Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Hildesheim


Bernd-Dieter Dietz: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung

Baubegleitung Neubau in Nordstemmen

Baubegleitung Neubau ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Hildesheim betreut Hausbesitzer, Bauherren oder Käufer einer Immobilie bei allen Problemen in den Bereichen Hausneubau, Immobilienkauf, Gebäudesanierung, Bauschadensermittlung und Baubegleitung Neubau in Nordstemmen. Außerdem sind wir Fachleute auf den Gebieten Energieberatung, Schimmelsanierung, barrierearmes Bauen und Schadstoffe. Rufen Sie einfach an:

Telefon: 0 50 66 / 90 08 22

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Beim Hausbau Baubegleitung mit einplanen

Nicht wenige fragen sich: "Baubegleitung, wofür braucht man das denn"? Es hat sich aber inzwischen allgemein herumgesprochen, dass eine Baubegleitung beziehungsweise Bauherrenberatung höchstens dann ausführlich und von Nutzen sein kann, wenn man sich frühzeitig, demgemäß schon bei den Vorüberlegungen, an produktneutrale Bauexperte richtet. Bau- oder Kaufvertrag und speziell Bau- und Leistungsbeschreibung sind entscheidende Vorbedingungen bei der Realisierung des lang erträumten Traumes. Der Bauherrenberater kontrolliert den Werkvertrag in technischer Hinsicht.

Baubegleitung durch einen erfahrnen Baufachmann

Überdies ist in etlichen Fällen eine rechtliche Begutachtung wertvoll. Die Bauexperten kooperieren dafür mit Baufachanwälten. Trotzdem muss aber gleichfalls bei der technischen Überprüfung geklärt werden, ob dem Bauvertrag ein konsumentenfreundlicher Rechnungsplan zugrunde liegt. Außerdem beim Bauen gilt: Erst die Leistung, dann die Auszahlung. Weiter muss sicher gestellt werden, dass ein brauchbarer Zeitplan ausgemacht wird. Freilich wird der Bauspezialist hier obendrein Besserungsvorschläge machen. Der Bauherr muss sich darüber im Klaren sein, dass es sich bei den angebotenen Bauleistungen vielfach um "Minimalleistungen" handelt, die bestimmt - gegen Zusatzkosten nachgebessert werden können. Demzufolge sieht der Berater bzw. Bauspezialist auch darauf, dass die Anträge sich tunlichst kostenneutral ausführen lassen.

Die Baubegleitung endet aber nicht bei den vertragstechnischen Analysen. Während der Bauzeit wird ein Bauexperte mannigfache Male dem Bau zu finden sein, eigentlich stets dann, wenn bestimmte entscheidende Bauabschnitte abgeschlossen sind. Bei einem gewöhnlichen unterkellerten Reihenhaus in gebräuchlicher Massivbauweise haben sich nachfolgende Baukontrollabschnitte als ausgezeichnet gezeigt: Die erste Kontrolle nach Ausführung des Kellers und Beendigung der Außenwandabdichtung (sinnvoller Weise noch ohne Perimeterdämmung) und Dränleitungen vor dem Hinterfüllen der Werkräume. Die zweite Baukontrollen nach Rohbaufertigstellung mit gedecktem Dach. Die dritte Kontrolle nach Fertigstellung der Rohinstallation von der Heizungsanlage, Sanitäranlage, aller Elektroarbeiten, vor den Vormauerungen und den Innenputzarbeiten. Die 4. und finale Bauüberprüfung vor der "Endabnahme" ist vor Ausführung der Estricharbeiten vorzunehmen.

Der VPB hat mittlerweile vor vor mehr als drei Jahrzehnten die Bedeutung einer baubegleitenden Begutachtung erkannt. Es ist klar, dass der Bauherr von sämtlichen Begutachtungen umgehend ein Kontrollprotokoll ausgehändigt bekommt, das er an die Baufima mit der Anordnung zur Mängelbeseitigung weitergeben kann. Sollten sich aus dem Bauüberprüfungsprotokoll außerdem weitere Fragen ergeben, so hat das Mitglied des Verbandes Privater Bauherren insbesondere die Gelegenheit, einzelne Dinge dazu mit dem -Baugutachter zu besprechen.


