Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Kassel - Nordhessen


Carsten Clobes: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung insbesondere bei Bauabnahme Mehrfamilienhaus Warburg Hofgeismar

Bauabnahme Mehrfamilienhaus in Warburg und Hofgeismar

Bauabnahme Mehrfamilienhaus ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Kassel - Nordhessen betreut Hausbesitzer, Bauherren oder Käufer einer Immobilie bei allen Problemen in den Bereichen Hausneubau, Immobilienkauf, Gebäudesanierung, Bauschadensermittlung und Bauabnahme Mehrfamilienhaus in Warburg und Hofgeismar. Außerdem sind wir in Warburg und Hofgeismar Bauexperten auf den Gebieten Kaufberatung, Schimmelsanierung, barrierearmes Bauen und Schadstoffe. Rufen Sie einfach an:

Telefon: 0 56 83 / 92 27 34

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Bauabnahme immer mit den Experen des VPB

Die Bauabnahme gehört, neben der Bekräftigung des Bauprotokolls, zu den gewichtigsten Rechtsakten beim Hausbau. Mit dem Tag der offiziellen Bauabnahme startet die Mängelfrist. Ab diesem Zeitpunkt müssen Bauherren der Bauunternehmung restlos alle Makel anführen. Bestandteil der beglaubigten Bauabnahme ist das s.o. Abnahmeprotokoll. Hierin müssen alle Baumängel aufgelistet werden, überdies solche, die längst bei früheren Begehungen bestimmt und noch nicht ordnungsgemäß korrigiert wurden. In das Protokoll gehören ebenso Einzelheiten, die von den Bauherren als nicht vertragsgemäß empfunden werden. Hierbei muss es sich nicht einmal um feststellbare Fehler handeln, es genügt schon, wenn die Bauherren Bedenken an der einwandfreien Verrichtung des Bauvorhabens zeigt. Wenn im Kontrakt zwischen Bauherr und Bauunternehmer ferner eine Vertragsstrafe festgeschrieben ist, z.B. für den Fall, dass der Unternehmer das Neubauprojekt nicht fristgerecht fertigstellt, dann muss sich der Bauherr diese Vertragsbuße im Abnahmeprotokoll noch einmal eigens vorbehalten, sonst geht der Anspruch auf die Konventionalstrafe verloren.

Bauabnahme mit Hilfe von einem erfahrnen Baubetreuer

Nimmt der Bauherr trotz klar erkennbarer Mängel den Bau ab, verzichtet er auf die Rechte zur Nachbesserung. Er kann nachher kaum mehr als noch auf Schadensersatz Klage einreichen. Üblicher Weise geht der Disput dann vor Gericht, das Gerichtsverfahren erfordert seine Zeit, und der Erfolg ist ungewiss. Daher: In jedem Falle alles ins Bauprotokoll schreiben. Normalerweise kommen beim offiziellen Abnahmetermin viele Unvollständigkeiten ans Licht und so außerdem ins Bauprotokoll; nicht oft wird ein Haus auf Anhieb komplett abgenommen. Üblicherweise verabreden die Parteien im Bauprotokoll sogleich einen weiteren Abnahmetermin, bis zu dem jeden Unvollständigkeiten behoben sein müssen. Zusätzlich zu diesem nächsten Meeting sollte der Bauherr auf jeden Fall seinen Bauberater mitbringen, damit der überprüft, ob die beim vorigen Meeting fixierten Schäden professionell ordnungsgemäß ausgebessert wurden.

Neben dem Vorhaben, die Bauwilligen zur Abnahme eines unfertigen Hauses zu zu verleiten, gibt es viele Hinterhalte, über die nervöse Immobilienkäufer fallen können, wie z.B. die unüberlegte Bezahlung der Schlussrechnung. Wer die Schlussrechnung anerkennt und zahlt, der hat somit in aller Regel den Neubau komplett abgesegnet - und erworben. Das kann obendrein bereits geschehen, wenn er den Arbeitern das abschließende Trinkgeld schenkt. Versierte Spezialisten nennen es "konkludentes", das heißt nachvollziehbares Verhalten. Zusätzlich dadurch ist es ratsam, immer auf einem gesetzlichen Bauabnahmetermin zu bestehen.


