Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiEigentumswohnung

VPB Regionalbüro Münster

Bauabnahme Münsterland

Bauabnahme in Münsterland

Bauabnahme in Münsterland ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Münsterland betreut Bauherren, Hausbesitzer oder Wohnungskäufer in allen Belagen auf den Gebieten Wohnungsbau, Schadensbegutachtung, Haussanierung, Immobilienerwerb und Bauabnahme in Münsterland. Außerdem sind wir Fachleute bei den Themen Schadstoffe, Schimmelsanierung, Energieberatung sowie barrierearmes Bauen. Rufen Sie uns doch gleich an:

Telefon: 0 25 52 / 99 54 94

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Bei der Bauabnahme hilft der VPB

Die Bauabnahme gehört, neben der Unterzeichnung des Vertrags, zu den gewichtigsten Rechtsakten im Zuge eines Bauvorhabens. Ab dem Tag der offiziellen Bauabnahme startet die Mängelfrist. Ab diesem Moment müssen Bauherren dem Unternehmer alle Mängel beweisen. Gegenstand der offiziellen Bauabnahme ist das s.o. Abnahmeprotokoll. Darin müssen alle Mängel aufgelistet sein, außerdem solche, die bereits bei früheren Begehungen anerkannt und noch nicht wie vorgeschrieben beseitigt wurden. Ins Protokoll müssen außerdem Einzelheiten, die von dem Bauherrn als nicht besiegelt angesehen werden. Dabei muss es sich nicht einmal um sehbare Mängel handeln, es genügt schon, wenn die Bauherren Misstrauen an der exakten Durchführung des Gebäudes zeigt. Wenn im Vertrag zwischen Bauherr und Bauunternehmer außerdem eine Vertragsstrafe vorgesehen ist, z.B. für den Fall, dass der Unternehmer das Neubauprojekt nicht fristgerecht vollendet, dann muss sich der Bauherr diese Vertragsstrafe im Abnahmeprotokoll noch einmal besonders kenntlich machen lassen, denn sonst geht der Anspruch auf die Vertragsstrafe verloren.

Nimmt der Bauherr trotz eindeutig wahrnehmbarer Mängel den Bau ab, verzichtet er auf seine Rechte zur Nachbesserung. Er kann nachfolgend nur noch auf Schadensersatz vor Gericht Klage einreichen. In aller Regel geht der Rechtsdisput dann vor Gericht, das Gerichtsverfahren braucht seine Zeit, und der Ausgang ist fraglich. Folglich: Immer alles ins Bauprotokoll protokolieren. Meistens kommen beim offiziellen Abnahmetermin viele Mängel ans Tageslicht und somit außerdem ins Bauprotokoll; manchmal wird ein Bauvorhaben auf Anhieb komplett abgenommen. Üblicherweise vereinbaren die Bauherren und Bauunternehmer im Bauprotokoll sofort einen weiteren Begehungstermin, bis zu dem alle Mängel beseitigt sein müssen. Außerdem zu diesem nächsten Meeting sollte der Bauherr unbedingt seinen Bauberater mitnehmen, damit der beurteilt, ob die beim vorigen Termin fixierten Baumängel faktisch ordnungsgemäß beseitigt wurden.

Neben dem Vorhaben, die Bauherren zur Bauabnahme eines unfertigen Gebäudes zu zu verleiten, gibt es zahlreiche Fallstricke, über die blauäugige Bauherren straucheln können, wie z.B. die vorzeitige Bezahlung der Schlussrechnung. Wer die Abschlussrechnung anerkennt und bezahlt, der hat damit zumeist den Bau vollumfänglich abgesegnet - und erworben. Das kann außerdem bereits geschehen, wenn er den Arbeitern das abschließende Trinkgeld gibt. Erfahrene Baufachleute bezeichnen es "konkludentes", also nachvollziehbares Betragen. Außerdem ist es ratsam, immer auf einem offiziellen Bauabnahmetermin zu beharren.


Bauabnahme Münsterland

Gutachter für Wohnungs- und Eigenheimbesitzer im Münsterland

Das Münsterland ist eine Region im nordwestlichen Westfalen im Bundesland Nordrhein-Westfalen. Zentrum des Münsterlands ist die westfälische bedeutende Großstadt und ehemalige Provinzialhauptstadt Münster. Je nach Zusammenhang lässt es sich unterschiedlich eingrenzen, einen ungefähren Rahmen bilden der Teutoburger Wald im Nordosten, die Lippe (Fluss) im Süden und die niederländische Staatsgrenze im Westen.
Als historische Region steht das Münsterland in der Tradition des Hochstifts Münster, des früheren weltlichen Herrschaftsgebietes der Münsteraner Bischöfe. Daneben werden heutzutage als Region Münsterland die Landkreise Borken, Coesfeld, Steinfurt, Warendorf und das kreisfreie Münster zusammengefasst, deren Zusammenarbeit und gemeinsame Aktivitäten oft unter diesem Begriff "Region Münsterland" firmieren. Landschaftlich wird als Münsterland der nördliche Teil der Westfälischen Bucht bezeichnet. Die jeweiligen Gebiete sind weitgehend, aber doch nicht vollständig, deckungsgleich.