Der Neubau - ein Schritt in Richtung Zukunft

Der große Wunschtraum vom Neubau des eigenen Wohnhauses - zahllosen Menschen ist er nur allzu vertraut. Der Entschluss für den Neubau einer Immobilie trifft man wohl nur ein einziges Mal im Leben. Umso wichtiger ist es, den passenden Unterstützer neben sich zu wissen. Einen fachkundigen Bausachverständigen zu bekommen, der dem Bauprojekt zuverlässig hilft, ist sehr bedeutend, damit das Projekt "Neubau" von den anfänglichen Überlegungen bis zur letztlichen Übergabe der Haustürschlüssel nicht die Nerven zu sehr belastet.

Die meisten Bauherren haben häufig schon sehr früh relativ detaillierte Pläne, wie der zukünftige Neubau ihres Traumhauses nach der Fertigstellung aussehen sollte. Wer einen Neubau vorhat, braucht zu allererst einen Baugrund. Das wird zusehenst problematischer, denn die Kosten für Bauland klettern aktuell heftig. Zudem ist es überhaupt recht schwierig geworden, ein unbebautes Baugrundstück zu entdecken, denn die meisten Gemeinden überlassen heute neues Bauland lediglich noch Investoren und Bauträgern, damit diese für die Erschließung sorgen und die Wohneinheiten vermarkten. Einzelne Bauwillige, die nach eigenen Wünschen planen und bauen möchten, finden hier keinen Platz für Ihren Neubau.

für nicht wenige kommen Angebote für Schlüsselfertigimmobilien auch gerade sehr gelegen. Neubau-Kataloge und Musterhaus-Siedlungen ermöglichen erste Eindrücke vom späteren Eigenheim, und aus der nicht selten standardisierten Ausstattungspalette lässt sich schnell das Gewollte aussuchen. Der Ausdruck "schlüsselfertig" verspricht zusätzlich zuverlässige Einzugstermine und zu vertrauende Baukosten für den Neubau.

Das ist aber fraglich, warnt der unser Verband. Die Bezeichnung "schlüsselfertig" ist weder gesetzlich festgelegt noch geschützt. Wer sich für einen schlüsselfertigen Neubau entscheidet, der unterschreibt dazu im Vorfeld einen Verbraucherbauvertrag. So ein Bauvertrag sollte eine exakte Beschreibung des Neubaus beinhalten. Dabei sollte jede Baubeschreibung auch einen exakten Fertigstellungstermin nennen oder zumindest genaue Angaben zur Dauer der Baumaßnahmen machen. Obwohl beim Neubau die Durchsicht der Baubeschreibung und des Bauvertrags so wichtig sind, vergessen sie besonders viele Käufer, weil sie sich der Bedeutung nicht klar sind beziehungsweise die Aufwendungen dafür sparen wollen.

Ein Neubau nach Ihren Wünschen verlangt nach ständiger Kontrolle

Ein weiteres Problem, das etliche Käufer zu fürchten haben, sind Probleme mit dem Bauträger. Auf etlichen Baustellen hat wie vielfach zu beobachten ist die Qualität der Ausführungen sichtbar abgenommen. Ein Grund liegt im Verfahren des Neubaus mit Schlüsselfertiganbieter: Weil die Bauwillige keinen eigenen Architekten besitzen und den kompletten Neubau an eine Hausbaufirma delegieren, fehlt die nötige Baukontrolle beziehungsweise der Bauherr versucht sich selber daran, was in der Regel nur ungenügend klappt.

Zusammen mit einen versierten Bauexperten kann man einen Neubau in aller Regel wunschgemäß realisieren lassen. Ein renomierter Sachverständiger liefert Hilfe für den vollständigen Bauprozess - von der Planung bis hin zum finalen Einzug durch die Häuslebauer. Gerne beraten wir Sie über alle unterschiedlichen Bauformen, die für Sie als Häuslebauer eines Neubaus sich anbieten. Wir handeln bei jedem Neubau-Projekt total wie Sie es wünschen und ständig auf allerhöchstem fachmännischem Niveau.


