Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Kassel - Nordhessen


Carsten Clobes: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung insbesondere bei Energetische Sanierung Baunatal Guxhagen

Energetische Sanierung in Baunatal und Guxhagen

Energetische Sanierung Baunatal Guxhagen ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Kassel - Nordhessen betreut Bauherren, Hausbesitzer oder Wohnungskäufer in allen Belagen auf den Gebieten Wohnungsbau, Schadensbegutachtung, Haussanierung, Immobilienerwerb und Energetische Sanierung in Baunatal und Guxhagen. Außerdem sind wir in Baunatal und Guxhagen Fachleute bei den Themen Schadstoffe, Schimmelsanierung, Immobilienberwertung sowie barrierearmes Bauen. Rufen Sie uns doch gleich an:

Telefon: 0 56 83 / 92 27 34

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Eine erforderliche Energetische Sanierung mit Beratung vom Experten durchführen

Die warme Jahreszeit ist die beste Gelegenheit, um alte Wohngebäude bautechnisch und energetisch auf den neuesten Stand zu bringen. Die kalte Jahreszeit ist die perfekte Gelegenheit, um die Modernisierung und energetische Sanierung eines alten Hauses zu konzipieren und genau vorzubereiten. Energetische Sanierung ist Aufgabenbereich für Heimwerker. Wer eine energetische Sanierung vor hat, der sollte sich dazu bestmöglich beraten lassen, und das von einem geprüften Energieberater, der sich mit allen Faktoren der energetischen Sanierung auskennt. Nicht so unbedingt passend für eine allumfassende Beratung sind Energieberater von Handwerksfirmen. Diese sind zumeist nur auf ihrem Sektor ausgebildete Leute, und sie haben bei der energetischen Sanierung ausschließlich ihren Handwerksbereich im Blick und nicht das nicht die Gesamtheit der Möglichkeiten. Das ist bei der energetischen Sanierung aber der entscheidende Faktor - das gesamte Gebäude und das Nutzerverhalten, die zu Disposition stehenden Finanzmittel und die individuellen Wünsche müssen in das Konzept zur energetischen Sanierung verknüpft werden.

Nach der Erfahrung der VPB-Energieberater zäumen viele Altbaubesitzer das Pferd von hinten auf: Sie bitten einen Fassadenspezialisten, Heizungsfachmann oder Fensterhersteller um die Abgabe eines Angebots für eine energetische Sanierung ihrer Immobilie. Was kommt ist abzusehen: Sie bekommen ein Konzept über ein Wärmedämmverbundsystem vom Fassaden-Bauer, ein Angebot für eine neue Heizung vom Heizungsfachmann und einen Vorschlag für den Austausch ihrer Fenster.

Energetische Sanierung mit einem neutralen Bauberater

Kein Plan kann als ideale Lösung bezeichnet werden! Energetische Sanierung ist spartenübergreifend und prinzipiell immer das Ergebnis einer produkt- und firmenneutralen Beratung von einem qualifizierten, studierten Energieberater. Und der macht sich die Aufgbe nicht leicht: Zuerst beurteilt er den Istzustand. Er berät mit den Immobilienbesitzern, warum sie eine energetische Sanierung durchführen sollten, was sie damit bezwecken - nur Energieeinsparung oder auch CO2-Entlastung der Umwelt. Er erörtert auch, wie viel Kapital zur Verfügung steht und ob KfW-Mittel im jeweiligen Fall anzuraten sind. Anhand dieser Enzelfaktoren kann er eine energetische Sanierung planen und verschiedene, exakt aufeinander abgestimmte Umsetzungsschritte vorschlagen.

Diese Konzipierung der energetischen Sanierung ist gnz besonders deswegen bedeutend, weil jedes Gebäude ein in sich geschlossenes bauphysikalisches Gebilde darstellt. Werden bei der energetischen Sanierung auch nur wenige Bestandteile variiert, verschiebt sich u.U. das gesamte Gefüge. Im schlimmsten Fall geht die energetische Sanierung daneben und die Immobilienbesitzer holen sich Feuchte und Schimmel ins Haus - was dann eine teure Sanierung nötig macht.


Leben in der Stadt Baunatal & Guxhagen

Ihre Experten in Baunatal und Guxhagen

Baunatal erhielt seinen Namen von dem des Flusses Bauna, der ein Nebenfluss der Fulda ist. Baunatal stellt eine Mittelstadt dar im Landkreis Kassel im nördlichen Hessen. Sie entstand am 1. Januar 1964 durch die Verschmelzung der einstmals eigenständigen Orte Altenritte, Kirchbauna, Großenritte und Altenbauna in der Folge der Errichtung eines Werkes der Volkswagen AG im Jahre 1957 in Altenbauna. Jahre später kamen noch die Dörfer Hertingshausen, Guntershausen und Rengershausen hinzu. Die Stadt befindet sich unmittelbar südlich von Kassel und im Westen des Fuldatales. Der Westen und Nordwesten des Stadtgebietes liegt in der Nähe Habichtswälder Bergland (Naturpark Habichtswald) mit dem Höhenzug Baunsberg und Langenberg in nördlicher Richtung. Im Baunataler Stadtgebiet münden in die Bauna aus westlicher Richtung kommend die Lützel und die Leisel. In Baunatal leben zurzeit annähernd 27.916 Anwohner auf einem Areal von um und bei 38,7 Quadratkilometern. Das entspricht einer Anwohnerdichte von beinahe 728 Anwohnern pro qkm. Der besonders als Schlafstadt gefragte Ort Baunatal gilt ebenso als typische Pendlerstadt.

