Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Hildesheim


Bernd-Dieter Dietz: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung

Baugutachter bei Schimmelpilz in Elze und Gronau

Baugutachter Schimmelpilz ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Hildesheim betreut Bauherren, Hausbesitzer oder Wohnungskäufer in allen Belagen auf den Gebieten Wohnungsbau, Schadensbegutachtung, Haussanierung, Immobilienerwerb und Baugutachter bei Schimmelpilz in Elze und Gronau. Außerdem sind wir Fachleute bei den Themen Schadstoffe, Schimmelsanierung, Energieberatung sowie barrierearmes Bauen. Rufen Sie uns doch gleich an:

Telefon: 0 50 66 / 90 08 22

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Ein erfahrener Baugutachter deckt Probleme im Vorfeld auf

Der Wohnungsbau sollte grundsätzlich mit einem selbst engagierten Baugutachter erfolgen. Während der Zeit des Hausbaus begleitet der Baugutachter die Fortschritte auf der Baustelle in festgelegten Abständen und protokolliert die Qualität der Arbeit. Empfehlenswerte Baugutachter arbeiten dabei immer unvoreingenommen, sind wirtschaftlich unabhängig von Fachplanern, Baufinanzberatern, Architekten, Lieferanten, Unternehmern oder Maklern. Ein guter Baugutachter weist grundsätzlich auch auf denkbare Interessenszwiespalte hin und nimmt nur Mandate an, die ihn oder seinen Auftraggeber nicht in Konflikte bringen. Seriöse Baugutachter nehmen - darauf sollten Sie achten - auch keine Provisionen an. Ihre Bezahlung übernimmt prinzipiell der Häuslebauer.

Vornehmlich wer eine alte Liegenschaft erwerben möchte, darf sich keinesfalls in erster Linie auf den äußeren Schein des Gebäudes verlassen. Auch zwei Inspektionen reichen da kaum mehr aus, um den Wert des Baus definitiv beurteilen zu können. Als Laie im Bereich Immobilien ist das Risiko viel zu beträchtlich, selbst oftmals schlimme Fehlausführungen nicht zu erkennen. Dadurch empfiehlt der Verband Privater Bauherren vor der Besiegelung des Kaufvertrages die ältere Immobilie durch einen produktneutralen Baugutachter prüfen zu lassen. Allein ein Baugutachter kann nach gewissenhafter Überprüfung abschätzen, ob ein gebrauchtes Haus seinen Preis unzweifelhaft wert ist oder eben nicht.

Ihre VPB-Baugutachter stehen Ihnen zur Seite wenn es um Fragen des Bauens geht

Zahlreiche Häuslekäufer fürchten teure Preise bei einem Baugutachter. Dabei ist diese Besorgnis durchweg unberechtigt. Wer ein Immobiliengutachten bei einem Bauberater des VPB in Auftrag gibt, kann für die sorgfältige Begutachtung seines Gebäudes im Durchschnitt mit drei Stunden und in nicht mehr als 500 Euro rechnen. Das ist jedoch optimal investiertes Geld, wenn demnach unbezahlbare Fehlkäufe umgangen werden können.

Verzichtet der Häuslekäufer auf ein zuverlässiges Baugutachten seiner Immobilie, muss er in den meisten Fällen immer mit nicht entdeckten Mängeln und u.U. beachtlichen Folgekosten für die notwenige Sanierung planen. Die Praxis zeigt, dass irgendwo stets etwas im Argen liegt, was dem Amateur nicht bewußt wird, ein Baugutachter aber als Beweis für denkbare Schäden zu deuten weiß. Seien es Putzverfärbungen, fremdartige Gerüche, alte Heizungsanlagen, Feuchtigkeit am Fenster, Zimmerecken mit faltigen Tapeten oder wo der Anstrich blättert, Zugerscheinungen oder verräterisches Holzmehl unter den im Dachbereich. Hinter solchen Einzelheiten können sich schlimme Makel verstecken, wie beispielsweise verrottete Außenabdichtungen, mangelhafte Rohrleitungen, Fäulnisse und Schädlinge oder durchfeuchtete Dämmstoffe.

