Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf
Tipp der Woche vom 06. März 2017

Kartoffeln sind ökologische Unkrautvernichter


Die Gartensaison beginnt. Höchste Zeit, auch die Belegung der Gemüsebeete zu planen. Erfahrene Gärtner schwören auf Kartoffeln als effiziente Unkrautunterdrücker: Die Pflanzen beschatten den Boden mit ihrem dichten Laub und machen damit lästigen Beikräutern, wie etwa dem Giersch gleichzeitig Wasser und Nährstoffe streitig. Insbesondere vor der Anlage eines neuen Gartens auf einem Neubaugrundstück ist die einjährige Kartoffelkultur zu empfehlen, weil sie neben der Unkrautunterdrückung auch den Boden lockert. Apropos Giersch: Mit ihm ist nicht zu spaßen. Er ist fast nicht auszurotten. Warum auch? Essen Sie ihn einfach auf! Früher wurde Giersch als Wildgemüse und Heilkraut kultiviert. Er enthält Vitamin C, dazu Provitamin A, Proteine, ätherische Öle sowie verschiedene Mineralstoffe. Geschmacklich ähnelt er Sellerie und wird zubereitet wie Spinat oder als Pesto. Auch Suppen lassen sich mit Giersch veredeln. Erntezeit ist ab Ende März. Essbar sind Blätter und zarte, junge Stiele.


>> zurück zur Übersicht




VPB
© VPB 2017, BerlinVerbraucherschutz am Bau zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung Diese Seite drucken Bauherrenschutz Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.