Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Pinneberg


Günter Kampe: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung insbesondere bei Bausachverständiger Schimmelpilz Bad Bramstedt

Bausachverständiger bei Schimmelpilz in Bad Bramstedt

Bausachverständiger Schimmelpilz ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Pinneberg betreut Bauherren, Hausbesitzer oder Wohnungskäufer in allen Belagen auf den Gebieten Wohnungsbau, Schadensbegutachtung, Haussanierung, Immobilienerwerb und Bausachverständiger bei Schimmelpilz in Bad Bramstedt. Außerdem sind wir in Bad Bramstedt Fachleute bei den Themen Schadstoffe, Schimmelsanierung, Immobilienberwertung sowie barrierearmes Bauen. Rufen Sie uns doch gleich an:

Telefon: 0 41 01 / 3 96 99 88

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Ein professioneller Bausachverständiger kommt vom Verbraucherschutzverband für Bauherren

Was ein Bauherr benötigt, ist ein unabhängiger Bausachverständiger. Bauen ist ein mühevolles Metier, in dem mit harten Bandagen um minimale Gewinnmargen gekämpft wird. Ein Bausachverständiger vom Verband Privater Bauherren hat mehrjährige Erfahrung und kann dem Bauherren aus diesem Grund essentiell helfen. Das ist auch dringend nötig, denn auf der Strecke bleiben in diesem Business meistens die privaten Bauherren. Sie sind Nichtfachmänner und haben keinen Vorstellung von Bauabläufen. Deswegen fallen sie beinahe komplett auf die bombastischen Immobilienkatalogen von Schlüsselfertiganbietern rein, die sich nachher als unbegründete Verheißungen beweisen. "Festpreise", "versicherte Fertigstellungstermine" und ebenso das "Super-Energiesparhaus" sind bloße Täuschungen, solange sie nicht im Kaufvertrag explizit fixiert werden.

Ihre Der VPB-Bausachverständiger hilft Ihnen bei Ihrem Bauvorhaben

Um im Dschungel des Bauvertragsrechts bestehen zu können, besuchen vorsichtige Bauherren neutrale Ratgeber, versierte Bausachverständige, die sich in allen Bereichen des Bauens auskennen und sich kein X für ein U vorheucheln lassen. Woran identifiziert der Bauherr "seinen" Bauexperten? Ein gewissenhafter Bausachverständiger ist ein seit Jahren aktiver Bauberater, der immer firmen- und angebotsneutral helfen kann und bestimmt keiner speziellen Interessentengruppe angehört. Ein guter Bausachverständiger absolviert permanent Fachseminare und zieht vor allem bei speziellen Unklarheiten auf dem Bau zusätzliche neutrale Bausachverständige aus unterschiedlichen Baufächern hinzu. Beim individuell beratenden Bausachverständigen ist die Unterstützung der Bauherren im Prinzip "Chefsache" und bleibt in lediglich einer Hand. Der Bauherr wird niemals unberechtigt von einem zum nächsten Bausachverständigen weiterverwiesen. Überdies seine schriftlichen Protokolle wird ein fachmännischer Bausachverständige rücksichtsvoll verwalten, nicht in Datenbanken speichern oder gar an Bauunternehmen, Finanzdienstleister und Immobilienmakler weiterleiten. Beim Bauen geht es um sehr viel Geld: Der sorgfältige Bausachverständige hilft seinem Bauherrn dabei in entsprechender Zeit und zum festgelegten Preis ein schadenfreies Gebäude seiner Wahl zu kriegen. Zusammenfassend sollte jeglicher Bauherr, der einen Bausachverständigen beauftragt, rigoros auf persönliche Unterstützung bestehen.


Schimmelpilz niemals unterschätzen!

Schimmelpilze sind überall in der Luft. Vor allem hinsichtlich eines Schimmelpilznachweises in von Häusern erkennen wir in den letzten Jahren eine erkennbare Flut unterschiedlicher Publikationen. Neben Themengebieten wie "Nachweisverfahren" und "Sanierungsmethoden" setzen sich zahllose der Publikationen mit dem Problem der gesundheitlichen Bewertung von Schimmelpilzen auseinander. Wo drohen die Risiken von Schimmelpilzen?

