Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Kassel - Nordhessen


Carsten Clobes: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung insbesondere bei Bausachverständiger Kellersanierung Warburg Hofgeismar

Bausachverständiger Kellersanierung in Warburg und Hofgeismar

Bausachverständiger Kellersanierung ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Kassel - Nordhessen betreut Hausbesitzer, Bauherren oder Käufer einer Immobilie bei allen Problemen in den Bereichen Hausneubau, Immobilienkauf, Gebäudesanierung, Bauschadensermittlung und Bausachverständiger Kellersanierung in Warburg und Hofgeismar. Außerdem sind wir in Warburg und Hofgeismar Bauexperten auf den Gebieten Kaufberatung, Schimmelsanierung, barrierearmes Bauen und Schadstoffe. Rufen Sie einfach an:

Telefon: 0 56 83 / 92 27 34

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Ein professioneller Bausachverständiger ist regelmäßig der wichtigste Erfolgsfaktor für einen Neubau

Was ein Häuslebauer braucht, ist ein solider Bausachverständiger. Der Bau eines Eigenheims ist ein schweres Business, in dem mit harten Bandagen um bereits kleine Gewinnmargen gerungen wird. Ein Bausachverständiger vom Verband Privater Bauherren hat langjährige Erfahrung und kann dem Bauherren aufgrund dessen wesentlich helfen. Das ist zudem auch wirklich erforderlich, denn auf der Strecke bleiben in diesem Geschäft meist die privaten Bauherren. Sie sind Bauanfänger und haben keinen Vorstellung von Bauabläufen. Dadurch fallen sie beinahe komplett auf die verlockenden Werbeheftchen von Schlüsselfertiganbietern rein, die sich im Nachhinein als gegenstandslose Verheißungen erweisen. "Festpreise", "sichere Fertigstellungstermine" und zusätzlich das "Super-Energiesparhaus" sind bloße Täuschungen, bis sie nicht im Kaufvertrag deutlich fixiert wurden.

Ihre Ein Bausachverständiger des VPB begleitet Sie wenn es um Fragen des Bauens geht

Um im Bau- und Vertragsdschungel überleben zu können, brauchen Bauherren produktneutrale Bauherrenberater, versierte Bausachverständige, die sich in allen Disziplinen des Bauens auskennen und sich kein X für ein U vorheucheln lassen. Woran unterscheidet der Bauherr den geeigneten Bauexperten? Ein professioneller Bausachverständiger ist ein seit Jahren aktiver Spezialist, der immer firmen- und angebotsneutral helfen kann und bestimmt keiner gesonderten Interessentengruppe angehört. Ein seriöser Bausachverständiger vollzieht ständig Fortbildungen und zieht für gewöhnlich bei vertrackten Fällen weitere produktneutrale Bausachverständige aus anderen Baufächern hinzu. Beim individuell unterstützenden Bausachverständigen ist die Betreuung der Bauherren im Prinzip "Chefsache" und liegt in lediglich einer Hand. Der Bauherr wird nicht eigenmächtig von einem zum anderen Bausachverständigen weiterverwiesen. Gleichfalls seine schriftlichen Protokolle wird ein gewissenhafter Bausachverständige diskret behandeln, nicht in Datenbanken abspeichern oder gar an Bauunternehmen, Finanzdienstleister oder Hausvermittler weitergeben. Beim Wohnungsbau geht es um enorm viel Kapital: Der seriöse Bausachverständige berät seinem Bauherrn dabei in angemessener Zeit und zum ausgemachten Preis ein mängelfreies Haus seiner Wahl zu kriegen. Zusammenfassend sollte jeglicher Bauherr, der einen Bausachverständigen ermächtigt, rigoros auf individuelle Unterstützung bestehen.


Eine ordentliche Kellersanierung erhalten Sie nur durch die Unterstützung durch einen firmenneutralen Bausachverständigen

Sie haben Bedarf an einen Baubetreuer für den Aufgabenbreich Kellersanierung? Beim Thema Fassaden-, Wand- und Kellersanierung sind unsere sympathischen Bausachverständigen seit etlichen Jahren die Lösung. Wir helfen anbieterneutral und sind stets auf Ihrer Seite.