Baugutachter im Raum Barnten und Nordstemmen

Hilfe für Immobilienbesitzer und Bauherren in Nordstemmen und Barnten

Nordstemmen ist eine Gemeinde im westlichen Gebiet des Landkreises Hildesheim, die auf dem Gebiet der Metropolregion Hannover-Braunschweig-Göttingen in Südniedersachsen zu finden ist und die sich an der Leine befindet. Nordstemmen liegt westlich von Hildesheim am Südrand der Norddeutschen Tiefebene an den nordwestlichsten Ausläufern des Hildesheimer Walds um und bei 1 Kilometer östlich der Einmündung der Haller in die Leine, die bei der Marienbergbrücke den Marienberg passiert, an dessen südlichem Hang das Schloss Marienburg steht.
Nordstemmen findet man westlich von Hildesheim am südlichen Rand der Norddeutschen Tiefebene zirka 1 km im Osten der Verschmelzung der Haller in die Leine, die bei der Marienbergbrücke den Marienberg passiert, an dessen südlichen Hang das Schloss Marienburg zu entdecken ist.

Gerade leben in der Stadt auf einer Gesamtfläche von um und bei 60,17 km² rund 12.000 Einwohner. Im Zuge der niedersächsischen Gebietsreform, die am 1. März 1974 stattfand, wurden die davor eigenständigen Gemeinden Barnten, Hallerburg, Adensen, Burgstemmen, Groß Escherde, Klein Escherde, Mahlerten, Rössing, Heyersum in die Gemeinde Nordstemmen eingebunden.

Das Schloss Marienburg, das nordwestlich von Nordstemmen zu finden ist und zum Ort Pattensen gehört, wurde in einem Zeitraum von 10 Jahren in der Mitte des 19. Jahrhunderts von den Architekten Ludwig Frühling, Edwin Oppler und Conrad Wilhelm Hase geschaffen. Das Schloss Marienburg liegt auf um und bei 135 m Höhe am Südwesthang des aus Sandstein gebildeten Marienbergs, der den südöstlichen Bereich des Schulenburger Bergs einnimmt. Der Marienberg wird im Westen vom Adenser Berg begrenzt und im Südosten von der Leine Leine und der Kreisstraße K 505 tangiert.

Das Dorf Barinthune wird 1149 erstmalig schriftlich erwähnt. Die bis heute geltende Bezeichnung Barnten wurde erstmalig um 1331 genannt und geht unter Umständen auf den Abt Heinrich von Barnten zurück. Barnten befindet sich an der Hannoverschen Südbahn; hier befindet sich die Abzweigstelle zur Strecke Nordstemmen-Lehrte. Die seit 2008 zwischen den Hauptbahnhöfen von Hannover und Hildesheim stündlich verkehrende S-Bahn-Linie 4 hält an der Bahnstation Barnten.

Im Zuge der niedersächsischen Gebietsreform wurde die einstmalst eigenständige Gemeinde Barnten am 1. März 1974 in die Gemeinde Nordstemmen inkludiert. In Barnten findet man eine Grundschule, die einen Unterrichtsschwerpunkt auf das Themenfeld Umwelt legt, wofür sie schon mehrfach ausgezeichnet wurde. Gerade befinden sich in Nordstemmen auf einer Fläche von annähernd 4,9 qkm beinahe 966 Einwohner. Die Gegend um Hildesheim in erster Linie die Ortschaften Nordstemmen und Barnten ist ein überdurchschnittlicher Lebensmittelpunkt besonders für Familien mit Kind. Aus diesem Grund finden sich auch in Nordstemmen und Barnten einige interessante Neubauareale wie zum Beispiel in Rössing und Barnten-Süd IV.

Bauberatung in Nordstemmen und Barnten

Unser Regionalbüro Hildesheim ist im Auftrag des Verband Privater Bauherren für seine Bauherren und Immobilienkäufer in der Region Nordstemmen und Barnten eine ausgezeichnete Adresse für alle Bauherren und Käufer von Immobilien. Zu unserem Tätigkeitsgebiet rechnet man mit unserem Sitz in Giesen auch die Nachbarstädte wie beispielsweise Elze, Barnten, Sarstedt, Gronau, Schellerten, Nordstemmen, Hohenhameln, Söhlde, Bad Salzdetfurth, Algermissen, Ahrbergen oder Holle.