Dabei muss in solchen Fällen sich nicht stets ein intrigantes Betragen verstecken. Etliche Immobilienverkäufer sind diese Unzulänglichkeiten selber nicht bekannt. Nur die Hinzuziehung von einem Baugutachter kann den Kaufinteressenten vor den Auswirkungen verborgener Unzulänglichkeiten absichern. Damit außerdem Sie keine unerfreulichen Überrumpelungen erleben, vertrauen auch Sie der Professionalität unserer Baugutachter.


Schimmelpilz unverzüglich bekämpfen!

Schimmelpilze sind vielfach verbreitet in der Raumluft. Insbesondere im Hinblick auf Schimmelpilznachweis innerhalb von Häusern erleben wir in den zurückliegen Jahren eine wirkliche Flut verschiedener Publikationen. Neben Themengebieten wie "Nachweisverfahren" oder "Sanierungsmaßnahmen" setzen sich zahllose der Veröffentlichungen mit der Frage der gesundheitlichen Begutachtung von Schimmelpilzen auseinander. Wo verbergen sich die Risikopotentiale von Schimmelpilzen?

Schimmelpilz bewerten durch einen unabhängigen Baufachmann

Der Beweis für Schimmelpilzen oder Schimmel bedeutet nicht sofort eine Gefahr für die Gesundheit. Nicht jeder Hinweis auf Schimmelpilzen, sei es wegen eines ersichtlichen oder eines nicht sichtbaren Befalls vom Innenraum, geht mit einer Gefahr für die Gesundheit für die Bewohner bzw. Nutzer der Räume einher. Folgende Blickwinkel sollten bei der Beurteilung der Gesundheitsgefahr auf jeden Fall bedacht werden:
  • Wie groß ist die Exposition beziehungsweise wie stark ist der Befall von Schimmelpilz?
  • Welche Schimmelpilz-Art ist nachweisbar?
  • Existieren auf Seiten der Wohnungsnutzer oder Anwohner der befallenen Innenräume Faktoren, die eine spezielle Empfindlichkeit/Empfänglichkeit in Bezug auf die Gesundheit bedingen?
  • Welche Expositionspfade sind zu befürchten?
Wenn der Hinweis auf denkbaren Schimmelpilz oder Schimmel vorhanden ist, sollten Sie sich Fragen stellen wie: Ist ein unangenehmer Geruch festzustellen? Gibt es schwarz-graue oder dunkle Veränderungen der Farbe an Zimmerecken, hinteren Möbeln oder Decken?

Schimmelpilze benötigen zum Wachsen Feuchtigkeit, Wärme und Nahrung. Bei Problemen, die einen Verdacht auf Schimmelpilze nahelegen, sollten Sie Ihr Haus oder Ihre Wohnung auf Schimmel untersuchen lassen. Damit der Schimmel nicht wieder kommt, sollte eine Sanierung durch weitere Untersuchungen geprüft werden. Eine Baubegleitung durch den Verband privater Bauherren wird dringend angeraten.


Lebensmittelpunkt in Elze und Gronau (Leine)

Ihre Bausachverständige in Elze, Eime und Gronau

Elze ist eine Gemeinde im westlichen Bereich des Landkreises Hildesheim, die im Bereich der Metropolregion Hannover-Braunschweig-Göttingen im südlichen Niedersdachsen zu finden ist. Elze ist Mitglied der Region Leinebergland, einem freien Verband nicht weniger Städte und Ortschaften im Süden von Niedersachsen. Zurzeit befinden sich in der Stadt Elze auf einer Grundfläche von etwa 48 qkm rund 8.989 Anwohner.

