Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Kassel - Nordhessen


Carsten Clobes: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung insbesondere bei Baubetreuer Bad Wildungen Fritzlar

Baubetreuer in Bad Wildungen und Fritzlar

Baubetreuer Bad Wildungen Fritzlar ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Kassel - Nordhessen betreut Hausbesitzer, Bauherren oder Käufer einer Immobilie bei allen Fragen in den Bereichen Neubau, Haussanierung, Immobilienkauf, Schadensbegutachtung und Baubetreuer in Bad Wildungen und Fritzlar. Zudem sind wir in Bad Wildungen und Fritzlar Spezialisten auf den Gebieten Bauvertragsprüfung, Schadstoffe, Schimmelsanierung und barrierearmes Bauen. Sie erreichen uns telefonisch unter:

Telefon: 0 56 83 / 92 27 34

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Ein geschulter Baubetreuer ist jedem Bauherren anzuraten

Den richtigen Baubetreuer zu finden, ist eine anspruchsvolle Aufgabe. Der Verband VPB möchte Ihnen hier einige Tipps für die Auswahl geben:

Als Bauverantwortlicher sollten Sie einen Baubetreuer selbst beauftragen und auch entlohnen. Ein Bauberater, der allmonatlich eine Anzahl von Aufträgen vom selben Bauträger bekommt, ist vielleicht nicht mehr ganz so unparteiisch oder läßt irgendwann in seinem Enthusiasmus nach und mißachtet unter Umständen sogar bedeutsame Baumängel. Der VPB hat schon in seiner Verbandssatzung exakt festgehalten, daß sich die eigenen Baubetreuer nicht gewerbsmäßig mit dem Errichten von Wohnungsraum beschäftigen - Sie dürfen also sicher sein, daß keine Verknüpfung zu Ihrer Bauunternehmung besteht.

Ihr VPB-Baubetreuer steht Ihnen zur Seite bei allen Problemen bei Ihrem Bauprojekt

Der Baubetreuer sollte unabdingbar über Erfahrungen auf dem Feld Ein- oder Mehrfamilienhausbau verfügen. Nicht jeder qualifizierte Baugutachter muß sich mit diesem Fachgebiet zwingend auskennen. Wer sich im Schwerpunkt mit dem Errichten von Gewerbebauten, Hotels oder ähnlichem auseinandersetzt, ist für Sie vielleicht kein geeigneter Ratgeber. Beim VPB haben alle Baubetreuer seit einer gefühlten Ewigkeit umfassende Referenzen mit den speziellen Eigenheiten beim Bau von Ein- oder Mehrfamilienhäusern.

Es ist mit Sicherheit von Vorteil, wenn Ihr Baubetreuer nicht allein arbeitet, sondern auf einen einigermaßen breiten Kreis von weiteren Bauexperten zurückgreifen kann und sich in steter Folge über neu stellende Problemstellungen austauscht. Auf diese Weise würden Sie als Auftraggeber von den Erfahrungen gleich mehrerer Baubetreuer nutznießen können. Zahllose Probleme beim Bauen lassen sich so noch passgenauer vermeiden. Beim VPB sprechen alle Baubetreuer beständig miteinander - und können sich und ihre Bauherren so erheblich früher vor neuen Fehlern warnen und schützen.

Prüfen Sie bereits vor der Auftragsvergabe, in welcher Weise Ihr präferierter Baubetreuer bei Fehlentscheidungen gerade steht. Auch der versierteste und erfahrenste Baubetreuer ist vor Fehlentscheidungen nicht gefeit. Nur ein neutraler Freiberufler kann sich und seine Bauherren mit einer Berufshaftpflichtversicherung vollständig vor den Folgen von Fehlurteilen schützen. Beim VPB sind alle auserkorenen Bauberater ausnahmslos freiberuflich arbeitende Architekten und Ingenieure, welche Ihre Engagements genau deshalb besonders ernst nehmen - und eben auch gerade stehen, falls ihnen doch einmal ein Fehler unterlaufen sollte.