Als Baugutachter und Experten für die Bewertung von Bauschäden stehen ihnen Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz und Dipl.- Ing. Norman-Marcel Dietz Rede und Antwort. Die vielschichtigen Tätigkeiten als Bauingenieur bzw. Architekt im Bereich Wohngebäuden sowie die zahlreichen Weiterbildungsmaßnahmen versetzen sie in die Lage, Antworten auf häufige Fragen rund um das Bauen, Kaufen oder Modernisieren zu finden. In Summe sind Sie in unserem Regionalbüro bestens aufgehoben, wenn es bei Ihnen aktuell um Themen wie beispielsweise die nachfolgenden geht: Bau eine Hauses bzw. einer Wohnung, Erwerb eines Einfamilienhauses bzw. jeder anderen Art von Immobilie oder einer Wohnung zur Selbstnutzung, ökologisch vertretbares Baues, aber auch Bewertung von Bauschäden.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Hildesheim und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Hildesheim
Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz
Dipl.-Ing. Norman-Marcel Dietz
Kirchstraße 13
31180 Giesen
Telefon: 0 50 66 / 90 08 22
Telefax: 0 50 66 / 6 51 16
E-Mail: hildesheim@vpb.de







Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Brandschutz Bausachverständiger Elze Gronau,Gutachter Neubau Bad Salzdetfurth,Sachverständiger Doppelhaus Bad Salzdetfurth,Blower-Door-Test Baugutachten Elze Gronau,Gutachter Einfamilienhaus Bad Salzdetfurth,Gutachter Thermografie Sarstedt,Bausachverständiger Kellersanierung Nordstemmen,Sachverständiger Mehrfamilienhaus Nordstemmen,Gutachter Neubau Elze Gronau,Baugutachter Eigentumswohnung ETW Bad Salzdetfurth,Bauvertrag Hildesheim,Bauabnahme Einfamilienhaus Bad Salzdetfurth,Bausachverständiger Schimmelpilze Elze Gronau,Baugutachter Mehrfamilienhaus Harsum Borsum,Baufachmann Elze Gronau,Bausachverständiger Schimmelpilz Bad Salzdetfurth,Gutachter Neubaubegleitung Bad Salzdetfurth,Baugutachter Nasse Wand Hildesheim,Bausachverständiger Schimmelpilze Bad Salzdetfurth,Brandschutz Sachverständiger Hildesheim,Schimmelsanierung Gutachter Harsum Borsum,Baubetreuung Brandschutz Nordstemmen,Gutachter Doppelhaushälfte Hildesheim,Bausachverständiger Doppelhaus Elze Gronau,Bausachverständiger Reihenhaus Harsum Borsum,Schimmelsanierung Baugutachter Bad Salzdetfurth,Sachverständiger Thermografie Sarstedt,Bausachverständige Sarstedt,Altbaugutachten Elze Gronau,Gutachter Reihenhaus Elze Gronau,Gutachter Schimmelpilze Sarstedt,Gutachter Mehrfamilienhaus Bad Salzdetfurth


Informationen und Tipps für Bauherren:

Hausstaubmilben:
Hausstaubmilben ernähren sich von Hautschuppen, Pollen und von Schimmelpilzen und deren Sporen. Die von Allergikern gefürchteten Milben sind überall dort heimisch, wo Menschen oder Tiere leben. Das Spinnentier hat acht Beine und wird, je nachdem, zu welcher der rund 40 Arten sie gehört, zwischen einem zehntel und einem halben Millimeter groß. Milben bevorzugen 25 bis 30 Grad Celsius Wärme und 70 bis 80 Prozent Luftfeuchtigkeit. Sie leben häufig in Matratzen, Polstermöbeln und Teppichböden. Weniger die Milben machen Menschen zu schaffen, als ihre Exkremente. Mit ihrem Kot scheiden Milben Pilze aus, die Allergien auslösen können. Gegen Milben helfen vor allem regelmäßiges feuchtes Wischen und häufiges Staubsaugen.

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2020, Hildesheim



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.