Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

Anbau in Bergisch-Gladbach


Anbau in Bergisch-Gladbach durch Bachmann Badie Architekten

Viele Häuser aus der Nachkriegszeit wechseln gerade die Besitzer. Und längst nicht alle sind brave Siedlungshäuser. Viele sind stilistisch anspruchsvolle, manche genießen sogar Denkmalschutz. In jedem Fall erfordern sie sorgfältigen Umgang bei Sanierung, An- und Umbau.

Anbau in Bergisch-Gladbach durch Bachmann Badie Architekten

Ziel beim Umgang mit der Architektur der Nierentischzeit sind die Anpassung an heutige Wohnansprüche und die Senkung des Energieverbrauchs auf ein akzeptables Niveau. Diese Villa aus dem Jahr 1958 wurde kernsaniert und an der südwestlichen Giebelseite um einen Anbau erweitert. Die Ergänzung passt sich dabei an die markante Formensprache des Altbaus an. Typisch für die ursprüngliche Bauzeit waren Pultdach, großflächige Glasfassade, schräge Pfeilern, filigrane Geländer. Die wurden erhalten und erneuert. Der Wohnraum bekam einen neuen Kamin. Zu den Gags gehört das wandbündige Aquarium, das vom Wohn- ins Badezimmer durchgeht.

Anbau in Bergisch-Gladbach durch Bachmann Badie Architekten

Ein wichtiger Teil der Sanierung war die Verbesserung der Wärmedämmung. Da eine alles überziehenden „Thermohaut“ die schlanken Vorsprünge und auskragenden Terrassen zerstört hätte, nutzten Bauheren und Planer andere Möglichkeiten der energetischen Optimierung, zum Beispiel den Austausch der Fenster und der Heizungsanlage. Besonderen Wert legten sie auf die pavillonähnliche Gestaltung des neuen Anbaus. Er ist der Blickfang des Hauses. Im Untergeschoss liegt die Garage, daneben führt die Außentreppe zum Hauseingang. Dahinter empfängt die großzügig bemessene Diele mit der schwungvollen Treppe Bewohner und Gäste, Wohnbereich mit Kamin, Essplatz und Küche schließen sich an. Gäste kommen im Neubau unter. Im Obergeschoss liegen drei Schlafzimmer mit Bad und Sauna. Die besondere Attraktion ist eine nicht einsehbare Terrasse auf dem Dach.

Anbau in Bergisch-Gladbach durch Bachmann Badie Architekten Hier die Gebäudedaten:
  • Standort: Bergisch-Gladbach)
  • Grundstücksgröße: 900 m²
  • Wohnfläche: 310 m2
  • Zusätzliche Nutzfläche: 105 m²
  • Bauweise: Bestandsgebäude und Keller: massiv; Neubau: Holz
  • Primärenergiebedarf: 81 kW/m²a
  • Baukosten: 470.000 Euro
  • Baukosten je m² Wohn- und Nutzfläche: 1.132 Euro
  • Fertigstellung: 2012
Das sagen die Architekten selbst zu ihrem Projekt:
"Die Form des Anbaus passt sich an die Dachform des Bestandsgebäudes an und nimmt die Themen der prägenden Elemente des Fünfzigerjahre-Hauses auf."

Architektenkontakt:
Bachmann Badie Architekten
Andrea Bachmann
Agrippinawerft 6
50678 Köln
Telefon 0 22 19 - 98 99 98 0
info@bachmannbadie.de
www.tb-architekten.de

Die Fotos stammen von:
Damian Zimmermann, Köln


Weitere Informationen und Pläne zum Objekt auf der Website
"Die besten Einfamilienhäuser":


https://www.die-besten-einfamilienhaeuser.de/erweiterung-fuenfzigerjahre-villa/







VPB kooperiert mit neuem Online-Portal "Die besten Einfamilienhäuser"

Häuser sind keine Wegwerfartikel, im Gegenteil: Sie stehen viele Jahrzehnte und verschönen im Idealfall ihre Umgebung. In dieser Zeit bieten sie ihren Bauherren Schutz und Heimat. Und wenn sie architektonisch gut gestaltet sind, dann erfreuen sie neben Passanten eines Tages vielleicht sogar die Generation der zukünftigen Denkmalpfleger. ...

zurück zur Übersichtsseite





VPB
© VPB 2018, BerlinVerbraucherschutz am Bau zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenschutz Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.