Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Kassel - Nordhessen


Carsten Clobes: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung insbesondere bei Altbaugutachten Warburg Hofgeismar

Altbaugutachten in Warburg und Hofgeismar

Altbaugutachten Warburg Hofgeismar ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Kassel - Nordhessen betreut Hausbesitzer, Bauherren oder Käufer einer Immobilie bei allen Fragen in den Bereichen Neubau, Haussanierung, Immobilienkauf, Schadensbegutachtung und Altbaugutachten in Warburg und Hofgeismar. Zudem sind wir in Warburg und Hofgeismar Spezialisten auf den Gebieten Bauvertragsprüfung, Schadstoffe, Schimmelsanierung und barrierearmes Bauen. Sie erreichen uns telefonisch unter:

Telefon: 0 56 83 / 92 27 34

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Altbaugutachten nützlich bei Kauf und Verkauf von Häusern und Wohnungen

Wer eine ältere Immobilie kaufen will, der sollte sich weder auf sein Bauchgefühl noch auf die erste Intuition beschränken, sondern prinzipiell ein Altbaugutachten initieren. Einige wenige Ortsbegehungen reichen nicht aus, um den realistischen Wert eines Wohngebäudes zu ermitteln. Dazu braucht der Käufer ein Altbaugutachten. Auch um den technischen Zustand mit möglichem Sanierungsproblem und vielleicht noch nicht erfolgten Nachrüstpflichten wertneutral einschätzen zu können, braucht es ein Altbaugutachten.

Altbaugutachten deckt Mängel auf

Das Altbaugutachten gibt dem möglichen Käufer einen bestmöglichen Eindruck vom Wert der Immobilie und auch über die auf ihn damit einhergehenden Probleme. So erfahren sehr viele Käufer erst durch ein Altbaugutachten von verborgenen Schwachstellen, zum Beispiel von Schimmelbefall. Häufig steht erst im Altbaugutachten der wichtige Hinweis auf möglicherweise problembehaftete Anstriche an den Holzdecken aus den 1970er Jahren. Auch wie lange die vorhandene Heizung vermutlich noch ihren Dienst tut, steht meist im Altbaugutachten. Hat der Interessent beim bei der Inspizierung des Kellers feuchte Wände nicht erkannt, bringt das Altbaugutachten diese Schwachstellen wieder in den Fokus. Das ist wichtig, denn der Laie ist meistens gar nicht in der Lage, den Zustand eines Wohnhauses einzuschätzen. Nach Expertenmeinung unterschätzen Nichtfachleute den Sanierungsaufwand eines alten Hauses erheblich. Ein Altbaugutachten ist daher gut verwendetes Geld und schützt den Immobilienkäufer vor kostspieligen Fehl- und Folgeaufwendungen.

Altbaugutachten von einem erfahrnen Bauherrenberater

Vor dem Kauf Altbaugutachten aufstellen lassen

Der VPB rät daher allen Kaufinteressenten älterer Wohnimmobilien, auf jeden Fall vor dem Erwerb ein Altbaugutachten durchführen zu lassen. Sobald Interessierte einer Immobilie ernsthaft nähertreten, sollten sie diesen Vorgang ins Auge fassen. Viele Immobilienkäufer scheuen aber vor der Beauftragung eines Altbaugutachtens zurück. Diese fürchten: Das Altbaugutachten könne zu kostspielig werden. Zudem befürchten sie, den Zuschlag nicht zu erhalten, wenn sie den Immobilienverkäufer mit dem Wunsch nach einem Altbaugutachten verärgern. Der VPB empfiehlt dennoch, es zu verlangen.
Hausverkäufer, die ein Wohnhaus oder eine ETW anbieten, rechnen meist mit der sorgfältigen Überprüfung der Immobilie. Es ist also nichts Ehrenrühriges daran, ein Altbaugutachten machen zu lassen. Andererseits: Wehrt sich der Immobilienverkäufer heftig gegen ein Altbaugutachten, sollte sich der Interessierte fragen: Was beabsichtigt der Verkäufer zu verbergen? Auch die Kosten des Altbaugutachtens halten sich in der Regel im Rahmen. Ein Gespräch mit dem Bauexperten bringt Gewissheit.


Neubau in der Region Warburg & Hofgeismar

Fachkundige Bauberatung für Immobilien in Warburg & Hofgeismar

Die Hansestadt Warburg ist eine Stadt im Landkreis Höxter im Osten des Landes Nordrhein-Westfalen. Sie gilt als ein Mittelzentrum und ist mit um und bei 23.000 Bewohnern die bevölkerungsreichste Stadt der Warburger Börde.
Warburg wurde im Jahre 1010 erstmalig offizielll aufgeführt. Im Jahr 1986 feierte die Stadt ihr 950-jähriges Jubiläum mit einem ganzjährigen Festprogramm. Schon im Mittelalter rechnete man Warburg zur westfälischen Hanse. Die Stadt Warburg war auch 1983 Gründungsmitglied des Westfälischen Hansebundes. Außerdem ist Warburg Bestandteil des 1980 eingerichteten Städtenetzwerks "Neue Hanse". Seit 19. März 2012 darf Warburg den anerkannten Zusatz "Hansestadt" führen. Das Aussehen der Stadt ist durch altehrwürdige Immobilien, Stein- und Fachwerkhäuser und die Lage auf einem Bergrücken geprägt. Warburg wird wegen der fast vollständig noch vorhandenen Stadtmauer und der Türme auch als Rothenburg Westfalens benannt.