Es existieren unzählige Ursachen für einen undichten Keller. Die alte DIN 18195 unterscheidet zunächst unter anderem die Lastfälle Bodenfeuchte und zeitweise stauendes Sickerwasser. Besitzt eine ältere Immobilie keine Kellerabdichtung oder hat an dieser der Zahn der Zeit genagt, kann aus dem Erdboden Feuchtigkeit ungebremst in die Kelleraußenmauern einwirken. Neben seitlich einwirkender Feuchtigkeit differenzieren Baufachleute (nicht-)drückendes Wasser, Schlagregen und kapillar aufsteigende Feuchtigkeit. In anderen Fällen entstehen feuchte Kellerwände von einem unentdeckten Wasserschaden oder Kondensation. Eventuell stecken auch beschädigte Drainagen oder schlecht abgedichtete Kellerfenster dahinter. Sind die Kellerwände schon geraume Zeit heftig durchfeuchtet und haben sich schon Schimmelausblühungen gebildet, kann hygroskopische Feuchtigkeit den Ärger verstärken: Dann nimmt das kristallisierte Salz noch mehr Feuchte aus der Raumluft auf und reichert die Kellerwände zusätzlich mit Feuchtigkeit an.

Hier ist eine Kontrollliste zu Symptomen, die auf die Dringlichkeit einer Kellerabdichtung hindeuten:
  • Ausblühungen
  • Feuchte Kellerwände
  • Abblätternder Putz
  • Grundwasser im Keller
  • Schimmel im Keller
  • Muffiger Geruch
  • Risse im Mauerwerk
Dringt die Nässe durch die nicht oder ungenügend abgedichteten Kelleraußenwände in den Keller ein, braucht man eine vertikale Kellerabdichtung. Vertikalsperren werden am besten an der Kelleraußenwand angebracht: Nur so können Sie die Wände vor zusätzlicher Durchfeuchtung bewahren. Grundsätzlich stehen Immobilieneigentümern diese Umsetzungsmöglichkeiten für eine nachträglichen Kellerabdichtung von der Außenseite offen. Zu beachten ist, dass nicht alle Verfahren auch drückendes Wasser abwehren:
  • Braune Wanne mit Bentonit
  • K-Wanne aus Polyethylen- oder PVC-Bahnen
  • bitumenfreie Abdichtung mittels mineralischer Dichtschlämmen
  • Schwarze Wanne aus Bitumen
Dringt das Wasser von unten in die Wände ein und wandert dort durch Poren und Kapillaren aufwärts, garantiert nur eine horizontale Sperre erfolgreichen Schutz. Diese kann nachträglich von innen eingebaut werden. Aufwand und Preise schwanken bei den zur Verfügung stehenden Lösungswegen erheblich. Welche Arbeit überhaupt in Frage kommt, hängt z.B. vom Zustand der Wände sowie den schon existierenden Schäden ab.

Mit diesen Verfahren wird man eine horizontale Sperre gegen kapillar hochsteigende Feuchtigkeit im Altbau bewerkstelligen:
  • Mauertauschverfahren
  • Elektrophysikalische Verfahren
  • Ramm-Riffelblechverfahren
  • Bohrkernverfahren
  • Mauersägeverfahren
  • Injektionsverfahren

Sie haben die Absicht Keller, Fassade oder Mauerwerk Ihres Wohnhauses professionell sanieren zu lassen? Dann sollten Sie einen Baufachmannn vom VPB überprüfen lassen, dass alle geplanten Maßnahmen fachgerecht sind und korrekt ausgeführt werden. Bereits bei der Wahl des Handwerkbetriebes können wir behilflich sein, weil wir besser bewerten können, was speziell angeboten wird und ob diese Arbeit als Maßnahme ausreichend ist.

Ergänzende spezielle Hintergrundinformationen zu dem Fachbereich Kellersanierung:

Lange Jahre hat der Keller bei Gebäudeeigentümern eine Art Schattendasein gefristet. Der Keller war grundsätzlich nicht mehr als ein einfacher Nutzraum - er wurde verwendet als Abstellort, Lagerraum oder Vorratsraum. Um die Kellersanierung wurde sich in den meisten Fällen erst dann gekümmert, wenn weitergehende Einschränkungen z.B. durch einsickernde Nässe vermutet werden mussten. Die Zeiten haben sich ein bißchen gewandelt. In unserer Zeit dient der Keller gleichermaßen als Partyraum, Gästezimmer, Hobbyraum oder als hauseigener Wellnessbereich. Viele Immobilieneigentümer haben sich etwa eine eigene Sauna im Keller eingebaut.

