Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf
Pressemitteilung vom 05. Dezember 2012

Neuer VPB-Leitfaden: Mietrecht für private Bauherren


BERLIN. Vermieten ja oder nein? Zwischen dem Wunsch nach einem finanziellen Zubrot und der Angst vor Mietnomaden müssen private Bauherren vieles bedenken, wenn sie erwägen einen Teil ihres eigenen Hauses zu vermieten. Damit sich das Vermieten lohnt und nicht zum Albtraum wird, hat der Verband Privater Bauherren (VPB) jetzt einen neuen Leitfaden herausgegeben. Er heißt "Mietrecht für Bauherren Der Einstieg in die Vermietung" und kann ab sofort im VPB-Shop unter www.vpb.de für fünf Euro plus Versandkosten bestellt werden.

Vermieten kann sich lohnen. Immer mehr private Bauherren planen ganz bewusst im Neubau eine Einliegerwohnung oder sogar eine veritable Zweitwohnung ein. Im Alter, so rechnen sie, kann die Mieteinnahme aus der Wohnung die eigene Rente aufbessern. Vielleicht wird der Wohnraum auch dringend für einen Betreuer gebraucht, der sich in späteren Jahren um die gebrechlichen Hausbesitzer kümmert. Vorübergehend schätzen auch heranwachsende Kinder die eigene, abgeschlossene "Bude", zumal, wenn sie neben dem eigenen Eingang auch noch den Zugang zur mütterlichen Küche ermöglicht. Alles sinnvolle Überlegungen, um von Beginn an eine zweite Wohnung im eigenen Haus vorzusehen.

Damit die Vermietung auf Dauer kein Zuschussgeschäft wird, müssen Hausbesitzer bereits bei Abschluss des Mietvertrags einiges beachten. Der VPB-Leitfaden handelt die für die Vermietung relevanten Punkte nacheinander ab. Zunächst einmal müssen sich angehende Vermieter mit dem Mietvertrag auseinandersetzen. Dafür ist keine bestimmte Form vorgeschrieben. Vermieter können den Vertrag selbst schreiben, greifen oft aber auf vorgefertigte Formulare zurück was gilt es dabei zu bedenken?

Auch wer nur für eine bestimmte Zeit befristet oder möbliert vermieten möchte, der muss Gesetze beachten, sonst wird er seinen Mieter unter Umständen lange nicht mehr los. Der VPB-Leitfaden hilft auch bei der Frage nach der zulässigen Miethöhe. Was ist angemessen? Streit gibt es später oft über die sogenannten Schönheitsreparaturen. Was kann der Hauseigentümer von seinem Mieter verlangen? Welche Renovierungsarbeiten muss er selbst erledigen? Was ist bei der Abrechnung von Nebenkosten zu beachten? Auch Art und Höhe der Mietsicherheit werden im Leitfaden erläutert. Dazu gibt es viele Tipps aus der Praxis - damit der Einstieg in die Vermietung gelingt.

Der VPB-Leitfaden "Mietrecht für Bauherren Der Einstieg in die Vermietung" kann über den VPB-Shop bestellt werden. Der Leitfaden kostet fünf Euro (für VPB-Mitglieder 2,50 Euro) plus zwei Euro Versand.


Weitere Informationen beim Verband Privater Bauherren e.V., Bundesbüro, Chausseestraße 8, 10115 Berlin, Telefon 030-2789010, Fax: 030-27890111,
E-Mail: info@vpb.de, Internet: www.vpb.de.


Pressekontakt: PPR, Am Stützelbaum 7, 64342 Seeheim-Jugenheim, Telefon 06257 507990, Fax: 06257 507994, E-Mail: presse@vpb.de



Download mit rechter Maustaste





© VPB 2017, Berlin zur Homepage Diese Seite drucken Bauberater

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Dieser Pressetext ist ausschließlich für die Verwendung durch die Medien bestimmt. Sonstige Nutzungen bedürfen ausdrücklich der vorherigen schriftlichen Genehmigung durch den VPB.

Der Verband privater Bauherren e.V. ist der älteste Verbraucherverband für Bauberatung und Bauherrenschutz in Deutschland. In unseren Regionalbüros finden Sie Baufachleute, die für unsere Mitglieder als Bauberater, Baubetreuer, Baugutachter, Bauexperte und Bausachverständiger fungieren. Neben der Baubegleitung gehört auch die Baubegutachtung, die Erstellung von Baugutachten und die Bauinspektion zu den Aufgaben unserer Bauexperten.

Unsere Themen:
Sanierung Thermografie Bauabnahme Schadstoffe Neubau
    Blower-Door-Test     Energieausweis Baukontrollen Bauschäden
            Pfusch am Bau   Schimmel  Energieberatung
  Baubetreuer Neubau Vertragsprüfung Altbau Baulücke Verbraucherschutz
    Baupraxis