Warburg befindet sich im Osten Nordrhein-Westfalens und zählt damit zum südöstlichen Bereich des Gebietts Ostwestfalen-Lippe. Dadurch liegt es in der östlichen Grenzregion des Landes Nordrhein-Westfalen, rd. 27 Kilometer im Südwesten des Dreiländerecks Hessen–Nordrhein-Westfalen-Niedersachsen. In Warburg wohnen aktuell rd. 22.928 Menschen auf einem Areal von circa 168,8 qkm. Das steht für einer Bevölkerungsdichte von rund 137 Personen pro qkm. Der besonders als Wohnstadt gefragte Ort Warburg gilt ebenfalls als typische Stadt für Pendler.
Die hier genannten Orte findet man in der Nachbarschaft von Warburg die Gemeinden bzw. Städte Marsberg, Volkmarsen, Borgentreich, Willebadessen, Diemelstadt, Liebenau, Breuna als auch Lichtenau. Warburg verteilt sich in sieben Bezirke und neun Nachbarorte, die vor 1975 eigenständige Gemeinden waren und aktuell als Stadtteile bezeichnet werden. Zu den Stadtbezirken gehören Kernstadt Warburg, Daseburg, Rimbeck, Ossendorf, Germete, Scherfede und Bonenburg. Zu den alten Orten im Umland von Warburg gehören Hardehausen, Dössel, Herlinghausen, Dalheim, Calenberg, Hohenwepel, Wormeln, Welda, Nörde und Menne.

Ihr Dienstleister für den Raum Hofgeismar:

Hofgeismar ist eine Kleinstadt im Landkreis Kassel mit um und bei 16.000 Anwohnern. Hofgeismar kennzeichnet diese Nachbarortschaften: die Stadt Trendelburg in nördlicher Richtung, den Gutsbezirk Reinhardswald östlich, die Stadt Liebenau im Westen und die Stadt Grebenstein im Süden. Hofgeismar findet man in der Hofgeismarer Rötsenke knapp 21 km nordnordwestlich von Kassel. Die Stadt findet man direkt im Südosten des Hofgeismarer Waldes zwischen Grebenstein und Trendelburg direkt in Nachbarschaft der Einmündung der Lempe in den Fluss Esse. Aktuell findet man vor Ort auf einer Fläche von annähernd 86,37 qkm rund 15.242 Einwohner. Das entspricht einer Einwohnerdichte von rund 175 Menschen pro Quadratkilometer.

Zu Hofgeismar gehören neben der Kernstadt Hofgeismar folgende Stadtteile: Kelze, Friedrichsdorf, Schöneberg, Hümme, Hombressen, Carlsdorf und Beberbeck mit dem Stadtteil Sababurg. In der Stadt Hofgeismar befinden sich diese Schulen: Grundschule Hümme "Wiesenbergschule", Grundschule Hombressen "Zur Friedenseiche", Würfelturmschule, Grundschule, Gustav-Heinemann-Schule, Gesamtschule, Albert-Schweitzer-Schule, Gymnasium, Herwig-Blankertz-Schule, Kreisberufs- und Berufsschule.


Baugebiete in Warburg & Hofgeismar

Derzeitige Neubaumöglichkeiten findet man z.B. hier: Auf´m Ersen, Lütkefeld, Hüffert Süd, An der Bahnhofstraße, Calenberger Straße, Westlich der Bahnhofstraße, Pellenbreite, Wormeln "Zum Twisteblick", Wormeln "Nordstraße", Sonnenbrede, Hofgeismar "Kabemühlenweg", Hofgeismar "Das Köterfeld", Hofgeismar "Hohes Feld" und Hofgeismar "Auf dem Rennebaum".

In den vergangenen Jahren haben Warburg & Hofgeismar eine offensive Bauflächenpolitik gezeigt. Es gibt etliche gute Neubaugebiete sowohl innerhalb als auch ausserhalb der Stadt. Besonders viele Baugebiete existieren in den äußeren Stadtteilen. Große Vorteile sind hier nicht selten die kurze Entfernung zu Wiesen, Wälder und Wasser, Spazierengehen an der frischen Luft. Insbesondere für junge Familien sind diese Orte gerne gewählt worden. Lärmfreie Wohnlagen finden sich z.B. in Dössel, Ossendorf, Daseburg, Hohenwepel "Triftweg", Calenberg, Rimbeck, Menne, Bonenburg als auch Scherfede.


