Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

Stadel in Neustift


Stadel in Neustift von Madritsch Pfurtscheller - Fotos: Wolfgang Retter, Lienz

Unter dem Motto "Reduce, reuse, recycle" baute das Architekturbüro Madritsch Pfurtscheller das Haus Moser in Neustift Dazu wurde ein hundertjähriger, leerstehender Stadel ab- und 800 Meter weiter wieder aufgebaut. Von außen blieb das Haus unverändert, innen entstanden moderne Räume.

Stadel in Neustift von Madritsch Pfurtscheller - Fotos: Wolfgang Retter, Lienz

Architekt Robert Pfurtscheller hatte besonderes Interesse daran, hier eine gute Lösung zu finden, denn das Grundstück der Bauherren liegt in seinem eigenen Wohnort, im Österreichischen Neustift im Stubaital. Hinzu kam: der ursprüngliche Entwurf, ein 85 Quadratmeter großes Holzhaus, wurden wegen Ortsuüblichkeit" nicht genehmigt. Was also tun?

Stadel in Neustift von Madritsch Pfurtscheller - Fotos: Wolfgang Retter, Lienz

Die Architekten fanden eine Alternative. Sie ließen einen alten Stadel abtragen, versetzen und zum Wohnhaus umbauen. Dazu wurde die Konstruktion aus handgehackten Schwellen, Säulen, Balken, Streben, Pfetten und Sparren aus Fichte auf eine neue Betonplatte gesetzt. Das historische Material war gut im Schuss, nur die Schwellen und Aufdoppelung der beiden Fußpfetten mussten ersetzt werden.

Stadel in Neustift von Madritsch Pfurtscheller - Fotos: Wolfgang Retter, Lienz

Neu hinzugefügt wurden zwei Wandteile, ausgeführt als gedämmter Holzrahmenbau, eine Zwischendecke sowie Brettsperrholz, das als auf Aufdachdämmung auf die alte Dachkonstruktion gelegt wurde. Die Öffnungen bestehen aus feststehende Dreifachverglasungen mit wenigen Türen und Fenstern.

Die fünfköpfige Familie, die mit einem begrenzten Budget bauen musste, lebt nun auf 105 Quadratmetern und schätzt das einfache Leben in ihrem Niedrigenergie-Haus, das sie mit einem Kachelofen heizt.

Hier die Gebäudedaten:
  • Standort: Neustift (A)
  • Grundstücksgröße: 614 m²
  • Wohnfläche: 107 m²
  • Zusätzliche Nutzfläche: 9 m² Gartenhaus
  • Anzahl der Bewohner: 5
  • Bauweise: Holzriegelbau (alt und neu)
  • Dach: Brettsperrholz (neu)
  • Energiestandard: Niedrigenergiehaus
  • Fertigstellung: 2016

Das sagen die Architekten selbst zum Projekt:
"Bauen als Weiterbauen, Verbindungen schaffend, knapp in Große und Ressourcenverbrauch. Kurz: sinnstiftend."


Architektenkontakt:
Madritsch Pfurtscheller
Arch. DI Reinhard Madritsch
Robert Pfurtscheller
Anton Rauch Straße 18*5
A-6020 Innsbruck
Telefon +43 512582370

www.madritschpfurtscheller.at
rpfu@a1.net

Die Fotos stammen von:
Wolfgang Retter, Lienz


Weitere Informationen und Pläne zum Objekt auf der Website
"Die besten Einfamilienhäuser":


https://www.die-besten-einfamilienhaeuser.de/stadel-umbauen/







VPB kooperiert mit neuem Online-Portal "Die besten Einfamilienhäuser"

Häuser sind keine Wegwerfartikel, im Gegenteil: Sie stehen viele Jahrzehnte und verschönen im Idealfall ihre Umgebung. In dieser Zeit bieten sie ihren Bauherren Schutz und Heimat. Und wenn sie architektonisch gut gestaltet sind, dann erfreuen sie neben Passanten eines Tages vielleicht sogar die Generation der zukünftigen Denkmalpfleger. ...

zurück zur Übersichtsseite





VPB
© VPB 2018, BerlinVerbraucherschutz am Bau zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenschutz Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.