Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Kassel - Nordhessen


Carsten Clobes: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung insbesondere bei Sachverständiger Schimmelsanierung Warburg Hofgeismar

Sachverständiger Schimmelsanierung in Warburg und Hofgeismar

Sachverständiger Schimmelsanierung ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Kassel - Nordhessen betreut Hausbesitzer, Bauherren oder Käufer einer Immobilie bei allen Problemen in den Bereichen Hausneubau, Immobilienkauf, Gebäudesanierung, Bauschadensermittlung und Sachverständiger Schimmelsanierung in Warburg und Hofgeismar. Außerdem sind wir in Warburg und Hofgeismar Bauexperten auf den Gebieten Kaufberatung, Schimmelsanierung, barrierearmes Bauen und Schadstoffe. Rufen Sie einfach an:

Telefon: 0 56 83 / 92 27 34

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Ein geschulter Sachverständiger ist bei jedem Bauvorhaben wichtig

Was ein Häuslebauer benötigt, ist ein unabhängiger Sachverständiger für Gebäude bzw. Immobilien. Bauen ist ein kostspieliges Metier, in dem mit zähen Bandagen um minimale Gewinnspannen gerungen wird. Ein Sachverständiger vom Verband Privater Bauherren hat viele Jahre Erfahrung und kann dem Bauherren daher essentiell helfen. Das ist übrigens wirklich nötig, denn auf der Strecke bleiben in diesem Metier in der Regel die privaten Bauherren. Sie sind Laien und haben keine Ahnung von der Bauwirtschaft. Darum fallen sie beinahe restlos auf die bombastischen Hauskaufheftchen von Schlüsselfertigfirmen herein, die sich später als gegenstandslose Beteuerungen zeigen. "Festpreise", "versicherte Fertigstellungstermine" und ferner das "Super-Energiesparhaus" sind bloße Augenwischerei, solange sie nicht im Bauvertrag explizit definiert wurden.

Ihre Ein Sachverständiger des VPB ist Ihr Erfolgsfaktor bei allen Fragen des Bauens

Um im Bau- und Vertragsdschungel existieren zu können, suchen clevere Bauherren produktneutrale Bauberater, professionelle Sachverständige, die sich in allen Materien des Bauens auskennen und sich kein X für ein U vormachen lassen. Woran identifiziert der Bauherr "seinen" Baugutachter? Ein genauer Sachverständiger ist ein seit Jahren aktiver Bauexperte, der immer firmen- und angebotsunabhängig raten kann und sicher keiner anderen Interessensgruppe verbunden ist. Ein guter Sachverständiger für Baufragen vollzieht regelmäßige Weiterbildungsveranstaltungen und zieht insbesondere bei vertrackten Fällen zusätzliche unabhängige Sachverständige aus unterschiedlichen Fachgebieten hinzu. Beim individuell unterstützenden Sachverständigen ist die Hilfestellung der Bauherren in der Regel "Chefsache" und kommt aus nur einer Hand. Der Bauherr wird nicht eigenmächtig von einem zum nächsten Sachverständigen weitergegeben. Gleichfalls seine schriftlichen Berichte wird ein sorgfältiger Sachverständige diskret behandeln, nicht in Datenbanken sammeln oder gar an Bauunternehmen, Finanzdienstleister oder Makler übermitteln. Beim Wohnungsbau geht es um enorm viel Kapital: Der genaue Sachverständige berät seinem Bauherrn dabei in gebührender Zeit und zum abgemachten Preis ein perfektes Haus seiner Wahl zu kriegen. Grundsätzlich sollte jeglicher Bauherr, der einen Sachverständigen beauftragt, strikt auf individuelle Unterstützung beharren.


