Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Duisburg/Essen/Oberhausen

Baubetreuer Essen

Baubetreuer in Essen

Baubetreuer in Essen ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Essen betreut Bauherren und Immobilienkäufer in allen Fragen rund um die Themen Hausbau, Haussanierung, Immobilienkauf. Außerdem sind wir Spezialisten in den Bereichen Energieberatung, Schadstoffe und Schimmel sowie barrierearmes Bauen. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk. Rufen Sie uns noch heute an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.


Ein guter Baubetreuer ist für jeden Bauherren ratsam

Den fachlich versierten Baubetreuer ausfindig zu machen, ist eine anspruchsvolle Aufgabe. Der Bauherrenverband VPB möchte Ihnen an dieser Stelle wertvolle Tipps für die richtige Wahl geben:

Als Bauherr sollten Sie einen Baubetreuer selbst beauftragen und auch bezahlen. Ein Bauberater, der monatlich eine Anzahl von Aufträgen vom selben Bauträger erhält, ist u.U. nicht mehr ganz so überparteilich oder läßt nach einiger Zeit in seinem Enthusiasmus nach und übersieht möglicherweise sogar wichtige Ausführungsfehler. Der VPB hat bereits in seiner Satzung punktgenau fest verankert, daß sich unsere Baubetreuer nicht gewerblich mit der Errichtung von Wohnraum beschäftigen - Sie dürfen also sicher sein, daß keine Verdrahtung zu Ihrem Bauträger besteht.

Der Baubetreuer sollte auf jeden Fall über Erfahrungen im Bereich Ein- und Mehrfamilienhausbau verfügen. Nicht jeder qualifizierte Bauexperte muß sich mit diesem Fachgebiet zwingend auskennen. Wer sich zuvorderst mit der Errichtung von beispielsweise Hotel- oder Gewerbegebäuden auseinandersetzt, ist für Sie u.U. kein perfekter Ratgeber. Beim VPB haben alle Baubetreuer seit einer gefühlten Ewigkeit tiefreichende Referenzen mit den spezifischen Problemstellungen beim Bau von Ein- oder Zweifamilienhäusern.

Es ist unzweifelhaft vorteilhaft, wenn Ihr Baubetreuer nicht auf sich allein gestellt ist, sondern auf einen möglichst breiten Kreis von weiteren Bauexperten zurückgreifen kann und sich beständig über aktuelle Problemstellungen austauscht. Dadurch würden Sie als Bauherr von den Erfahrungen zahlreicher Baubetreuer gut haben können. Zahllose Probleme beim Bauen lassen sich so noch direkter vermeiden. Beim VPB kommunizieren sämtliche Baubetreuer dauerhaft miteinander - und können sich und ihre Bauherren so erheblich früher vor neuen Fehlerquellen warnen und schützen.

Prüfen Sie schon im Vorfeld der Erteilung des Auftrages, in welcher Art und Weise Ihr gewünschter Baubetreuer bei eigenem Fehlverhalten haftet. Auch der qualifizierteste und erfahrenste Baubetreuer ist vor Fehlern nicht gefeit. Nur ein unabhängiger Freiberufler kann sich und seine Bauherren mit einer Berufshaftpflichtversicherung umfassend vor den Konsequenzen von Fehlurteilen schützen. Beim VPB sind alle ernannten Bauberater nur freiberuflich tätige Architekten und Ingenieure, welche Ihre Engagements exakt deshalb besonders wichtig nehmen - und eben auch gerade stehen, falls ihnen doch einmal ein Fehler unterlaufen sollte.


Ihr Baubetreuer in Essen

Das gesamte bis vor wenigen Jahrzehnten von der Montanindustrie (Kohle und Stahl) geprägte Ruhrgebiet, nicht nur das westliche, vollzieht seitdem einen starken Wandel weg von dieser Prägung. Es gibt nur noch ein Stahlwerk und fast keine Zechen mehr. Aber auch viel Grün mit Naherholungsräumen kennzeichnen das Ruhrgebiet, was außenstehende Besucher immer wieder in Erstaunen versetzt.

Leider geistert das Negativimage einer verdreckten, staubigen Region immer noch in vielen Nicht - Ruhrgebietsköpfen herum. Die Realität hat dieses Image allerdings schon lange überholt. Ferner beheimatet die Ruhrregion eine der dichtesten und vielfältigsten Kulturlandschaften, nicht nur Deutschlands, sondern europaweit.