Wohnen in und um Bad Wildungen & Fritzlar

Hilfe für Bauherren in Bad Wildungen & Fritzlar

Bad Wildungen hieß bis ins Jahr 1906 Nieder-Wildungen und ist eine Kleinstadt mit Kurort und Heilbäderzentrum im Landkreis Waldeck-Frankenberg. Bad Wildungen war eine lange Zeit eines von 5 hessischen Landesbädern. Bad Wildungen befindet sich in der unmittelbaren Nähe des Kellerwalds im Waldecker Land. Die Stadt, die sich im Osten des Hombergs ausbreitet, wird von der Wilde durchflossen, die beim Ortsteil Wega in die Eder einmündet. Dieser Fluss führt in, im weiteren Flusslauf, den Stausee Edersee, der sich gut zehn Kilometer nordwestlich des Stadtkerns von Bad Wildungen befindet. In Bad Wildungen leben in der Gegenwart rd. 17.287 Bewohner auf einem Gebiet von etwa 120,12 Quadratkilometern. Das steht für einer Bevölkerungsdichte von ungefähr 145 Einwohnern pro qkm. Der insbesondere als Schlafstadt gefragte Ort Bad Wildungen gilt ebenfalls als ausgesprochene Pendlerstadt.

Nachbargemeinden von Bad Wildungen

Die folgenden Orte liegen im direkten Umfeld von Bad Wildungen: die Stadt Frankenau (im Westen), die Gemeinde Bad Zwesten (im Südosten), die Ortschaft Haina (im Süden), die Gemeinde Edertal (im Norden) sowie die Stadt Fritzlar (im Osten).

Als historische Ansiedlung mit der Bezeichnung Wildungen im Bereich der aktuellen Stadt Bad Wildungen gilt das Dorf Wildungen mit einer Nennung zwischen den Jahren 775 und 786 in einer Urkunde der Reichsabtei Hersfeld. Die benachbarten Orte Reitzenhagen, Reinhardshausen und Altwildungen wurden 1940 eingemeindet. Im Verlauf der Gemeindereform im Land Hessen folgten freiwillig die Gemeinden Wega, Hundsdorf, Albertshausen und Braunau.

Mit dem Stadtkern hat Bad Wildungen in Summe vierzehn Ortsteile, die Mehrheit sind Walddörfer: Armsfeld, Bergfreiheit, Albertshausen, Reinhardshausen, Altwildungen, Braunau, Bad Wildungen (Kernstadt), Reitzenhagen, Hundsdorf, Odershausen, Hüddingen, Mandern, Wega und Frebershausen. Oberhalb von Bad Wildungen liegt das Barockschloss Friedrichstein, dessen Errichtung im Jahre 1660 angefangen wurde und 1714 von Fürst Friedrich Anton Ulrich fertiggebaut wurde. In der City und im Verlauf der Brunnenallee findet man besonders viele Villen des Historismus. Vor Ende des 20. Jahrhunderts wurde der Kurpark von Bad Wildungen nach Westen hin durch eine grüne Zone mit dem benachbarten Kurpark Reinhardshausen zu einem Großkurpark zusammengelegt, der mittlerweile mit einer Fläche von annähernd 50 Hektar als der größte Kurpark Europas angesehen werden kann.

Für Sie da in Fritzlar:

Fritzlar ist eine kleine Stadt und ein wirtschaftliches Mittelzentrum im nordhessischen Schwalm-Eder-Kreis. Die Entstehung der Stadt geht auf eine Kirchen- und Klostergründung durch Bonifatius zurück. Sie gilt als der Ort, an dem sowohl die Christianisierung Mittel- und Norddeutschlands. Der Name Fritzlar ist abgeleitet von der ursprünglichen Bezeichnung Friedeslar, "Ort des Friedens". Fritzlar trägt seit dem 24. November 2001 die amtliche Zusatzbezeichnung Dom- und Kaiserstadt. Fritzlar liegt im nördlichen Teil des hessischen Berglandes beinahe 25 Kilometer südwestlich von Kassel, am Südrand der Fritzlarer Börde und am nördlichen Ufer der Eder. Die Nachbarschaft der Stadt ist durch Landwirtschaft und etliche, oft bewaldete Basaltkuppen geprägt, von denen sehr viele mit mittelalterlichen Burgen oder deren Ruinen "bestückt" sind; dazu gehören u.a. die Heilgenburg und die Altenburg bei Felsberg, die Burgruine Löwenstein in Oberurff-Schiffelborn, die Büraburg bei Fritzlar, die Obernburg und die Wenigenburg in Gudensberg, die Burg Jesberg in Jesberg und die Ruine Falkenberg bei Wabern.