Schimmelpilz begutachten durch einen versierten Bauherrenberater

Der Nachweis von Schimmel oder Schimmelpilzen bedingt nicht unbedingt ein Gesundheitsrisiko. Nicht jeder Hinweis auf Schimmelpilzen, sei es wegen eines sichtbaren oder eines nicht erkennbaren Befalls vom Innenraum, geht mit einer Gefahr für die Gesundheit für die Bewohner oder Nutzer der Räumlichkeiten einher. Die folgenden Punkte müssen bei der Beurteilung der Gesundheitsgefahr unbedingt mitbedacht werden:
  • Wie groß ist die Exposition bzw. wie umfänglich ist der Schimmelpilz-Befall?
  • Welche Schimmelpilz-Art ist festzustellen?
  • Existieren auf Seiten der Bewohner oder Nutzer der befallenen Innenräume Punkte, die eine besondere Empfänglichkeit bzw. Empfindlichkeit in Bezug auf die Gesundheit bedingen?
  • Welche Expositionspfade sind zu befürchten?
Sobald der Verdacht auf denkbaren Schimmelpilz oder Schimmel vorhanden ist, sollten Sie sich Fragen stellen wie: Ist ein muffiger Geruch feststellbar? Gibt es schwarz-graue,dunkle Verfärbungen an Zimmerecken, hinteren Möbeln oder Decken?

Schimmelpilze benötigen zum Wachsen Nahrung, Feuchtigkeit und Wärme. Bei Problemen, die einen Verdacht auf Schimmelpilze nahelegen, sollten Sie Ihr Haus oder Ihre Wohnung auf Schimmel untersuchen lassen. Damit der Schimmel nicht wieder kommt, sollte eine Sanierung durch weitere Untersuchungen geprüft werden. Eine Baubegleitung durch den Verband privater Bauherren (VPB) wird dringend jedem ans Herz zu legen.


Baugutachter in und um Bad Bramstedt

Fachkundige Hilfestellungen für Immobilienbesitzer in Bad Bramstedt

Bad Bramstedt liegt im Landkreis Segeberg. Verkehrstechnisch ist Bad Bramstedt durchaus zentral gelegen. Die norddeutschen Großstädte Lübeck, Kiel und Hamburg sind nur jeweils ungefähr 50 Kilometer entfernt. Alles in allem wohnen rd. 13.500 Bewohner in Bad Bramstedt. Die Stadtfläche erstreckt sich über eine Fläche von in etwa 24 qkm. Überregional bekannt ist Bad Bramstedt als amtlich anerkanntes Moorheilbad. Die Rheumaklinik sowie die Psychosomatische Klinik Bad Bramstedt sind medizinische Einrichtungen von hervorragendem Ruf. Im innerstädtischen Bereich findet man ebenso eine größere Zahl an Hotels und Gaststätten. Die Gesundheits- und Kureinrichtungen von Bad Bramstedt machen diese Häufung direkt erklärlich. Der innerstädtische Bereich von Bad Bramstedt wird eindeutig dominiert von der Maria-Magdalenen-Kirche. Bekannt ist auch das Torhaus von Bad Bramstedt. Errichtet im 17. Jahrhundert, ist der auffällige Backsteinbau heute das letzte existierende Gebäude des vormaligen Guts Bramstedt.

Wie in etlichen Städten so wird ebenfalls in Bad Bramstedt aktuell viel Wohnraum erschlossen. es finden sich daher sehr viele neue Wohnviertel mit Wohnblocks, Doppelhäusern, Einfamilienhäusern, Mehrfamilienhäusern und Reihenhäusern, die sich durch Grünflächen auszeichnen. Das VPB Regionalbüro Pinneberg hilft in Bad Bramstedt dabei, dass der Traum von den eigenen vier Wänden ohne Probleme umgesetzt wird.