Eine ordentliche Schimmelsanierung benötigt einen unabhängigen Sanierungsfachmann

Der Ausdruck Schimmelsanierung umfasst alle bekannten Maßnahmen, die tauglich sind, um die Faktoren eines Schimmelbefalls zu entfernen sowie einem weiteren Schimmelbefall den Riegel vorzuschieben. Unter Schimmelsanierung fallen also alle erforderlichen Arbeiten durch eine erfahrene Fachunternehmung bzw. einen Schimmelexperten. Unsere Bauherrenberater unterstützen bei der Wahl und prüfen die Ausführung der Schimmelpilz-Entfernung.

Eine perfekte Schimmelsanierung bekämpft nicht nur die sichtbaren Stellen

Für eine bestmögliche Schimmelsanierung reicht es nicht aus, den Boden- oder Wandbelag im zu sanierenden Gebäudeteil abzubauen oder z.B. den entsprechenden Untergrund für eine bestimmte Zeit lufttrocknen zu lassen. Wenn die Gründe für eine feuchte Wand nicht angegangen werden, wird der Schaden ein weiteres Mal zum Vorschein kommen. Die Entfernung von Schimmelpilz geben Sie darum sinnvoller Weise in die Obhut von Fachmännern. Wie beim Hausbau so gilt auch für Sanierungsarbeiten: Möglichst nicht ohne Bausachverständigen.

Feuchtigkeitsbefall als Wurzel des Schimmelbefalls kann etliche Ursachen haben: beispielsweise Leckagen, gestörte Wärmedämmung und die Entstehung von Kondensationsfeuchtigkeit. Außerdem kommen schlechte Drainagen, löchrige Dächer als auch schlechte Fensterrahmen in Frage. Oftmals sorgen kleine Ursachen für eine folgenreiche Wirkung. Selbst kleinste Risse in einer Mauer können dazu führen, dass Nässe sich im Gestein ausbreitet.

Durchführung einer Schimmelsanierung durch einen Fachmann

Eine effektive Schimmelsanierung beinhaltet generell gleich eine Menge von erforderlichen Arbeiten. Je nach Ort des Schimmelschadens sind neben eventuellen Reparaturen an Dächern und Fassaden oft auch Isolierungen zu ersetzen oder auch poröse Abdichtungen zu erneuern. Um auf Dauer ein neues Auftreten zu verhindern, sollten oft auch Außen- und Innenwände getrocknet werden. Gewissenhaft und kompetent untersuchen wir zunächst den Schadensgrund. Nach der Schadensermittlung erarbeiten wir für Sie ein umfangreiches Programm für die wirksame Schimmelsanierung.

Steht nach dauerhaften Regenfällen der Keller unter Wasser, dann sollten Wohnhausbesitzer schnell Maßnahmen einleiten. Nasse Wände müssen stets schnell und ordentlich trocken gelegt werden, denn nasse Mauerwerke und feuchtes Raumklima sind hervorragende Nährböden für Schimmlentstehung. Bereits jede zweite Wohnung, so rechnet der VPB die Erfahrungen der letzten Jahre hoch, ist vom Schimmel befallen. Hauptsächliche Ursache für den Schimmelbefall sind Feuchtigkeit und Nässe, die durch Schäden am Baukörper ins Haus gelangen und dann nicht sachgerecht behoben und ausgetrockinet werden. Schimmelschäden sollten sehr ernst genommen werden, denn ungefähr 100 der in etwa 100.000 bekannten Schimmelpilzarten schädigen das Wohlbefinden der Hausbesitzer.

Hat sch Schimmelpilz erst einmal in einer Immobilie festgesetzt, dann folgt nur das: Sanierung sämtlicher betroffenen Wände. Im Keller sind oftmals Boden und Mauern gleichermaßen betroffen. Eine Mauersanierung ist mit Aufwand verbunden, aber nicht zu umgehen: Der Wandputz muss vollständig abgeschlagen und die Oberfläche neu aufgebaut werden. Einfach nur Schimmelfarbe verwenden, wirkt nicht langfristig, warnt der VPB. Stand der Fussboden unter Wasser, kann sich der Schimmel u.U. bis unter den Estrich und in der Dämmebene des Bodens ausgebreitet haben. Auch der von Schimmel befallene Fußboden sollte vollständig – samt Estrich und Fußbodendämmung - beseitigt und neu aufgebaut werden. Eine Alternative ist das Trocknen des Estrichbelags und der nachfolgende Einbau eines diffusionsoffenen Estrichfugensystems, um gasförmige und partikelartige Schimmelbestandteile aus dem Unterboden anzuhalten.

