Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Kassel - Nordhessen


Carsten Clobes: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung insbesondere bei Bausachverständiger Bad Wildungen Fritzlar

Bausachverständiger in Bad Wildungen und Fritzlar

Bausachverständiger Bad Wildungen Fritzlar ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Kassel - Nordhessen betreut Hausbesitzer, Bauherren oder Käufer einer Immobilie bei allen Problemen in den Bereichen Hausneubau, Immobilienkauf, Gebäudesanierung, Bauschadensermittlung und Bausachverständiger in Bad Wildungen und Fritzlar. Außerdem sind wir in Bad Wildungen und Fritzlar Bauexperten auf den Gebieten Kaufberatung, Schimmelsanierung, barrierearmes Bauen und Schadstoffe. Rufen Sie einfach an:

Telefon: 0 56 83 / 92 27 34

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Ein qualifizierter Bausachverständiger ist schon im Vorfeld zu konsultieren

Was ein Bauherr benötigt, ist ein produktneutraler Bausachverständiger. Der Bau eines Eigenheims ist ein kostspieliges Metier, in dem mit festen Bandagen um geringe Gewinnspannen gefightet wird. Ein Bausachverständiger vom Verband Privater Bauherren hat viele Jahre Erfahrung und kann dem Bauherren demzufolge wesentlich unterstützen. Das ist ferner dringend nötig, denn auf der Strecke bleiben in diesem Geschäft meist die privaten Bauherren. Sie sind Nichtfachmänner und kennen sich auf dem Bau nicht aus. Daher fallen sie praktisch ausnahmslos auf die verlockenden Verkaufsheftchen von Schlüsselfertigfirmen rein, die sich nachher als leere Beteuerungen zeigen. "Festpreise", "versicherte Fertigstellungstermine" und außerdem das "Super-Energiesparhaus" sind reine Täuschungsmanöver, solange sie nicht im Bauvertrag explizit definiert werden.

Ihre Der VPB-Bausachverständiger hilft Ihnen wenn es um Immobilien geht

Um im baulichen Vertragsdschungel überleben zu können, suchen weitsichtige Häuslebauer produktneutrale Bauberater, versierte Bausachverständige, die sich in allen Disziplinen des Bauens auskennen und sich kein X für ein U vorschwindeln lassen. Woran erkennt der Bauherr den geeigneten Bauberater? Ein zuverlässiger Bausachverständiger ist ein ausgebildeter Bauexperte, der prinzipiell firmen- und angebotsunabhängig raten kann und sicher keiner speziellen Interessensgruppe verpflichtet ist. Ein zu empfehlender Bausachverständiger durchläuft immer wieder Schulungen und zieht spätestens bei speziellen Unklarheiten auf dem Bau zusätzliche neutrale Bausachverständige aus zusätzlichen Baufächern hinzu. Beim individuell beratenden Bausachverständigen ist die Hilfestellung der Bauherren im Prinzip "Chefsache" und bleibt in nur einer Hand. Der Bauherr wird niemals unberechtigt von einem zum anderen Bausachverständigen weiterverwiesen. Auch seine schriftlichen Berichte wird ein fachmännischer Bausachverständige rücksichtsvoll behandeln, nicht in Datenbanken speichern oder gar an Baufirmen, Finanzdienstleister oder Makler verbreiten. Beim Eigenheimbau geht es um enorm viel Kapital: Der fachmännische Bausachverständige hilft seinem Bauherrn hierbei in entsprechender Zeit und zum vereinbarten Preis ein mängelfreies Domizil seiner Wahl zu kriegen. Grundsätzlich sollte jeder Bauherr, der einen Bausachverständigen betraut, strikt auf individuelle Betreuung beharren.


Bauexperten in Bad Wildungen & Fritzlar

Gutachter für Immobilien in Bad Wildungen & Fritzlar

Bad Wildungen nannte sich vor dem Jahr 1906 Nieder-Wildungen und ist eine Kleinstadt mit Heilbäderzentrum und Kurort im Landkreis Waldeck-Frankenberg. Bad Wildungen war ziemlich lange eines von 5 hessischen Staatsbädern. Bad Wildungen befindet sich am Rand des Kellerwalds im Waldecker Land. Die Stadt, die sich östlich des Hombergs befindet, wird von der Wilde durchflossen, die beim Gemeindeteil Wega in die Eder mündet. Dieser Fluss formt, weiter flussaufwärts, den Stausee Edersee, der sich circa 10 km nordwestlich des Stadtkerns von Bad Wildungen befindet. In Bad Wildungen wohnen in der Gegenwart gut und gerne 17.287 Bewohner auf einem Gebiet von in etwa 120,2 qkm. Das steht für einer Bevölkerungsdichte von ungefähr 145 Anwohnern pro qkm. Der besonders als Wohnstätte begehrte Ort Bad Wildungen ist ebenso eine ausgesprochene Pendlerstadt.

Nachbarorte von Bad Wildungen

Die hier genannten Orte liegen in der Nähe von Bad Wildungen: die Gemeinde Edertal (im Norden), die Stadt Fritzlar (im Osten), die Gemeinde Bad Zwesten (im Südosten), die Gemeinde Haina (im Süden) sowie die Stadt Frankenau (im Westen).

