Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Ebersberg


Katrin Voigtländer-Kirstädter: Neu Bauen und Altbau nur mit fachkundiger Begleitung

Bauherrenberater in Ebersberg

Bauherrenberater Ebersberg ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Ebersberg betreut Bauherren, Hausbesitzer oder Immobilienkäufer in allen Fragen rund um die Themen Hausbau, Gebäudesanierung, Immobilienkauf, Schadensbegutachtung und Bauherrenberater in Ebersberg. Außerdem sind wir Experten auf den Gebieten Schimmelsanierung, Energieberatung und Schadstoffe sowie barrierearmes Bauen. Rufen Sie uns am Besten gleich an:

Telefon: 0 80 92 / 86 02 36

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Ein professioneller Bauherrenberater steht für angewandten Verbraucherschutz

Viele Bauherren investieren regelmäßig ihr totales Eigenvermögen in den Bau der persönlichen vier Wände und überschulden sich dafür für mehr als 20 Jahre. Dabei konzipieren besonders viele Bauherren in diesen Tagen nicht mehr mit einem eigenen Architekten, sondern kaufen ein schlüsselfertiges Eigenheim. Was theoretisch nach wenigen Aufwendungen und ein überschaubares monetäres Risiko aussieht, entblößt sich unerwünscht oft in der Tat als das buchstäbliche Gegenteil: Mangelhafte Bauleistungsbeschreibungen, unvollständige Angebotserstellungen und zu hoch kalkulierte Kostenpläne sind nur ein Anteil der Schwierigkeiten.

Ihre Die Bauherrenberater des VPB sind Ihr Ansprechpartner bei Ihrem Bauvorhaben

Einen Bauherrenberater zu ermächtigen, sollte deswegen für jeden Bauherren eine grundlegende Sache sein. Ein Bauherrenberater untersucht insgesamt alle Bauangebote - ganz egal ob von Fertighausanbitern, Schlüsselfertig-Baufirmen oder Bauunternehmern - noch vor Vertragsabschluss. Überdies kontrolliert und vergleicht der Bauherrenberater jede Hausangebote, lässt Leistungsbeschreibungen eventuell nachbessern, begutachtet die Kostenaufstellungen und sorgt für die exakte Einhaltung des juristisch vorgeschriebenen und verbrieft beschlossenen Qualitätsstandards auf der Baustelle.

Wenn man ohne persönlichen Architekten entwirft, sollte man in jedem Fall einen qualifizierten Bauherrenberater engagieren. Der Vorteil für den Bauherren ist, dass der Bauherrenberater ausschließlich die Interessen des Verbandmitglieds gegenüber der Baufirma verficht. Bauherren sollten deswegen ihre Bauherrenberater gänzlich selbst ermächtigen und ebenso selber entlohnen. Ein Bauberater, der zugleich für den Bauträger oder dessen Zulieferfirmen im Dienst ist, ist eigentlich stets nicht produktneutral. Ein fachmännischer Bauherrenberater ist jedoch stets neutral.

Für Bauherren ist es zudem vorteilhaft vor der Unterschrift unter dem Vertrag nach den bislang erworbenen Fachkenntnissen der Bauherrenberater sich schlau zu machen. Nicht jede ausgebildeten Bauherrenberater kennen sich gleichfalls bei der Errichtung von Ein- oder Zweifamilienhäusern aus. Aber auch dem besten Bauherrenberater kann ab und an einmal ein Irrtum widerfahren. Zuästzlich auf so etwas sollte man als Bauherr den Bauherrenberater ansprechen. Fachmännische Bauherrenberater sind in der Regel routinierte, freiberuflich arbeitende Architekten und Ingenieure mit vergleichbarer, vom Gesetzgeber geforderter Berufshaftpflicht.


Hausbau im Raum Ebersberg

Baugutachter für Wohnungs- und Eigenheimbesitzer in Ebersberg

Bereits seit einer Reihe von Jahren beraten wir Immobilienkäufer bei sämtlichen Problemen auf dem Gebiet Immobilienerwerb und Hausbau. Sie wohnen in Ebersberg und benötigen einen Baugutachter für Ihren Immobilienkauf? Prima, dann sind Sie bei unserem Team am Ziel angekommen. Durchstöbern Sie doch unsere Domain und machen Sie sich einen Überblick von der Güte und der starken Bandbreite unseres Leistungsangebots.

