Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Kassel - Nordhessen


Carsten Clobes: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung insbesondere bei Bauabnahme Neubau Kassel

Bauabnahme Neubau in Kassel

Bauabnahme Neubau ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Kassel - Nordhessen betreut Bauherren, Hausbesitzer oder Immobilienkäufer in allen Fragen rund um die Themen Hausbau, Gebäudesanierung, Immobilienkauf, Schadensbegutachtung und Bauabnahme Neubau in Kassel. Außerdem sind wir in Kassel Experten auf den Gebieten Schimmelsanierung, Verkehrswertermittlung und Schadstoffe sowie barrierearmes Bauen. Rufen Sie uns am Besten gleich an:

Telefon: 0 56 83 / 92 27 34

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Bauabnahme immer mit den Experen des Verbands Privater Bauherren

Eine Bauabnahme zählt man, neben der Unterzeichnung des Bauprotokolls, zu den bedeutungsvollsten rechtlichen Aktionen im Zuge eines Bauvorhabens. Mit dem Tag der gesetzlichen Bauabnahme zählt die Gewährleistungsfrist. Ab diesem Zeitpunkt müssen Bauherren dem Bauunternehmer restlos alle Unvollständigkeiten dokumentieren. Bestandteil der offiziellen Bauabnahme ist das s.o. Abnahmeprotokoll. Hierin müssen alle Makel gelistet werden, außerdem solche, die kürzlich bei früheren Kontrollgängen bestimmt und noch nicht korrekt korrigiert wurden. Ins Protokoll gehören gleichfalls Besonderheiten, die von den Bauherren als nicht vertragsgemäß angesehen werden. Dabei muss es sich nicht einmal um erkennbare Schäden handeln, es genügt schon, wenn die Bauherren Misstrauen an der richtigen Durchführung des Hauses zeigt. Wenn im Kontrakt zwischen Bauherr und Unternehmer ferner eine Konventionalstrafe fixiert ist, z.B. für den Fall, dass der Unternehmer die Immobilien nicht fristgerecht fertigstellt, dann muss sich der Bauherr diese Geldbuße im Bauabnahmeprotokoll noch einmal besonders vorbehalten, sonst geht der Anspruch auf die Geldbuße verloren.

Bauabnahme mit Hilfe von einem versierten Bauherrenberater

Nimmt der Bauherr trotz deutlich augenfälliger Fehler den Bau ab, verzichtet er auf seine Rechte zur Nachbesserung. Er kann nachfolgend kaum mehr als noch auf Schadensersatz klagen. Normalerweise geht der Disput dann vor Gericht, das Gerichtsverfahren verlangt sehr viel Zeit, und der Erfolg ist fraglich. Deshalb: Unbedingt alles ins Protokoll verzeichnen. Oft kommen beim förmlichen Abnahmetermin besonders viele Fehler ans Tageslicht und auf diese Weise außerdem ins Protokoll; selten wird ein Bauvorhaben auf Anhieb total abgenommen. Normalerweise verabreden die Vertragspartner im Protokoll sogleich einen zusätzlichen Abnahmetermin, bis zu dem sämtliche Mängel behoben werden müssen. Zusätzlich zu diesem zusätzlichen Zusammentreffen sollte der Bauherr auf jeden Fall seinen Bauspezialisten mitnehmen, damit der beurteilt, ob die beim vorigen Termin fixierten Fehler tatsächlich ordnungsgemäß behoben wurden.

Neben dem Absicht, die Häuslebauer zur Abnahme eines unfertigen Hauses zu beschwatzen, gibt es nicht wenige Hinterhalte, über die aufgeregte Hauskäufer hereinfallen können, wie z.B. die vorzeitige Auszahlung der Schlussrechnung. Wer die Schlussrechnung akzeptiert und zahlt, der hat somit oftmals den Neubau vollumfänglich akzeptiert - und abgenommen. Das kann überdies schon geschehen, wenn er den Handwerkern das abschließende Trinkgeld übergibt. Kundige Fachleute bezeichnen es "konkludentes", also nachvollziehbares Verhalten. Ferner aus diesem Grunde ist es wichtig, stets auf einem offiziellen Bauabnahmetermin zu bestehen.