Schimmelsanierung, so mant der VPB, ist kein Job für den Heimwerker, ebenso wenig wie die Trockenlegung der feuchten Wände bzw. Kellerräume. In beiden Fällen sollten sich Hauseigentümer als erstes vom Bauexperten unterstützen lassen. Er untersucht Art und Grad des Wasserschadens und empfieht die angemessenen Sanierungs- und trocknungstechniken. Hierbei ist die oft angewandte Trocknungsvariante mit einem Gebläse allzu oft gesundheitsschädlich, weil sie überhaupt erst Schimmelsporen im ganzen Haus verteilt. Erste Adresse für die Ausführung der erforderlichen Arbeiten sind immer ansässige Spezialisten.


Bauberatung in Warburg & Hofgeismar

Baugutachter für Immobilien in Warburg & Hofgeismar

Warburg ist eine Stadt im Landkreis Höxter im östlichen Teil des deutschen Landes Nordrhein-Westfalen. Sie verkörpert ein Mittelzentrum und ist mit etwa 23.000 Anwohnern die größte Ortschaft der Warburger Börde.
Warburg wurde im Jahre 1010 zum ersten Mal schriftlich erwähnt. Im Jahr 1986 feierte die Stadt ihr 950-jähriges Jubiläum mit einem umfangreichen Festprogramm. Schon im Mittelalter gehörte Warburg zur westfälischen Hanse. Die Stadt Warburg war 1983 Gründungsmitglied des Westfälischen Hansebundes. Desweiteren ist Warburg Bestandteil des im Jahre 1980 gegründeten Städtenetzwerks "Neue Hanse". Seit 19. März 2012 darf Warburg den offiziellen Namenszusatz "Hansestadt" führen. Das Aussehen der Stadt ist durch geschichtsträchtige Gebäude, Fachwerk- und Steinhäuser und den Standort auf einem Berghügel dominiert. Warburg wird aufgrund der zum größten Teil noch existierenden Stadtmauer und der Türme auch als Rothenburg Westfalens betitelt.

Warburg liegt im östlichen Teil Nordrhein-Westfalens und zählt damit zum südöstlichen Bereich der Region Ostwestfalen-Lippe. Deswegen befindet sich es in der östlichen Grenzregion des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen, gut und gerne 27 km südwestlich des Dreiländerecks Niedersachsen–Nordrhein-Westfalen–Hessen. In Warburg wohnen zurzeit zirka 22.927 Bürger auf einer Gesamtfläche von annähernd 168,8 qkm. Dies steht für einer Bevölkerungsdichte von zirka 135 Anwohnern pro qkm. Der besonders als Wohnstadt begehrte Ort Warburg gilt ebenso als typische Stadt für Pendler.
Diese Orte grenzen in der Nähe von Warburg die Gemeinden beziehungsweise Städte Willebadessen, Borgentreich, Liebenau, Breuna, Volkmarsen, Diemelstadt, Marsberg und Lichtenau. Die Stadt Warburg gliedert sich in 7 Bezirke und 9 Nachbarorte, die vor 1975 eigenständige Gemeinden waren und jetzt als Stadtteile betitelt werden. Zu den Stadtbezirken zählt man Scherfede, Rimbeck, Kernstadt Warburg, Daseburg, Ossendorf, Bonenburg und Germete. Zu den alten Orten im Umfeld von Warburg zählt man Herlinghausen, Calenberg, Dalheim, Hardehausen, Dössel, Nörde, Menne, Wormeln, Hohenwepel und Welda.

