Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Kassel - Nordhessen


Carsten Clobes: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung insbesondere bei Gutachter Doppelhaus Kassel

Gutachter Doppelhaus in Kassel

Gutachter Doppelhaus ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Kassel - Nordhessen betreut Hausbesitzer, Bauherren oder Käufer einer Immobilie bei allen Problemen in den Bereichen Hausneubau, Immobilienkauf, Gebäudesanierung, Bauschadensermittlung und Gutachter Doppelhaus in Kassel. Außerdem sind wir in Kassel Bauexperten auf den Gebieten Kaufberatung, Schimmelsanierung, barrierearmes Bauen und Schadstoffe. Rufen Sie einfach an:

Telefon: 0 56 83 / 92 27 34

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Ein qualifizierter Gutachter mit Spezialgebiet Bauen ist dringend angeraten

Ein Gutachter oder Sachverständiger ist zunächst einmal eine natürliche Person mit einer großen Fachkenntnis und einer nennenswerten fachlichen Expertise auf einem speziellen Fachgebiet. Er hat die Funktion, im Rahmen seines Fachgebietes Urteile zu gewinnen und diese in einem zweiten Schritt seinem Auftraggeber zu präsentieren.

Hat ein Richter oder eine behördliche Stelle nicht genügend Fach- oder Sachwissen zu dem geforderten Wissensbereich, kann das Gericht oder die Behörde die Aufgabe an einen Gutachter zur Beantwortung im Zuge eines Auftrags übertragen. Voraussetzungen für die Arbeit als Gutachter ist fachliche Kompetenz, man redet in diesem Zusammenhang von der "besonderen Sachkunde". In aller Regel wird diese Fachkenntnis erlangt durch ein für das Fachgebiet geeignetes Hochschulstudium mit Abschluss, sowie durch eine langjährige Berufserfahrung bzw. entsprechende Weiterbildung auf dem jeweiligen Fachgebiet.

Aber auch Immobilienbesitzer kommen als Kunde für einen Gutachter in Frage. Speziell wer eine gebrauchte Liegenschaft erstehen will, sollte sich nicht primär auf den äußeren Schein des Eigenheimes verlassen. Selbst zwei Ortsbegehungen reichen da nur aus, um den Status der Altimmobilie tatsächlich bewerten zu können. Als Nichtfachmann ist das Risiko viel zu groß, selbst u.U. große Baufehler zu ignorieren. Deswegen empfiehlt der Verband Privater Bauherren vor der Bestätigung des Kaufvertrages die gebrauchte Immobilie durch einen neutralen Gutachter untersuchen zu lassen. Nur ein Gutachter zum Thema Bauen kann nach detallierter Überprüfung bewerten, ob ein Bau seinen Preis faktisch wert ist oder eben nicht.

Ihre Gutachter vom VPB begleiten Sie bei allen Problemem auf Ihrer Baustelle

Viele Hauserwerber befürchten kostspielige Abrechnungspreise bei einem Gutachter mit Spezialgebiet Bauen. Dabei ist die Sorge rundweg gegenstandslos. Wer ein Gutachten bei einem Bauberater des Verbandes Privater Bauherren in Auftrag gibt, kann für die gewissenhafte Begutachtung seines Einfamilienhauses im Schnitt mit drei Stunden und in nicht mehr als 500 Euro kalkulieren. Dies ist jedenfalls nutzbringend eingesetztes Geld, wenn infolgedessen preisintensive Falscheinkäufe vermieden werden können.

Verzichtet der Immobilienkäufer auf ein detalliertes Baugutachten seiner Immobilie, muss er in den meisten Fällen stets mit versteckten Unzulänglichkeiten und möglicherweise großen Folgekosten für die unerlässliche Renovierung rechnen. Die Praxis beweist, dass ausnahmslos immer etwas im Argen liegt, was dem Laien nicht bewußt wird, ein Gutachter aber als Beweis für eventuelle Makel zu deuten versteht. Seien es Putzverfärbungen, komische Gerüche, alte Öfen, Nässe am Fenster, Ecken mit gewellten Tapeten oder wo die Farbe abplatzt, Zugerscheinungen oder merkwürdiges Holzmehl unter den dem Dach. Hinter solchen Einzelheiten können sich ernsthafte Unzulänglichkeiten tarnen, wie z.B. schlechte Außenabdichtungen, ramponierte Rohrleitungen, Vermoderungen und Schädlinge oder faulige Dämmstoffe.

