Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiEigentumswohnung

VPB Regionalbüro Dortmund

Baubetreuung Dortmund

Baubetreuung in Dortmund

Baubetreuung in Dortmund ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Dortmund betreut Bauherren, Immobilienbesitzer oder Wohnungskäufer bei allen Problemen rund um die Themen Häuserneubau, Immobiliensanierung, Wohnungskauf, Bauschadenfeststellung und Baubetreuung in Dortmund. Außerdem sind wir Experten auf den Gebieten Schimmelsanierung, Schadstoffe, barrierearmes Bauen und Energieberatung. Rufen Sie uns am Besten sofort an:

Telefon: 02 31 / 47 67 61 2

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Eine erfahrene Baubetreuung gibt es beim VPB

Zahlreiche Menschen stecken alljährlich ihr gesamtes Kaptial in die Erstellung von den eigenen vier Wänden und nehmen dabei recht häufig eine über 20 oder 30 Jahre reichende Überschuldung auf sich. Um überflüssige Unkosten zu sparen und um womöglich eigene Fehler zu vermeiden, planen viele Bauherren aktuell nicht mehr mit einem eigenen Architekten, sondern kaufen lieber ein schlüsselfertiges Haus. Das ist nicht selten mit Tücken verbunden und kann am Ende erheblich mehr kosten als ein konventionell erstelltes Haus.

"Wer beim Bau eines schlüsselfertigen Domizils keine bösen Überraschungen erleben will, der sollte sich als erstes einen unabhängigen Bausachverständigen zur Baubetreuung aussuchen", rät Thomas Penningh, Vorsitzender des Verband Privater Bauherren. "Am besten zieht der Häuslekäufer den Sachverständigen schon vor Vertragsabschluss hinzu, denn die meisten Neubaukontrakte haben Tücken, die der Bauherr als Laie nicht erkennt."

Vertragsprüfung ist ein wichtiger Teil der Baubetreuung

Nach Untersuchungen des VPB fehlen bei gut zwei Dritteln aller im Moment üblichen Neubauverträge wichtige Planungsleistungen. In fast der Hälfte jeglichen in der VPB-Baubetreuung geprüften Fälle probierten Baufirmen, wichtige Bauleistungsbeschreibungen im Bauvertrag zu umgehen und hinterher extra extra zu berechnen.

Außerdem entspricht der Kostenplan in rund 64 Prozent restlos aller vom Verband Privater Bauherren bearbeiteten Fälle nicht dem Arbeitsfortschritt; fast 66 Prozent der Bauherren entrichten unfreiwillig Vorauszahlung - und verlieren im Falle der Pleite des Unternehmers im Durchschnitt 21.300 EUR. Extreme Probleme, die sich ausschließlich durch frühe und fachgerechte Baubetreuung im Verlauf der langen Planungs- und Bauzeit vorbeugen lassen.

Baubetreuung dient außerdem bei Nachbesserungen

"Weil es sich bei den Entwürfen der Schlüsselfertigbauunternehmungen um Angebote handelt", mahnt Verbraucherschützer Penningh, "sollte der Bauherr den Vertragsentwurf niemals überstützt abschließen, sondern erst vom unabhängigen Sachverständigen und Bauberater gründlich checken lassen. Jeder Vertragsentwurf ist verhandlungsfähig. Korrekturen sollten immer machbar sein." Der VPB-Bauexperte hilft auf Wunsch dabei. Stellt sich der Bauunternehmer stur, empfiehlt z.B. der Bauherrenberater Penningh, Vorsitzender des VPB, dringlich vom Vertragsabschluss Abstand zu nehmen.

Vorsorge treffen rechnet sich: Denn wer ohne die Unterstützung durch einen Fachmann mit dem Bauen startet, der muss nach kontinuierlicher VPB-Erfahrung im Laufe des Baufortgangs im Durchschnitt 25.500 EUR für Mängel und Folgekosten nach- oder zusätzlich begleichen. "Viele Details, die nicht im Bauvertrag stehen sind, aber für ein Schlüsselfertighaus notwendig sind, schlagen hier zu Buche", skizziert der VPB-Sachverständige dieZwangslage vieler Bauherren. "Diese plötzlichen Nachzahlungen entsprechen freilich rund zehn Prozent der normalen Baukosten - oder dem Wert eines Mittelklassewagens", erklärt Thomas Penningh. Eine böse Überraschung, die viele finanziell nicht bewältigen können und die sich mit zeitiger Baubetreuung hätten vermeiden lassen.