Das Regionalbewusstsein der Menschen ist deutlich ausgeprägt und orientiert sich dabei eher an den historischen Grenzen. Verbindend wirken neben der langen gemeinsamen Geschichte vor allem das vorherrschende katholische Bekenntnis und die niederdeutsche Sprache in den Formen des Westmünsterländer und Münsterländer Platt.

Die in der Regel ländliche Struktur sowie besondere kulturlandschaftliche Merkmale, etwa das vielerorts parkartige Landschaftsbild und die vielen Wasserburgen, stellen weitere regionale Eigenheiten dar. Es besteht zudem eine starke Ausrichtung auf Münster, das in kultureller, geistiger und wirtschaftlicher Hinsicht seit jeher den dominierenden Mittelpunkt bildet.

Thema Neubau im Münsterland

Die Veränderung der Einwohnerentwicklung ist auch in Hinsicht auf die Grundstücksmarktpolitik für das Münsterland zu einem Thema geworden. Dabei ist die Schaffung von attraktiven und zielgruppenorientierten Bebauungsflächen ein zentrales Element der Wohnungsbauentwicklung. Der künftige Bedarf an zusätzlicher Wohnbaufläche für das Münsterland wird aufgrund aktueller Prognosen nur leicht ansteigen.

Informationen zum VPB-Regionalbüro Münster / Münsterland

Das VPB-Regionalbüro Münster / Münsterland ist im Auftrag des Verband Privater Bauherren für seine Mitglieder im ganzen Münsterland und im Landkreis Steinfurt zuständig. Als Bauberater steht ihnen Dipl.-Ing. Andreas Holtfrerich mit fachlichem Wissen bei Baufragen zur Seite.

Herr Holtfrerich besitzt durch seine fachlichen Weiterbildungen besondere Spezialkenntnisse als Bausachverstädiger im Bereich Holzrahmenbau, Holzbau und Mauerwerksbau. Herr Holtfrerich ist Bauexperte für die Wertermittlung von bebauten und unbebauten Bauplätzen, sowie staatlich anerkannter Bauexperte für Wärme- und Schallschutz der Architektenkammer NW. 2001 hat Herr Holtfrerich eine Ausbildung als Energieberater der Architektenkammer NW abgeschlossen.



 
Seitenanfang von Bauabnahme Münsterland


VPB

© VPB 2019 Diese Seite drucken Bauabnahme nach oben

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.

Der VPB bietet bundesweit Hilfe für Bauherren an. Wenn Sie nach dem Thema Bauabnahme für den Ort Münsterland gesucht haben, dann sind Sie beim VPB richtig. Weitere Themen sind Bauvertragsberatung, Baukontrolle, Baubesichtigung und Bauabnahme.

Der VPB hilft bei Pfusch am Bau und steht für Verbraucherschutz Bauen.

  Leiter des
  Regionalbüros

  Dipl.-Ing.
  Andreas Holtfrerich
Der VPB erklärt:

Holzpellets:
Holzpellets sind gepresste Holzspäne aus unbehandeltem Holz. Anfangs fielen Holzpellets als Abfallprodukte in Sägewerken und in der Holz verarbeitenden Industrie an und waren deshalb relativ preiswert. Nachdem der Bedarf an Pellets gestiegen ist, zieht jetzt auch der Preis an. Aber Holzpellets haben dennoch Vorzüge: Sie erzeugen nur geringe CO2-Emissionen und lassen sich in modernen, automatisch geregelten Zentralheizungen problemlos verfeuern.

(Quelle ABC des Heizens)

Der VPB erklärt:

Lösungsmittel:
Zu den so genannten flüchtigen organischen Verbindungen zählen Lösemittel, wie sie beispielsweise in Filzstiften, Parfüm, in Lacken und Farben, in Klebern, Spiritus, Benzin oder Heizöl vorkommen, und in vielen Bodenbelägen, Wandfarben, Möbeln. Diese Stoffe lassen sich durch Lüften relativ einfach beseitigen allerdings nur vorübergehend. Wenn die Quelle selbst im Raum bleibt, dann kehren auch die Ausdünstungen zurück. Typische Nebenwirkungen dieser Stoffe sind Kopfschmerzen, Unwohlsein und Bronchialerkrankungen.

(Quelle ABC der Schadstoffe)