.

Ihre Bau-Gutachter vom VPB begleiten Sie bei allen Fragen des Bauens

Zahllose Immobilienkäufer erwarten teure Erstellungspreise bei einem Gutachter zum Thema Bauen. Dabei ist diese Sorge rundweg grundlos. Wer ein Baugutachten bei einem Bauberater des VPB in Auftrag gibt, kann für die professionelle Begutachtung seines Einfamilienhauses im Schnitt mit drei Stunden und in nicht mehr als 500 EUR kalkulieren. Das ist allerdings perfekt investiertes Geld, wenn deswegen kostspielige Fehlkäufe gemieden werden können.

Verzichtet der Hauskäufer auf ein gewissenhaftes Baugutachten seines Hauses, muss er meist stets mit versteckten Mängeln und unter Umständen unangenehmen Folgekosten für die notwenige Sanierung kalkulieren. Die Erfahrung bestätigt, dass allerorten immer etwas im Argen liegt, was dem Nichtfachmann nicht ins Auge springt, ein Gutachter aber als Beweis für denkbare Unzulänglichkeiten zu deuten weiß. Seien es Putzverfärbungen, schlechte Düfte, vorsintflutliche Heizungen, Wasser am Fenster, Ecken mit krausen Tapeten oder wo der Anstrich abblättert, Zugerscheinungen oder verräterisches Holzmehl unter den Dachsparren. Hinter solchen Details können sich kostenintensive Baumängel verbergen, wie beispielsweise alte Außenabdichtungen, defekte Rohre, Fäulnisse und Schädlinge oder feuchte Isolierungen.

Hierbei muss in solchen Fällen sich nicht stets ein intrigantes Benehmen verstecken. Zahlreiche Verkäufer sind diese Mängel selber nicht bekannt. Einzig die Beauftragung von einem Gutachter kann den Hauskäufern vor den Resultaten verdeckter Baufehlausführungen bewahren. Damit ebenfalls Sie keine kostenintensiven Überrumpelungen erfahren, vertrauen auch Sie der Professionalität der VPB-Gutachter.


Schimmelpilze in Gebäuden müssen umgehend entfernt werden

Schimmelpilze sind überall in der Luft. Vor allem im Hinblick auf Schimmelpilznachweis innerhalb von Gebäuden erleben wir in den vergangenen Jahren eine wirkliche Flut unterschiedlicher Publikationen. Neben Themengebieten wie "Nachweismethodiken" oder "Sanierungsverfahren" setzen sich viele dieser Artikel mit der Frage der gesundheitlichen Begutachtung von Schimmelpilzen auseinander. Wo drohen die Gefahren von Schimmelpilzen?

Schimmelpilz prüfen durch einen unabhängigen Bauherrenberater

Der Nachweis von Schimmelpilzen oder Schimmel bedingt nicht sofort eine Gesundheitsgefahr. Nicht jeder Nachweis von Schimmelpilzen, sei es durch einen ersichtlichen oder eines nicht erkennbaren Befalls vom Inneren eines Gebäudes, geht mit einem Gesundheitsrisiko für die Nutzer oder Bewohner der Räumlichkeiten einher.
Da Schimmelpilze fast überall vorkommen, sind ihre Sporen meist stets in der Raumluft nachweiswbar. Diese sind aber für die meisten Leute harmlos, wenn sie nicht einer kritisch hohen Masse erscheinen, sie können aber in speziellen Fällen Allergien auslösen oder bei Personen mit schwachem Immunsystem zu mitunter starken Krankheitsbildern führen. Schimmel kann wegen seiner Sporen, seiner Stoffwechselprodukte und seiner Zellbestandteile.

Feuchtigkeitsbefall als Basis des Schimmelbefalls kann sehr viele Faktoren haben: zum Beispiel Leckagen, zu schwache Wärmedämmung und die Entstehung von Kondenswasser. Desweiteren kommen defekte Drainagen, durchlässige Dächer und minderwertige Fensterrahmen in Betracht. Für gewöhnlich sorgen kleine Ursachen für eine folgenreiche Wirkung. Sogar kleinste Risse in einer Wand sorgen dafür, dass Feuchte sich im Mauerwerk ausbreitet.

Schimmelsanierung durch einen Profi

Beim Themengebiet Schimmelsanierung sollte man versuchen, Wärmebrücken zu beheben, Abdichtungen vorzunehmen, Dämmungen zu erneuern und Reparaturarbeiten an Dach, Kellerwänden oder Außenmauer durchzuführen sowie nasse Hausbereiche zu trocknen. Bei umfangreichen Schimmelbefall auf Wandoberflächen empfiehlt sich für gewöhnlich eine Bearbeitung mit einem exklusiven Schimmelentferner, dessen Wirkstoffe auf die aufgetretene Schimmelpilzart abgestimmt werden. Die auf diese Weise bearbeiteten Räume dürfen logischer Weise dann erst einmal nicht betreten werden.