Hierbei muss dahinter sich nicht immer ein heimtückisches Benehmen verstecken. Zahllose Hausverkäufer sind diese Fehler selbst nicht geläufig. Einzig die Beauftragung von einem Gutachter kann den Kaufinteressenten vor den Auswirkungen unerkannter Baumängel absichern. Damit ebenfalls Sie keine kostenintensiven Überraschungen erleiden, vertrauen auch Sie der Sachkenntnis der VPB-Gutachter.


Das Doppelhaus: auch hier ist Aufmerksamkeit erforderlich

Unter einem Doppelhaus definiert man ein geschlossenes Haus, das regelmäßig aus zwei beinahe identischen Einfamilienhäusern mit einer gemeinsamen Zwischenwand besteht. Beide Haushälften sind baulich zusammengeführt und haben meistens zudem ein gemeinsames Dach. Jede Doppelhaushälfte verfügt über separate Treppenhäuser und Eingänge. Diese bautechnische Eigenschaft unterscheidet ein Doppelhaus vom Mehrfamilienhaus, welches eine solch strenge Aufteilung nicht aufweisen wird.

Gern beraten wir Sie über die unterschiedlichen Wege, welche sich Ihnen beim Erstellen von einem Doppelhaus bieten. Sprechen Sie uns an. Wir freuen uns darauf, Sie umfassend zu informieren. Ein Doppelhaus hat viele Pluspunkte, es gibt aber auch zahlreiche Besonderheiten zu berückichtigen. Ein unabhängiger Sachverständiger kann Ihnen da wichtige Tipps geben.

Dem Entschluss für die Errichtung eines Doppelhauses gehen oft finanzielle Gedanken voraus. Wegen der baulichen Verknüpfung beider Gebäudehälften lassen sich Heizaufwände in oftmals deutlicher Höhe einsparen. Im Durchschnitt sind bei einem Doppelhaus Kostenreduzierungen von um und bei 20 Prozent im Vergleich zum zum frei stehenden Haus denkbar. Ein Doppelhaus wird in der Regel auf einem von beiden Eigentümern zusammen genutzten Grundstück erbaut. Auch in diesem Fall sind wirtschaftliche Gründe ausschlaggebend. Die Flächennutzung vom Doppelhaus ist verglichen mit der Einzelhausbebauung vorteilhafter. Beide Hälften vom Doppelhaus sind an einer Wand miteinander verbunden. Sind die Häuser an der Rückwand verbunden, so spricht man von einer "Back-to-Back"-Bauweise. Mehrheitlich findet man die Hauskategorie "Doppelhaus" in Wohnvierteln, die in den äußeren Stadtbereichen von Gemeinden und Städten zu finden sind. In innerstädtischen Bereichen findet man eher Mehrfamilienhäuser vor.

Sehr viele Menschen ziehen die Doppelhaushälfte der Wohnung vor. Oftmals findet man Siedlungen mit Einfamilien- und Doppelhäusern in den ein wenig abgelegenen Außenbezirken von größeren Ortschaften. Wer dem lebhaften Treiben der Stadt entfleuchen will, den führt das meistens in die deutlich idyllischeren Wohnviertel am Ortsrand. Für gewöhnlich ist ebenso das Bedürfnis nach einem eigenen Garten wichtig für die Errichtung eines Doppelhauses.

Der Bau von einem Doppelhaus kann sowohl ein-, wie auch mehrgeschossig konzipiert werden. Unsere fachkundigen Baugutachter freuen sich darauf, Ihren Wunsch von einem Doppelhaus ohne Stress zu realisieren. Zahllose Orte bemühen sich geradezu vehement um private Bauherren. In den meisten Fällen findet man örtliche Bauförderprogramme, welche den Bau vom Doppelhaus sinnvoll unterstützen.

Das Doppelhaus dient in der Regel einer kleinen Gruppe von Menschen als Wohngebäude. Das gemeinsam genutzte Bauareal erfordert ein gutes Verhältnis mit dem Mitnutzer. Günstige Regelungen machen hier einiges sicherer. Auch dafür kann es hilfreich sein, einen Bauberater vom Verband Privater Bauherren mit ins Boot zu holen.


Bauexperten in und um Kassel

Unterstützung für Immobilienbesitzer in Kassel

Die Großstadt Kassel, die bis 1926 amtlich noch mit C am Anfang geschrieben wurde, ist eine größere Universitätsstadt. Kassel ist die einzige einwohnerstarke Stadt in der Region Nordhessen und nach Frankfurt und Wiesbaden die drittgrößte Stadt im Bundesland Hessen. Kassel war eine historische die Hauptstadt von Hessen und hatte von 1277 bis 1866 Hauptstadtfunktionen inne. Die Großstadt ist derzeit Verwaltungsort des Regierungspräsidiums Kassel und des Landkreises Kassel. Sie verkörpert eines der zehn Oberzentren in Hessen. Für die große Bekanntheit von Kassel sorgt speziell die seit 1955 alle vier bis fünf Jahre stattfindende Kunstausstellung "documenta". Daher trägt Kassel seit März 1999 anerkannter Weise den Beinamen "documenta-Stadt".

