Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf
Presseinformation Serviceartikel
Stichwort: Siedlungshäuser


Leitfaden zur Sanierung von Siedlungshäusern nach 1900


BERLIN. Alte Siedlungshäuser haben ihren besonderen Reiz. Sie haben Stil, sind solide gebaut, von der Größe her ideal für Familien. Und sie stehen zentral und auf großen Grundstücken. Allerdings lassen Haustechnik und Wärmedämmung oft zu wünschen übrig. Viele der Häuser aus der Zeit zwischen 1900 und dem Ersten Weltkrieg müssen grundlegend modernisiert werden. Um Hausbesitzern und Immobilienkäufern die Modernisierung zu erleichtern, hat der Verband Privater Bauherren (VPB) den "Leitfaden zur Sanierung eines Siedlungshauses aus der Zeit nach 1900" herausgegeben. Die Broschüre erläutert die Besonderheiten der Architektur zu Beginn des 20. Jahrhunderts mit ihren Problemen und typischen Bauschäden. In einzelnen Kapiteln werden Fassaden, Dach, Keller und Wände abgehandelt, ebenso wie die Haustechnik, Türen, Fenster und Treppen.

Ein Kapitel des Leitfadens ist dem Denkmalschutz gewidmet, denn viele alte Siedlungshäuser aus der Jugendstilepoche stehen unter Schutz. Aber das ist kein Grund zur Sorge, beruhigt der VPB, im Gegenteil: Denkmalbesitzer können Reparaturen am selbst genutzten Haus steuerlich fast komplett abschreiben. Ein weiterer Abschnitt der Broschüre setzt sich mit Schädlingen auseinander, mit Pilzen, Schwämmen, Larven und Insekten, die sich im alten Gebälk und Gemäuer einnisten. Zu allen Kapiteln hat der VPB Checklisten erarbeitet, die es dem Hausbesitzer ermöglichen, typische Schäden und Schwachstellen an seiner Immobilie zu erkennen.

Bei der Sanierung muss natürlich jedes Haus individuell betrachtet werden, denn jeder Bau hat sein eigenes bauphysikalisches Gefüge und braucht passende Lösungen. Deshalb ist es sinnvoll, im Vorfeld einen unabhängigen Sachverständigen mit einem Sanierungsgutachten zu beauftragen. Diese Expertise gibt dem Auftraggeber einen exakten Überblick, welche Sanierungsmethoden für sein Haus geeignet sind und welche Maßnahmen der Immobilie eher schaden. Außerdem rät der Fachmann zu sinnvoll aufeinander abgestimmten Modernisierungsschritten, damit das Haus nach und nach und auch in finanziell überschaubaren Abschnitten - saniert werden kann.

Der "Leitfaden zur Sanierung eines Siedlungshauses aus der Zeit nach 1900" kann beim VPB bestellt werden, unter www.vpb.de, Die Broschüre kostet fünf Euro plus zwei Euro Versand.

>> Leitfaden zur Sanierung von Siedlungshäusern


Weitere Informationen beim Verband Privater Bauherren e.V., Bundesbüro, Chausseestraße 8, 10115 Berlin, Telefon 030-2789010, Fax: 030-27890111,
E-Mail: info@vpb.de, Internet: www.vpb.de.


Download mit rechter Maustaste



VPB
© VPB 2018, BerlinVerbraucherschutz am Bau zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenschutz Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.

Der Verband privater Bauherren e.V. ist der älteste Verbraucherverband für Bauberatung und Bauherrenschutz in Deutschland. In unseren Regionalbüros finden Sie Baufachleute, die für unsere Mitglieder als Bauberater, Baubetreuer, Baugutachter, Bauexperte und Bausachverständiger fungieren. Neben der Baubegleitung gehört auch die Baubegutachtung, die Erstellung von Baugutachten und die Bauinspektion zu den Aufgaben unserer Bauexperten.