Baubetreuung Dortmund

Bauinspektion in Dortmund

Die Stadt Dortmund befindet sich im östlichen Ruhrgebiet und ist mit zirka 580.000 Einwohnern und einer Gesamtfläche von 280 qkm die größte Stadt in Westfalen. Als kreisfreie Stadt gehört sie zum Regierungsbezirk Arnsberg. Als idealtypische Stadt in einem Ballungsraum ist Dortmund umringt von vielen Städten und Gemeinden wie Lünen, Schwerte, Kamen, Holzwickede und die Stadt Unna (Kreis Unna). Außerdem gibt es Datteln, Waltrop, Castrop-Rauxel (Kreis Recklinghausen), Witten, Wetter, Herdecke (Ennepe-Ruhr-Kreis) und Bochum in unmittelbarer Nähe von Dortmund.

Nach wirtschaftlichen Krisen durch den Abstieg von Kohle und Stahl steht die Stadt heute für ein gelungenes Beispiel des Strukturwandels: Die Führungsbranchen in Dortmund sind heute Mikro-, Nano-, Bio- und Informationstechnologie sowie Logisitik. Verkehrsgünstig gelegen und angebunden durch ein dichtes Autobahnnetz und den Dortmunder Flughafen und attraktiv durch das reichhaltige Freizeit-, Kultur- und Bildungsangebot ist Dortmund daher ein begehrter Lebensmittelpunkt im Ruhrgebiet, günstig gelegen zwischen den Naherholungsgebieten Sauerland und Münsterland.

Das Baugeschehen in der Stadt Dortmund

Die Bereitstellung und Entwicklung attraktiver Wohnbauflächen vor allem für Familien ist ein zentrales Anliegen der Stadt Dortmund, die dafür zahlreiche Baugebiete ausgewiesen hat. Bebauungsflächen stehen unter anderem in den Neubaugebieten Brechtener Heide, Hohenbuschei (Dortmund-Brackel) und Phoenix-See (Dortmund-Hörde) zur Verfügung. Die Kosten für erschließungsfreie Baugrundstücke liegen in Dortmund Anfang 2011 zwischen 200,00 und 280,00 Euro.

Baubetreuung in Dortmund

Anders als andere Fachberater, die Bauherren bei ihrem Vorhaben nur abschnittsweise begleiten, bieten die Baubetreuer des VPB eine Rund-um-Betreuung an. Ein Bau-Experte des Verbandes betreut die Bauherren auf Wunsch von der Planung über die Vertragsverhandlung, mit Qualitätskontrollen während der gesamten Bauphase bis zur Bauabnahme. Über den Umfang der Bauberatung bestimmt der Bauherr selbst. Selbstverständlich steht der VPB-Berater Bauherren auch in Teilbereichen ihres Bauvorhabens oder nach bereits erfolgter Übergabe bei einer evt. Korrektur von Mängeln zur Seite. Ob Bauherren ihre Pläne mit einem Architekten oder einem Bauträger verwirklichen wollen, spielt dabei keine Rolle. Ebenso berät der VPB-Fachmann beim Grundstückskauf, zur Art der geplanten Bebauung oder wenn es um die Beschaffenheit des Baugrundes geht.

Wer sich für den Kauf einer Gebrauchtimmobilie entscheidet, dem hilft der Bausachverständige des VPB bei der Bewertung der Gebäudesubstanz, mit dem Aufzeigen möglicher Mängel und des Renovierungsbedarfes, der Ermittlung wertmindernder Belastungen und der Nutzbarkeit des Objektes weiter. Auch für langjährige Hausbesitzer kann eine VPB-Beratung hilfreich und effektiv sein, ob bei technischen Fragen der Modernisierung, geplanter energetischer Sanierung oder der Vertragsprüfung von Angeboten.

Peter Hoff ist als diplomierter Bauingenieur seit 1991 aktiv. Mit insgesamt über 1500 bundesweit erstellten Wohneinheiten sammelte er sehr viele Erfahrungen im Bau von Einfamilien-, Doppel- und Reihenhäusern sowie Eigentumswohnungen. Anfang 2004 übernahm er das Dortmunder Regionalbüro des Verbandes Privater Bauherren (VPB).



 
Seitenanfang von Baubetreuung Dortmund


VPB

© VPB 2019 Diese Seite drucken Baubetreuung nach oben

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.

Der VPB bietet bundesweit Hilfe für Bauherren an. Wenn Sie nach dem Thema Baubetreuung für den Ort Dortmund gesucht haben, dann sind Sie beim VPB richtig. Weitere Themen sind Bauvertragsberatung, Baukontrolle, Baubesichtigung und Bauabnahme.

Der VPB hilft bei Pfusch am Bau und steht für Verbraucherschutz Bauen.

  Leiter des
  Regionalbüros

 Dipl.-Ing.
 Gregor Schönfelder