Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiEigentumswohnung

VPB Regionalbüro Bautzen

Baubetreuung Hoyerswerda

Baubetreuung in Hoyerswerda

Baubetreuung in Hoyerswerda ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Hoyerswerda betreut Bauherren, Hausbesitzer oder Immobilienkäufer in allen Fragen rund um die Themen Hausbau, Gebäudesanierung, Immobilienkauf, Schadensbegutachtung und Baubetreuung in Hoyerswerda. Außerdem sind wir Experten auf den Gebieten Schimmelsanierung, Energieberatung und Schadstoffe sowie barrierearmes Bauen. Rufen Sie uns am Besten gleich an:

Telefon: 03 59 37 / 88 97 31

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Eine versierte Baubetreuung ist bei jedem Bauprojekt von großer Wichtigkeit

Zahlreiche Menschen stecken alljährlich ihr komplettes Geld in die Erbauung von einer eigenen Immobilie und nehmen dabei in aller Regel eine über einige Jahrzehnte reichende Überschuldung auf sich. Um unterm Strich Belastungen zu sparen und um vermeintlich persönliche Fehler zu vermeiden, planen viele Bauherren aktuell nicht mehr mit einem eigenen Architekten, sondern kaufen lieber ein schlüsselfertiges Haus. Das ist von Baustelle zu Baustelle mit Tücken verbunden und kann am Ende erheblich mehr kosten als ein konventionell erstelltes Familienheim.

"Wer beim Bau eines schlüsselfertigen Hauses keine bösen Überraschungen erleben will, der sollte sich als erstes einen unabhängigen Bausachverständigen zur Baubetreuung aussuchen", rät Thomas Penningh, Vorsitzender des VPB. "Am besten zieht der Hauskäufer den Bauherrenberater deutlich vor Vertragsabschluss hinzu, denn die meisten Baukontrakte bergen Fallen, die der Bauherr als Bauanfänger nicht entdeckt."

Vertragsprüfung ist ein wichtiger Teil der Baubetreuung

Nach Untersuchungen des VPB fehlen bei gut zwei Dritteln aller heute üblichen Hausbauverträge wichtige Planungsleistungen. In fast der Hälfte sämtlichen in der Verband Privater Bauherren-Baubetreuung geprüften Fälle probierten Baufirmen, wichtige Leistungsbeschreibungen im Bauvertrag zu umgehen und anschließend ferner extra zu berechnen.

Außerdem entspricht der Zahlungsplan in etwa 64% sämtlicher vom Verband Privater Bauherren geprüften Fälle nicht dem Arbeitsfortschritt; annähernd 66 Prozent der Bauherren zahlen widerwillig Vorauskasse - und verlieren im Falle der Insolvenz des Bauunternehmers im Schnitt 21.300 EUR. Eklatante Probleme, die sich lediglich durch frühe und konsequente Baubetreuung während der völligen Planungs- und Bauzeit abwehren lassen.

Baubetreuung nützt außerdem bei Nachbesserungen

"Weil es sich bei den Entwürfen der Schlüsselfertigbauunternehmungen um Offerten handelt", erinnert Verbraucherschützer Penningh, "sollte der Bauherr den Vertragsentwurf niemals voreilig unterschreiben, sondern erst vom unabhängigen Sachverständigen und Bauspezialist gründlich prüfen lassen. Jeder Vertrag ist verbesserbar. Nachbesserungen sollten immer machbar sein." Der Verband Privater Bauherren-Bauexperte hilft auf Wunsch dabei. Stellt sich der Bauunternehmer stur, empfiehlt z.B. der Bauherrenberater Penningh, Vorsitzender des VPB, dringlich es nicht zum Vertrag kommen zu lassen.