Bauspezialisten in Warburg & Hofgeismar

VPB Kassel ist im Namen des Verband Privater Bauherren für die Bauherren in der Region Kassel, Bad Arolsen, Bad Wildungen, Hofgeismar, Wolfhagen, Warburg, Baunatal, Bad Wildungen, Eschwege, Witzenhausen, Melsungen, Homberg und Hessisch Lichtenau zuständig. Als Bauherrenberater steht Ihnen Dipl.-Ing. Carsten Clobes zur Seite. Er hat eine langjährige Berufspraxis als Architekt. Die aus seiner Arbeit als Architekt sowie den auch vom VPB erwarteten regelmäßigen Fortbildungen gewonnenen Erfahrungen geben ihm die Möglichkeit, anfallende Probleme beim Neubau oder Wohnungskauf kompetent zu bearbeiten, private Bauherren oder Hauskäufer fachlich kompetent zu unterstützen und sie vor falschen Entscheidungen und Nachteilen zu bewahren. Seine Schwerpunkte sind Bautechnische Vertragsberatung, Bauherrenberatung zur "regelgerechten" Baukonstruktion und Themen bezüglich der Bauphysik und Baustoffkunde. Dipl.-Ing. Carsten Clobes ist Bausachverständiger für Schäden an Gebäuden.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Kassel - Nordhessen und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Kassel - Nordhessen
Dipl.-Ing. Carsten Clobes
Schwalmstraße 12
34590 Wabern
Telefon: 0 56 83 / 92 27 34
Telefax: 0 56 83 / 87 68
E-Mail: kassel@vpb.de





Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Bausachverständiger Nasse Wand Baunatal GuxhagenBauexperte Bad Wildungen FritzlarBlower-Door-Test Baugutachten Hannoversch MündenBaufachleute Warburg HofgeismarEnergetische Sanierung Baunatal GuxhagenBaugutachter Nasse Wand Baunatal GuxhagenBausachverständiger Schimmelsanierung Warburg HofgeismarBaugutachter Schimmelpilze KasselBaumängelgutachten Baunatal GuxhagenBaugutachter Doppelhaushälfte Baunatal GuxhagenBausachverständiger Kellersanierung Hannoversch MündenSachverständiger Schimmelpilze Bad Wildungen FritzlarBaubetreuer Baunatal GuxhagenBauprotokoll Baunatal GuxhagenBaugutachter Neubau Warburg HofgeismarBauprotokoll KasselBaubegleitende Qualitätskontrolle Hannoversch MündenSachverständiger Thermografie KasselSchimmelschaden Gutachter KasselKellersanierung Baugutachten KasselSchimmelschaden Sachverständiger Bad Wildungen FritzlarEnergieberatung KasselBaugutachter Nasse Wand Warburg HofgeismarSchimmelsanierung Sachverständiger Warburg HofgeismarBausachverständiger Nasse Wand Hannoversch MündenSachverständiger Einfamilienhaus Hannoversch MündenSachverständiger Mehrfamilienhaus KasselGutachter Nasse Wand Warburg HofgeismarGutachter Baubeschreibung Bad Wildungen FritzlarBaubegleitung Neubau KasselBausachverständiger Blower-Door-Test Warburg HofgeismarGutachter Nasse Wand Baunatal GuxhagenBaubegutachtung KasselSachverständiger Mehrfamilienhaus Hannoversch MündenNeubau Vertragsprüfung Hannoversch MündenBaugutachter Schimmelsanierung Baunatal GuxhagenGutachter Doppelhaus Hannoversch MündenBauexperten Hannoversch MündenBauabnahme Neubau Hannoversch MündenBausachverständiger Doppelhaushälfte KasselSchimmelsanierung Sachverständiger Hannoversch MündenBauabnahme Mehrfamilienhaus Hannoversch Münden


Informationen und Tipps für Bauherren:

Baudenkmal
Die Sanierung eines Denkmals ist immer heikel. Die Auflagen der Behörden, die meist Materialien, Farben und Fassaden betreffen, müssen in Einklang mit modernen Wohnwünschen der Besitzer gebracht werden. Das ist nicht immer einfach. Wenn es beispielsweise um Energiesparmaßnahmen geht, stößt der Denkmalschutz an Grenzen. Bauherren können ein Haus mit barockem fassadenschmuck nicht einfach von außen mit Dämmplatten einpacken. Auch ein Gründerzeithaus mit aufwändigem Stuck und farbigen Gesimsen wird durch eine Wärmedämmschicht seiner Schönheit beraubt. Das weiß auch der Gesetzgeber und hat deshalb alle Besitzer von Baudenkmälern grundsätzlich von der Pflicht zum Energieausweis befreit. Allerdings gibt es für Denkmalbesitzer, die dennoch etwas für die Energieeinsparung tun möchten, durchaus Möglichkeiten, den Altbau energetisch zu sanieren, ohne dessen Schönheit dabei zu beeinträchtigen.





Mitglied werden

© VPB 2007-2022, Kassel - Nordhessen



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.