Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Duisburg/Essen/Oberhausen

Bausachverständige Essen

Bausachverständige in Essen

Bausachverständige in Essen ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Essen betreut Bauherren und Immobilienkäufer in allen Fragen rund um die Themen Hausbau, Haussanierung, Immobilienkauf. Außerdem sind wir Spezialisten in den Bereichen Energieberatung, Schadstoffe und Schimmel sowie barrierearmes Bauen. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk. Rufen Sie uns noch heute an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.


Qualifizierte Bausachverständige sind unbedingt zu empfehlen

Bausachverständige minimieren Kosten. Wer bauen oder eine schlüsselfertige Immobilie kaufen möchte, der braucht nicht nur Zeit, gute Nerven und Geld, sondern gleichwohl einen kompetenten Ratgeber, der ihn durchs Dickicht des Bauprojekts hilft. Exakt darauf haben sich die Bausachverständigen des VPB - Verbands privater Bauherren konzentriert. Die Bausachverständigen unterstützen Bauherren bei allen Fragen rund um das Bauen, und das von der Vertragskontrolle, über die Bauüberwachung bis hin zur Bauabnahme.

Möchte der Bauherr Hilfe bei Erwerb oder Bau einer neuen Immobilie, dann überprüft der Bausachverständige im ersten Schritt Pläne und Bauvertrag mit den dazugehörenden Bau- und Leistungsverzeichnissen. Hierbei lässt sich der Bausachverständige auch wichtige Details zeigen, wie beispielsweise das Bodengutachten, den Zahlungsplan oder die Energieberechnungen. Nach deren Prüfung weist der Bausachverständige seinen Auftraggeber auf Vertragslücken hin. Wenn gewünscht unterstützt der Bausachverständige das VPB-Mitglied bei der Nachverhandlung mit dem Anbieter. Während der Zeit des Bauvorhabens klärt der Bausachverständige den Fortgang auf der Baustelle und die Qualität der Arbeiten. Gute Bausachverständige agieren hierbei absolut produkt- und firmenneutral und werden vom Bauherrn – und nicht vom Schlüsselfertiganbieter! - entlohnt.

Zahlreiche Bauherren verzichten anfangs auf die Arbeit eines neutralen Bausachverständigen, weil sie die Kosten für den Bausachverständigen sparen möchten. Es wird schon okay gehen, hoffen sie. Das ist zumeist erfahrungsgemäß nicht so. Dabei bleiben die Kosten, die der Bausachverständige für die Baukontrolle sowie die Vertragsprüfung abrechnet, erfahrungsgemäß deutlich unter einem Prozent der Bauaufwendungen. Im Gegenzug, so rechnet der VPB - Verband privater Bauherren, können aber im Mittel 25.000 Euro an zusätzlich anfallenden Belastungen auf den Bauherrn zukommen, wenn er auf die Vertrags- und Baukontrolle durch den Bausachverständigen verzichtet.


Leben in Essen

Das VPB-Regionalbüro Duisburg/Essen/Oberhausen umfasst das westliche Ruhrgebiet sowie einen Teil des daran angrenzenden westlichen und nördlichen Niederrheins. Vier zentrale Städte dieser Region sind:

Essen:
Kulturhauptstadt 2010 unter dem Oberbegriff "Ruhr 2010". Konzernsitze u.a. von Thyssen / Krupp, RWE, Ruhrgas. Zeche Zollverein: Welterbe der Vereinten Nationen. Eines der bekanntesten Industriedenkmäler. Folkwangmuseum u.a.

Duisburg:
Größter Binnenhafen Europas. Einziges noch verbliebenes Stahlwerk im gesamten Ruhrgebiet.

Oberhausen:
CentrO, eines der größten Einkaufs- und Freizeitzentren Deutschlands. Keine Schwerindustrie wie Kohle u. Stahl.

Mülheim a.d. Ruhr
Bevorzugte Wohnstadt seit langem mit hohem Freizeitwert. Überproportional viele Grünflächen. Die Stadt befindet sich nicht nur an der Ruhr, die Ruhr fließt mitten hindurch. Überregional bekannt: "Die Weisse Flotte". Personenschiffe, verkehrend auf der Ruhr von deren Mündung in den Rhein in Duisburg bis zum Baldeneysee in Essen.