Nachbargemeinden von Baunatal

Die hier genannten Orte grenzen an die Stadt Baunatal: die Stadt Kassel (nordöstlich), die Kleinstadt Niedenstein (westlich), die Gemeinde Guxhagen (südostlich), die Gemeinde Schauenburg (nördlich), die Gemeinde Edermünde (südlich) und die Gemeinde Fuldabrück (östlich).

Der größte Konzern in Baunatal und der gesamten Region ist das Volkswagenwerk, in dessen Werk jährlich rund 4 Millionen Schalt- und Automatikgetriebe hergestellt werden. Desweiteren werden Abgasanlagen mit Katalysator und Partikelfilter von nicht weniger als 16.000 Arbeitern erstellt. Zudem befinden sich sehr viele Zulieferer für Volkswagen und Speditionen in Baunatal. Zusätzlich ist Baunatal Standort der Volkswagen Original Teile Logistik und nennt zurzeit fünf Original Teile Center mit ungefähr 2.500 VW-Arbeitern. Baunatal ist des Weiteren der Standort der Hütt-Brauerei.

Fachmann für Baufragen in Guxhagen:

Guxhagen ist eine Ansiedlung im hessischen Landkreis Schwalm-Eder. Guxhagen liegt ca. 12,5 Kilometer südlich der Innenstadt von Kassel. Innerhalb der Ortschaft mündet der Schwarzenbach in die Fulda. Derzeit befinden sich im Ort Guxhagen auf einer Stadtfläche von beinahe 26,24 qkm in etwa 5.301 Anwohner. Das steht für einer Anwohnerdichte von rund 206 Anwohnern pro Quadratkilometer.

Nachbargemeinden von Guxhagen

Die folgenden Ortschaften liegen im direkten Umfeld von Guxhagen: die Stadt Baunatal (im Nordwesten), die Stadt Felsberg (im Südwesten), die Gemeinde Söhrewald (im Nordosten), die Gemeinde Körle (im Süden), die Gemeinde Edermünde (im Westen) sowie die Gemeinde Fuldabrück (im Norden).
Die Gemeinde Guxhagen besteht aus diesen Stadtbezirken: Wollrode, Grebenau, Ellenberg, Guxhagen, Albshausen und Büchenwerra. Der Ort Guxhagen wurde erstmalig in einer Urkunde vom 20. April 1352 als Kuckuckshain aufgeführt. Guxhagen befindet sich an der Bundesstraße 83 und der Autobahn A 7 (Kassel – Bad Hersfeld).

Wohnungsbau in Baunatal & Guxhagen wiederfährt in diesen Tagen eine stets wachsender Beliebtheit. Die beliebte Innenstadt von Baunatal verkörpert mit ihren Kultur-, Einkaufs- und Freizeitmöglichkeiten einen großen Magneten. Zahllose Bildungs- und Betreuungseinrichtungen für Jugendliche und Kinder sowie eine ausreichende Infrastruktur an medizinischen Dienstleistungen machen die Stadt auch sehr beliebt bei jungen Familien. Das VPB Regionalbüro Pinneberg, unterstützt seine Mitglieder dabei, dass der Wunsch nach den eigenen vier Wänden ohne ohne finanzielle Folgen wahr wird.

Baugebiete in Baunatal und Guxhagen

In Bezug auf Immobilienpotentiale findet man in Baunatal und Guxhagen Altenbauna Akazienallee, Großenritte "Weißes Feld", Altenbauna Am Baunsberg, Großenritte "Das Ried", Baunatal Am Russgraben und Kißling in Niedenstein. Außerdem gibt es in der kompletten Region Guxhagen und Baunatal immer wieder Einzelgrundstücke, die für die Errichtung von Einzel- und Doppelhäuser tauglich und u.U. für einfache Familien finanzierbar sind.

