Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf
Tipp der Woche vom 18. Februar 2019

Alte Häuser haben feuchte Keller


Wer sich für ein altes Haus interessiert, besichtigt meist mehrere Objekte. Dabei fällt vielen Interessenten auf, dass gerade in älteren Häusern aus den 1960er Jahren und davor, die Keller eher kühl und mitunter sogar leicht feucht wirken. Das ist zunächst einmal völlig in Ordnung. Früher hat man Keller nicht zum Wohnen benutzt. Sie wurden deshalb auch nicht gedämmt und meist nur mit einer Bitumenschicht gegen seitlich eindringende Feuchtigkeit geschützt. Sie waren Abstellräume, Werkstatt, Heizungskeller, Vorratskeller, Weinlager. Für diese Aufgaben taugen sie auch gut. Wer ein altes Haus kauft, muss wissen: Der alte Keller ist als Wohnraum nicht geeignet. Dort schlummern keine Raumreserven.



>> zurück zur Übersicht




VPB
© VPB 2019, BerlinVerbraucherschutz am Bau zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenschutz Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.