Vorsorge treffen rechnet sich: Denn wer ohne die Hilfe durch einen Fachmann mit dem Bauen startet, der muss nach langer Verband Privater Bauherren-Erfahrung im Laufe des Baufortschritts im Durchschnitt 25.500 EUR für Mängel und Folgekosten nach- oder zusätzlich begleichen. "Zahlreiche Details, die nicht im Vertrag fixiert sind, aber für ein Schlüsselfertighaus unentbehrlich sind, schlagen hier zu Buche", entwirft der VPB-Sachverständige dieZwangslage sehr vieler Bauherren. "Diese unangemeldeten Zahlungen entsprechen gleichwohl rund zehn Prozent der durchschnittlichen Baukosten - oder dem Preis eines Mittelklassewagens", erklärt Thomas Penningh. Eine böse Überraschung, die viele finanziell nicht bewältigen können und die sich mit zeitiger Baubetreuung hätten vermeiden lassen.


Baubetreuung Hoyerswerda

Ihre Bauberater in Hoyerswerda

Hoyerswerda ist eine Kreisstadt im sächsischen Kreis Bautzen. Die größte Stadt der nördlichen Oberlausitz befindet sich zirka 35 km im Süden von Cottbus und 55 km nordöstlich von Dresden im sorbischen Siedlungsgebiet. Die Stadt ist Teil des Oberzentralen Städteverbundes Bautzen, Görlitz und Hoyerswerda im Freistaat Sachsen.

Hoyerswerda liegt am südlichen Rand des Lausitzer Seenlandes, das sich in Brandenburg beginnend in südöstlicher Richtung durch Ostsachsen zieht. Hoyerswerda gliedert sich in die Alt- und Neustadt sowie folgende Ortsteile: Bröthen/Michalken, Dörgenhausen, Knappenrode, Schwarzkollm und Zeißig.

Mit dem Rückgang der Braunkohleproduktion und der Stilllegung von Gruben geht die Einstellung der Tagebauentwässerung einher. Daher muss das Grundwasser im Stadtgebiet ständig gehoben und über einen Graben abgeleitet werden. Das System besteht aus drei orizontalfilterbrunnen, einem zirka fünf km langen Leitungsnetz und dem offenen Westrandgraben, der am Rande von Hoyerswerda beginnt und hinter Nardt endet.

Die Bewohnerzahl von Hoyerswerda betrug 2006 nur noch knapp 40.900. Das Stadtgebiet wurde durch die Eingemeindungen der Ortsteile Bröthen/Michalken (1. Juni 1993), Knappenrode (1. Januar 1994), Schwarzkollm (1. Januar 1996), Zeißig (1. Januar 1996) und Dörgenhausen (1. Juli 1998) vergrößert, dennoch sank die Anwohnerzahl weiter.

Seit dem 1. August 2008 gehört Hoyerswerda nach der Verwaltungs- und Funktionalreform des Freistaates Sachsen zum Großkreis Bautzen und verliert damit den Status der Kreisfreiheit. Mit dem Rückbau der Plattenbauten wird man dem heutigen Wohnbedürfnissen gerecht und schafft neue Möglichkeiten des Stadtumbaues. Mit dem Neubau des Lausitzbades entstand ein attraktiver Anziehungspunkt für die Bürger. Das baulich entstehende Seengebiet wird künftig ein interessantes Umfeld für Tourismus aber auch für individuelle Bauwünsche darstellen. Mit der Schaffung von Sanierungsgebieten werden Wohnungsbaustandorte vorbereitet, die Bausanierungsmaßnahmenfördern sollen. Für den individuellen Wohnungsbau stehen besonders im Stadtumfeld viele erschlossene Baugebiete zur Verfügung, die aus den entsprechenden Bebauungsplänen zu entnehmen sind.



 
Seitenanfang von Baubetreuung Hoyerswerda


VPB

© VPB 2019 Diese Seite drucken Baubetreuung nach oben

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.

Der VPB bietet bundesweit Hilfe für Bauherren an. Wenn Sie nach dem Thema Baubetreuung für den Ort Hoyerswerda gesucht haben, dann sind Sie beim VPB richtig. Weitere Themen sind Bauvertragsberatung, Baukontrolle, Baubesichtigung und Bauabnahme.

Der VPB hilft bei Pfusch am Bau und steht für Verbraucherschutz Bauen.

  Leiter des
  Regionalbüros

  Dipl.-Ing.
  Matthias Döring