Zurzeit findet man vor Ort auf einer Fläche von etwa 88,81 km² rund 14.804 Menschen. Dies steht für einer Einwohnerdichte von ungefähr 167 Menschen pro Quadratkilometer. Die hier genannten Gemeinden liegen in der Nähe von Fritzlar: die Städte Gudensberg und Felsberg, die Stadt Bad Wildungen, die Gemeinde Bad Emstal, die Stadt Niedenstein, die Gemeinde Bad Zwesten, die Stadt Naumburg, die Stadt Borken sowie der Ort Edertal. Neben der Kernstadt von Fritzlar selbst gibt es unter anderem diese Ortsbezirke: Lohne, Haddamar, Cappel, Geismar, Ungedanken, Rothhelmshausen, Obermöllrich und Wehren. Zu den Besonderheiten Fritzlars zählt das gut erhaltene mittelalterlich geprägte Stadtbild mit etlichen Fachwerkhäusern einschließlich der überwiegend erhalenen circa 2,7 Kilometer langen Stadtmauer, die den mittelalterlichen Stadtkern umringt. Das Rathaus ist das älteste schriftlich erwähnte und noch heute als solches genutzte Verwaltungshaus in der Bundesrepublik.

Fritzlar ist in erster Linie ein Verwaltungszentrum, mit öffentlichen und kirchlichen Ämtern, Schulen, einem Amtsgericht, Krankenhaus usw. Hinzu kommen Sportstätten, Kinos, Einkaufszentren, Restaurants, Ärzte, Läden, Reparaturbetriebe als auch andere private Dienstleistungsanbieter. Fritzlar gehört dank seiner traumhaften City und des EKZ "Domstadt-Center" zu den hochfrequentierten Einkaufsplätzen des Umlands. Die Region um Fritzlar ist eines der wichtigsten Anbaugebiete für Weißkohl in Deutschland und in Fritzlar liegt die weltgrößte Sauerkrautfabrik.


Neue Bauoptionen in Bad Wildungen & Fritzlar

Aktuelle Baugebiete gibt es z.B. hier: Am Hohlen Graben, Auf dem Hügel, Stadtblick, Am Warteköppel, Möhrenweg in Cappel, Am grünen Rain sowie am Lindenweg in Fritzlar.

Beste Baubetreuung in Bad Wildungen & Fritzlar

Das VPB Regionalbüro Kassel ist im Namen des Verband Privater Bauherren für die Bauherren und Immobilienkäufer in der Region Kassel, Baunatal, Bad Wildungen, Wolfhagen, Warburg, Hofgeismar, Bad Arolsen, Witzenhausen, Melsungen, Eschwege, Hessisch Lichtenau, Bad Wildungen und Homberg verantwortlich. Als Baufachmann steht Ihnen Dipl.-Ing. Carsten Clobes zur Verfügung. Er verfügt über eine langjährige Berufspraxis als Architekt. Die aus seiner Arbeit als Architekt sowie den auch vom Verband gewünschten und geförderten Weiterbildungen gewonnenen Erfahrungen versetzen ihn in die Lage, anfallende Probleme beim Neubau oder Hauskauf kompetent anzugehen, private Bauherren oder Immobilienkäufer fachlich kompetent zu beraten und sie vor fatalen Entscheidungen und Nachteilen zu beschützen. Seine Schwerpunkte sind Bautechnische Vertragsberatung, Beratung zur "regelgerechten" Baukonstruktion und Themen bezüglich der Baustoffkunde und Bauphysik. Dipl.-Ing. Carsten Clobes ist Bausachverständiger für Schäden an Gebäuden.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Kassel - Nordhessen und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Kassel - Nordhessen
Dipl.-Ing. Carsten Clobes
Schwalmstraße 12
34590 Wabern
Telefon: 0 56 83 / 92 27 34
Telefax: 0 56 83 / 87 68
E-Mail: kassel@vpb.de





Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Bauherrenberater Baunatal GuxhagenBaukontrolle KasselBauherrenberater Warburg HofgeismarGutachter Reihenhaus Hannoversch MündenSachverständiger Kellerabdichtung Bad Wildungen FritzlarBausachverständiger Kellerabdichtung Baunatal GuxhagenKellersanierung Baugutachten Hannoversch MündenSachverständiger Nasser Keller Bad Wildungen FritzlarBaubegleitung Baunatal GuxhagenBaukontrolle Baunatal GuxhagenGutachter Warburg HofgeismarBauexperten Bad Wildungen FritzlarBausachverständiger Neubau Baunatal GuxhagenBausachverständiger Schimmelpilz KasselEnergieberatung Hannoversch MündenBauabnahme Neubau Bad Wildungen FritzlarAltbaugutachten Warburg HofgeismarBausachverständiger Neubaubegleitung Warburg HofgeismarBausachverständiger Reihenhaus Baunatal GuxhagenBauabnahme Baunatal GuxhagenGutachter Nasser Keller Bad Wildungen FritzlarSchimmelschaden Sachverständiger KasselBauherrenberatung Warburg HofgeismarGutachter Mehrfamilienhaus Baunatal GuxhagenBaufachmann Neubaubegleitung Baunatal GuxhagenBauinspektion Bad Wildungen FritzlarBaugutachter Kellerabdichtung KasselSachverständiger Schimmelsanierung Hannoversch MündenGutachter Nasse Wand Bad Wildungen FritzlarKellersanierung Baugutachten Baunatal GuxhagenBausachverständiger Mehrfamilienhaus Bad Wildungen FritzlarBaugutachter Baunatal GuxhagenGutachter Baubeschreibung Bad Wildungen FritzlarBaugutachter Doppelhaushälfte Bad Wildungen FritzlarBausachverständiger Doppelhaushälfte KasselBaugutachter Nasser Keller Hannoversch MündenBaugemeinschaften Bad Wildungen FritzlarSachverständiger Schimmelpilze Hannoversch MündenGutachter Schimmelsanierung Hannoversch MündenBaugutachter Doppelhaus Baunatal GuxhagenGutachter Schimmelpilz KasselBaugutachter Einfamilienhaus Hannoversch Münden


Informationen und Tipps für Bauherren:

Holzschutz, konstruktiver:
Holzhäuser, gleichgültig ob in Skelettbauweise, als Rippenbau oder als Massivholzkonstruktion konzipiert, sind - materialgerecht geplant und fachlich korrekt ausgeführt und gepflegt - annähernd so beständig und dauerhaft wie Steinhäuser. Wichtig beim Holz ist der so genannte konstruktive Bautenschutz. Darunter verstehen Fachleute zum Beispiel ein weiter über die Fassaden hinausgezogenes Dach, das die Hauswände vor Regenwasser schützt, oder den Schutz des Hirnholzes vor eindringendem Wasser und die Verwendung von besonders resistentem Holz in wasserbelasteten Bereichen. Wichtig beim Holzhaus ist immer: Holz muss trocken sein oder nach einem Regenguss zumindest schnell wieder abtrocknen können. Trockenes Holz mit einer Holzfeuchte von unter 20 Prozent ist nach Erkenntnissen versierter Fachleute sicher vor Pilzbefall. Dauerhaft feuchtes Holz dagegen fault und bietet Pilzen und Schädlingen Angriffsflächen. Gelingt es, das Haus durch konstruktive Maßnahmen trocken zu halten, dann kann auf chemische Holzschutzmittel komplett verzichtet werden.

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2007-2022, Kassel - Nordhessen



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.