Als älteste Ansiedlung mit dem Namen Wildungen im Bereich der aktuellen Stadt Bad Wildungen gilt das Dorf Wildungen mit einer Nennung zwischen den Jahren 775 und 786 in einer Niederschrift der Reichsabtei Hersfeld. Die benachbarten Ortschaften Reinhardshausen, Reitzenhagen und Altwildungen wurden im Jahr 1940 eingemeindet. Im Zuge der Gebietsreform im Bundesland Hessen folgten auf eigenen Wunsch die Orte Albertshausen, Wega, Braunau und Hundsdorf.

Mit der Kernstadt hat Bad Wildungen insgesamt 14 Stadtteile, die meisten davon sind Walddörfer: Armsfeld, Reinhardshausen, Bad Wildungen (Kernstadt), Bergfreiheit, Braunau, Altwildungen, Albertshausen, Wega, Odershausen, Reitzenhagen, Frebershausen, Hundsdorf, Mandern und Hüddingen. Oberhalb von Bad Wildungen befindet sich das Schloss Friedrichstein, dessen Erbauung um 1660 begonnen wurde und um 1714 unter Fürst Friedrich Anton Ulrich fertiggestellt wurde. Im Innenstadtbereich und entlang der Brunnenallee findet man etliche Villen des Historismus. Vor Ende des 20. Jahrhunderts wurde der Kurpark der Stadt Bad Wildungen nach Westen hin durch eine "grüne Brücke" mit dem anliegenden Kurpark Reinhardshausen zu einem Großkurpark verknüpft, der dadurch mit einer Grundfläche von annähernd 50 Hektar als der größte Kurpark Europas anzusehen ist.

Unsere Angeboten passen auch für Fritzlar:

Fritzlar ist eine Kleinstadt und ein ökonomisches Mittelzentrum im hessischen Schwalm-Eder-Kreis. Die Entstehung der Stadt geht auf eine Kirchen- und Klostergründung durch Bonifatius zurück. Sie gilt als der Ort, an dem sowohl die Christianisierung Mittel- und Norddeutschlands. Der Name Fritzlar ist abgeleitet von der ursprünglichen Bezeichnung Friedeslar, "Ort des Friedens". Fritzlar trägt seit dem 24. November 2001 die amtliche Zusatzbezeichnung Dom- und Kaiserstadt. Fritzlar befindet sich im nordhessischen Bergland circa 25 km südwestlich von Kassel, am südlichen Rand der Fritzlarer Börde als auch am Nordufer der Eder. Die benachbarte Region der Stadt ist durch Landwirtschaft und besonders viele, oft bewaldete Basaltkuppen geprägt, von denen einige mit mittelalterlichen Burgen oder deren Ruinen "bebaut" sind; dazu rechnet man z.B. die Büraburg bei Fritzlar, die Obernburg und die Wenigenburg in Gudensberg, die Hohenburg in Homberg, die Felsburg, die Heilgenburg und die Altenburg in bzw. bei Felsberg, die Burg Jesberg in Jesberg, die Ruine Falkenberg bei Wabern und die Burgruine Löwenstein in Oberurff-Schiffelborn.

Gegenwärtig wohnen vor Ort auf einer Fläche von gut 88,81 qkm circa 14.805 Anwohner. Dies steht für einer Anwohnerdichte von gut und gerne 167 Personen pro Quadratkilometer. Die nachfolgenden Ortschaften liegen in der Nachbarschaft von Fritzlar: die Stadt Borken, die Gemeinde Bad Emstal, die Gemeinde Bad Zwesten, die Stadt Niedenstein, die Städte Gudensberg und Felsberg, die Stadt Naumburg, die Stadt Bad Wildungen und der Ort Edertal. Neben der Innenstadt von Fritzlar selbst gibt es weitere Ortsbezirke: Haddamar, Lohne, Obermöllrich, Rothhelmshausen, Ungedanken, Geismar, Cappel sowie Wehren. Bemerkenswert an Fritzlar das ausgesprochen erhaltene mittelalterliche Stadtbild mit zahllosen Fachwerkhäusern inklusive der bis heute vorhandenen rund 2,7 km langen Stadtmauer, die das mittelalterliche Stadtzentrum umringt. Das Rathaus ist das älteste offiziell erwähnte und bis heute als solches genutzte Verwaltungsstätte in der Bundesrepublik.

Fritzlar ist in erster Linie ein Verwaltungsstandort, mit kirchlichen und öffentlichen Behördenstellen, Schulen, einem Amtsgericht, Krankenhaus etc. Ergänzend dazu kommen Ärzte, Sportstätten, Läden, Restaurants, Kinos, Reparaturbetriebe, Einkaufszentren als auch weitere private Serviceanbieter. Fritzlar rechnet man dank seiner bildschönen Innenstadt und des EKZ "Domstadt-Center" zu den geschätzen Einkaufsplätzen der Region. Die Region um Fritzlar ist eines der Hauptanbaugebiete für Weißkohl in Deutschland und in Fritzlar steht die weltgrößte Sauerkrautherstellung.


