Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Hildesheim


Bernd-Dieter Dietz: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung

Bauberater in Elze und Gronau

Bauberater Elze Gronau ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Hildesheim betreut Bauherren, Immobilienbesitzer oder Wohnungskäufer bei allen Problemen rund um die Themen Häuserneubau, Immobiliensanierung, Wohnungskauf, Bauschadenfeststellung und Bauberater in Elze und Gronau. Außerdem sind wir Experten auf den Gebieten Schimmelsanierung, Schadstoffe, barrierearmes Bauen und Energieberatung. Rufen Sie uns am Besten sofort an:

Telefon: 0 50 66 / 90 08 22

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Ein erfahrener Bauberater ist bei jedem Bauvorhaben wichtig

Zahllose Bauherren opfern Jahr für Jahr ihr komplettes Geld in den Bau der eigenen vier Wände und verschulden sich daher für oftmals mehr als zwanzig Jahre. Dabei planen etliche Bauherren heute nicht mehr mit einem eigenen Architekten, sondern bestellen ein schlüsselfertiges Eigenheim. Was in der Theorie nach überschaubaren Preisen und ein berechenbares monetäres Risiko aussieht, entpuppt sich gelegentlich in der Anwendung als das buchstäbliche Gegenteil: Nachlässige Leistungsbeschreibungen, unvollkommene Offerten und überzogene Kostenaufstellungen sind nicht mehr als ein Bereich der Problematiken. Ganz arg wird es, wenn Bauträger Bankrott gehen. Daher ergeben sich sehr oft beträchtliche Mehrkosten, bereiten Bauherren ungemütliche Nächte und können in besonders heftigen Fällen Leute ihre Existenz rauben.

Ihr Bauberater vom VPB begleitet Sie bei allen Problemen bei Ihrem Bauprojekt

Einen Bauberater einzuschalten, sollte deswegen für sämtliche Häuslebauer selbstverständlich sein. Ein Bauberater kontrolliert sämtliche Angebote - ganz egal ob von Bauunternehmen, Schlüsselfertig-Anbietern oder Generalbauunternehmern - noch vor Vertragsabschluss. Ebenso erklärt und prüft der Bauberater sämtliche Bauausschreibungen, lässt Leistungsbeschreibungen u.U. überarbeiten, begutachtet die Kostenpläne und sorgt für die straffe Befolgung des gesetzlich fixierten und verbrieft verpflichtenden Qualitätsstandards auf der Baustelle.

Jeder, der ohne eigenen Architekten plant, sollte unerlässlich einen kundigen Bauberater ermächtigen. Der Nutzen für den Bauherren ist, dass der Bauberater einzig die Interessen des Bauherren gegenüber dem Bauunternehmer vertritt. Bauherren sollten darum ihre Bauberater unbedingt allein betrauen und überdies selbst bezahlen. Ein Bauberater, der zusätzlich für den Bauträger oder dessen Zulieferfirma tätig ist, ist tatsächlich immer unsachlich. Ein fachmännischer Bauberater ist dagegen immer produktneutral.

Für Bauherren ist es gleichfalls bedeutend, noch vor Vertragsabschluss nach den bisherigen Kenntnissen der Bauberater des VPB zu fragen. Nicht jeder qualifizierte Bauberater kennt sich ebenfalls beim Bau von Ein- oder Zweifamilienhäusern aus. Aber selbst dem seriösesten Bauberater kann schon mal ein Missgeschick unterlaufen. Darauf sollte man als Bauherr den Bauherrenberater gleichfalls ansprechen. Gute Bauberater sind nicht nur kenntnisreich, freiberuflich arbeitende Architekten und Ingenieure mit entsprechender, juristisch fixierter Berufshaftpflicht.


Bauen in Gronau (Leine) und Elze

Gutachter für Immobilien in Eime, Gronau und Elze

Elze ist ein Ort im Westen des Landkreises Hildesheim, die im Einzugsgebiet der Metropolregion Hannover-Braunschweig-Göttingen im südlichen Niedersdachsen sich befindet. Elze ist Bestandteil der Region Leinebergland, einem freien Verbund etlicher Städte und Gemeinden im südlichen Niedersachsen. In diesen Tagen leben in Elze auf einer Grundfläche von beinahe 48 qkm um und bei 8.989 Personen.

