Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Hildesheim


Bernd-Dieter Dietz: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung

Baubegleitende Qualitätskontrolle in Nordstemmen

Baubegleitende Qualitätskontrolle Nordstemmen ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Hildesheim betreut Hausbesitzer, Bauherren oder Käufer einer Immobilie bei allen Problemen in den Bereichen Hausneubau, Immobilienkauf, Gebäudesanierung, Bauschadensermittlung und Baubegleitende Qualitätskontrolle in Nordstemmen. Außerdem sind wir Fachleute auf den Gebieten Energieberatung, Schimmelsanierung, barrierearmes Bauen und Schadstoffe. Rufen Sie einfach an:

Telefon: 0 50 66 / 90 08 22

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Eine gute "Baubegleitende Qualitätskontrolle" erhalten Sie vom Bauherren-Verbraucherschutzverband

Jeder, der bauen möchte muss seine Interessen wahren! Knapp 25.000 Euro müssen im Mittel Bauherren zusätzlich aufbringen, falls sie einen Schlüsselfertigbau nicht von Beginn an vom neutralen Bau-Gutachter betreuen lassen. So groß sind nämlich durchschnittlich die Mehrkosten zur Behebung von Mängeln am Bau, die durch Unsorgsamkeit und mangelhafte Baukontrolle sich einstellen.

Das sollte eigentlich nicht passieren! Aber zahlreiche Bauherren verlassen sich beim schlüsselfertigen Bauen einfach auf glückliche Umstände, anstatt einen unabhängigen Sachverständigen mit der baubegleitenden Qualitätskontrolle sich an die Seite zu holen. Sie vertrauen einfach auf den Bauleiter. Der arbeitet aber im Dienste des Bauunternethmens und nicht des Auftraggebers. Nicht überraschend gering ist sein Interesse, durch regelmäßige, baubegleitende Qualitätskontrollen den Bau zu verschleppe und jeden kleinen Mangel zu verfolgen. So bleiben sehr viele kleine Mängel bei einem Schlüsselfertighaus unentdeckt und offenbaren sich erst nach Jahren - manchmal sogar erst nach Ende der Gewährleistungsfrist. Was für den Bauherrn äußerst hart ist, denn in diesem Falle wird er die Beseitigung der Baumakel aus eigener Tasche bezahlen.

Die Baumängel werden nur entdeckt, wenn der Bau immer wiederkontinuierlich begutachtet wird. Das ist heute sogar extrem wichtig, denn die Leistungen auf den Bauplätzen hat in den letzten Jahren bedauerlicher Weise nachgegeben. Das hängt sehr oft mit Fachkräfteengpässen bei den Bauunternehmen zusammen, die heute nur schwer Auszubildende finden können, und deswegen auf weniger gut ausgebildete Bauarbeiter aus anderen EU-Staaten zurückgreifen.

Das liegt aber auch an zu geizigen Bauherren: Wer die günstigste Bauunternehmung nimmt, womöglich noch über das Internet, der kann keine Spitzenqualität erwarten! Pfuschereien am Bau sind oft die Folge, mit Billigmaterialien und mangelhaft erfahrenen Handwerkern.

Vermeiden kann man solchen Ärger beim Neubau allein durch zweierlei: die umsichtige Auswahl solider, finanzstarker, möglichst schon länger ansässiger, im Landkreis aktiver Unternehmen und die permanente, von Ihnen beauftragte Baukontrolle über sämtliche Planungs- und Bauphasen hindurch. Kluge Bauherren verwenden gerade dafür Geld, denn die regelmäßige Baukontrolle, über sämtliche Phasen des Hausbaus hinweg, bewahrt vor bewahrt vor den Folgekosten von schlecht ausgeführten Bauarbeiten.


Baubegleitende Qualitätskontrolle: Kontrolleur muss unabhängig agieren!

Bauherren und Käufer von Schlüsselfertighäusern sollten mit der Bauphasenbegutachtung zwingend einen neutralen Gutachter beauftragen. Unter Umständen fatal für die Baukontrolle sind z.B. ein Bauleiter der Baufirma oder jeder von diesen engagierte Sachverständigen. Das sind zwar in der Regel Diplom Ingenieure, aber sie arbeiten im Auftrag des Schlüsselfertiganbieters. Da folgt schnell die Fragestellung: Wird der wirklich jeden Mangel aufdecken?


Unter welchen Voraussetzungen ist eine baubegleitende Qualitätskontrolle hilfreich?

Nicht wenige Mängel ergeben sich nach VPB-Beobachtungen nicht einkalkulierter Sparmaßnahmen, sondern meistens wegen Leichtfertigkeit und fehlender Ausbildung der am Bau tätigen Leute – und wenn die Arbeiten unterschiedlicher Firmen aufeinander aufbauen. Läuft da etwas nicht glatt, fühlt sich meistens niemand angesprochen. So entstehen Ausführungsfehler, die mitunter erst sehr viel später sich bemerkbar machen.