Das Mehrfamilienhaus - Sicherheit durch Baukontrolle

Ein Mehrfamilienhaus (kurz MFH), ist ein Wohngebäude, das für mehrere Familien beziehungsweise Bewohner oder Mietparteien konzipiert ist. Aus diesem Grund wird das Mehrfamilienhaus auch mitunter als Mehrfamilienwohnhauses tituliert.
Die einzelnen Wohnungen von einem Mehrfamilienwohnhaus sind auf einige Etagen verteilt. Umfangreichere Mehrfamilienhäuser werden darum zum Geschosswohnungsbau gezählt. Moderne, oft allein stehende Mehrfamilienhäuser werden hierzulande gerne als Stadtvilla angeboten, insbesondere wenn sie in gehobenen Wohnlagen zu finden sind und eine hochwertige Ausstattung haben. Circa 31% des Wohnraums in Deutschland wird durch Mehrfamilienhäuser bereitgestellt. Sie bieten danach nach dem Einfamilienhaus die zweithäufigste Art der Wohnfläche. Die Gebäude stellen dabei gut 38 Prozent der Wohneinheiten. Die Wohneinheiten zeichnen sich aus diesem Grund im Vergleich zur durchschnittlichen Wohnungsgröße in der Bundesrepublik Deutschland durch zumeist geringere Quadratmeter aus. Ein Mehrfamilienwohnhaus und das dazugehörige Grundstück können in der Bundesrepublik nach dem Wohnungseigentumsgesetz unter einigen Eigentümern aufgeteilt sein.

Ein Mehrfamilienhaus mit mehreren Stockwerken beziehungsweise Geschossen werden daher auch zum Geschosswohnungsbau gerechnet. Die einzelnen Wohneinheiten können entweder nur einem einzelnen oder durchaus auch mehreren Besitzern gehören. Ist das Mehrfamilienhaus ein sogenanntes Mietshaus gehört diese Immobilie sehr oft einem einzigen Besitzer. Auch wenn zumeist in einem Mehrfamilienhaus die Wohnungen etwas kleinere Wohnflächen besitzen als z.B. in einem Einfamilienhaus, hat das Leben in einem Mehrfamilienhaus aber auch einige nicht unbedeutende Vorzüge. Zum einem ist es um einiges kostengünstiger bei den Nebenkosten als ein eigenes Einfamilienhaus, da die meisten Betriebskosten auf die einzelnen Wohneinheiten prozentual fair aufgestückelt werden. Selbstverständlich müssen die einzelnen Anwohner in einem Mehrfamilienhaus etwas mehr Rücksicht aufeinander nehmen. Aber es können beim Leben in einem Mehrfamilienhaus auch nachbarliche Freundschaften entstehen, bei denen man sich gegenseitig hilft. Nicht zuletzt ältere Anwohner sind in einem Mehrfamilienhaus möglcherweise nicht so anonym.

Unabhängig davon, ob es sich bei Ihrem Projekt um ein ...
  • Mehrfamilienhaus mit oder ohne Fahrstuhl
  • Mehrfamilienhaus mit Walm- oder Flachdach
  • Mehrfamilienhaus mit Tiefgarage
  • Mehrfamilienhaus mit Glas oder Natursteinfassade
  • Mehrfamilienhaus mit oder ohne Keller
handelt, wir betreuen unsere Kunden vom Kaufvertrag bis hin zur Abnahme. Im Einzelnen schaut die Hilfe im Bereich Wohnungserwerb genau so aus:
  • Beratung für den Einsatz von Fördermitteln.
  • Immobilienbewertung vor dem Erwerb einer Wohnung im Bestand
  • Überprüfung der Kaufverträge
  • Qualitätskontrolle der ausgeführten Arbeiten
  • Abnahme der Wohnung
  • Sanierungsberatung auch für WEGs
  • Ordnen und Beschreibung Ihrer Bauunterlagen rund um Ihren Wohnungserwerb
Dabei ist es wesentlich, ob es um den Erwerb eine sanierten Bestandswohnung, den Kauf einer Ferienwohnung, den Kauf einer ETW im Neubau oder Altbau, das Bauen mit und kaufen vom Bauträger, den Kauf einer Seniorenwohnung geht.