Die Kellersanierung zur Erhaltung der Bausubstanz!

Dieser Wandel bringt den Keller immer stärker in den Fokus der Gebäudebesitzer. Feuchte Flächen, Schimmelentstehung und defekter Putz sollten sofort beseitigt werden, damit der Keller auf Dauer benutzt werden kann. Logisch, dass in diesem Falle die Kellersanierung zu einem wichtigen Problem wird. Und eines ist ganz bestimmt klar: Die vollständige und sachgerechte Kellersanierung ist eine Aufgabenstellung für den Fachmann. Ehe die Kellersanierung angefangen werden kann, muss erstmal eine Bestandsaufnahme durchgeführt werden: Welche Mängel und welcher Reparaturumfang liegen definitiv vor? Welcher Effekt wird mit der Kellersanierung angestrebt? Sollen nur Defekte, die die Substanz des Hauses beeinträchtigen repariert werden oder taugt die Kellersanierung dazu, aus einem einstigen Nutzraum extra Wohnraum zu schaffen? Man erkennt auch hier, dass der Kellersanierung im Idealfall ein Nutzungsplan vorangehen muss. Die folgende Nutzung des Kellerbereichs gibt die Marschroute der Kellersanierung vor. Ganz klar, dass immer auch Leistungsumfang und Ausgaben eine Rolle spielen. Wer eine intensivere Nutzung seines Kellers plant, dem dürften Instandsetzungen von nur optischer Natur nicht genügen.

Um einen guten Handlungsplan für die bevorstehende Kellersanierung zu erarbeiten, müssten die Kellerräume durch einen Fachmann in Augenschein genommen werden. Vor allem ein unabhängiger Bausachverständiger kann wirklich bewerten, welche Maßnahmen die Kellersanierung einschließen sollte, sodass der Keller danach im Sinne der Auftraggeber genutzt werden kann.


Hausbau in der Region Warburg & Hofgeismar

Fachkundige Bauberatung für Wohnungs- und Eigenheimbesitzer in Warburg & Hofgeismar

Die Hansestadt Warburg ist eine Stadt im Kreis Höxter im Osten des Landes Nordrhein-Westfalen. Warburg gilt als ein Mittelzentrum und ist mit ungefähr 23.000 Menschen die größte Stadt der Warburger Börde.
Warburg wurde im Jahre 1010 zum ersten Mal amtlich aufgeführt. Im Jahr 1986 feierte die Stadt ihr 950-jähriges Jubiläum mit einem ganzjährigen Feierprogramm. Schon im Mittelalter zählte Warburg zur westfälischen Hanse. Die Stadt Warburg war ebenso 1983 Gründungsmitglied des Westfälischen Hansebundes. Darüber hinaus ist Warburg Mitglied des im Jahre 1980 gegründeten Städtezusammenschluss "Neue Hanse". Seit 19. März 2012 darf Warburg den offiziellen Zusatz "Hansestadt" führen. Das Aussehen der Stadt wird durch geschichtsträchtige Gebäude, Fachwerk- und Steinhäuser und die Lage auf einem Berghügel gekennzeichnet. Warburg wird wegen der mehrheitlich noch existierenden Stadtmauer und der Türme von vielen als Rothenburg Westfalens umschrieben.

Warburg findet man im östlichen Bereich Nordrhein-Westfalens und zählt damit zum südöstlichen Bereich des Bezirks Ostwestfalen-Lippe. Ebenso findet man es im östlichen Grenzbereich des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen, etwa 27 Kilometer südwestlich des Dreiländerecks Hessen–Niedersachsen–Nordrhein-Westfalen. In Warburg wohnen heutzutage über 22.928 Einwohner auf einer Fläche von knapp 168,84 qkm. Dies steht für einer Einwohnerdichte von annähernd 135 Anwohnern pro qkm. Der besonders als Wohnstadt beliebte Ort Warburg gilt ebenso als typische Pendlerstadt.
Diese Orte liegen in der Nähe von Warburg die Gemeinden bzw. Städte Marsberg, Volkmarsen, Liebenau, Diemelstadt, Willebadessen, Borgentreich, Breuna sowie Lichtenau. Die Stadt Warburg untergliedert sich in 7 Bezirke und neun Nachbarorte, die vor 1975 selbständige Gemeinden waren und aktuell als Stadtviertel bezeichnet werden. Zu den Stadtbezirken zählt man Kernstadt Warburg, Scherfede, Daseburg, Rimbeck, Ossendorf, Germete und Bonenburg. Zu den alten Ortschaften im Umfeld von Warburg gehören Hardehausen, Dalheim, Calenberg, Dössel, Herlinghausen, Nörde, Wormeln, Menne, Hohenwepel und Welda.