Manchmal ist auch Betrug im Spiel, zum Beispiel wenn im Bauvertrag zugesagte Baustoffe gegen billigere Stoffe ausgetauscht werden, schlechtere Güteklassen verbaut und versprochene Bauleistungen mutwillig weggelassen werden. Welcher Bauherr registriert schon, ob die Isolierung der Kellerwände wirklich fachmännisch erstellt wurde? Wenn erst einmal die Kelleraußenwände mit Erde verfüllt sind, entdeckt keiner mehr den Makel. Beauftragt der Bauherr allerdings einen Neutralen mit der permanenten Kontolle, werden solche Dinge entdeckt. Und das bevor unnötige Zusatzkosten entstehen!

Damit Baumängel frühzeitig entdeckt werden, empfiehlt der Verband Privater Bauherren permanente baubegleitende Qualitätskontrollen. Empfehlenswert sind fünf bis sechs Begutachtungstermine, falls es Probleme gibt, dürften auch mehr hilfreich sein.


Bauherrenberatung im Raum Barnten und Nordstemmen

Bauinspektion in Barnten und Nordstemmen

Nordstemmen ist ein Ort im westlichen Gebiet des Landkreises Hildesheim, die im Bereich der Metropolregion Hannover-Braunschweig-Göttingen im Süden des Bundeslandes Niedersachsen zu finden ist und die sich an der Leine befindet. Nordstemmen liegt im Westen von Hildesheim am Südrand der Norddeutschen Tiefebene an den nordwestlichsten Ausläufern des Hildesheimer Walds gut 1 Kilometer im Osten der Einmündung der Haller in die Leine, die bei der Marienbergbrücke den Marienberg passiert, an dessen Südhang das Schloss Marienburg steht.
Nordstemmen findet man westlich von Hildesheim am Südrand der Norddeutschen Tiefebene ungefähr 1 Kilometer im Osten der Mündung der Haller in die Leine, die bei der Marienbergbrücke den Marienberg seitlich liegen lässt, an dessen südlichen Hang das Schloss Marienburg ein wichtiges Kulturgut bekannter Architekten ist.

Derzeit findet man vor Ort auf einer Stadtfläche von circa 60,17 qkm annähernd 12.027 Anwohner. Im Verlauf der niedersächsischen Gebietsreform, die 1974 stattfand, wurden die einstmalst selbständigen Orte Groß Escherde, Hallerburg, Burgstemmen, Barnten, Adensen, Heyersum, Mahlerten, Rössing, Klein Escherde in die Gemeinde Nordstemmen eingegliedert.

Das Schloss Marienburg, das nordwestlich von Nordstemmen liegt und zur Stadt Pattensen gehört, wurde in einem Zeitraum von 10 Jahren in der Mitte des 19. Jahrhunderts von den Architekten Conrad Wilhelm Hase, Ludwig Frühling und Edwin Oppler gebaut. Das Schloss Marienburg findet man auf um und bei 135 m Höhe am Südwesthang des aus Sandstein gebildeten Marienbergs, der den südöstlichen Teil des Schulenburger Bergs einnimmt. Der Marienberg wird westlich vom Adenser Berg begrenzt und im Südosten von der Leine Leine und der Kreisstraße K 505 tangiert.

Das Dorf Barinthune wurde 1149 zum ersten Mal urkundlich erwähnt. Der heutige Name Barnten wird schon um 1331 verwendet und geht nach Expertenmeinung auf den Abt Heinrich von Barnten zurück. Barnten befindet sich an der Hannoverschen Südbahn; hier liegt die Abzweigstelle zur Bahnstrecke Lehrte–Nordstemmen. Die seit dem Jahre 2008 zwischen Hildesheim Hbf und Hannover Hbf stündlich abfahrende S-Bahn-Linie 4 hält am Bahnhof Barnten.

Im Verlauf der niedersächsischen Gebietsreform wurde die damalig selbständige Gemeinde Barnten 1974 in die Gemeinde Nordstemmen inkludiert. In Barnten findet man eine Grundschule, die einen Unterrichtsschwerpunkt auf das Thema Umwelt legt, wofür man schon häufiger ausgezeichnet wurde. In diesen Tagen findet man in der Stadt Nordstemmen auf einer Fläche von rd. 4,9 qkm etwa 970 Leute. Das Umfeld von Hildesheim insbesondere die Gemeinden Nordstemmen und Barnten ist ein überdurchschnittlicher Lebensmittelpunkt vor allem für jüngere Bauherren. Daher existieren auch in Barnten und Nordstemmen einige geeignete Bauareale wie beispielsweise in Rössing und Barnten-Süd IV.