Die Stadt Elze liegt an der Saale, einem Nebenfluss der Leine. Die Altstadt wird durch Fachwerkhäuser aus dem 16. und 17. Jahrhundert dominiert. Elze findet man westlich von Hildesheim am nördlichen Rand des Niedersächsischen Berglandes mit Aussicht auf die Poppenburg, die Norddeutsche Tiefebene, die Klosterkirche Wittenburg und auf das Schloss Marienburg. Schon vor dem Jahr 800 wohnten in Elze Menschen. Zur Zeit Karls des Großen wurde der Ort Aula Caesaris ("Kaiserhof"), kurz Aulica genannt, woraus sich mit den Jahren die Bezeichnungen Aulze und Elze formten.


Die Stadt Gronau (Leine) befindet sich im Landkreis Hildesheim im Land Niedersachsen und ist Sitz der Verwaltung der Samtgemeinde Leinebergland. Am 1. November 2016 wurden in die Stadt einige benachbarte Ortschaften eingebunden. Aus diesem Grund wurde die Anwohnerzahl auf etwa 10.910 verdoppelt und die Fläche auf gut 89 km² mehr als vervierfacht. Gronau befindet sich im Südwesten von Hildesheim zwischen Innerstebergland im Osten und Leinebergland im Westen. Der Ort befindet sich westlich des Hildesheimer Walds und nördlich der Sieben Berge. Gronau wird von der Leine durchflossen.

Zur Stadt Gronau rechnet man die Stadtteile: Betheln, Dötzum, Barfelde, Banteln, Eddinghausen, Brüggen, Nienstedt, Wallenstedt, Haus Escherde, Eitzum, Heinum und Rheden. Das Stadtbild wird bestimmt durch zahllose Fachwerkhäuser, wie sie für Südniedersachsen bekannt sind. Gronau wurde früher von einer Stadtmauer begrenzt, deren Reste noch am Nordwall zu betrachten sind. Am südlichen Wall findet man ein historischer Wachturm. An der nördlichen Seite Gronaus befand sich eine Eisenbahnstrecke, die in den 1980er Jahren außer Betrieb genommen wurde. Die frühere Eisenbahnbrücke, auf der diese Bahn die Leine überquerte, ist heute eine Rad- und Fußverkehrsbrücke.


Eime ist ein Flecken im Landkreis Hildesheim im Bundesland Niedersachsen. Die Gemeinde ist Mitglied der Samtgemeinde Leinebergland an, die ihren Hauptsitz in der Stadt Gronau (Leine) hat. Eime findet man im Leinebergland im Osten vom Naturpark Weserbergland Schaumburg-Hameln. Der Ort liegt im Südwesten von Elze und im Westen von Gronau (Leine). Gerade leben vor Ort auf einer Grundfläche von über 21 km² annähernd 2.553 Menschen. Zum Örtchen Eime rechnet man die Gemeindeteile: Deilmissen, Deinsen, Eime, Dunsen sowie Heinsen. Eime liegt direkt an der B240 nach Bodenwerder, die an der Gemeindegrenze von der B3 abgeht. Das Land Niedersachsen prüft aktuell eine beabsichtigte Umgehungsstraße westseitig der Gemeinde. Die Hannöversche Südbahn von Göttingen und Hannover führt knapp östlich der Gemeindefläche. Der nächste Bahnhof liegt ca. 3 Kilometer von der Eimer Ortsmitte entfernt in Banteln.


Das Gebiet Hildesheim in erster Linie der Bereich Eime, Gronau und Elze ist ein besonderer Flecken Erde speziell für junge Wohnraumsuchende. Deshalb finden sich auch in Elze, Gronau und Eime einige günstige Baugebiete wie zum Beispiel das Baugebiet Hanlah in Elze.

