Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiEigentumswohnung

VPB Regionalbüro Krefeld

Energieberatung Tönisvorst

Energieberatung in Tönisvorst

Energieberatung in Tönisvorst ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Tönisvorst betreut Hausbesitzer, Bauherren oder Käufer einer Immobilie bei allen Fragen in den Bereichen Neubau, Haussanierung, Immobilienkauf, Schadensbegutachtung und Energieberatung in Tönisvorst. Zudem sind wir Spezialisten auf den Gebieten Energieberatung, Schadstoffe, Schimmelsanierung und barrierearmes Bauen. Sie erreichen uns telefonisch unter:

Telefon: 0 21 51 / 15 82 11

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Eine zertifizierte Energieberatung kommt vom Verbraucherschutzverband für Bauherren

Bauherren und Hausbesitzer wollen Energie sparen! Das ist wichtig - und mittlerweile auch gesetzlich gefordert. Wer in diesen Tagen einen Neubau plant oder ein altes Haus renoviert, der muss immense Energiesparpotenziale berücksichtigen und effektive Energien gebrauchen. Die energetischen Konzepte für den Neubau oder die Instandsetzung des Altbaus sind zahlreich. Sie sollten speziell vorbereitet und auf das jeweilige Haus angepasst werden. Eine einzige, für alle Gebäude denkbare Lösung gibt es nicht, so wissen die Fachleute des Verbandes Privater Bauherren. Ohne Energieberatung vor Ort geht es nicht!

Neu- und Altbau differenzieren sich enorm untereinander. Während der Bauherr relativ freie Wahlfreiheit hat, wie er die Gesetzesbestimmungen der Energieeinsparverordnung erfüllt, muss der sanierungswillige Altbaubesitzer die zum bauphysikalischen System seines Einfamilienhauses optimale Lösung erforschen. Denn wenn er unsachlich saniert, holt er sich unter Umständen große Fehler ins Haus.

Zu Beginn stets eine Energieberatung

Ein folgerichtiger Schritt ist daher immer die Energieberatung mit einem professionellen Energie- und Sanierungsgutachten. Entwickeln muss das ein unparteiischer Bausachverständige und fachmännischer Energieberater, der firmen- und unabhängig arbeitet und kein kommerzielles Interesse am Umsatz eines speziellen Erzeugnisses verfolgt.

Der Energieberater berechnet Energieeinsparpotenziale und eruiert, welche Baumaterialien in Frage kommen, in welcher Reihenfolge die Bauarbeiten erledigt werden müssen und was das im Einzelnen für Kosten verursacht. Versehen mit dem Fazit dieser Energieberatung und ausführlichen Vorgaben kann der Gebäudebesitzer die Renovierung dann gezielt angehen, spezielle Positionen beim regionalen Handwerk in Auftrag geben und die Renovierung gegebenenfalls vieler Jahre in finanziell übersichtlichen Teilen absolvieren. Parteilose Energieberatung ist ausschlaggebend.

Das, so überblicken die Verband Privater Bauherren-Fachmänner ist der richtige Weg. Freilich gehen die viele Eigenheimbesitzer heute noch anders vor. Sie verzichten auf die fachmännische Energieberatung und richten sich meistens zunächst an den Fassadenbauer und erbitten ihn um ein Kostenvoranschlag zur Fassadendämmung. Das bleibt dann aber nicht unter 20.000 EUR, denn zum eigentlichen Isolierungsstoff kommen weitere Belastungen, wie Gerüst, Putz, Anstrich und Arbeitszeit für Überraschendes, wie außerdem die Unkosten für die Gebäudesockelanbindung zum Erdreich, Fenster- oder und Türanschlüsse und zahlloses mehr.


Energieberatung Tönisvorst

Beratung von Bauherren in Tönisvorst

Tönisvorst findet man am Niederrhein im Westen des Bundeslandes NRW und ist eine mittelgroße Stadt im Landkreis Viersen im Regierungsbezirk Düsseldorf. Sie besteht aus den beiden ursprünglich selbständigen Ortschaften St. Tönis und Vorst - wobei Letzterer bezogen auf die Fläche den größeren Ortsteil darstellt, aber weniger als 25 Prozent der Leute beherbergt - sowie den Siedlungen Laschenhütte und Kehn.