Der Neubau - ein Traum, der sich erfüllen lässt

Der Traum von einem Neubau - vielen Menschen ist er wohlbekannt. Der Entschluss für den Neubau eines Wohnhauses trifft man wahrscheinlich nur einmal. Umso wichtiger ist es, den vertrauenswürdigen Fachmann an seiner Seite zu haben. Einen professionellen Gutachter zu finden, der bei dem Projekt Neubau unabhängig begleitet, ist besonders wichtig, damit das Projekt "Neubau" von den ersten Planungen bis zur schlußendlichen Bauabnahme keine Probleme bereitet.

Die allermeisten Bauherren haben oftmals bereits frühzeitig relativ genaue Pläne, wie der gewünschte Neubau ihres Wohnhauses einmal aussehen muss. Wer einen Neubau plant, sucht zunächst einen Baugrund. Das wird zusehenst problematischer, denn die Erwerbskosten für Bauflächen wachsen aktuell eklatant. Darüber hinaus ist es überhaupt ziemlich schwierig geworden, ein freies Baugrundstück zu bekommen, denn die die Mehrheit der Kommunen vergeben heute neues Bauland lediglich noch Bauträgern und Investoren, damit diese für die Erschließung sorgen und die Wohneinheiten vermarkten. Bauherren, die individuell planen und bauen wollen, haben in der Regel keine Gelegenheit, ein Grundstück zu erwerben.

Für viele kommen Offerten für Schlüsselfertigimmobilien auch gerade zur rechten Zeit. Neubau-Kataloge und Musterhäuser ermöglichen gute Eindrücke vom späteren Eigenheim, und aus der häufig umfangreichen Ausstattungszusammenstellung lässt sich sofort das Beste bestimmen. Der Ausdruck "schlüsselfertig" verspricht obendrein realistische Bezugstermine und zu vertrauende Gesamtkosten für den Neubau.

Das muss nicht unbedingt sein, erklärt der unser Verband. Die Bezeichnung "schlüsselfertig" ist nicht gesetzlich festgelegt noch geschützt. Wer sich für einen Neubau vom Bauträger entscheidet, der unterschreibt dazu zuvor einen Verbraucherbauvertrag. So ein Bauvertrag sollte eine detaillierte Baubeschreibung enthalten. Dabei muss jede Baubeschreibung auch einen exakten Fertigstellungstermin nennen oder wenigstens exakte Angaben zur Bauzeit machen. Obwohl beim Neubau die Prüfung der Verräge und der Baubeschreibung so wichtig sind, unterlassen sie besonders viele Bauherren, weil sie sich der Wichtigkeit nicht bewusst sind oder die Kosten für diese Maßnahmen zu hoch einschätzen.

Ein solide gebauter Neubau für eine sichere Zukunft

Ein zusätzliches Problem, das viele Bauherren zu fürchten haben, sind Mängel bei der Bauausführung. Auf sehr vielen Baustellen hat unserer Ansicht nach die Qualität der Ausführungen sichtbar nachgelassen. Eine Erklärung dafür liegt im System des schlüsselfertigen Bauens: Weil die Bauwillige keinen eigenen Architekten haben und den ganzen Neubau an eine Immobilienfirma delegieren, fehlt die erforderliche Überwachung bzw. der Bauherr übernimmt es selbst, was in aller Regel nur ungenügend klappt.

In Zusammenarbeit mit einem von Ihnen beauftragten Bauherrenberater wird sich ein Neubau für gewöhnlich zielführend errichten lassen. Ein fachkundiger Bauexperte sorgt für Unterstützung für den kompletten Bauprozess - von der ersten Planung bis zum künftigen Bezug durch die Auftraggeber. Sehr gerne beraten wir Sie über die verschiedenartigen Möglichkeiten, die für Sie als Bauherr von einem Neubau möglich sind. Wir arbeiten bei jedem Neubau-Projekt absolut in ihrem Sinne und ständig auf hohem fachlichem Niveau.


Baubetreuung in der Stadt Kassel

Fachkundige Hilfestellungen für Bauherren in Kassel

Die Großstadt Kassel, die bis 1926 amtlich noch mit C am Anfang geschrieben wurde, ist eine beliebte Universitätsstadt. Kassel ist die alleinige bedeutende Großstadt in Nordhessen und nach Frankfurt und Wiesbaden die drittgrößte Stadt von Hessen. Kassel war in der Geschichte sogar schon Hauptstadt Hessens und hatte von 1277 bis 1866 die Aufgaben einer Hauptstadt inne. Die Großstadt ist derzeit Verwaltungsort des Landkreises Kassel und desRegierungspräsidiums Kassel. Sie bestimmt eines der 10 Oberzentren des Landes Hessen. Für eine weireichende Bekanntheit von Kassel sorgt Besonders die seit dem Jahre 1955 im Turnus von 4-5 Jahren stattfindende Kunstausstellung "documenta". Deshalb hat Kassel seit März 1999 offiziell den Namenszusatz "documenta-Stadt".

