Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf
Presseinformation

VPB begrüßt verlängerte Fristen für Solaranlagen


BERLIN Der Verband Privater Bauherren (VPB) begrüßt die Entscheidung des Bundesumweltministeriums, die Antragsfrist für Zuschüsse zum Erwerb von Solarwärmeanlagen bis zum 31. Dezember 2003 zu verlängern. Nach den bisher geltenden Richtlinien konnten die Gelder nur bis zum 15. Oktober 2003 beantragt werden. "Von den Fördermitteln", so VPB-Geschäftsführerin Corinna Merzyn, "profitiert vor allem der private Bauherr."

Wer sich jetzt noch entschließt, eine Solarwärmeanlage für die Warmwasserbereitung einzubauen, der kann mit Zuschüssen von 125 Euro pro Quadratmeter Kollektorfläche rechnen. Ausschlaggebend ist der Zeitpunkt der Antragstellung. Der Antrag muss vor Beginn der Investition beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) in Eschborn gestellt werden. Für Anträge, die ab dem 1. Januar 2004 gestellt werden, gilt dann ein niedrigerer Zuschuss in Höhe von 110 Euro pro Quadratmeter.

"Wichtig bei allen Modernisierungsmaßnahmen ist die sorgfältige Planung im Vorfeld", mahnt die VPB-Geschäftsführerin. "Gerade bei der Modernisierung und Erweiterung von Heizananlage und den damit verbundenen Eingriffen in bestehende bauphysikalische Systeme älterer Wohnhäuser brauchen Bauherren den Rat eines erfahrenen Sachverständigen." Der VPB hat seit seiner Gründung 1976 über 50.000 Bauherren in der Bundesrepublik beim Bauen und Immobilienkauf begleitet; die Energiesparberatung gehört zu den Hauptaufgaben der Sachverständigen. Der Verband Privater Bauherren ist eine unabhängige, bundesweit tätige Verbraucherschutzgemeinschaft. Seine Sachverständigen in den Regionalbüros beraten und betreuen Mitglieder in allen technischen Fragen des Alt- und Neubaus. Zu den klassischen Leistungen der VPB-Sachverständigen gehören baufachliche Beratungen beim Abschluss des Kaufvertrages, bei der Mängelerkennung und -beseitigung, ferner die Kontrolle des gesamten Bauverlaufs, aller Termine und aller Abrechnungen. Die Experten des VPB arbeiten firmen- und produktneutral und sind keinen Interessengruppen verpflichtet.


Weitere Informationen beim Verband Privater Bauherren e.V., Bundesbüro, Chausseestraße 8, 10115 Berlin, Telefon 030-2789010, Fax: 030-27890111, E-Mail: info@vpb.de, Internet: www.vpb.de.



VPB
© VPB 2018, BerlinVerbraucherschutz am Bau zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenschutz Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.

Der Verband privater Bauherren e.V. ist der älteste Verbraucherverband für Bauberatung und Bauherrenschutz in Deutschland. In unseren Regionalbüros finden Sie Baufachleute, die für unsere Mitglieder als Bauberater, Baubetreuer, Baugutachter, Bauexperte und Bausachverständiger fungieren. Neben der Baubegleitung gehört auch die Baubegutachtung, die Erstellung von Baugutachten und die Bauinspektion zu den Aufgaben unserer Bauexperten.