Weitere Städte der Kernregion Ruhrgebiet: Gelsenkirchen, Gladbeck, Bottrop mit Kirchhellen. Weitere Städte und Ortschaften außerhalb der Kernregion Ruhrgebiet befinden sich in Richtung Westen und Norden. Städte mit teilweise gewachsenen historischen Ortskernen, von Immobilienkäufern aus dem Ballungsraum bevorzugt, z.B. wegen der noch einigermaßen bezahlbaren Grundstücks- und Baupreise. Weitere und zeitaufwändigere Wege zur Arbeitsstelle werden in Kauf genommen. Diese Gebiete entwickeln sich somit auch zu einer Art "Speckgürtel" für die angrenzenden Ballungsräume. Sicherlich spielt auch die Nähe zu weitläufigen Naherholungsgebieten und die direkte Nachbarschaft zu den Niederlanden eine nicht zu unterschätzende Rolle. Moers, Rheinberg, Kamp-Lintfort, Dinslaken, Voerde, Hünxe, Neukirchen-Vluyn, Rheurdt, Alpen, Dorsten, Schermbeck, Hamminkeln. Wesel und Xanten dürften auch überregional nicht unbekannt sein.



 
Seitenanfang von Bausachverständige Essen


VPB

© VPB 2018, Berlin



zur HomepageBausachverstaendigeImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.

Der VPB bietet bundesweit Hilfe für Bauherren an. Wenn Sie nach dem Thema Bausachverständige für den Ort Essen gesucht haben, dann sind Sie beim VPB richtig. Weitere Themen sind Bauvertragsberatung, Baukontrolle, Baubesichtigung und Bauabnahme.

Der VPB hilft bei Pfusch am Bau und steht für Verbraucherschutz Bauen.

  Leiter des
  Regionalbüros

  Dipl.-Ing.
  Herms Hartmann
Der VPB erklärt:

Heizöl:
Heizöl ist ein altbewährtes Brennmaterial, das allerdings, wie alle fossilen Brennstoffe in den kommenden Jahren zur Neige geht und deshalb ständig teurer wird. Hinzu kommt, Erdöl erzeugt höhere Kohlendioxid-Emissionen als Erdgas oder Flüssiggas. Umweltfreundlich dagegen ist schwefelarmes Öl. Heizöl kann in allen modernen Heizungsanlagen verwendet werden, auch in Niedertemperaturanlagen und in Brennwertkesseln. Besonders günstig ist Heizöl in den Sommermonaten, zur Heizperiode hin ziehen die Preise grundsätzlich an.

(Quelle ABC des Heizens)

Der VPB erklärt:

Gerüche:
Gerüche gehören zum Alltag. Aber nicht alle Gerüche sind angenehm und gesund. Gesundheitsgefährdende gasförmige Verbindungen können beispielsweise nicht nur über die Lunge in den Organismus gelangen, sondern auch über die Riechzellen in der Nasenschleimhaut über elektrische Impulse direkt ins Gehirn weiter geleitet werden. Gerüche sind nicht immer leicht zu analysieren, weil sie sich oft aus verschiedenen Verbindungen zusammensetzen. Die Geruchsqualität gibt dem Innenraumanalytiker oft Hinweise auf eine bestimmte Ursache. Dauerhafte Gerüche und Ausdünstungen aus der Bausubstanz können im Extremfall ein Haus unbewohnbar machen. Es gibt unterschiedlichste Ursachen von Gerüchen: Neben Schimmelpilzbelastungen prägen verschiedenste chemische Verbindungen wie Chlornaphthaline, Polyzyklische Aromatische Kohlenwasserstoffe oder Lösemittel eine Geruchsauffälligkeit aus. Die Ursache wird von Innenraumanalytiker und Baufachmann gemeinsam gesucht. Je nach Befund und Gefährlichkeit der Ursache müssen Bauteile und Einbauten ausgetauscht oder fachgerecht saniert werden.

(Quelle ABC der Schadstoffe)





voupebexev