Hier ein paar Eckdaten zu Hofgeismar:

Hofgeismar ist eine kleine Stadt im hessischen Landkreis Kassel mit um und bei 16.000 Bewohnern. Hofgeismar kennzeichnet folgende Nachbarstädte: die Stadt Trendelburg im Norden, den Gutsbezirk Reinhardswald östlich, die Stadt Liebenau in westliche Richtung und die Stadt Grebenstein in südliche Richtung. Hofgeismar liegt in der Hofgeismarer Rötsenke ca. 21 km im Nordwesten von Kassel. Der Ort befindet sich unmittelbar im Südosten des Hofgeismarer Waldes zwischen Grebenstein und Trendelburg unmittelbar in Nachbarschaft der Einmündung der Lempe in die Esse. Derzeit wohnen vor Ort auf einer Fläche von rd. 86,37 km² knapp 15.245 Personen. Dies steht für einer Anwohnerdichte von in etwa 175 Personen pro Quadratkilometer.

Hofgeismar zeigt neben der Kernstadt Hofgeismar folgende Ortsbezirke: Kelze, Friedrichsdorf, Schöneberg, Hümme, Hombressen, Carlsdorf als auch Beberbeck mit dem Stadtteil Sababurg. In Hofgeismar existieren diese Schulungsstätten: Grundschule Hümme "Wiesenbergschule", Grundschule Hombressen "Zur Friedenseiche", Herwig-Blankertz-Schule, Kreisberufs- und Berufsschule, Albert-Schweitzer-Schule, Gymnasium, Gustav-Heinemann-Schule, Gesamtschule, Würfelturmschule, Grundschule.


Bauen in Warburg & Hofgeismar

Interessante Neubaumöglichkeiten gibt es zum Beispiel hier: Calenberger Straße, Lütkefeld, Westlich der Bahnhofstraße, An der Bahnhofstraße, Hüffert Süd, Auf´m Ersen, Pellenbreite, Sonnenbrede, Wormeln "Nordstraße", Hofgeismar "Kabemühlenweg", Wormeln "Zum Twisteblick", Hofgeismar "Auf dem Rennebaum", Hofgeismar "Das Köterfeld" und Hofgeismar "Hohes Feld".

In den letzten Jahren haben Warburg & Hofgeismar eine zunehmende Bauplatzstrategie betrieben. Es finden sich etliche gute Baugebiete sowohl im innerstädtischen Bereich als auch direkten Umfeld. Sehr viele Neubaugebiete findet man in den äußeren Stadtteilen. Spezielle Vorzüge sind dabei oftmals die Nähe zu Felder, Gewässer und Wald, Erholung an der frischen Luft. Insbesondere für Familien mit Nachwuchs sind solche Bereiche reizvoll. Stille Wohnbereiche finden sich beispielsweise in Ossendorf, Bonenburg, Calenberg, Daseburg, Hohenwepel "Triftweg", Menne, Dössel, Rimbeck als auch Scherfede.


Bausachverständige in Warburg & Hofgeismar

VPB Kassel ist im Namen des Verband Privater Bauherren für die Bauherren und Immobilienkäufer in der Region Kassel, Bad Wildungen, Warburg, Baunatal, Wolfhagen, Hofgeismar, Bad Arolsen, Hann. Münden, Witzenhausen, Eschwege, Hessisch Lichtenau, Melsungen und Homberg zuständig. Als Bauberater steht Ihnen Dipl.-Ing. Carsten Clobes zur Verfügung. Er bietet eine langjährige Berufserfahrung als Architekt. Die aus seiner Arbeit als Architekt sowie den auch vom Verband gewünschten und geförderten Fortbildungen gewonnenen Erfahrungen versetzen ihn in die Position, anfallende Probleme beim Bau von Wohnraum oder Hauskauf qualifiziert zu lösen, private Bauherren oder Immobilienkäufer fachlich kompetent zu beraten und sie vor falschen Entscheidungen und Nachteilen zu bewahren. Seine bevorzugten Fachbereiche sind Bautechnische Vertragsberatung, Beratung zur "regelgerechten" Baukonstruktion und Themen bezüglich der Bauphysik und Baustoffkunde. Dipl.-Ing. Carsten Clobes ist Bausachverständiger für Schäden an Gebäuden.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Kassel - Nordhessen und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Kassel - Nordhessen
Dipl.-Ing. Carsten Clobes
Schwalmstraße 12
34590 Wabern
Telefon: 0 56 83 / 92 27 34
Telefax: 0 56 83 / 87 68
E-Mail: kassel@vpb.de





Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Baugutachter Nasser Keller Baunatal GuxhagenBaugutachter Blower-Door-Test Hannoversch MündenBaufachmann Vertragsprüfung Hannoversch MündenBaugemeinschaften Baunatal GuxhagenGutachter Thermografie Warburg HofgeismarSchimmelschaden Baugutachter Baunatal GuxhagenBausachverständiger Schimmelpilz KasselBausachverständiger Schimmelsanierung Warburg HofgeismarBaugutachter Doppelhaushälfte Baunatal GuxhagenGutachter Nasser Keller Warburg HofgeismarSchimmelsanierung Gutachter Warburg HofgeismarSachverständiger Hannoversch MündenBaufachleute Baunatal GuxhagenSachverständiger Kellerabdichtung Baunatal GuxhagenBausachverständiger Blower-Door-Test Hannoversch MündenGutachter Schimmelpilze Hannoversch MündenGutachter Nasse Wand KasselEnergieberatung Baunatal GuxhagenBaubetreuung KasselSchimmelsanierung Baugutachter KasselBauabnahme Warburg HofgeismarSachverständiger Kellersanierung Bad Wildungen FritzlarBaugutachter Neubaubegleitung KasselBaugruppen Hannoversch MündenBaugruppen Bad Wildungen FritzlarBaufachmann Vertragsprüfung Bad Wildungen FritzlarBaumängelbeseitigung Warburg HofgeismarGutachter Doppelhaus Warburg HofgeismarBausachverständiger Doppelhaus Hannoversch MündenGutachter Reihenhaus KasselGutachter Neubau Bad Wildungen FritzlarBaufachmann Vertragsprüfung KasselBauherrenberatung Baunatal GuxhagenBaumängelgutachten Hannoversch MündenBaubegleitung Neubau KasselSachverständiger Schimmelpilze Hannoversch MündenBausachverständiger Doppelhaushälfte KasselBaugutachten Schimmelschaden Baunatal GuxhagenGutachter Kellersanierung Bad Wildungen FritzlarGutachter Kellersanierung Baunatal GuxhagenNeubau Vertragsprüfung Warburg HofgeismarGutachter Reihenhaus Bad Wildungen Fritzlar


Informationen und Tipps für Bauherren:

Gerüche:
Gerüche gehören zum Alltag. Aber nicht jeder Geruch ist angenehm oder gesund. Gesundheitsgefährdende gasförmige Verbindungen können beispielsweise nicht nur über die Lunge in den Organismus gelangen, sondern auch über die Riechzellen in der Nasenschleimhaut über elektrische Impulse direkt ins Gehirn weiter geleitet werden. Gerüche sind häufig nicht so einfach zu analysieren, weil sie sich häufig aus unterschiedlichen Verbindungen zusammensetzen. Die Geruchsqualität gibt dem Innenraumanalytiker oft Hinweise auf eine bestimmte Ursache. Dauerhafte Gerüche und Ausdünstungen aus der Bausubstanz können im Extremfall ein Haus unbewohnbar machen. Es gibt verschiedenartige Ursachen von Gerüchen: Neben Schimmelpilzbelastungen prägen unterschiedliche chemische Verbindungen wie Chlornaphthaline, polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe oder Lösemittel eine Geruchsauffälligkeit aus. Die Ursache wird von Innenraumanalytiker und Baufachmann gemeinsam gesucht. Je nach Befund und Gefährlichkeit der Ursache sollten Bauteile und Einbauten ausgetauscht oder fachgerecht saniert werden.

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2007-2022, Kassel - Nordhessen



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.