Die Zahl der Einwohner Kassels überschritt bereits um 1899 die 100.000-Grenze, wodurch die Stadt zu einer Großstadt wurde. Ende 2009 listete Kassel zirka 194.775 Einwohner. Kassel liegt zirka 70 km im Nordwesten des geografischen Mittelpunkts der Bundesrepublik.

Kassel wird rundherum durch Berge umrundet. Hierzu gehören die südlichen Ausläufer des Reinhardswaldes nordöstlich, den Hohen Habichtswald westlich, den Kaufunger Wald im Osten und der Söhre im Südosten und Süden. Diese fünf Mittelgebirge werden durch 2 im Norden und im Süden von Kassel gelegene und in West-Ost-Richtung verlaufende Höhenrücken miteinander verbunden.

Von den Temperaturen her ist es in Kassel viel milder und wärmer als in der anderen Mittelgebirgsregion. Wegen der Tallage und den höher zu findenden Waldflächen ist die Stadt vor Unwetterlagen abgeschirmter und man entdeckt aufgrund der sich stauenden Luftmassen besonders in der Jahresmitte in den niedrigeren Stadtgebieten ab und an 3 bis 5 Grad höhere Temperaturen als im Umland.

An das Stadtgebiet grenzen die Mittelstadt Baunatal, die Kleinstadt Vellmar sowie die Gemeinden Fuldabrück, Fuldatal, Kaufungen, Lohfelden und Niestetal an. Kassel ist mittels drei Bundesautobahnen (die A 7, A 44 und A 49), fünf Bundesstraßen und durch zahlreiche Bahnverbindungen an die hessische Infrastruktur angeschlossen.

Das Baugeschehen in Kassel

Für die Stadt Kassel als Wohnort sprechen diese Faktoren:
- die besonders vielen Shopping-, Freizeit- und Naherholungsmöglichkeiten
- das umfangreiche Kunst- und Kulturangebot
- die gesundheiliche Vollversorgung
- ein großes Angebot an Bildungseinrichtunngen und Kinderbetreuung - und anschließend die Universität.

Darum ist es keine Überraschung, dass in Kassel der Bedarf an Baugrund und Wohnungen in Kassel beständig wächst. Es ist zu erwarten, dass in Kassel in gleicher Weise der Wunsch an Ein- und Zweifamilienhausneubaugrundstücken auch in den kommenden Jahren stabil bleiben wird.


Interessante Baugebiete in Kassel

Aktuelle Neubaugebiete findet man zum Beispiel hier: Wahlebach, Forstbachweg, Dresdener Straße, Umbachsweg, Harleshausen, Nordshausen, Wegelänge, Helsa, Söhrewald, Vellmar-Nord, Dönche/Brasselsberg sowie Zum Feldlager.

In den letzten Jahren hat Kassel eine zunehmende Baugebietstrategie gezeigt. Es gibt reizvolle Neubaugebiete sowohl innerhalb als auch ausserhalb der Stadt. Besonders viele Baugebiete liegen ausserhalb des Stadtkerns. Besondere Vorzüge sind dabei in der Regel die Nähe zu Wasser, Wiesen und Wald, Spazierengehen in freier Natur. Vor allem für junge Familien sind solche Regionen hervorragend geeignet. Stille Regionen findet man beispielsweise in Salzmann-Areal, Staufenbergstraße, Dörnbergstraße, Bergpark Wilhelmshöhe, Kurhausstraße, Leuschnerstraße-Magazinhof.