Mit zirka 29.699 Einwohnern (Stand: Dezember 2010) ist Tönisvorst in der Zwischenzeit die fünftgrößte Stadt im Landkreis Viersen. Die Stadt existiert in ihren jetzigen Grenzen schon seit 1970, als im Rahmen der kommunalen Neustrukturierung der Zusammenschluss der vier jetzigen Stadtteile aus den vorher zum Landkreis Kempen-Krefeld zu rechnenden Einzelgemeinden zur Gemeinde Tönisvorst verabschiedet wurde, die im Jahre 1979 den Titel Stadt erhielt. In die neue Gemeinde Tönisvorst wurden Gebietsteile der bisherigen Gemeinden Neersen, Anrath und Oedt und aus der ehemaligen Gemeinde Vorst Teile in die Stadt Krefeld eingegliedert.
St. Tönis ist an den Siedlungsrändern von einem Außenring umgeben, über den man über vier Verkehrsknotenpunkte in alle Richtungen gelangt: Über die im Süden des Ortes gelegene Kreuzung Nüss Drenk/Südring gelangt man nach Krefeld-Forstwald, die A 44 und ins Krefelder Industriegebiet "Stahldorf". Über die Kreuzung Düsseldorfer Straße/Südring gelangt man entweder in Richtung Westen in die Gemeinde Vorst (Tönisvorst) oder in Richtung Süden nach Anrath und zur A 44. Über den am nord-westlichen Stadtrand gelegenen Kreisverkehr Düsseldorfer Straße/Biwak erreicht man in westlicher Richtung nach Oedt oder in Richtung Norden nach Kempen.

Neue Bebauung am Friedhof in St. Tönis

Weit forangeschritten ist das Bauprojekt von Tönisvorst, auf der ehemaligen Friedhofserweiterungsfläche ein neues Baugebiet einzurichten. 10 Wohngebäude sollen auf dem zirka 2,1 Hektar großen Baugrundstück geschaffen werden, acht Doppelhäuser und zwei Reihenhausblöcke in zweigeschossiger Bauweise. Zusammen vierzig Wohneinheiten sollen entstehen. Im Nordosten bekommt das Neubauviertel einen Kinderspielplatz, von dem auch die bereits vorhandenen Menschen profitieren dürfen.
Ein ergänzendes Neubaugebiet findet man im Nordwesten der Innenstadt zwischen Friedrichstraße im Norden, städtischem Friedhof im Osten, Schelthoferstraße im Süden und der Schäferstraße im Westen. Von der Schäferstraße ausgehend, die dafür ausgebaut und am Wendehammer geöffnet wird, soll die Erschließung des reinen Wohngebiets über die Friedrichstraße erfolgen. Die Anwohner der beiden Straßen sehen mit Sorge auf das Neubauprojekt. Immer wieder hatten sie in der Vergangenheit dafür plädiert, alternative Zu- und Abfahrten für die zu erwartenden 50 Autos, die vermutlich täglich das Wohngebiet anfahren, zu suchen. Denn sowohl auf der Schäferstraße als auch auf der Friedrichstraße komme es bereits jetzt immer wieder zu Engpässen.



 
Seitenanfang von Energieberatung Tönisvorst


VPB

© VPB 2019 Diese Seite drucken Energieberatung nach oben

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.

Der VPB bietet bundesweit Hilfe für Bauherren an. Wenn Sie nach dem Thema Energieberatung für den Ort Tönisvorst gesucht haben, dann sind Sie beim VPB richtig. Weitere Themen sind Bauvertragsberatung, Baukontrolle, Baubesichtigung und Bauabnahme.

Der VPB hilft bei Pfusch am Bau und steht für Verbraucherschutz Bauen.

  Leiter des
  Regionalbüros

  Dipl.-Ing.
  Ralph Pesch