Beste Bauberatung in Baunatal und Guxhagen

Das VPB-Büro Kassel ist im Auftrag des Verband Privater Bauherren für die Bauherren und Immobilienkäufer in der Region Kassel, Baunatal, Wolfhagen, Hofgeismar, Bad Arolsen, Warburg, Bad Wildungen, Bad Wildungen, Eschwege, Witzenhausen, Melsungen, Homberg und Hessisch Lichtenau verantwortlich. Als Bauherrenberater steht Ihnen Dipl.-Ing. Carsten Clobes zur Verfügung. Er bietet eine langjährige Berufspraxis als Architekt. Die aus seiner Arbeit als Architekt sowie den auch vom Verband gewünschten und geförderten Weiterbildungen gewonnenen Erfahrungen geben ihm die Möglichkeit, anfallende Probleme beim Häuserbau oder Immobilienkauf kompetent zu lösen, private Bauherren oder Hauskäufer fachlich umfassend zu unterstützen und sie vor Fehlentscheidungen und Nachteilen zu bewahren. Seine schwerpunktmäßigen Tätikeitsbereiche sind Bautechnische Vertragsberatung, Bauberatung zur "regelgerechten" Baukonstruktion und Themen bezüglich der Baustoffkunde und Bauphysik. Dipl.-Ing. Carsten Clobes ist Bausachverständiger für Schäden an Gebäuden.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Kassel - Nordhessen und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Kassel - Nordhessen
Dipl.-Ing. Carsten Clobes
Schwalmstraße 12
34590 Wabern
Telefon: 0 56 83 / 92 27 34
Telefax: 0 56 83 / 87 68
E-Mail: kassel@vpb.de





Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Gutachter Nasser Keller Hannoversch MündenGutachter Doppelhaushälfte Warburg HofgeismarSachverständiger Bad Wildungen FritzlarGutachter Einfamilienhaus Hannoversch MündenGutachter Thermografie Warburg HofgeismarSachverständiger Doppelhaus Baunatal GuxhagenBaufachmann Vertragsprüfung Warburg HofgeismarAltbaugutachten Bad Wildungen FritzlarBaufachleute Bad Wildungen FritzlarBaugutachter Mehrfamilienhaus Bad Wildungen FritzlarBauabnahme Einfamilienhaus Warburg HofgeismarBausachverständiger Kellersanierung KasselBauabnahme Neubau Hannoversch MündenSachverständiger Schimmelpilze Baunatal GuxhagenBaugutachter Doppelhaushälfte Warburg HofgeismarBaugutachter Mehrfamilienhaus Baunatal GuxhagenEnergieberatung Warburg HofgeismarGutachter Neubaubegleitung Hannoversch MündenSchimmelschaden Baugutachter Warburg HofgeismarBauabnahme Einfamilienhaus Baunatal GuxhagenBausachverständiger Reihenhaus Bad Wildungen FritzlarBausachverständiger Mehrfamilienhaus Bad Wildungen FritzlarBausachverständiger Mehrfamilienhaus KasselBauexperte Baubeschreibung Warburg HofgeismarBaugutachten Bad Wildungen FritzlarBaubetreuer KasselSachverständiger Einfamilienhaus Hannoversch MündenGutachter Kellersanierung KasselBaugutachter Mehrfamilienhaus Hannoversch MündenBaugutachter Neubau KasselBaugutachter Kellerabdichtung Warburg HofgeismarBausachverständiger Nasser Keller Bad Wildungen FritzlarBausachverständiger Reihenhaus Hannoversch MündenSchimmelsanierung Sachverständiger KasselBaugutachter Doppelhaus Hannoversch MündenBaubegutachtung Baunatal GuxhagenBausachverständiger Kellerabdichtung Warburg HofgeismarGutachter Kellersanierung Baunatal GuxhagenBaugutachter Kellersanierung Baunatal GuxhagenBaugutachter Mehrfamilienhaus KasselBaukontrolle Warburg HofgeismarBaufachmann Vertragsprüfung Kassel


Informationen und Tipps für Bauherren:

Fogging:
Beim Fogging, einem noch relativ neuen Phänomen, werden ganze Wände schwarz. Laien halten dies oft irrtümlich für Schimmelbildung oder für mangelnde Hygiene. Dabei hat Fogging ganz andere Ursachen. Seit Mitte der 1990er Jahre etwa treten diese russähnlichen Staubablagerungen in Innenräumen auf. Fachleute nennen sie Schwarzstaubablagerungen, Fogging oder Magic Dust. In der Regel tritt das Phänomen, nämlich die plötzliche Schwärzung ganzer Räume, zu Beginn der Heizperiode auf und unmittelbar nach Renovierungsarbeiten. Dabei spielt es keine Rolle, ob in den Räumen geraucht wird oder nicht, oder welche Art der Heizung installiert ist. Auch Immissionen von außen, Russablagerungen durch Öfen und Kamine und dergleichen lassen sich als Ursachen ausschließen. Fachleute vermuten, dass dabei schwerflüchtige organische Verbindungen eine Rolle spielen, die besonders in frisch renovierten Räumen ausgasen. Diese Verbindungen haben einen Siedepunkt über 200 Grad Celsius. Sie setzen sich auf kälteren Oberflächen ab und hinterlassen dort einen klebrigen Film. Auf dem lagern sich Feinstaubpartikel ab und bilden den als Fogging gefürchteten grau-schwarzen, schmierig-öligen Film. Das Phänomen ist noch nicht komplett erforscht. Aller Wahrscheinlichkeit nach spielen synthetische Baustoffe mit Lösemitteln und Weichmachern eine zentrale Rolle. Wer auf sie verzichtet, der beugt dem Fogging-Effekt vor.

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2007-2022, Kassel - Nordhessen



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.