Beste Baubetreuung in Barnten und Nordstemmen

Unser VPB-Regionalbüro Hildesheim ist im Auftrag des Verband Privater Bauherren für seine Bauherren im gesamten Einzugsgebiet von Nordstemmen und Barnten ansprechbar. Zu unserem Wirkungsgebiet rechnen wir mit unserer Adresse in Giesen auch die Nachbarstädte wie z.B. Schellerten, Sarstedt, Elze, Nordstemmen, Gronau, Barnten, Holle, Bad Salzdetfurth, Algermissen, Söhlde, Ahrbergen oder Hohenhameln.

Als Baugutachter und Fachleute stehen ihnen Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz und Dipl.- Ing. Norman-Marcel Dietz Rede und Antwort. Die vielschichtigen Erfahrungen als Bauingenieur bzw. Architekt im Bereich Wohnimmobilien sowie die umfangreichen Fortbildungsmaßnahmen ermöglichen es ihnen, Antworten auf gestellte Fragen rund ums Bauen, Hauskauf oder Haussanierung zu finden. Zusammenfassend aufgeführt sind Sie beim VPB richtig, wenn es bei Ihnen gerade um Themen wie beispielsweise die nachfolgenden geht: Bau eines eigenen Hauses bzw. einer Wohnung innerhalb eines MFH, Anschaffung eines Wohnhauses oder einer ETW, ökologisch vertretbares Baues, aber auch Kontrolle von Pfusch am Bau.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Hildesheim und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Hildesheim
Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz
Dipl.-Ing. Norman-Marcel Dietz
Kirchstraße 13
31180 Giesen
Telefon: 0 50 66 / 90 08 22
Telefax: 0 50 66 / 6 51 16
E-Mail: hildesheim@vpb.de







Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Kellersanierung Baugutachten Nordstemmen,Gutachter Nasse Wand Hildesheim,Baugutachter Eigentumswohnung ETW Elze Gronau,Gutachter Reihenhaus Harsum Borsum,Brandschutz Bauberatung Hildesheim,Bauberater Hildesheim,Baugutachter Doppelhaus Nordstemmen,Bausachverständiger Nasser Keller Harsum Borsum,Thermografie Baugutachten Harsum Borsum,Brandschutz Bauberatung Nordstemmen,Energetische Sanierung Bad Salzdetfurth,Baugutachter Kellersanierung Sarstedt,Baubegleitende Qualitätskontrolle Bad Salzdetfurth,Brandschutz Sachverständiger Hildesheim,Schimmelsanierung Bausachverständiger Sarstedt,Energetische Sanierung Sarstedt,Baubetreuer Harsum Borsum,Gutachter Reihenhaus Nordstemmen,Schimmelsanierung Bausachverständiger Hildesheim,Kellersanierung Baugutachten Elze Gronau,Brandschutz Bauinspektion Hildesheim,Bauexperten Harsum Borsum,Bausachverständiger Einfamilienhaus Bad Salzdetfurth,Brandschutz Baugutachter Nordstemmen,Schimmelschaden Baugutachter Harsum Borsum,Energetische Sanierung Elze Gronau,Baufachleute Sarstedt,Baumängelbeseitigung Nordstemmen,Schimmelschaden Baugutachter Sarstedt,Baugutachter Nasser Keller Bad Salzdetfurth,Baugutachter Blower-Door-Test Nordstemmen,Bauabnahme Harsum Borsum


Informationen und Tipps für Bauherren:

Hausstaubmilben:
Hausstaubmilben ernähren sich von Hautschuppen, Pollen und von Schimmelpilzen und deren Sporen. Die von Allergikern gefürchteten Milben sind überall dort heimisch, wo Menschen oder Tiere leben. Das Spinnentier hat acht Beine und wird, je nachdem, zu welcher der rund 40 Arten sie gehört, zwischen einem zehntel und einem halben Millimeter groß. Milben bevorzugen 25 bis 30 Grad Celsius Wärme und 70 bis 80 Prozent Luftfeuchtigkeit. Sie leben häufig in Matratzen, Polstermöbeln und Teppichböden. Weniger die Milben machen Menschen zu schaffen, als ihre Exkremente. Mit ihrem Kot scheiden Milben Pilze aus, die Allergien auslösen können. Gegen Milben helfen vor allem regelmäßiges feuchtes Wischen und häufiges Staubsaugen.

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2020, Hildesheim



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.