Bauexperten in und um Kassel

Gutachter für Wohnungs- und Eigenheimbesitzer in Kassel

Die Großstadt Kassel, die bis 1926 amtlich noch mit C am Anfang geschrieben wurde, ist eine größere Universitätsstadt. Kassel ist die alleinige bedeutende Großstadt im Raum Nordhessen und nach Frankfurt am Main und Wiesbaden die drittgrößte Stadt des Bundeslandes Hessen. Kassel war einstmals auch die Hauptstadt von Hessen und hatte von 1277 bis 1866 Hauptstadtfunktionen zu bekleiden. Die Großstadt ist in diesen Tagen Standort des Regierungspräsidiums Kassel und des Landkreises Kassel. Sie bildet eines der zehn Oberzentren in Hessen. Für eine weireichende Bekanntheit von Kassel sorgt speziell die seit 1955 alle vier bis fünf Jahre stattfindende Kunstausstellung "documenta". Aus diesem Grund führt Kassel seit März 1999 hoch offiziell den Beinamen "documenta-Stadt".

Die Zahl der Einwohner Kassels übertraf schon im Jahr 1899 die 100.000-Grenze, wodurch die Stadt zur Großstadt wurde. Zum Ende des Jahres 2009 hatte Kassel circa 194.775 Anwohner. Kassel befindet sich annähernd 70 Kilometer im Nordwesten des geografischen Mittelpunkts von Deutschland.

Kassel wird rundherum durch Berge eingeschlossen. Hierzu zählen die südlichen Ausläufer des Reinhardswaldes im Nordosten, den Hohen Habichtswald im Westen, den Kaufunger Wald östlich der Stadt und der Söhre süd-südöstlich. Diese fünf Mittelgebirge werden durch zwei im Norden und südlich von Kassel befindliche und in Ost-West-Richtung gehende Höhenrücken miteinander verbunden.

Klimatisch ist es in Kassel erheblich wärmer und milder als in der übrigen Mittelgebirgsregion. Durch der Tallage und den höher gelegenen Waldgebieten ist die Stadt vor Schlechtwetterlagen abgeschirmter und man misst aufgrund der sich stauenden Luftmassen überwiegend in der warmn Jahreszeit in den niedriger gelegenen Stadtregionen durchaus drei bis fünft Grad höhere Temperaturen als in der Nachbarschaft von Kassel.

An die Stadtfläche grenzen die Mittelstadt Baunatal, die Kleinstadt Vellmar und die Ortschaften Niestetal, Kaufungen, Fuldabrück, Fuldatal und Lohfelden an. Kassel wird über drei Bundesautobahnen (A7, A44 & A49), 5 Bundesstraßen und durch zahlreiche Bahnverbindungen an die hessische Infrastruktur angeschlossen.

Das Baugeschehen in Kassel

Für die Stadt Kassel als Heimat kann man diese Vorteile auflisten:
- die etlichen Einkaufs-, Freizeit- und Ausflugsangebote
- das große Kunst- und Kulturangebot
- die gesundheiliche Vollversorgung
- ein großes Angebot an Schulen und Kindergärten - und anschließend die Universität.

Deswegen überrascht es niemanden, dass in Kassel der Bedarf an erschlossenes Bauland und Wohnungen in der Stadt dauerhaft steigt. Es ist anzunehmen, dass in Kassel ebenso die Nachfrage an Ein- und Zweifamilienhausneubaugrundstücken auch in Zukunft konstant bleiben wird.


Bauen in Kassel

Neue Neubaugebiete findet man zum Beispiel hier: Harleshausen, Forstbachweg, Wahlebach, Umbachsweg, Nordshausen, Dresdener Straße, Wegelänge, Vellmar-Nord, Helsa, Dönche/Brasselsberg, Zum Feldlager und Söhrewald.

In den zurückliegenden Jahren hat Kassel eine expansive Baugebietstrategie durchgegführt. Es finden sich attraktive Neubaugebiete sowohl im innerstädtischen Bereich als auch ausserhalb der Stadt. Sehr viele Baugebiete existieren außerhalb des Zentrums. Große Vorteile sind dabei häufig die Nähe zu Wald, Felder und Gewässer, Spazierengehen an der frischen Luft. Besonders für junge Familien sind diese Regionen reizvoll. Ruhige Wohnbereiche gibt es z.B. in Kurhausstraße, Dörnbergstraße, Salzmann-Areal, Leuschnerstraße-Magazinhof, Bergpark Wilhelmshöhe und Staufenbergstraße.