Bauexperten in der Region Warburg & Hofgeismar

Ihre Immobiliengutachter in Warburg & Hofgeismar

Die Hansestadt Warburg ist eine Stadt im Landkreis Höxter im Osten des Bunsdeslandes Nordrhein-Westfalen. Warburg gilt als ein Mittelzentrum und ist mit ungefähr 23.000 Menschen die größte Stadt der Warburger Börde.
Warburg wurde um 1010 erstmals offizielll genannt. Im Jahr 1986 verzeichnete die Stadt ihr 950-jähriges Jubiläum mit einem 12-monatigen Festprogramm. Bereits im Mittelalter rechnete man Warburg zur westfälischen Hanse. Die Stadt Warburg war 1983 Gründungsmitglied des Westfälischen Hansebundes. Desweiteren ist Warburg Bestandteil des 1980 gegründeten Städtenetzwerks "Neue Hanse". Seit 19. März 2012 darf Warburg den amtlichen Zusatz "Hansestadt" führen. Das Aussehen der Stadt ist durch alte Gebäude, Fachwerk- und Steinhäuser und den Standort auf einem Bergrücken geprägt. Warburg wird aufgrund der fast komplett noch vorzufindenden Stadtmauer und der Stadttürme von vielen als Rothenburg Westfalens umschrieben.

Warburg findet man im östlichen Bereich Nordrhein-Westfalens und zählt damit zum südöstlichen Bereich des Bezirks Ostwestfalen-Lippe. Deswegen befindet sich es in der östlichen Grenzregion des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen, ca. 27 Kilometer im Südwesten des Dreiländerecks Nordrhein-Westfalen-Hessen–Niedersachsen. In Warburg leben aktuell rd. 22.928 Bewohner auf einem Gebiet von um und bei 168,83 qkm. Dies steht für einer Bevölkerungsdichte von rund 136 Menschen pro Quadratkilometer. Der besonders als Wohnstätte begehrte Ort Warburg gilt ebenfalls als echte Stadt für Pendler.
Die nachfolgenden Ortschaften grenzen in der Nähe von Warburg die Gemeinden beziehungsweise Städte Willebadessen, Breuna, Volkmarsen, Borgentreich, Diemelstadt, Marsberg, Liebenau und Lichtenau. Die Stadt Warburg verteilt sich in sieben Stadtteile und neun Nachbarorte, die vor 1975 selbständige Gemeinden waren und gegenwärtig als Stadtviertel bezeichnet werden. Zu den Stadtbezirken zählt man Germete, Daseburg, Scherfede, Rimbeck, Ossendorf, Kernstadt Warburg und Bonenburg. Zu den alten Orten in der Region von Warburg zählt man Hardehausen, Dalheim, Calenberg, Dössel, Herlinghausen, Wormeln, Menne, Nörde, Welda und Hohenwepel.