Baubetreuer in Bad Bramstedt

Das VPB Regionalbüro Pinneberg ist im Auftrag des Verband Privater Bauherren für die Mitglieder im Raum Bad Bramstedt, Pinneberg, Halstenbek, Kaltenkirchen, Rellingen, Quickborn, Itzehoe und Elmshorn aktiv. Als Bauherrenberater steht Ihnen Dipl.-Ing. Günter Kampe zur Seite. Er verfügt über eine langjährige Berufspraxis als Architekt. Die aus seiner Arbeit als Architekt sowie den auch vom VPB vorgesehenen ständigen Weiterbildungen gewonnenen Erfahrungen versetzen ihn in die Position, anfallende Probleme beim Bau von Wohnraum oder Hauskauf kompetent zu bearbeiten, private Bauherren oder Immobilienkäufer fachlich kompetent zu beraten und sie vor ungünstigen Entscheidungen und Nachteilen zu beschützen. Seine schwerpunktmäßigen Tätikeitsbereiche sind Bautechnische Vertragsberatung, Bauherrenberatung zur "regelgerechten" Baukonstruktion und Themen bzgl. der Baustoffkunde und Bauphysik. Dipl.-Ing. Günter Kampe ist Bausachverständiger für Schäden an Gebäuden.
Wir sind in Bad Bramstedt der optimale Bauexperte für alle Hausbesitzer oder -käufer. Wir freuen uns über Ihre Nachricht egal ob per Anruf oder Email.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Pinneberg und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Pinneberg
Dipl.-Ing. Architekt Günter Kampe
Pinneberger Strae 167
25474 Ellerbek
Telefon: 0 41 01 / 3 96 99 88
Telefax: 0 43 49 / 6 43 99 98
E-Mail: pinneberg@vpb.de





Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Gutachter Schimmelpilz PinnebergBaufachmann Vertragsprüfung ItzehoeBaugutachter Reihenhaus Norderstedt-QuickbornBauvertrag HalstenbekSachverständiger Blower-Door-Test RellingenGutachter Kellerabdichtung Norderstedt-QuickbornBaufachmann Norderstedt-QuickbornBausachverständiger NeumünsterBausachverständiger Baubeschreibung HalstenbekSachverständiger Thermografie Bad BramstedtGutachter Neubau HusumSachverständiger Doppelhaushälfte RellingenBauinspektion PinnebergBausachverständiger Doppelhaushälfte ItzehoeBaugutachter Neubau ItzehoeGutachter Neubau ItzehoeBaugutachter Baubeschreibung HusumBaugutachter Kellerabdichtung HalstenbekGutachter Reihenhaus HalstenbekSchimmelsanierung Sachverständiger Bad BramstedtBausachverständiger Neubaubegleitung RellingenBaugruppen NeumünsterSachverständiger Reihenhaus PinnebergBaugutachter Nasse Wand HalstenbekBausachverständiger Reihenhaus HusumGutachter Schimmelpilze Norderstedt-QuickbornBausachverständiger Nasse Wand PinnebergGutachter Schimmelpilze NeumünsterBaubetreuung HalstenbekBauabnahme Mehrfamilienhaus WedelSachverständiger Baubeschreibung HalstenbekBrandschutz Bauinspektion ItzehoeBaugutachter Baubeschreibung HalstenbekSachverständiger Kellerabdichtung HalstenbekBausachverständiger Neubau KaltenkirchenSachverständiger Doppelhaushälfte HalstenbekBausachverständiger Neubau HusumBaufachmann Neubaubegleitung ElmshornBaufachleute WedelBausachverständiger Doppelhaushälfte Heide


Informationen und Tipps für Bauherren:

Schimmelsanierung:
Schimmelpilze benötigen drei Dinge zum Gedeihen: Wärme, Feuchtigkeit und Nahrung, sprich energiereiches organisches Material. In bewohnten Gebäuden sind Wärme und entsprechendes Nährmaterial vorhanden, die notwendige Feuchtigkeit fehlt meist. Es reichen allerdings schon geringe Schäden, ein paar Tage nur, in denen Wasser durch ein defektes Rohr Wandbereiche durchnässt, um das Wachstum von Schimmelpilzen auszulösen. Wasserschäden und Wärmebrücken bilden die Hauptursachen für Schimmelpilzbildung. Wird Schimmel im Haus nachgewiesen, muss er beseitigt werden. Bei der Sanierung ist die Zusammenarbeit von Baufachleuten und Innenraumanalytikern unerlässlich. Nur gemeinsam können sie Schäden, den Schädling identifizieren und die richtige Sanierungsmethode wählen. Zunächst suchen Bausachverständige die Feuchtequelle und beseitigen deren Ursache. Anschließend wird das Haus getrocknet. Parallel dazu analysieren Innenraumanalytiker die genaue Art des Schimmelpilzes und dessen Ausmaß, damit sie wissen, mit welchem "Gegner" sie es zu tun haben. Danach werden die mit dem Schimmelpilz belasteten Bauteile sorgfältig gereinigt oder sogar komplett ausgetauscht. Wichtig dabei: Der Erfolg der Sanierung muss später kontrolliert werden, damit kein Schimmel unerkannt zurückbleibt.

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2007-2022, Pinneberg



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.