Die Zahl der Anwohner Kassels überschritt bereits um 1899 die 100.000-Grenze, wodurch die Stadt zu einer Großstadt wurde. Ende 2009 führte Kassel gut und gerne 194.770 Bewohner. Kassel befindet sich beinahe 70 Kilometer nordwestlich des geografischen Mittelpunkts von Deutschland.

Kassel wird um die gesamte Stadt durch Bergzüge eingeschlossen. Hierzu gehören die südlichen Ausläufer des Reinhardswaldes nordöstlich, den Hohen Habichtswald westlich, den Kaufunger Wald im Osten und der Söhre süd-südöstlich. Diese fünf Mittelgebirge sind durch 2 im Norden und südlich von Kassel gelegene und in West-Ost-Richtung gehende Höhenrücken miteinander verbunden.

Wettertechnisch ist es in Kassel erheblich milder und wärmer als in der anderen Mittelgebirgsregion. Aufgrund der Lage in einem Talkessel und den höher gelegenen Waldzonen ist die Stadt vor Unwetterlagen geschützter und man registriert aufgrund der sich stauenden Luftmassen besonders im Sommer in den niedrigeren Stadtgebieten mitunter 3 bis 5 Grad höhere Temperaturen als vor den Toren der Stadt.

An die Stadtfläche grenzen die Mittelstadt Baunatal, die Kleinstadt Vellmar sowie die Gemeinden Kaufungen, Fuldatal, Niestetal, Lohfelden und Fuldabrück an. Kassel wurde über drei Autobahnen (A7, A44 & A49), fünf Schnellstraßen und durch einige Bahnverbindungen an die bubdesweite Infrastruktur angeschlossen.

Baugebiete in Kassel

Für die Stadt Kassel als Lebensmittelpunkt sprechen die folgenden Vorteile:
- die zahllosen Einkaufs-, Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten
- das vielfältige Hobby- und Kulturangebot
- die medizinische Grundversorgung
- ein großes Angebot an Kindergärten und Schulen - und danach die Hochschule.

Daher ist es keine Überraschung, dass in Kassel die Nachfrage nach Baugrund und Wohnflächen in der Stadt unverdrossen steigt. Es ist anzunehmen, dass in Kassel ebenfalls die Nachfrage an Ein- und Zweifamilienhausflächen auch in Zukunft unverändert bleiben wird.


Interessante Neubaugebiete in Kassel

Aktuelle Baugebiete findet man zum Beispiel hier: Harleshausen, Forstbachweg, Umbachsweg, Wahlebach, Dresdener Straße, Nordshausen, Helsa, Vellmar-Nord, Wegelänge, Zum Feldlager, Dönche/Brasselsberg und Söhrewald.

In den vergangenen Jahren hat Kassel eine aktive Bauplatzpolitik durchgegführt. Es existieren gute Bauflächen sowohl innerhalb als auch ausserhalb der Stadt. Besonders viele Neubaugebiete existieren ausserhalb des Stadtkerns. Spezielle Vorzüge sind dabei nicht selten die Nähe zu Wasser, Wiesen und Wald, Aufenthalt in freier Natur. Insbesondere für Familien mit Nachwuchs sind diese Regionen attraktiv. Ruhige Wohnbereiche existieren beispielsweise in Staufenbergstraße, Leuschnerstraße-Magazinhof, Dörnbergstraße, Bergpark Wilhelmshöhe, Salzmann-Areal und Kurhausstraße.