Interessante Baugebiete in Bad Wildungen & Fritzlar

Derzeitige Neubaumöglichkeiten gibt es z.B. hier: Auf dem Hügel, Möhrenweg in Cappel, Am Hohlen Graben, Stadtblick, Am Warteköppel, Am grünen Rain und am Lindenweg in Fritzlar.

Baubetreuung in Bad Wildungen & Fritzlar

Das VPB Regionalbüro Kassel ist im Namen des Verband Privater Bauherren für die Bauherren und Immobilienkäufer im Raum Kassel, Bad Wildungen, Warburg, Wolfhagen, Hofgeismar, Baunatal, Bad Arolsen, Eschwege, Witzenhausen, Bad Wildungen, Homberg, Melsungen und Hessisch Lichtenau zuständig. Als Bausachverständiger steht Ihnen Dipl.-Ing. Carsten Clobes zur Seite. Er verfügt über eine langjährige Berufserfahrung als Architekt. Die aus seiner Tätigkeit als Architekt sowie den auch vom Verband gewünschten und geförderten Fortbildungen gewonnenen Erfahrungen geben ihm die Befähigung, anfallende Probleme beim Bau von Wohnraum oder Wohnungskauf fachkundig zu bearbeiten, private Bauherren oder Hauskäufer fachlich umfassend zu unterstützen und sie vor falschen Entscheidungen und Nachteilen zu beschützen. Seine schwerpunktmäßigen Tätikeitsbereiche sind Bautechnische Vertragsberatung, Bauberatung zur "regelgerechten" Baukonstruktion und Themen bezüglich der Bauphysik und Baustoffkunde. Dipl.-Ing. Carsten Clobes ist Bausachverständiger für Schäden an Gebäuden.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Kassel - Nordhessen und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Kassel - Nordhessen
Dipl.-Ing. Carsten Clobes
Schwalmstraße 12
34590 Wabern
Telefon: 0 56 83 / 92 27 34
Telefax: 0 56 83 / 87 68
E-Mail: kassel@vpb.de





Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Gutachter Kellerabdichtung Warburg HofgeismarBlower-Door-Test Baugutachten Hannoversch MündenBauberater Baunatal GuxhagenEnergetische Sanierung Hannoversch MündenBaufachmann Vertragsprüfung Hannoversch MündenGutachter Einfamilienhaus KasselBaugutachten Kellerabdichtung Hannoversch MündenGutachter Nasser Keller Warburg HofgeismarSchimmelschaden Sachverständiger Hannoversch MündenSchimmelsanierung Bausachverständiger Hannoversch MündenBausachverständiger Doppelhaushälfte Bad Wildungen FritzlarBaugutachter Schimmelpilz Baunatal GuxhagenBaufachmann Neubaubegleitung Warburg HofgeismarBaugutachter Blower-Door-Test Hannoversch MündenGutachter Kellerabdichtung KasselGutachter Mehrfamilienhaus Bad Wildungen FritzlarBauvertrag Warburg HofgeismarBaubegleitung Neubau Baunatal GuxhagenBauberater Bad Wildungen FritzlarBaubegleitung KasselBausachverständiger Hannoversch MündenBausachverständige KasselBausachverständiger Nasser Keller KasselBauexperten Bad Wildungen FritzlarEnergieberatung KasselBlower-Door-Test Hannoversch MündenSachverständiger Einfamilienhaus KasselBauabnahme Neubau Bad Wildungen FritzlarNeubau Vertragsprüfung KasselSachverständiger Doppelhaushälfte Baunatal GuxhagenBausachverständiger Kellersanierung Warburg HofgeismarBaubegleitung Neubau Warburg HofgeismarBaugutachter Baubeschreibung Bad Wildungen FritzlarNeubau Vertragsprüfung Baunatal GuxhagenBlower-Door-Test Baunatal GuxhagenBaugutachter Nasser Keller Bad Wildungen FritzlarBaugutachter Eigentumswohnung ETW Hannoversch MündenNeubau Vertragsprüfung Warburg HofgeismarBaugutachter Mehrfamilienhaus Baunatal GuxhagenGutachter Blower-Door-Test KasselBaugutachter Neubau Baunatal GuxhagenBausachverständiger Mehrfamilienhaus Bad Wildungen Fritzlar


Informationen und Tipps für Bauherren:

Bauholz:
Wer ein Holzhaus baut, der muss auf den konstruktiven Bautenschutz achten und die richtigen Hölzer wählen. Die gängigen, resistente Bauhölzer sind in fünf Klassen eingeteilt: Besonders resistent gegen Schädlingsbefall sind Robinien, sie gehören zur Resistenzklasse 1, in Klasse 2 folgen Eiche und Redcedar, in Klasse 3 Lärche und Douglasie, einen Mittelplatz zwischen den Klassen 3 und 4 belegt die heimische Kiefer, auf Platz 4 folgen Fichte und Tanne, und den Platz 5 belegen die vergleichsweise wenig resistenten Laubbäume Buche, Ahorn und Birke.

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2007-2022, Kassel - Nordhessen



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.