Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

Minihaus in Tirol


Minihaus in Tirol von Arch. Dipl-Ing. Peter Jungmann

Dieses Minihaus ist ein Musterhaus und soll als später Bausatz für ein komplettes Gebäude dienen. Zurzeit wird es als Gästehaus genutzt. Und weil es mit seinen spirrigen Fundamenten aussieht wie eine Mischung aus Ufo und Vogel, haben ihm die Leute am Ort längst den Spitznamen "Ufogel" gegeben. Das Modul ist vielfältig: Es kann als Bootshaus dienen, als Almhütte, Ferienwohnung oder Ausstellungspavillon. Biwak und Berghütte sind seine Ahnen. Der Hersteller hat das kleine Haus zusammen mit dem Architekten als Beitrag für das Förderprogramm Kreatives Handwerk in Tirol erdacht. Voraussetzung war gebogenes Kreuzlagenholz (CLT), für dessen Produktion die Firma selbst eine Maschine entwickelt hatte.

Minihaus in Tirol von Arch. Dipl-Ing. Peter Jungmann

Der Baustoff für das "Radius-Hol" ist Lärche, sie ist wie die Zirbe das architektonische Erbe alpiner Baukunst. Der Ufogel kommt hell zu seinem neuen Besitzer, außen verkleidet mit traditionellen Holzschindeln. Mit den Jahren wird er vergrauen und sich in die Natur einpassen wie die alten Bauernhäuser und Berghütten im Osttiroler Hochgebirge. Sein kompakter, hochgedämmter Baukörper trotzt jeder Witterung, er ist äußerst platzsparend und basiert auf dem Wissen um den Wert von Raum und den Gegebenheiten im rauen, stürmischen Winter. Mit diesen Kenntnissen wurde die Holzkonstruktion, speziell für die Eigenschaften des Lärchenholzes, entwickelt.

Minihaus in Tirol von Arch. Dipl-Ing. Peter Jungmann

Obwohl das Objekt nur 45 Quadratmeter Wohnfläche auf zwei Ebenen bietet, ist es ein Raumwunder, komfortabel ausgestattet mit Küchenblock, Toilette und Designerdusche. Große Panoramafenster erlauben grandiose Ausblick. Die Fußbodenheizung des Prototyps wird über eine Fernleitung aus dem Nachbarhaus versorgt. Außerdem wurde zusätzlich ein kleiner Kaminofen installiert.

Minihaus in Tirol von Arch. Dipl-Ing. Peter Jungmann

Als stationäres Gästehaus ist es an die haustechnische Infrastruktur angeschlossen, könnte aber auch autark mit Sonnenkollektoren und chemischem WC in abgelegenen Gegenden betrieben werden. Die Innenaufteilung richtet sich dann den individuellen Wünschen der Bauherren.

Minihaus in Tirol von Arch. Dipl-Ing. Peter Jungmann Hier die Gebäudedaten:
  • Standort: Tirol
  • Grundstücksgröße: 780 m²
  • Wohnfläche: 45 m²
  • Zusätzliche Nutzfläche: 15 m²
  • Anzahl der Bewohner: 2-4
  • Bauweise: Kreuzlagenholz (KLH) massiv
  • Primärenergiebedarf: 60,2 kWh/m²a
  • Baukosten gesamt: 190.000 Euro
  • Fertigstellung: 2012

Das sagen die Architekten selbst zum Projekt:
"Minimierung des Raumgefüges bzw. dessen Fläche und Kubatur und trotzdem großzügiges Wohngefühl."


Architektenkontakt:
Arch. Dipl-Ing. Peter Jungmann
Aberjung Design Agency
Alleestrasse 22
A-9900 Lienz
Telefon +43(0)6601700044

https://www.aberjung.com

Die Fotos stammen von:
Lukas Jungmann, Lienz


Weitere Informationen und Pläne zum Objekt auf der Website
"Die besten Einfamilienhäuser":


https://www.die-besten-einfamilienhaeuser.de/ufogel-minihaus/







VPB kooperiert mit neuem Online-Portal "Die besten Einfamilienhäuser"

Häuser sind keine Wegwerfartikel, im Gegenteil: Sie stehen viele Jahrzehnte und verschönen im Idealfall ihre Umgebung. In dieser Zeit bieten sie ihren Bauherren Schutz und Heimat. Und wenn sie architektonisch gut gestaltet sind, dann erfreuen sie neben Passanten eines Tages vielleicht sogar die Generation der zukünftigen Denkmalpfleger. ...

zurück zur Übersichtsseite





VPB
© VPB 2019, BerlinVerbraucherschutz am Bau zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenschutz Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.