Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiEigentumswohnung

VPB Regionalbüro Krefeld

Bauexperte Kempen

Bauexperte in Kempen

Bauexperte in Kempen ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Kempen betreut Bauherren, Immobilienbesitzer oder Wohnungskäufer bei allen Problemen rund um die Themen Häuserneubau, Immobiliensanierung, Wohnungskauf, Bauschadenfeststellung und Bauexperte in Kempen. Außerdem sind wir Experten auf den Gebieten Schimmelsanierung, Schadstoffe, barrierearmes Bauen und Energieberatung. Rufen Sie uns am Besten sofort an:

Telefon: 0 21 51 / 15 82 11

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Ein versierter Bauexperte ist bei jedem Neubauvorhaben sinnvoll

Der VPB setzt sich seit 1976 für den Verbraucherschutz beim Hausbau ein. Ein Bauexperte des VPB verfolgt als wichtigsten Grundsatz eine absolute Arbeitsunabhängigkeit. Um diese Tätigkeits-Autonomie zu erhalten, arbeitet kein Bauexperte des VPB aktiv am Bauvorhaben eines Mitglieds, welches er betreut. Um der verantwortungsvollen Arbeit gerecht werden zu können, gelten für unsere Bauexperten des Verbandes Privater Bauherren klar definierte Standesregeln. Diese sind eine eindeutige Vertragsbasis zwischen dem Bauherren als Auftraggeber und dem Bauexperten als Auftragnehmer. Uns ist die sachkundige und konstruktive Kooperation zwischen Bauherr und dem VPB-Bauexperten sehr wichtig. Deshalb bekennt sich jeder Bauexperte des Verbandes Privater Bauherren uneingeschränkt zu unseren Arbeitsregeln.

VPB-Standesregeln.pdf

Um sicher zu stellen, dass ein Bauexperte des Verbandes Privater Bauherren stets den neuesten Sachverstand hat, überwachen wir laufend, dass sich unsere Bauexperten fortwährend umfangreich fortbilden. Außerdem hat jeder Bauexperte des VPB ohnedies über eine Anzahl von Qualifikationen und profunden Spezialkenntnissen.

Bauexperte Kempen

Fachkundige Hilfe für Haus- und Wohnungseigentümer in Kempen

Kempen befindet sich am Niederrhein im Westen von des Bundeslandes NRW und ist eine mittelgroße Stadt des Landkreises Viersen im Regierungsbezirk Düsseldorf. Kempen ist im Landesentwicklungsplan NRW als Mittelzentrum ausgewiesen. Kempen grenzt im Norden an die Gemeinden Wachtendonk, Kerken und Rheurdt im Kreis Kleve und an die Stadt Neukirchen-Vluyn im Landkreis Wesel. Östlich von Kempen befindet sich die kreisfreie Stadt Krefeld. Im Westen und Süden von Kempen befinden sich die ebenso zum Kreis Viersen gehörende Stadt Tönisvorst und die Gemeinde Grefrath. Der Ort Kempen wurde erstmals im Jahre 890 in den Heberegistern der Benediktinerabtei Werden als "Campunni" niedergeschrieben. Nach der Jahrtausendwende entwickelte sich rund um einen Herrenhof des Kölner Erzbischofs eine landwirtschaftliche Ansiedlung. Die älteste noch erhaltene Urkunde trägt die Jahreszahl 1186. Bereits im 13. Jahrhundert wurde Kempen zur Stadt.

Von 1966 an wurde der historische Stadtkern umfangreicher saniert. Durch die Gebietsreform in Nordrhein-Westfalen kamen am 1. Januar 1970 die bis dahin eigenständigen Gemeinden Tönisberg, Schmalbroich und St. Hubert zu Kempen. Von 1970 bis 1974 gehörte auch der jetzige Krefelder Stadtteil Hüls zu Kempen. Das Zentrum der erst in den letzten Jahrzehnten deutlich vergrößerten Stadt verkörpert die konzentrische historische Altstadt, die einst von einem noch größtenteils erhaltenen Wall und Graben umschlossen wurde. Die Altstadt ist im Zuge der Sanierung bis auf zwei Straßen zur Fußgängerzone umgestaltet worden, verzeichnet aber ein Parkleitsystem mit vielen Stellflächen im Verlauf der Stadtmauer.

Bei einem Bummel durch die Kempener City fallen den Tagesausflüglern fast überall schicke alte Häuserzeilen sowie mittelalterliche Befestigungsanlagen auf. Diese Beweise vergangener Tage zu erhalten und zur Geltung zu bringen, dabei aber parallel die Weiterentwicklung Kempens zu einer jungen, lebhaften Stadt zu gewährleisten, war der Plan der Stadtsanierung der Jahre von 1969 bis 1994.

Neue Bebauung in Kempen

Neubau-Bereiche sollen ab 2016 erschlossen werden. Die Stadtverwaltung hat insbesondere auch den Sozialwohnungsbau für Asylanten und Flüchtlinge im Blick. Die Stadt soll immer noch weiter wachsen. Der Bürgermeister lässt schon seit geraumer Zeit schwerlich eine Gelegenheit aus, um deutlich zu machen, dass zusätzliche Neubauviertel geplant werden sollen. Unter anderem wegen des Flüchtlingsstroms erhält die Thematik im Jahre 2016 eine neuerliche Dynamik. Aus diesem Grund gehen der 3. und damit letzte Bauabschnitt an der Kreuzkapelle und das Neubauviertel an der Mühle in St. Hubert auf Start. An der Kreuzkapelle, detaillierter gesagt an der Isaak-Kounen-Straße, sind im Entwicklungsplan bereits viele Mehrfamilienhäuser enthalten. Darin sollen auch kommunal geförderte und damit erschwinglicher Wohnraum entstehen. Insgesamt sind für den dritten Baubbschnitt rd. 60 Hauseinheiten gewünscht - vor allem sollen Einfamilien- und Doppelhäuser gebaut werden. Kempen ist eine "äußerst verdichtete Stadt". Weil der Wohnraum in Kempen begehrt ist bzw. Wohnungen in der City für die meisten Menschen nicht finanzierbar sind, spielt der Wohnungsbau auch in geplanten Baugebieten eine Rolle.
Zusätzliches Entwicklungspotenzial für Kempen sieht die Stadtverwaltung in der Nachbarschaft der St. Huberter Mühle. Dort will die Stadt im Laufe des Jahres 2016 in die Vermarktung gehen. Selbst für die Weiterentwicklung des Kempener Westens sind immer noch Planungsmittel eingestellt. Für den Kauf von Bauflächen seien weiterhin Jahr für Jahr zirka zwei Millionen EURim Haushalt reserviert.



 
Seitenanfang von Bauexperte Kempen


VPB

© VPB 2019 Diese Seite drucken Bauexperte nach oben

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.

Der VPB bietet bundesweit Hilfe für Bauherren an. Wenn Sie nach dem Thema Bauexperte für den Ort Kempen gesucht haben, dann sind Sie beim VPB richtig. Weitere Themen sind Bauvertragsberatung, Baukontrolle, Baubesichtigung und Bauabnahme.

Der VPB hilft bei Pfusch am Bau und steht für Verbraucherschutz Bauen.

  Leiter des
  Regionalbüros

  Dipl.-Ing.
  Ralph Pesch