Elze befindet sich an der Saale, einem Nebenfluss der Leine. Die Altstadt wird durch z.T. 400 Jahre alte Fachwerkhäuser mit einem besonderen Charme versehen. Der Ort befindet sich westlich von Hildesheim am Nordrand des Niedersächsischen Berglandes mit Ausblick auf die Poppenburg, die Norddeutsche Tiefebene, die Klosterkirche Wittenburg und auf das Schloss Marienburg. Bereits vor 800 siedelten in Elze Menschen. Zu Zeiten von Karl dem Großen wurde der Ort Aula Caesaris ("Kaiserhof"), kurz Aulica genannt, woraus sich im Zeitverlauf die Namen Aulze und Elze weiterentwickelte.


Die Stadt Gronau (Leine) liegt im Landkreis Hildesheim im Land Niedersachsen und ist Sitz der Verwaltung der Samtgemeinde Leinebergland an der Leine. Im November 2016 wurden in die Stadt etliche umliegende Ansiedlungen eingebunden. In Folge dessen hat sich die Bevölkerungszahl auf rund 10.910 verdoppelt und die Fläche auf rund 88 km² mehr als vervierfacht. Gronau findet man im Südwesten von Hildesheim zwischen Innerstebergland im Osten und Leinebergland im Westen. Es befindet sich westlich des Hildesheimer Walds und im Norden der Sieben Berge. Die Stadt wird von der Leine durchflossen.

Zur Stadt Gronau zählen die Ortsteile: Betheln, Dötzum, Barfelde, Banteln, Eddinghausen, Brüggen, Rheden, Wallenstedt, Haus Escherde, Eitzum, Heinum und Nienstedt. Das Stadtbild wird bestimmt durch zahllose Fachwerkhäuser, wie sie für das südliche Niedersachsen berühmt sind. Gronau wurde vor Jahren von einer Stadtmauer eingegrenzt, deren Reste noch am Nordwall zu bewundern sind. Am südlichen Wall existiert ein historischer Wachturm. An der Nordseite Gronaus exstierte eine Eisenbahnlinie, die in den 1980er Jahren stillgelegt wurde. Die frühere Eisenbahnbrücke, auf der diese Bahn die Leine überquerte, ist gegenwärtig eine Fußgänger- und Radfahrerbrücke.


Eime ist ein kleiner Ort im Landkreis Hildesheim in Niedersachsen. Die Gemeinde rechnet man zur Samtgemeinde Leinebergland an, die ihren Verwaltungssitz in der Stadt Gronau (Leine) hat. Eime liegt im Leinebergland östlich vom Naturpark Weserbergland Schaumburg-Hameln. Der Ort befindet sich im Südwesten von Elze und im Westen von Gronau (Leine). Gerade wohnen in der Stadt Gronau auf einer Grundfläche von um und bei 21,93 km² etwa 2.550 Anwohner. Zum kleinen Ort Eime rechnet man die Ortsteile: Dunsen, Deilmissen, Eime, Heinsen und Deinsen. Eime befindet sich direkt an der B240 nach Bodenwerder, die am Rand der Gemeinde von der Bundesstraße 3 abgeht. Das Bundesland Niedersachsen checkt gerade eine beabsichtigte Umgehungsstraße westseitig der Gemeinde. Die Hannöversche Südbahn von Göttingen und Hannover verläuft knapp im Osten des Gemeindelandes. Der nächste Bahnhof ist in etwa 3 Kilometer von der Eimer Ortsmitte entfernt in Banteln.


Das Gebiet Hildesheim vor allem die Gemeinden Gronau, Elze und Eime ist ein ausgezeichneter Lebensraum auch für junge Familien. Deswegen gibt es auch in Eime, Elze und Gronau einige geeignete Neubauareale wie beispielsweise das Bauareal Hanlah in Elze.

