Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

Verbraucherschutz für Bauherren:

VPB-Mitglieder haben viele Vorteile

zum Beispiel ...

Rabatte auf VPB-Publikationen

Der VPB gibt zahlreiche Publikationen heraus, vom Grundstückskauf über das gesunde bis zum barrierearmen Bauen. Als Mitglied bekommen Sie alle Veröffentlichungen zum Sonderpreis.

Mehr Informationen



Als VPB-Mitglied haben Sie die Möglichkeit, viele weitere Leistungen exklusiv oder zu Sonderkonditionen erhalten zu können in den Bereichen:
- baubegleitende Qualitätskontrolle
- Referenzenbörse
- bautechnische Beratung
- Baugewährleistungsversicherung
- Einstiegspakete
- Versicherungen für Bauherren
- Rechtsberatung

Profitieren Sie von unserer Erfahrung!
Werden Sie Mitglied
VPB aktuell



VPB: Wohnflächenberechnung und Raumhöhen prüfen lassen! weiter lesenPressemitteilung

VPB rät: Berater immer auch nach Haftpflichtversicherung fragen weiter lesenPressemitteilung

VPB rät: Beim Hausbau auch die Entwässerung planen weiter lesenPressemitteilung

Einstiegspakete für Sie weiter lesen
VPB-Ratgeber gratis für Sie Download
Gut zu wissen: "ABC der Gemeinheiten" weiter lesen
Tipp der Woche:

Montag, 08. Februar 2016

Während des Umbaus nicht verreisen!

Sie wollen umbauen? Vielleicht das Dach ausbauen? Das gibt jede Menge Dreck! Der eine oder andere flüchtet davor und reist in den Urlaub. Das ist keine gute Idee! Denn als Bauherren sind Sie für Ihren Bau verantwortlich – und Sie müssen ....
mehr

Frage der Woche:

Planen Sie 2016/2017 größere Umbauarbeiten, um Ihren Wohnraum zu erweitern oder Ihre Immobilie optisch aufzuwerten? Und wie viel werden Sie voraussichtlich investieren? (Wir fragen heute bewusst nicht nach energetischer Sanierung, sondern nur nach der Vergrößerung oder Verschönerung Ihres Hauses.)
bis 50.000 Euro
50.000 bis 100.00 Euro
über 100.000 Euro

     Ergebnis

Fahrplan:
Ihr Weg zum KfW-Effizienzhaus

In Zeiten stetig steigender Energiepreise sowie der zunehmenden Bedeutung des Klimaschutzes ist ein geringer Energiebedarf zu einem entscheidenden Kriterium beim Bau oder Kauf einer Wohnimmobilie geworden. Sparen Sie mit einer energieeffizienten Wohnimmobilie bares Geld. Die KfW unterstützt den Neubau und den Ersterwerb einer energieeffizienten Immobilie durch die Vergabe von zinsgünstigen Krediten sowie durch Tilgungszuschüsse. Voraussetzung dafür ist, dass Ihre neue Wohnimmobilie ein gewisses Effizienz-Niveau erreicht und damit entweder den Standard eines KfW-Effizienzhauses 40, 55 oder 70 besitzt.

Informationen zum Download:
>> KfW_Fahrplan_Infobrief.pdf
(418 KB)

bauen-aber-sicher

VPB Verband privater Bauherren e.V.
Chausseestr. 8, 10115 Berlin
Telefon 0 30 / 27 89 01-0
Telefax 0 30 / 27 89 01-11
info@vpb.de

facebook Twitter GooglePlus RSS Feed



Baupraxis Neubau

Sie möchten ein Haus bauen oder kaufen? Aber Sie sind unsicher und haben viele Fragen: Was wird das kosten? Was bedeutet eigentlich "schlüsselfertig"? Sind im "Festpreis" wirklich alle Details enthalten? Welche versteckten Kosten kommen auf Sie zu? Wie schützen Sie sich vor Baumängeln? Wer hilft Ihnen, wenn etwas schief geht? Fragen Sie unsere VPB-Experten! Sie beraten Sie in allen Baufragen – vom Grundstückskauf bis zur Abnahme.    
Werden Sie Mitglied
VPB-Themen

Baumängel
VPB unterstützt die Bauforschung!
Baumängel sind ein großes Problem für Bauherren. Manche entstehen durch falsche Planung, andere durch schlechte Bauausführung oder durch fehlende Kontrolle auf den Baustellen. Der VPB unterstützt deshalb das Bundesjustizministerium und das Institut für Bauforschung (IFB) bei einer Untersuchung zur Frage, ob die Verjährungsfrist für Mängelansprüche beim Bauen verlängert werden sollte. Sie als Bauherren können dabei helfen, indem Sie sich an der Befragung beteiligen. Das geht auch anonym, alles weitere lesen Sie hier:

IFB Bauforschung
VPB-Publikationen

Leitfaden bestellen
Schlüsselfertig bauen – Die Bauverträge in der Praxis
Diese Studie belegt erhebliche Lücken im Bereich des Verbraucher-schutzes für Bauherren. Die Autoren der Studie haben 117 Standard-Verträge untersucht, die in den Jahren 2003 bis 2012 von Generalunternehmern und Bauträgern Kunden vorgelegt wurden. Gerade das Argument der Kostensicherheit, mit dem Bauträger und Generalunternehmer um Bauherren werben, trägt nicht. Im Gegenteil: Unerwartete Zusatz-ausgaben aufgrund unvollständiger Leistungsbeschreibungen sind üblich.

zum VPB-Shop
Holen Sie sich das VPB-Bautagebuch! Gratis!

Gute Architektur Sie möchten Ihr Bauprojekt dokumentieren und im Internet mit anderen teilen? Mit Hilfe unseres VPB-Bautagebuchs können Sie ganz einfach Ihren eigenen Baublog im Internet betreiben. Der VPB hat für Sie eine Vorlage konzipiert, die speziell auf die Bedürfnisse privater Bauherren zugeschnitten ist - optimiert auch für Tablet und Smartphone. Das VPB-Bautagebuch ist kostenlos, ebenso der Blogdienst blogger.com, auf dem das Tagebuch basiert. Sie benötigen also keine extra Software. Sie gehen auch keinerlei Verpflichtungen ein. Jeder kann das VPB-Bautagebuch sofort verwenden.

» Lesen Sie mehr ...
Gute Architektur: Der VPB zeigt aktuelle Beispiele hier
VPB-Expertenrat am Mittwoch

10. Februar 2016

VPB: Nicht alle Eigentumswohnungen sind als Feriendomizil geeignet

BERLIN. Auf der Bank bringt das Geld im Augenblick kaum Zinsen, deshalb investieren viele Menschen in Wohneigentum. Oft ziehen die Käufer selbst gar nicht ein, sondern vermieten die Immobilie, beobachtet der Verband Privater Bauherren (VPB). In angesagten Cities haben sich ganze Stadtviertel entwickelt, in denen Wohnungen nur noch kurzfristig an Touristen vermietet werden. Weil die nicht immer nur ruhig sind, sondern gern mal Party machen, gehen Kommunen wie etwa Berlin inzwischen gezielt gegen diese Art der Immobiliennutzung vor. Sie wollen keine Partymeilen, sondern lebendige, bewohnte Quartiere. Wer sich mit dem Gedanken trägt, eine Wohnung als Ferienimmobilie zu kaufen, der sollte deshalb vorher klären, wie die Kommune dazu steht, rät der VPB: Ist die wochenweise Vermietung überhaupt erlaubt? Sind Ferienwohnungen erwünscht? Kassiert die Gemeinde am Ende Zweitwohnungssteuer? Ärger mit den Behörden kann den Spaß an der Immobilie trüben, ganz zu schweigen vom materiellen Verlust, wenn die Käufer die Wohnung nicht so nutzen können, wie sie möchten.


Expertenwissen für Sie weiter lesen
Immer informiert: Bestellen Sie unseren Newsletter hier

Blower-Door-Test offenbart Schwachstellen!

Neue Häuser müssen der Energieeinsparverordnung (EnEV) entsprechen. Ob ein Haus Energie spart oder vergeudet, das hängt von seiner Bauart ab, von den verwendeten Materialien wie auch von der sorgfältigen Bauausführung. Ganz wichtig, so der Verbands Privater Bauherren (VPB), ist die Luftdichtheit des neuen Hauses. Nur ein luftdichter Neubau spart Heizenergie. Entweicht die Wärme dagegen durch Ritzen und Fugen, dann wird das Wohnhaus schnell zur Energieschleuder. Ein weiterer, unschöner Nebeneffekt sind Schimmelbildung und andere Bauschäden. Auf vielen Baustellen, vor allem bei Schlüsselfertiganbietern, so der Verbraucherschutzverband, fehlt die unabhängige Qualitätskontrolle.

Lesen Sie weiter
Sanierung Bauherrenberater Bauberater
Schadstoffe VPB Neubau Baugutachten
   Energieberatung Baukontrollen Bauschäden
Bauabnahme Kaufberatung Schimmel  Filme
  Baubetreuer Neubau Vertragsprüfung Altbau Baugutachter Verbraucherschutz
    Baupraxis                  Bausachverständiger       neu
Datenschutz   Impressum  





Imagefilm aufrufen