Wissenswertes über Hofgeismar:

Hofgeismar ist eine Kleinstadt im nordhessischen Landkreis Kassel mit knapp 16.000 Menschen. Hofgeismar hat folgende Nachbarstädte: die Stadt Trendelburg in nördlicher Richtung, den Gutsbezirk Reinhardswald östlich, die Stadt Liebenau westlich und die Stadt Grebenstein südlich. Hofgeismar findet man in der Hofgeismarer Rötsenke ungefähr 21 Kilometer nordnordwestlich von Kassel. Die Stadt befindet sich unmittelbar südöstlich des Hofgeismarer Stadtwaldes zwischen Grebenstein und Trendelburg unmittelbar oberhalb der Einmündung der Lempe in die Esse. Gegenwärtig leben in Hofgeismar auf einer Stadtfläche von annähernd 86,37 qkm gut 15.242 Menschen. Dies entspricht einer Einwohnerdichte von zirka 175 Personen pro Quadratkilometer.

Zu Hofgeismar gehören neben der Kernstadt Hofgeismar folgende Stadtteile: Kelze, Friedrichsdorf, Schöneberg, Hümme, Hombressen, Carlsdorf als auch Beberbeck mit dem Stadtteil Sababurg. Im Ort Hofgeismar existieren folgende Schuleinrichtungten: Herwig-Blankertz-Schule, Kreisberufs- und Berufsschule, Grundschule Hümme "Wiesenbergschule", Grundschule Hombressen "Zur Friedenseiche", Würfelturmschule, Grundschule, Albert-Schweitzer-Schule, Gymnasium, Gustav-Heinemann-Schule, Gesamtschule.


Interessante Baugebiete in Warburg & Hofgeismar

Derzeitige Bauprojekte existieren z.B. hier: Hüffert Süd, Westlich der Bahnhofstraße, An der Bahnhofstraße, Lütkefeld, Pellenbreite, Calenberger Straße, Auf´m Ersen, Hofgeismar "Das Köterfeld", Wormeln "Nordstraße", Wormeln "Zum Twisteblick", Sonnenbrede, Hofgeismar "Hohes Feld", Hofgeismar "Kabemühlenweg" und Hofgeismar "Auf dem Rennebaum".

In den letzten Jahren haben Warburg & Hofgeismar eine aktive Baulandstrategie betrieben. Es gibt gute Baugebiete sowohl im innerstädtischen Bereich als auch im Umland. Zahlreiche Bauflächen findet man in den äußeren Stadtviertel. Besondere Pluspunkte sind dabei oftmals die Nähe zu Felder, Gewässer und Wald, Entspannung in freier Natur. Besonders für junge Familien sind diese Bereiche attraktiv. Ruhige Wohnbereiche finden sich beispielsweise in Rimbeck, Dössel, Calenberg, Menne, Ossendorf, Daseburg, Bonenburg, Hohenwepel "Triftweg" als auch Scherfede.


Die Fachleute vom Verband Privater Bauherren in Warburg & Hofgeismar

Das VPB Regionalbüro Kassel ist im Namen des Verband Privater Bauherren für die Bauherren im Raum Kassel, Wolfhagen, Bad Wildungen, Warburg, Hofgeismar, Baunatal, Bad Arolsen, Bad Wildungen, Melsungen, Witzenhausen, Eschwege, Homberg und Hessisch Lichtenau aktiv. Als Bauberater steht Ihnen Dipl.-Ing. Carsten Clobes zur Seite. Er bietet eine langjährige Berufserfahrung als Architekt. Die aus seiner Arbeit als Architekt sowie den auch vom Verband gewünschten und geförderten Fortbildungen gewonnenen Erfahrungen geben ihm die Befähigung, anfallende Probleme beim Hausbau oder Immobilienkauf kompetent anzugehen, private Bauherren oder Immobilienkäufer fachlich umfassend zu unterstützen und sie vor ungünstigen Entscheidungen und Nachteilen zu beschützen. Seine Fachgebiete sind Bautechnische Vertragsberatung, Beratung zur "regelgerechten" Baukonstruktion und Themen bezüglich der Baustoffkunde und Bauphysik. Dipl.-Ing. Carsten Clobes ist Bausachverständiger für Schäden an Gebäuden.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Kassel - Nordhessen und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Kassel - Nordhessen
Dipl.-Ing. Carsten Clobes
Schwalmstraße 12
34590 Wabern
Telefon: 0 56 83 / 92 27 34
Telefax: 0 56 83 / 87 68
E-Mail: kassel@vpb.de





Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Baumängelbeseitigung KasselBauherrenberater Hannoversch MündenBlower-Door-Test Baugutachten KasselEnergetische Sanierung Warburg HofgeismarBausachverständiger Blower-Door-Test Bad Wildungen FritzlarBaugutachten Schimmelschaden KasselSachverständiger Einfamilienhaus Bad Wildungen FritzlarGutachter Doppelhaushälfte Bad Wildungen FritzlarBaustellenprotokoll Warburg HofgeismarBauabnahme Einfamilienhaus Baunatal GuxhagenBausachverständiger Baubeschreibung Hannoversch MündenBauherrenberatung KasselSachverständiger Bad Wildungen FritzlarBausachverständiger Reihenhaus Hannoversch MündenBausachverständiger Reihenhaus Bad Wildungen FritzlarSachverständiger Baubeschreibung Warburg HofgeismarBausachverständiger Hannoversch MündenBauexperte Baunatal GuxhagenSachverständiger Schimmelpilz Baunatal GuxhagenBausachverständiger Einfamilienhaus Baunatal GuxhagenBaugutachter Kellerabdichtung KasselBauprotokoll KasselGutachter Schimmelpilze Hannoversch MündenSchimmelschaden Bausachverständiger Baunatal GuxhagenBaugutachten Kellerabdichtung Bad Wildungen FritzlarSachverständiger Baubeschreibung Bad Wildungen FritzlarBaugutachter Eigentumswohnung ETW Bad Wildungen FritzlarGutachter Schimmelpilz Bad Wildungen FritzlarSchimmelschaden Gutachter Hannoversch MündenSachverständiger Einfamilienhaus Hannoversch MündenBaugutachter Neubaubegleitung KasselGutachter Schimmelsanierung Warburg HofgeismarSachverständiger Doppelhaus Bad Wildungen FritzlarBauexperte Warburg HofgeismarBauabnahme Neubau Baunatal GuxhagenBaugutachter Nasser Keller Hannoversch MündenBauherrenberatung Baunatal GuxhagenGutachter Baubeschreibung Bad Wildungen FritzlarBaugutachter Reihenhaus Bad Wildungen FritzlarSachverständiger Kellerabdichtung Hannoversch MündenBaubegleitende Qualitätskontrolle Warburg HofgeismarNeubau Vertragsprüfung Warburg Hofgeismar


Informationen und Tipps für Bauherren:

Dispersionsfarben:
Dispersionsfarben sollten empfindliche Menschen nur mit Vorsicht anwenden. Auch wenn sie das Gütesiegel "Blauer Engel" tragen, verbergen sich in den Farben häufig Zuschlagstoffe, die auf dem Etikett nicht deklariert sind, und auf die einzelne Menschen mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen reagieren können. Außerdem mindern sie die Fähigkeit des Putzes Feuchtigkeit aus der Wohnnutzung aufzunehmen und abzugeben. Als Farben eignen sich, je nach Untergrund: Auf Lehmputzen Kalkkasein- oder Silikatfarben sowie Lasuren und auf Kalkputzen Keim-, Kasein- oder Kalkkaseinfarben sowie Naturharzfarben und alle Anstriche, die auf rein mineralischen Rohstoffen basieren. Wichtig: Zusätze wie Weichmacher, Kunstharze oder Konservierungsmittel dürfen nicht in der Natur-Farbe enthalten sein. Allergiker sollten unbedingt auf die Volldeklaration aller Inhaltsstoffe achten!

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2007-2022, Kassel - Nordhessen



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.