Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf
Pressemitteilung vom 03. März 2011

VPB vergibt Bauherrenpreis für zukunftsweisende Häuser


Zeitgemäße Immobilien müssen ein Leben lang nutzbar sein.

BERLIN. Der Verband Privater Bauherren (VPB) hat sich erneut am HÄUSER-AWARD 2011 der Architekturzeitschrift "HÄUSER" beteiligt und unterstützt die ersten drei Preisträger mit jeweils 1.000 Euro. "Mit unserem Bauherrenpreis möchten wir junge Familien zum Bau qualitätsvoller Wohnhäuser ermutigen", betont Architekt Thomas Penningh, Vorsitzender des VPB und Mitglied der Jury, die alljährlich den HÄUSER-AWARD vergibt. Seit 2005 beteiligt sich der VPB am HÄUSER-AWARD.

Unter dem Motto "Zukunft findet heute statt" prämierte das Preisgericht in diesem Jahr Einfamilienhäuser, die nicht nur durch gelungene Architektur überzeugen, sondern auch durch zukunftsweisende Haus- und Heiztechnik. "Der diesjährige HÄUSER-AWARD passt perfekt in unsere Zeit, denn wer heute baut, der muss ökonomisch und ökologisch vorausschauend planen, damit seine Immobilie möglichst lebenslang nutzbar ist und auch ihren materiellen Wert behält", erläutert der VPB-Vorsitzende.

Der Verband Privater Bauherren ist die älteste, unabhängige und bundesweit tätige Verbraucherschutzgemeinschaft auf dem Sektor des privaten Bauens. Sie besteht seit 35 Jahren und betreut in über 60 Regionalbüros bundesweit Bauherren in allen technischen Fragen des Grunderwerbs, des Kaufs von Alt- und Neubauten und des Bauens allgemein. Zu den klassischen Leistungen der VPB-Baufachleute gehören baufachliche Beratungen beim Abschluss des Kaufvertrages, bei der Mängelerkennung und -beseitigung, ferner die Kontrolle des gesamten Bauverlaufs, einschließlich aller Termine und aller Abrechnungen. Gefragt sind VPB-Sachverständige zunehmend auch bei der energetischen Sanierung von Altbauten sowie beim nachhaltigen und schadstoffarmen Bauen.

Der Verband Privater Bauherren (VPB) versteht sich als Sprachrohr der klassischen Bauherren. Er vertritt die Interessen der Bauherren individuell, aber auch als Lobby-Organisation gegenüber der Politik. Der VPB ist Mitglied im Deutschen Verband für Wohnungswirtschaft, Städtebau und Raumordnung, im Bundesarbeitskreis Altbauerneuerung, im Verbraucherrat des DIN sowie im Deutschen Baugerichtstag. Die Experten des VPB arbeiten strikt firmen- und produktneutral und sind keinen Interessengruppen verpflichtet. Die Mitgliedschaft im VPB steht allen privaten Bauherren offen.


Weitere Informationen beim Verband Privater Bauherren e.V., Bundesbüro, Chausseestraße 8, 10115 Berlin, Telefon 030-2789010, Fax: 030-27890111,
E-Mail: info@vpb.de, Internet: www.vpb.de.


Pressekontakt: PPR, Am Stützelbaum 7, 64342 Seeheim-Jugenheim, Telefon 06257 507990, Fax: 06257 507994, E-Mail: presse@vpb.de


Download mit rechter Maustaste



VPB
© VPB 2017, BerlinVerbraucherschutz am Bau zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung Diese Seite drucken Bauherrenschutz Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.

Der Verband privater Bauherren e.V. ist der älteste Verbraucherverband für Bauberatung und Bauherrenschutz in Deutschland. In unseren Regionalbüros finden Sie Baufachleute, die für unsere Mitglieder als Bauberater, Baubetreuer, Baugutachter, Bauexperte und Bausachverständiger fungieren. Neben der Baubegleitung gehört auch die Baubegutachtung, die Erstellung von Baugutachten und die Bauinspektion zu den Aufgaben unserer Bauexperten.