Versierte Bauherrenberater in Barnten und Nordstemmen

Das VPB-Regionalbüro Hildesheim ist im Namen des Verband Privater Bauherren für seine Bauherren und Immobilienkäufer im Großraum Nordstemmen und Barnten hilfreiche Anlaufstelle. Zu unserem Wirkungskreis gehören mit unserer Basis in Giesen auch die Nachbargemeinden wie beispielsweise Nordstemmen, Schellerten, Barnten, Elze, Sarstedt, Gronau, Ahrbergen, Algermissen, Söhlde, Holle, Bad Salzdetfurth oder Hohenhameln.

Als Baugutachter und Bauexperten stehen ihnen Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz und Dipl.- Ing. Norman-Marcel Dietz Rede und Antwort. Die langen Erfahrungen als Architekt bzw. Bauingenieur auf dem Gebiet Wohngebäuden sowie die häufigen Weiterbildungsmaßnahmen versetzen sie in die Lage, Antworten auf praktische alle Fragen rund ums Bauen, Kaufen oder Modernisieren zu finden. Zusammenfassend aufgeführt sind Sie bestens aufgehoben, wenn es bei Ihnen um Themen wie beispielsweise die hier genannten geht: Planung einer Immobilie zum Wohnen, Anschaffung eines EFH oder einer ETW, Nachhaltigkeit beim Bauen, aber auch Bewertung von Baufehlern.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Hildesheim und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Hildesheim
Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz
Dipl.-Ing. Norman-Marcel Dietz
Kirchstraße 13
31180 Giesen
Telefon: 0 50 66 / 90 08 22
Telefax: 0 50 66 / 6 51 16
E-Mail: hildesheim@vpb.de







Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Sachverständiger Nasser Keller Bad Salzdetfurth,Baugutachter Elze Gronau,Schimmelsanierung Sachverständiger Harsum Borsum,Bauvertrag Nordstemmen,Sachverständiger Baubeschreibung Sarstedt,Baufachmann Sarstedt,Blower-Door-Test Hildesheim,Gutachter Blower-Door-Test Nordstemmen,Baugutachter Nasse Wand Hildesheim,Schimmelschaden Gutachter Nordstemmen,Sachverständiger Kellersanierung Hildesheim,Baufachleute Nordstemmen,Bauabnahme Einfamilienhaus Elze Gronau,Baukontrolle Harsum Borsum,Baugutachter Kellerabdichtung Elze Gronau,Bausachverständiger Baubeschreibung Elze Gronau,Sachverständiger Nasse Wand Bad Salzdetfurth,Schimmelschaden Bausachverständiger Hildesheim,Kellersanierung Baugutachten Sarstedt,Bauabnahme Nordstemmen,Gutachter Kellerabdichtung Nordstemmen,Baufachleute Elze Gronau,Gutachter Elze Gronau,Sachverständiger Thermografie Hildesheim,Schimmelschaden Baugutachter Harsum Borsum,Bausachverständiger Einfamilienhaus Harsum Borsum,Gutachter Thermografie Elze Gronau,Baugutachter Mehrfamilienhaus Elze Gronau,Baugutachter Schimmelpilze Elze Gronau,Sachverständiger Mehrfamilienhaus Hildesheim,Baugutachter Neubau Nordstemmen,Baugutachter Baubeschreibung Bad Salzdetfurth


Informationen und Tipps für Bauherren:

Asbest:
Asbest gehört als künstliche Mineralfaser zu den so genannten physikalischen Schadfaktoren im Haus. Asbest ist in den vergangenen Jahren häufig zum Auslöser größerer Sanierungsmaßnahmen geworden. Als preiswerte Welle fand Asbest in den Nachkriegsjahren seinen Weg auf viele Dächer, als Platte sollte es beispielsweise altes Fachwerk vor Witterung schützen. Heute ist Asbest als Krebs erzeugend bekannt und im Baubereich verboten. Nach und nach werden alte Dächer und Verkleidungen, wie auch asbesthaltige Kleber und Dämmstoffe sowie asbesthaltige PVC-Beläge ausgebaut, aufwändig entsorgt und durch gesundheitlich unbedenkliche Materialien ersetzt. Dabei unterscheiden Fachleute zwischen schwach gebundenen Asbestprodukten und festen. Bei ersteren können sich Fasern lösen, das macht sie gefährlich, letztere sind unproblematisch, solange ihre Oberfläche intakt und versiegelt ist und keine Fasern frei liegen oder absplittern können. Generell bewirkt Asbest selten eine rapide Erkrankung, sondern wirkt über Jahre bis Jahrzehnte.

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2020, Hildesheim



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.