Erfahrene Bauberater in Kassel

Das VPB Regionalbüro Kassel ist im Auftrag des Verband Privater Bauherren für die Mitglieder in der Region Kassel, Warburg, Bad Wildungen, Hofgeismar, Bad Arolsen, Wolfhagen, Baunatal, Melsungen, Hessisch Lichtenau, Bad Wildungen, Witzenhausen, Homberg und Eschwege zuständig. Als Bauherrenberater steht Ihnen Dipl.-Ing. Carsten Clobes zur Verfügung. Er bietet eine langjährige Berufspraxis als Architekt. Die aus seiner Arbeit als Architekt sowie den auch vom Verband vorgeschriebenen regelmäßigen Weiterbildungen gewonnenen Erfahrungen versetzen ihn in die Lage, anfallende Probleme beim Neubau oder Hauskauf qualifiziert zu lösen, private Bauherren oder Hauskäufer fachlich umfassend zu unterstützen und sie vor fatalen Entscheidungen und Nachteilen zu beschützen. Seine Fachgebiete sind Bautechnische Vertragsberatung, Bauberatung zur "regelgerechten" Baukonstruktion und Themen bezüglich der Baustoffkunde und Bauphysik. Dipl.-Ing. Carsten Clobes ist Bausachverständiger für Schäden an Gebäuden.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Kassel - Nordhessen und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Kassel - Nordhessen
Dipl.-Ing. Carsten Clobes
Schwalmstraße 12
34590 Wabern
Telefon: 0 56 83 / 92 27 34
Telefax: 0 56 83 / 87 68
E-Mail: kassel@vpb.de





Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Baukontrolle Bad Wildungen FritzlarAltbaugutachten Baunatal GuxhagenGutachter Nasser Keller Hannoversch MündenBauabnahme Einfamilienhaus Hannoversch MündenBaugutachten Schimmelschaden KasselBauprotokoll Warburg HofgeismarBauberatung KasselSachverständiger Doppelhaus Warburg HofgeismarBauvertrag Hannoversch MündenBaumängelbeseitigung Bad Wildungen FritzlarBaugutachter Kellersanierung KasselGutachter Mehrfamilienhaus Hannoversch MündenBaugutachter Schimmelpilze Bad Wildungen FritzlarBaugutachter Doppelhaushälfte KasselBauexperten Bad Wildungen FritzlarSachverständiger Einfamilienhaus Baunatal GuxhagenBauprotokoll Baunatal GuxhagenBaugutachter Blower-Door-Test Hannoversch MündenBausachverständiger Nasser Keller KasselBauabnahme Mehrfamilienhaus Hannoversch MündenBaufachmann Vertragsprüfung Bad Wildungen FritzlarBauexperten KasselBaugutachten Baunatal GuxhagenBaugutachten Kellerabdichtung Baunatal GuxhagenBaufachmann Vertragsprüfung Baunatal GuxhagenBaugutachter Nasser Keller Bad Wildungen FritzlarSachverständiger Baubeschreibung Hannoversch MündenGutachter Thermografie Bad Wildungen FritzlarGutachter Neubaubegleitung Hannoversch MündenSchimmelsanierung Baugutachter Bad Wildungen FritzlarSachverständiger Schimmelsanierung Warburg HofgeismarSchimmelschaden Baugutachter Baunatal GuxhagenBaugutachter Schimmelpilze Hannoversch MündenBaugutachter Schimmelpilz KasselSachverständiger Thermografie Hannoversch MündenBausachverständige Warburg HofgeismarBaumängelgutachten Hannoversch MündenGutachter Einfamilienhaus Baunatal GuxhagenBaugutachten Schimmelschaden Hannoversch MündenSachverständiger Kellersanierung Baunatal GuxhagenBaugutachter Neubau Baunatal GuxhagenGutachter Schimmelsanierung Bad Wildungen Fritzlar


Informationen und Tipps für Bauherren:

Imprägnierung:
Empfindlich reagierende Personen vertragen natürliche Baustoffe besser als synthetische. Deshalb entscheiden sich Allergiker oft für Teppiche aus Naturwolle oder Vorhangstoffe aus reinen Naturfasern. Vorsicht ist hier allerdings vor allem bei Vorhängen geboten. Weil diese als Naturfaser nicht den Brandschutzbestimmungen entsprechen, werden sie meistens imprägniert. Mit der Imprägnierung verliert der Stoff allerdings seine Naturreinheit. Private Bauherren sollten darauf achten, denn sie müssen keine speziell imprägnierten Gardinen oder Teppiche aufhängen. Brandschutzvorschriften ist auch im Privathaus wichtig, aber die Vorschriften für die Imprägnierung der Vorhänge bezieht sich auf öffentliche Gebäude.

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2007-2022, Kassel - Nordhessen



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.