Die Profis vom Verband Privater Bauherren in Kassel

Das VPB Regionalbüro Kassel ist im Namen des Verband Privater Bauherren für die Bauherren im Raum Kassel, Wolfhagen, Warburg, Bad Arolsen, Baunatal, Bad Wildungen, Hofgeismar, Hessisch Lichtenau, Eschwege, Bad Wildungen, Melsungen, Homberg und Witzenhausen zuständig. Als Baubetreuer steht Ihnen Dipl.-Ing. Carsten Clobes zur Verfügung. Er verfügt über eine langjährige Berufserfahrung als Architekt. Die aus seiner Tätigkeit als Architekt sowie den auch vom Verband gewünschten und geförderten Fortbildungen gewonnenen Erfahrungen geben ihm die Möglichkeit, anfallende Probleme beim Bau von Wohnraum oder Hauskauf fachkundig anzugehen, private Bauherren oder Immobilienkäufer fachlich kompetent zu beraten und sie vor falschen Entscheidungen und Nachteilen zu bewahren. Seine schwerpunktmäßigen Tätikeitsbereiche sind Bautechnische Vertragsberatung, Beratung zur "regelgerechten" Baukonstruktion und Themen bzgl. der Baustoffkunde und Bauphysik. Dipl.-Ing. Carsten Clobes ist Bausachverständiger für Schäden an Gebäuden.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Kassel - Nordhessen und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Kassel - Nordhessen
Dipl.-Ing. Carsten Clobes
Schwalmstraße 12
34590 Wabern
Telefon: 0 56 83 / 92 27 34
Telefax: 0 56 83 / 87 68
E-Mail: kassel@vpb.de





Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Bauherrenberater Baunatal GuxhagenBaugruppen Hannoversch MündenBauberatung Bad Wildungen FritzlarBausachverständiger Doppelhaushälfte Hannoversch MündenSachverständiger Mehrfamilienhaus Baunatal GuxhagenBaukontrolle Hannoversch MündenBaubegleitende Qualitätskontrolle Bad Wildungen FritzlarGutachter Mehrfamilienhaus Hannoversch MündenGutachter Neubaubegleitung KasselSachverständiger Doppelhaus Warburg HofgeismarSachverständiger Baubeschreibung KasselBaugutachter Einfamilienhaus Bad Wildungen FritzlarBauinspektion Warburg HofgeismarBaugutachter Baunatal GuxhagenBaugutachter Nasse Wand Baunatal GuxhagenBaubegleitung Neubau Warburg HofgeismarGutachter Einfamilienhaus Bad Wildungen FritzlarSachverständiger Schimmelpilze KasselGutachter Neubaubegleitung Hannoversch MündenBausachverständiger Kellerabdichtung Warburg HofgeismarGutachter Schimmelsanierung Warburg HofgeismarSachverständiger Schimmelpilze Baunatal GuxhagenBaubegutachtung Bad Wildungen FritzlarBaugutachter Baubeschreibung Bad Wildungen FritzlarBausachverständiger Nasse Wand Bad Wildungen FritzlarGutachter Neubaubegleitung Bad Wildungen FritzlarSachverständiger Mehrfamilienhaus KasselSachverständiger Warburg HofgeismarBaugutachter Nasser Keller Hannoversch MündenBaufachmann Vertragsprüfung KasselBaugutachter Warburg HofgeismarGutachter Einfamilienhaus Baunatal GuxhagenBaugutachter Neubaubegleitung Warburg HofgeismarBaumängelbeseitigung Hannoversch MündenSachverständiger Baubeschreibung Bad Wildungen FritzlarSchimmelsanierung Gutachter Hannoversch MündenBaugutachter Eigentumswohnung ETW Bad Wildungen FritzlarBaugutachter Neubaubegleitung KasselBauabnahme Baunatal GuxhagenBaustellenprotokoll Hannoversch MündenBaugutachter KasselSachverständiger Kellerabdichtung Hannoversch Münden


Informationen und Tipps für Bauherren:

Algenbefall an Fassaden vermeiden
Jeder hat die hässlichen grünlichen Schlieren auf Fassaden schon einmal gesehen: Algenbefall kommt nicht nur an gedämmten, sondern auch an ungedämmten Fassaden vor, erläutert der Verband Privater Bauherren (VPB). Zum Beispiel an den Fassaden vor ungedämmten Dachräumen. Die Ursache ist meist einfach: Wird die Wand nicht von innen her durch Heizen immer wieder ausgetrocknet, dann wird der Putz feuchter und es entsteht Algenbefall. An gedämmten Fassaden passiert das vor allem dann, wenn der Putz nur wenige Millimeter dick ist, wenn die Fassade tagsüber im Schatten liegt und wenn nur ein geringer Dachüberstand die Fassade schlecht schützt. Das Problem ist in diesen Fällen die sogenannte Strahlungstemperatur des Nachthimmels: Das Weltall ist eiskalt, und sogar in klaren Sommernächten kann die Strahlungstemperatur des Nachthimmels unter den Gefrierpunkt sinken. Steht die ungeschützte Fassade nun im direkten Austausch mit dem kalten Nachthimmel, sinkt die Temperatur der Fassade unter Umständen noch unter die Lufttemperatur ab. Auf der kalten Fassade schlägt sich Feuchtigkeit nieder und Algenbefall kann entstehen. Verhindern lässt sich das Phänomen zum einen durch eine dickere Putzschicht, einen Dachüberstand von 60 bis 80 Zentimetern oder durch spezielle Farben. Auf diesem Gebiet wird zunehmend experimentiert. Der VPB rät: Bauherren sollten einen entsprechend dicken Putz und einen größeren Dachüberstand beim Neubau oder Sanierungen gleich vorsehen.





Mitglied werden

© VPB 2007-2022, Kassel - Nordhessen



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.