Wir sind bekannt in Hofgeismar:

Hofgeismar ist eine Kleinstadt im nordhessischen Landkreis Kassel mit knapp 16.000 Einwohnern. Hofgeismar kennzeichnet diese Nachbarstädte: die Stadt Trendelburg nördlich, den Gutsbezirk Reinhardswald in östliche Richtung, die Stadt Liebenau westlich und die Stadt Grebenstein im Süden. Hofgeismar liegt in der Hofgeismarer Rötsenke nicht weniger als 21 km nordnordwestlich von Kassel. Die Stadt befindet sich unmittelbar südöstlich des Hofgeismarer Stadtwaldes zwischen Grebenstein im Süden und Trendelburg im Norden unmittelbar oberhalb der Einmündung der Lempe in den Fluss Esse. In diesen Tagen leben in der Stadt auf einer Grundfläche von annähernd 86,36 qkm rd. 15.243 Bewohner. Dies entspricht einer Anwohnerdichte von circa 177 Menschen pro qkm.

Hofgeismar zeigt neben der Kernstadt Hofgeismar folgende Ortsteile: Carlsdorf, Friedrichsdorf, Hombressen, Hümme, Kelze, Schöneberg und Beberbeck mit dem Stadtteil Sababurg. Im Ort Hofgeismar existieren diese Schulungsstätten: Gustav-Heinemann-Schule, Gesamtschule, Herwig-Blankertz-Schule, Kreisberufs- und Berufsschule, Albert-Schweitzer-Schule, Gymnasium, Grundschule Hombressen "Zur Friedenseiche", Würfelturmschule, Grundschule, Grundschule Hümme "Wiesenbergschule".


Interessante Bauflächen in Warburg & Hofgeismar

Aktuelle Bauprojekte finden sich beispielsweise hier: Hüffert Süd, Auf´m Ersen, Pellenbreite, An der Bahnhofstraße, Lütkefeld, Westlich der Bahnhofstraße, Calenberger Straße, Sonnenbrede, Hofgeismar "Auf dem Rennebaum", Wormeln "Nordstraße", Hofgeismar "Das Köterfeld", Hofgeismar "Kabemühlenweg", Wormeln "Zum Twisteblick" und Hofgeismar "Hohes Feld".

In den zurückliegenden Jahren haben Warburg & Hofgeismar eine expansive Baulandpolitik gezeigt. Es existieren etliche gute Neubaugebiete sowohl im innerstädtischen Bereich als auch im Umland. Sehr viele Bauflächen liegen in den äußeren Stadtteilen. Große Pluspunkte sind dabei oftmals die Nähe zu Wald, Gewässer und Wiesen, Spazierengehen an der frischen Luft. Insbesondere für junge Familien sind diese Bereiche attraktiv. Stille Regionen findet man z.B. in Dössel, Menne, Daseburg, Hohenwepel "Triftweg", Calenberg, Rimbeck, Bonenburg, Ossendorf oder Scherfede.


Erfahrene Bauherrenberater in Warburg & Hofgeismar

Das VPB-Büro Kassel ist im Auftrag des Verband Privater Bauherren für die Bauherren in der Region Kassel, Bad Arolsen, Bad Wildungen, Hofgeismar, Wolfhagen, Baunatal, Warburg, Bad Wildungen, Eschwege, Witzenhausen, Melsungen, Homberg und Hessisch Lichtenau aktiv. Als Bauherrenberater steht Ihnen Dipl.-Ing. Carsten Clobes zur Seite. Er hat eine langjährige Berufspraxis als Architekt. Die aus seiner Tätigkeit als Architekt sowie den auch vom Verband gewünschten und geförderten Fortbildungen gewonnenen Erfahrungen geben ihm die Befähigung, anfallende Probleme beim Neubau oder Immobilienkauf kompetent zu beseitigen, private Bauherren oder Hauskäufer fachlich kompetent zu beraten und sie vor Fehlentscheidungen und Nachteilen zu beschützen. Seine bevorzugten Fachbereiche sind Bautechnische Vertragsberatung, Bauherrenberatung zur "regelgerechten" Baukonstruktion und Themen bezüglich der Baustoffkunde und Bauphysik. Dipl.-Ing. Carsten Clobes ist Bausachverständiger für Schäden an Gebäuden.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Kassel - Nordhessen und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Kassel - Nordhessen
Dipl.-Ing. Carsten Clobes
Schwalmstraße 12
34590 Wabern
Telefon: 0 56 83 / 92 27 34
Telefax: 0 56 83 / 87 68
E-Mail: kassel@vpb.de





Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Gutachter Nasser Keller Baunatal GuxhagenGutachter Blower-Door-Test Hannoversch MündenSachverständiger Kellersanierung KasselSchimmelsanierung Baugutachter Bad Wildungen FritzlarGutachter Kellerabdichtung Hannoversch MündenGutachter Nasser Keller Hannoversch MündenThermografie Baugutachten Bad Wildungen FritzlarGutachter Schimmelpilz Warburg HofgeismarBauabnahme Bad Wildungen FritzlarBaugutachter Kellersanierung Hannoversch MündenBauherrenberatung Hannoversch MündenGutachter Baunatal GuxhagenSachverständiger Baubeschreibung KasselBaufachmann Neubaubegleitung Hannoversch MündenGutachter Neubaubegleitung Hannoversch MündenBaubegutachtung Warburg HofgeismarBaugutachter Nasser Keller KasselBausachverständiger Reihenhaus Baunatal GuxhagenNeubau Vertragsprüfung Bad Wildungen FritzlarBausachverständiger Schimmelpilz Warburg HofgeismarBaugutachten Kellerabdichtung Bad Wildungen FritzlarGutachter Einfamilienhaus Hannoversch MündenGutachter Kellersanierung Warburg HofgeismarSchimmelschaden Gutachter Warburg HofgeismarBausachverständiger Nasser Keller KasselGutachter Doppelhaus KasselThermografie Baugutachten Warburg HofgeismarBauinspektion Hannoversch MündenSachverständiger Nasse Wand Bad Wildungen FritzlarSchimmelsanierung Gutachter KasselSachverständiger Nasser Keller Baunatal GuxhagenGutachter Schimmelpilze Hannoversch MündenNeubau Vertragsprüfung Baunatal GuxhagenBausachverständiger Kellerabdichtung Bad Wildungen FritzlarSchimmelsanierung Sachverständiger Hannoversch MündenBaugutachten Schimmelschaden Baunatal GuxhagenSachverständiger Doppelhaushälfte Baunatal GuxhagenBaubegleitung Hannoversch MündenGutachter Reihenhaus KasselGutachter Schimmelpilze Bad Wildungen FritzlarGutachter Baubeschreibung KasselBauberater Warburg Hofgeismar


Informationen und Tipps für Bauherren:

Holzschutz, konstruktiver:
Holzhäuser, gleichgültig ob in Skelettbauweise, als Rippenbau oder als Massivholzkonstruktion konzipiert, sind - materialgerecht geplant und fachlich korrekt ausgeführt und gepflegt - annähernd so beständig und dauerhaft wie Steinhäuser. Wichtig beim Holz ist der so genannte konstruktive Bautenschutz. Darunter verstehen Fachleute zum Beispiel ein weiter über die Fassaden hinausgezogenes Dach, das die Hauswände vor Regenwasser schützt, oder den Schutz des Hirnholzes vor eindringendem Wasser und die Verwendung von besonders resistentem Holz in wasserbelasteten Bereichen. Wichtig beim Holzhaus ist immer: Holz muss trocken sein oder nach einem Regenguss zumindest schnell wieder abtrocknen können. Trockenes Holz mit einer Holzfeuchte von unter 20 Prozent ist nach Erkenntnissen versierter Fachleute sicher vor Pilzbefall. Dauerhaft feuchtes Holz dagegen fault und bietet Pilzen und Schädlingen Angriffsflächen. Gelingt es, das Haus durch konstruktive Maßnahmen trocken zu halten, dann kann auf chemische Holzschutzmittel komplett verzichtet werden.

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2007-2022, Kassel - Nordhessen



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.