Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf
Tipp der Woche vom 03. Dezember 2018

Pultdächer dürfen nicht überall gebaut werden


Pultdächer liegen im Trend. So jedenfalls legen es die aktuellen Kataloge nahe. Das Pultdach trägt seine Namen zu recht: Es ähnelt einem Lesepult, die Schräge steigt von einer Hausseite zur anderen hin an. Das Problem bei Pultdächern: Sie sind nicht überall zulässig. Bevor Sie sich für ein solches Haus entscheiden, prüfen Sie, ob Sie es auf Ihrem Grundstück überhaupt bauen dürfen. Ein Blick in den Bebauungsplan, der beim zuständigen Bauamt ausliegt oder im Internet abrufbar ist, schafft hier schnell Gewissheit. Sonst hilft die Anfrage beim Bauamt, ob sich ein Pultdach in die Umgebung einfügt.


>> zurück zur Übersicht




VPB
© VPB 2018, BerlinVerbraucherschutz am Bau zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenschutz Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.