Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

Villa in Holzrahmenbauweise in Hamburg


Villa in Holzrahmenbauweise in Hamburg durch Wacker Zeiger Architekten

Es ist schon auf den ersten Blick ein stattliches Haus, das sich in seiner Villenumgebung gut behaupten kann - die Villa im Hamburger Nachbarort Reinbek. Dabei ist sie keine typische traditionelle Villa, sondern ein eigenständiges, auch eigenwilliges Werk. Sie steht auf einem weitläufigen Grundstück im Tal der Bille. Weil es an Flüssen meist feucht ist, liegt das Erdgeschoss ein wenig über dem Gelände.

Villa in Holzrahmenbauweise in Hamburg durch Wacker Zeiger Architekten

Die äußere Form des Hauses ist geprägt vom Wechsel aus großen Fenster- und Holzflächen, also aus geschlossenen und geöffneten Fassadenteilen. Das Untergeschoss wurde betoniert. Darauf steht eine Holzelementkonstruktion mit Brettstapeldecken, die Fassaden sind aus Lärchenleisten. Der zurückgesetzte Eingang auf der Nordwestseite ist mit Cortenstahl-Tafeln beplankt.

Villa in Holzrahmenbauweise in Hamburg durch Wacker Zeiger Architekten

Villa in Holzrahmenbauweise in Hamburg durch Wacker Zeiger Architekten

Die dunklen einbrennlackierten Alu-Holz-Fenster betonen den scharfkantigen Eindruck des Gebäudes. Innen bestimmen weiße Wände die Räume, außerdem zeigt sich immer wieder die tragende Konstruktion als Sichtbetonwand oder Brettstapeldecke. Die Fußböden sind im Erdgeschoss mit Holzdielen, sonst mit Linoleum ausgelegt.

Villa in Holzrahmenbauweise in Hamburg durch Wacker Zeiger Architekten

Die Räume im Erdgeschoss gehen ineinander über. Über dem großen Esstisch wurde die Decke ausgespart, dort öffnet sich die Galerie zu den Schlaf- und Arbeitszimmern der Eltern im Obergeschoss. Im Dachgeschoss wohnen die Kinder. Der Flur vor ihren Zimmern ist gleichzeitig Spielfläche. Nach Südwesten schließt sich eine 50 Quadratmeter große Dachterrasse an. Gäste werden im Untergeschoss beherbergt. Dort könnte auch eine Einliegerwohnung abgetrennt werden. Beheizt wird das Haus über Geothermie-Wärmepumpen. Ein gemütlicher Kamin im Wohnzimmer erinnert an die traditionelle Art des Wärmetauschens.

Villa in Holzrahmenbauweise in Hamburg durch Wacker Zeiger Architekten

Hier die Gebäudedaten:
  • Standort: Hamburg/Reinbek
  • Grundstücksgröße: ca. 13.475 m²
  • Wohnfläche: 337 m²
  • Zusätzliche Nutzfläche: ca. 48 m²
  • Anzahl der Bewohner: 5
  • Bauweise: Holzrahmenbau; UG: Stahlbeton
  • Heizwärmebedarf: 47,90 kWh/m²
  • Baukosten gesamt: 702.500 Euro
  • Baukosten je m² Wohn- und Nutzfläche: 1.844 Euro
  • Fertigstellung: 2012
Das sagt Wacker Zeiger Architekten selbst zum Projekt:
"Der offene Grundriss bietet reichlich Kommunikationsmöglichkeiten. Es gibt aber auch introvertierte Zonen sowohl für die Kinder als auch für die Eltern - bis hin zum Büro im Haus."

Architektenkontakt:
Wacker Zeiger Architekten
Gaußstraße 60
22765 Hamburg
Telefon: +49 040 430 73 82
architekten@wackerzeiger.de
www.wackerzeiger.de

Die Fotos stammen von:
Johannes Hünig, Hamburg


Weitere Informationen und Pläne zum Objekt auf der Website
"Die besten Einfamilienhäuser":


https://www.die-besten-einfamilienhaeuser.de/../#titus-bernhard-architekten...







VPB kooperiert mit neuem Online-Portal "Die besten Einfamilienhäuser"

Häuser sind keine Wegwerfartikel, im Gegenteil: Sie stehen viele Jahrzehnte und verschönen im Idealfall ihre Umgebung. In dieser Zeit bieten sie ihren Bauherren Schutz und Heimat. Und wenn sie architektonisch gut gestaltet sind, dann erfreuen sie neben Passanten eines Tages vielleicht sogar die Generation der zukünftigen Denkmalpfleger. ...

zurück zur Übersichtsseite





VPB
© VPB 2019, BerlinVerbraucherschutz am Bau zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenschutz Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.