Versierte Bauherrenberater in Nordstemmen und Barnten

Unser VPB-Regionalbüro Hildesheim ist im Namen des Verband Privater Bauherren für seine Bauherren und Immobilienkäufer in der Region Nordstemmen und Barnten eine sehr gute Adresse zur Klärung aller Baufragen. Zu unserem Einzugsgebiet gehören mit unserer Adresse in Giesen auch die Nachbarstädte wie zum Beispiel Schellerten, Sarstedt, Nordstemmen, Barnten, Elze, Gronau, Hohenhameln, Söhlde, Holle, Algermissen, Bad Salzdetfurth oder Ahrbergen.

Als Baugutachter und Fachleute stehen ihnen Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz und Dipl.- Ing. Norman-Marcel Dietz zur Seite. Die langen Erfahrungen als Bauingenieur bzw. Architekt im Bereich Wohnhäusern sowie die umfangreichen Weiterbildungsmaßnahmen versetzen sie in die Lage, Antworten auf häufige Fragen rund ums Thema Hausbau, Immobilienkauf oder Hausmodernisierung zu finden. In Summe sind Sie im VPB-Regionalbüro Hildesheim genau richtig, wenn es für Sie um Themen wie z.B. diese hier geht: Bau der eigenen vier Wände, Anschaffung eines Einfamilienhauses oder einer Eigentumswohnung, Nachhaltiges Bauen, aber auch Kontrolle von Schäden am Bau.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Hildesheim und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Hildesheim
Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz
Dipl.-Ing. Norman-Marcel Dietz
Kirchstraße 13
31180 Giesen
Telefon: 0 50 66 / 90 08 22
Telefax: 0 50 66 / 6 51 16
E-Mail: hildesheim@vpb.de







Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Gutachter Kellerabdichtung Elze Gronau,Gutachter Nasser Keller Harsum Borsum,Sachverständiger Nasse Wand Elze Gronau,Bauprotokoll Nordstemmen,Bausachverständiger Nordstemmen,Baustellenprotokoll Harsum Borsum,Baufachmann Neubaubegleitung Bad Salzdetfurth,Energieberatung Hildesheim,Energieberatung Elze Gronau,Baufachmann Neubaubegleitung Nordstemmen,Sachverständiger Reihenhaus Bad Salzdetfurth,Gutachter Schimmelpilz Hildesheim,Baubetreuung Elze Gronau,Bausachverständiger Blower-Door-Test Sarstedt,Bausachverständiger Einfamilienhaus Elze Gronau,Sachverständiger Schimmelpilze Nordstemmen,Blower-Door-Test Baugutachten Hildesheim,Schimmelsanierung Baugutachter Hildesheim,Gutachter Neubau Sarstedt,Baukontrolle Brandschutz Sarstedt,Brandschutz Baugutachter Sarstedt,Bausachverständiger Radon Bad Salzdetfurth,Brandschutz Baugutachter Hildesheim,Schimmelschaden Baugutachter Harsum Borsum,Baumängelgutachten Elze Gronau,Gutachter Mehrfamilienhaus Hildesheim,Gutachter Mehrfamilienhaus Nordstemmen,Sachverständiger Thermografie Hildesheim,Baugemeinschaften Elze Gronau,Sachverständiger Einfamilienhaus Hildesheim,Bauvertrag Sarstedt,Bauvertrag Elze Gronau


Informationen und Tipps für Bauherren:

Biologische Schadfaktoren:
Ein Haus "lebt", im wahrsten Sinne des Wortes. Die meisten Hausbesitzer teilen sich ihr Heim mit unliebsamen und lästigen Mitbewohnern wie Schimmelpilzen, Bakterien, Hefepilzen, Schädlingen und Milben. Fachleute bezeichnen sie als so genannte biologische Schadfaktoren. Im Laufe der Jahrtausende hat sich der Mensch zwar an die Störenfriede gewöhnt, lästig und mitunter auch gesundheitsschädlich sind sie dennoch.

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2020, Hildesheim



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.