Baugebiete in Essen

Der Immobilienmarkt zeigt sich in der Region Essen sehr unterschiedlich. Abweichungen gibt es von Stadt zu Stadt, aber auch innerhalb der einzelnen Städte gibt es sehr starke Nachfrage- und Preisgefälle.

Essener Norden:
Früher viele Zechen, viele Arbeiterwohngebiete. Zwar im Wandel begriffen, aber noch oft gemieden von potentiellen Immobilienkäufern.

Essener Süden:
Bevorzugte teure Wohngebiete. Überregional bekannt: Villa Hügel (alter Krupp-Wohnsitz), Baldeneysee.

Generell gilt wie für andere Ballungsgebiete auch: Baugrund ist knapp und damit teuer. Die wenigen Baulandflächen werden überwiegend von Bauträgern beplant, bebaut und vermarktet. Daher zieht es Immobilienkäufer in die nah angrenzenden und auch weiter weg liegenden Regionen mit der Folge, dass auch dort die Preise ansteigen, allerdings noch nicht das Niveau der Ballungsraume erreichen, bisher jedenfalls nicht. Aber auch hier handeln überwiegend Bauträger. Hin und wieder werden, meist von Kommunen, Baugrundstücke direkt an private Interessenten verkauft, wodurch Bauträger nicht zum Zuge kommen. Diese bauwilligen privaten Bauherren bedienen sich dann aber weit überwiegend der Dienste von Generalübernehmern (GÜ). Die klassische Bauvariante mit Architekt, Einzelgewerkeausschreibung etc. kommt nur noch selten vor.

Vor allem deshalb (Bauträger, GÜ), aber nicht nur deshalb, und aus jahrelanger Erfahrung mit vielfachen und vielfältigen fehlerhaften Bauausführungen sollten private Bauherren und Erwerber ihre Bauvorhaben von Bausachverständigen begleiten lassen, beginnend mit der Prüfung der Unterlagen (Vertrag, Baubeschreibung etc.), mit Baukontrollen bis zur Bauabnahme.



 
Seitenanfang von Baubetreuer Essen


VPB

© VPB 2018, Berlin



zur HomepageBaubetreuerImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.

Der VPB bietet bundesweit Hilfe für Bauherren an. Wenn Sie nach dem Thema Baubetreuer für den Ort Essen gesucht haben, dann sind Sie beim VPB richtig. Weitere Themen sind Bauvertragsberatung, Baukontrolle, Baubesichtigung und Bauabnahme.

Der VPB hilft bei Pfusch am Bau und steht für Verbraucherschutz Bauen.

  Leiter des
  Regionalbüros

  Dipl.-Ing.
  Herms Hartmann
Der VPB erklärt:

Atmosphärische Brenner:
Fachleute unterscheiden bei Gas- und Ölheizungen zwischen so genannten Gebläsebrennern und atmosphärischen Brennern. Vor allem kleine Gasheizungen (unter 40 kW – beim Einfamilienhaus maximal 20 kW, üblich sind 8 bis 16 kW) sind mit atmosphärischen Brennern ausgerüstet. Sie sind klein, leicht und preiswert und direkt in den Kessel eingebaut. Bei atmosphärischen Brennern strömt das Gas nur mit dem Leitungsdruck in die Brennkammer. Ein zusätzliches Gebläse ist nicht nötig. Weil sie sehr handlich sind, eignen sich atmosphärische Gaskessel auch für die Montage in kleinen Räumen beispielsweise unter dem Dach oder sogar in Wandschränken. Ein Heizungskeller ist nicht mehr nötig.

(Quelle ABC des Heizens)

Der VPB erklärt:

Formaldehyd:
Formaldehyd ist eine bekannte und weit verbreitete leichtflüchtige organische Verbindung. Es entweicht aus dem Kleber in Spanplatten, aus Versiegelungen, vielen Teppichböden, Heimtextilien, Presskorkplatten (die mit formaldehydhaltigem Kleber verpresst sind) und Mineralfaser-Dämmstoffen. Formaldehyd wirkt manchmal viele Jahre lang auf die Bewohner ein und kann unter anderem Kopfschmerzen, Kreislaufbeschwerden, Husten, Übelkeit, Nervosität, Schlaflosigkeit und Depressionen verursachen.

(Quelle ABC der Schadstoffe)





voupebexev