Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf
Tipp der Woche vom 15. Februar 2016

Vergessen Sie die Hausanschlüsse nicht!


Jedes Haus braucht Anschlüsse: Stromversorgung, Wasserleitungen, Abwasserkanal, Fernwärme- oder Gasleitung, Kommunikationsanschlüsse ... Alle diese Versorger setzen geeichte Uhren und Messegräte, um Ihren Verbrauch zuverlässig zu messen und abzurechnen. Sie als Bauherr müssen diese Anschlüsse am Anfang beantragen und später bezahlen. Das ist immer so, denn Sie sind Auftraggeber und Nutzer der Angebote. Auch wenn das fertige Haus vermietet werden soll. Nun gehören Ihnen Haus und Grundstück und jeder Anbieter will sicher gehen, dass seine Anschlüsse und Uhren ordentlich verlegt sind und niemand dran herummanipuliert. Deshalb schicken Ihnen Kommunen und Versorger ihre eigenen Bautrupps ins Haus. Da können Sie nichts dagegen tun. Auch beim Schlüsselfertigbau müssen Sie die Anschlüsse selbst beantragen – und bezahlen. Deshalb sind die Anschlüsse auch regelmäßig nicht im Schlüsselfertig-Preis enthalten. Manche Firmen sagen Ihnen das vorher. Dann wissen Sie, was an Extrakosten auf Sie zukommt. Andere Schlüsselfertiganbieter verschweigen Ihnen das. Das ist nicht nett, aber legitim. Den Vertrag müssen Sie natürlich vor der Unterschrift genau prüfen lassen, damit Ihnen solche "Überraschungen" nicht entgehen. Fragen Sie dazu Ihren VPB-Berater. Vor der Unterschrift!


>> zurück zur Übersicht




VPB
© VPB 2016, BerlinVerbraucherschutz am Bau zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung Diese Seite drucken Bauherrenschutz Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.