Erfahrene Baugutachter in Kassel

Das VPB Regionalbüro Kassel ist im Namen des Verband Privater Bauherren für die Bauherren und Immobilienkäufer in der Region Kassel, Bad Wildungen, Warburg, Wolfhagen, Hofgeismar, Baunatal, Bad Arolsen, Homberg, Eschwege, Witzenhausen, Hessisch Lichtenau, Bad Wildungen und Melsungen zuständig. Als Bauherrenberater steht Ihnen Dipl.-Ing. Carsten Clobes zur Verfügung. Er bietet eine langjährige Berufserfahrung als Architekt. Die aus seiner Tätigkeit als Architekt sowie den auch vom VPB vorgesehenen ständigen Weiterbildungen gewonnenen Erfahrungen versetzen ihn in die Lage, anfallende Probleme beim Bau von Wohnraum oder Wohnungskauf qualifiziert zu bearbeiten, private Bauherren oder Hauskäufer fachlich umfassend zu unterstützen und sie vor Fehlentscheidungen und Nachteilen zu beschützen. Seine Fachgebiete sind Bautechnische Vertragsberatung, Bauberatung zur "regelgerechten" Baukonstruktion und Themen bzgl. der Bauphysik und Baustoffkunde. Dipl.-Ing. Carsten Clobes ist Bausachverständiger für Schäden an Gebäuden.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Kassel - Nordhessen und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Kassel - Nordhessen
Dipl.-Ing. Carsten Clobes
Schwalmstraße 12
34590 Wabern
Telefon: 0 56 83 / 92 27 34
Telefax: 0 56 83 / 87 68
E-Mail: kassel@vpb.de





Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Kellersanierung Baugutachten Warburg HofgeismarBauinspektion Bad Wildungen FritzlarSchimmelsanierung Bausachverständiger Hannoversch MündenAltbaugutachten Warburg HofgeismarBaugruppen Hannoversch MündenBaugutachter Hannoversch MündenBausachverständiger Kellerabdichtung Hannoversch MündenBausachverständiger Schimmelsanierung Bad Wildungen FritzlarBaugutachten Schimmelschaden Warburg HofgeismarBaustellenprotokoll Baunatal GuxhagenAltbaugutachten Bad Wildungen FritzlarBauberater Bad Wildungen FritzlarBauinspektion Hannoversch MündenSchimmelsanierung Baugutachter Hannoversch MündenSachverständiger Mehrfamilienhaus Bad Wildungen FritzlarKellersanierung Warburg HofgeismarGutachter Schimmelpilze Baunatal GuxhagenSachverständiger Blower-Door-Test Baunatal GuxhagenSachverständiger Nasser Keller Baunatal GuxhagenBaubegleitende Qualitätskontrolle KasselSachverständiger Reihenhaus Bad Wildungen FritzlarSachverständiger Baubeschreibung Baunatal GuxhagenSachverständiger Schimmelsanierung Baunatal GuxhagenSchimmelsanierung Baugutachter Warburg HofgeismarGutachter Neubaubegleitung Warburg HofgeismarGutachter Mehrfamilienhaus Baunatal GuxhagenSachverständiger Baubeschreibung Hannoversch MündenBaugutachter Mehrfamilienhaus Hannoversch MündenGutachter Mehrfamilienhaus Bad Wildungen FritzlarSchimmelsanierung Gutachter Bad Wildungen FritzlarBausachverständiger Nasser Keller Warburg HofgeismarBaugutachter Schimmelpilz KasselGutachter Kellersanierung KasselGutachter Doppelhaus Warburg HofgeismarBaugutachter Eigentumswohnung ETW Baunatal GuxhagenBauabnahme Baunatal GuxhagenGutachter Schimmelpilze Warburg HofgeismarBausachverständiger Nasser Keller Bad Wildungen FritzlarBaugutachter Kellerabdichtung Warburg HofgeismarBaugutachter Neubaubegleitung Warburg HofgeismarBaugutachter Nasse Wand KasselBaugutachter Kellerabdichtung Baunatal Guxhagen


Informationen und Tipps für Bauherren:

Holzschutz, konstruktiver:
Holzhäuser, gleichgültig ob in Skelettbauweise, als Rippenbau oder als Massivholzkonstruktion konzipiert, sind - materialgerecht geplant und fachlich korrekt ausgeführt und gepflegt - annähernd so beständig und dauerhaft wie Steinhäuser. Wichtig beim Holz ist der so genannte konstruktive Bautenschutz. Darunter verstehen Fachleute zum Beispiel ein weiter über die Fassaden hinausgezogenes Dach, das die Hauswände vor Regenwasser schützt, oder den Schutz des Hirnholzes vor eindringendem Wasser und die Verwendung von besonders resistentem Holz in wasserbelasteten Bereichen. Wichtig beim Holzhaus ist immer: Holz muss trocken sein oder nach einem Regenguss zumindest schnell wieder abtrocknen können. Trockenes Holz mit einer Holzfeuchte von unter 20 Prozent ist nach Erkenntnissen versierter Fachleute sicher vor Pilzbefall. Dauerhaft feuchtes Holz dagegen fault und bietet Pilzen und Schädlingen Angriffsflächen. Gelingt es, das Haus durch konstruktive Maßnahmen trocken zu halten, dann kann auf chemische Holzschutzmittel komplett verzichtet werden.

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2007-2022, Kassel - Nordhessen



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.