Ebersberg ist die Kreisstadt des ebenso lautenden Kreises im Regierungsbezirk Oberbayern. Der nördlich von Ebersberg zu findende Ebersberger Forst ist eines der größten zusammenhängenden Waldgebiete Deutschlands. Der Ort Ebersberg befindet sich an der Grenze vom hügeligen Alpenvorland zur Münchner Schotterebene um und bei 33 km östlich der Landeshauptstadt München, die mit S-Bahn (S4 und S6), Regionalbahn ("Filzenexpress") und über die B 304 zu erreichen ist. Ebersberg befindet sich zirka 28 km südlich von Erding, zirka 32 km nördlich von Rosenheim, zirka 20 km westlich von Wasserburg, das mit dem Filzenexpress und auf der B 304 zu erreichen ist, sowie zirka 40 km vom Münchner Flughafen entfernt. Nachbarorte sind Hohenlinden, Grafing bei München, Frauenneuharting, Bruck, Steinhöring und Kirchseeon und die gemeindefreien Regionen Eglhartinger Forst und Ebersberger Forst.

Die Stadt Ebersberg liegt an der Bahnstrecke , diese wird allgemein auch Filzenexpress genannt und verläuft südlich des Stadtzentrums. Im Jahr 1905 wurde der Bahnhof Ebersberg mit drei täglichen Zugpaaren angefahren. Neben dem Bahnhof Ebersberg lagen die Haltepunkte Oberndorf bei Ebersberg und Neuhausen im Stadtgebiet, heute sind diese Haltestellen stillgelegt und zurückgebaut. Da in den 1960er Jahren beschlossen wurde, die stark nachgefragte Strecke von Grafing nach Ebersberg in das Netz der S-Bahn München aufzunehmen, wurde die Bahnstrecke bis Ebersberg im Jahr 1969 elektrifiziert. Die S-Bahn nahm 1972 ihren Betrieb auf, damals gingen die S-Bahnen im 40-Minutentakt von München über Grafing weiter nach Ebersberg. Die zum Stadtgebiet Ebersberg zu rechnenden Orte Ruhensdorf, Englmeng und Traxl sind seit 15. Dezember 2014 durch die MVV-Rufbuslinie 443 erstmals an den öffentlichen Personennahverkehr angeschlossen.


Hilfe für Bauherren in Steinhöring

Steinhöring findet man im Osten von München südöstlich des Ebersberger Forstes im Ebrachtal in etwa 16 Kilometer westlich von Wasserburg, knapp 38 Kilometer östlich der bayrischen Landeshauptstadt München und nur etwa 5 Kilometer von der Stadt Ebersberg entfernt.
Steinhöring ist heutzutage ein beliebter Heimatort für viele Familien. Die erste gesicherte Erwähnung geht zurück auf das Jahr 824. Steinhöring besaß seit dem 16. Jahrhundert eine weithin bedeutende Poststation. Veranlasst durch Kaiser Maximilian I., der im Jahr 1506 die Fmilie von Taxis mit der Einrichtung einer Postverbindung zwischen Wien und Brüssel beauftragt hatte. Im unteren Bereich Verkehrsroute befand sich Steinhöring.

Zur Gemeinde Steinhöring gehören das Pfarrdorf Steinhöring sowie die Dörfer Sankt Christoph, Tulling, Abersdorf, Berg, Endorf, Sensau, Hintsberg, Schützen und Dichtlmühle, Elchering, Etzenberg, Aschau, Graben, Au, Dietmering, Holzhäusln, Rupertsdorf, Kraiß, Oberseifsieden, Niederaltmannsberg, Ötzmann, Höhenberg, Unterseifsieden, Welling, Zaißing, Sprinzenöd, Winkl, Wall, Schechen.

Bausachverständige in Ebersberg und Steinhöring

Sie planen ein Bauprojekt in Ebersberg und erwarten umfassende Unterstützung, dann sind Sie bei uns richtig. Unser Team von Bauberatern verfügt über langjährige Berufserfahrung. Die aus den vom VPB vorgesehenen ständigen Weiterbildungen gewonnenen Erkenntnisse versetzten uns in die Lage, alle anfallenden Problemfälle beim Hausbau oder Immobilienkauf sachkundig anzugehen. Private Hausbauer bzw. Immobilienkäufer in Ebersberg werden von uns fachlich kompetent beraten und so vor ungünstigen Entscheidungen und Nachteilen geschütz.




Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Ebersberg und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Ebersberg
Dipl.-Ing., Architekt Katrin Voigtländer-Kirstädter
Pfarrer-Dimmling-Str. 3
85560 Ebersberg
Telefon: 0 80 92 / 86 02 36
Telefax: 0 80 92 / 25 79 57 8-1
E-Mail: ebersberg@vpb.de





Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Bausachverständiger Nasse Wand ErdingGutachter Kellerabdichtung Traunreut TrostbergBaugutachter Schimmelpilze Bad Aibling KolbermoorBaugutachter Nasse Wand TraunsteinBausachverständige Bad Aibling KolbermoorBaufachleute Bad TölzBauvertrag Bad TölzBaugutachter Nasser Keller ErdingBaugutachter Kellersanierung VaterstettenThermografie Baugutachten Traunreut TrostbergBaubegleitung VaterstettenEnergetische Sanierung Bad Aibling KolbermoorBrandschutz Bauberatung TraunreutBaugutachter Kellerabdichtung TraunsteinSchimmelsanierung Baugutachter Bad Aibling KolbermoorBaubegleitende Qualitätskontrolle Bad Aibling KolbermoorSchimmelschaden Baugutachter EbersbergBaubetreuung TraunsteinBausachverständiger Nasser Keller EbersbergSachverständiger Baubeschreibung EbersbergBlower-Door-Test Baugutachten Traunreut TrostbergThermografie Baugutachten TraunsteinBrandschutz Bauberatung Bad TölzBaugutachter Schimmelpilz EbersbergBaubetreuung Bad Aibling KolbermoorGutachter Kellersanierung VaterstettenSachverständiger EbersbergBausachverständiger Kellersanierung Bad Aibling KolbermoorGutachter Nasser Keller EbersbergBaugutachter Schimmelpilze Traunreut TrostbergBaumängelgutachten VaterstettenBaustellenprotokoll TraunsteinBaugutachter TraunsteinBaugutachter Blower-Door-Test Traunreut TrostbergBauexperte Bad TölzGutachter Thermografie ErdingBrandschutz Bauberatung ErdingBauexperte Baubeschreibung Traunstein


Informationen und Tipps für Bauherren:

Fogging:
Beim Fogging, einem noch relativ neuen Phänomen, werden ganze Wände schwarz. Laien halten dies oft irrtümlich für Schimmelbildung oder für mangelnde Hygiene. Dabei hat Fogging ganz andere Ursachen. Seit Mitte der 1990er Jahre etwa treten diese russähnlichen Staubablagerungen in Innenräumen auf. Fachleute nennen sie Schwarzstaubablagerungen, Fogging oder Magic Dust. In der Regel tritt das Phänomen, nämlich die plötzliche Schwärzung ganzer Räume, zu Beginn der Heizperiode auf und unmittelbar nach Renovierungsarbeiten. Dabei spielt es keine Rolle, ob in den Räumen geraucht wird oder nicht, oder welche Art der Heizung installiert ist. Auch Immissionen von außen, Russablagerungen durch Öfen und Kamine und dergleichen lassen sich als Ursachen ausschließen. Fachleute vermuten, dass dabei schwerflüchtige organische Verbindungen eine Rolle spielen, die besonders in frisch renovierten Räumen ausgasen. Diese Verbindungen haben einen Siedepunkt über 200 Grad Celsius. Sie setzen sich auf kälteren Oberflächen ab und hinterlassen dort einen klebrigen Film. Auf dem lagern sich Feinstaubpartikel ab und bilden den als Fogging gefürchteten grau-schwarzen, schmierig-öligen Film. Das Phänomen ist noch nicht komplett erforscht. Aller Wahrscheinlichkeit nach spielen synthetische Baustoffe mit Lösemitteln und Weichmachern eine zentrale Rolle. Wer auf sie verzichtet, der beugt dem Fogging-Effekt vor.

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2020, Ebersberg



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.