Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Lübeck

Baubegleitung Lübeck

Baubegleitung in Lübeck

Baubegleitung in Lübeck ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Lübeck betreut Bauherren und Immobilienkäufer in allen Fragen rund um die Themen Hausbau, Haussanierung, Immobilienkauf. Außerdem sind wir Spezialisten in den Bereichen Energieberatung, Schadstoffe und Schimmel sowie barrierearmes Bauen. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk. Rufen Sie uns noch heute an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.


Baubegleitung mit den Experten vom Verband Privater Bauherren

Viele rätseln: "Baubegleitung, wofür braucht man das denn"? Viele haben aber inzwischen erkannt, dass eine Baubegleitung beziehungsweise Bauberatung einzig dann ausführlich und von Nutzen sein kann, wenn man sich frühzeitig, also bereits bei den Vorplanungen, an produktneutrale Fachleute richtet. Kauf- oder Bauvertrag und besonders Bau- und Leistungsbeschreibung sind ausschlaggebende Grundstöcke bei der Verwirklichung des lang erträumten Wunsches. Der Bauherrenberater checkt den Bauleistungsvertrag in technischer Hinsicht.

Vor allem ist in sehr vielen Fällen eine juristische Prüfung sinnreich. Die Sachverständigen kooperieren dafür mit Fachanwälten. Nichtsdestoweniger muss freilich gleichfalls bei der technischen Überprüfung geklärt werden, ob dem Vertrag ein verbraucherfreundlicher Zahlungsplan zugrunde liegt. Überdies beim Bauen gilt: Erst die Leistung, dann die Bezahlung. Ferner muss sicher sein, dass ein professioneller Terminplan ausgemacht wird. Selbstverständlich wird der Bauspezialist hier außerdem Verbesserungsvorschläge machen. Der Bauherr muss sich darüber klar sein, dass es sich bei den offerierten Bauleistungen vielfach um "Minimalleistungen" handelt, die selbstverständlich – gegen Zusatzkosten verbessert werden können. Deswegen achtet der Berater bzw. Bausachverständige gleichfalls darauf, dass die Bauplanungen sich tunlichst kostenneutral realisieren lassen.

Die Baubegleitung begrenzt sich nicht auf die vertraglichen Analysen. Innerhalb der Bauzeit wird ein Bauspezialist zahlreiche dem Bauplatz vorstellig werden, insbesondere stets dann, wenn bestimmte wichtige Bauabschnitte erarbeitet sind. Bei einem gewöhnlichen unterkellerten Reihenhaus in gewohnter Massivbauweise haben sich folgende Bauüberprüfung als geeignet gezeigt: Die 1. Begutachtung nach Erbauung des Kellers und Abschluss der Außenwandabdichtung (am sinnvollsten noch ohne Perimeterdämmung) und Dränleitungen vor dem Hinterfüllen der Arbeitsräume. Die zweite Baukontrollabschnitte nach Rohbaufertigstellung mit gedecktem Dach. Die dritte Kontrolle nach Fertigstellung der Rohinstallation von der Heizung, Bad und Sanitär, aller Elektroarbeiten, vor den Vormauerungen und den Putzarbeiten. Die vierte und finale Baukontrollabschnitte vor der "Endabnahme" ist unmittelbar vor Ausführung der Estricharbeiten durchzuführen.

Der VPB hat mittlerweile vor sehr vielen Jahren die Bedeutung einer baubegleitenden Begutachtung erfasst. Es ist logisch, dass der Bauherr von allen Kontrollen zeitnah ein Kontrollprotokoll erhält, das er an den Bauunternehmer mit der Vorgabe zur Baufehlerbeseitigung übermitteln kann. Sollten sich aus dem Bauüberprüfungsprotokoll zudem ergänzende Probleme stellen, so hat das Mitglied des VPB natürlich auch die Möglichkeit, einzelne Dinge dazu mit dem -Bauspezialisten zu besprechen.


Baukontrolle in Lübeck

Lübeck liegt in Schleswig-Holstein an der Lübecker Bucht gelegen und hat ungefähr 212.000 Bewohnern. Lübeck ist durch sein Marzipan weltweit bekannt. Die Ausdehnung des Stadtgebietes umfasst unter anderem auch Travemünde, das auch als Lübeck-Travemünde bezeichnet wird. Der Priwall, ein Teil von Travemünde auf der Mecklenburger Seite gelegen, ist durch 2 Fährlinien die die Trave queren zu erreichen. Die Personenfähre an der Nordermole ist jedoch nur in den Sommermonaten im Einsatz und entlastet die Autofähre am Fischereihafen von Travemünde. Gelegen an der Lübecker Bucht grenzt Travemünde an Niendorf im Landkreis Ostholstein. Weitere bekanntere Namen im Grenzbereich an den Kreis Ostholstein sind auch z.B. der Hemmelsdorfer See und Bad Schwartau.

Als Touristenstadt mit seiner historischen Altstadt, aber auch durch Niederegger Marzipan, die Drägerwerke, diverse Reedereien, als UNI-Stadt usw. hat sich Lübeck einen Namen gemacht und gewinnt auch durch seine Lage an der Lübecker Bucht an Attraktivität. Mit dem Motto "Schöner Leben am Wasser" werden neben den bekannteren Baugebieten wie dem Hochschulstadtteil, Bornkamp, Steinrader Weg, Dornbreite und Blankensee, um nur Einige zu nennen, neue Wohnmöglichkeiten in unmittelbarer Stadtnähe im Stadtteil St. Lorenz entwickelt.

Bauen in Lübeck

Die Stadtwerke Lübeck, die schon einmal ein Areal, ihr Busdepot, zu Wohnzwecken im Ortsteil St. Gertrud verkauften, sind bereit, auch hier wieder ihr Areal zur Verfügung zu stellen. Aber es werden nicht nur Wohngebiete zu Wohnzwecken entwickelt. Neubaugebiete weisen auch gewerbliche Flächen aus, um wachstumsorientierten Unternehmen die Möglichkeiten der Niederlassung in Lübeck, mit seinen hervorragenden Anbindungen an die A1 und an die A 20, zu bieten. Erwähnt sei in diesem Zusammenhang die Tunnellösung zur Beltquerung im Anschluss an Dänemark in Verlängerung der A1 und der weitere gewünschte Ausbau der A2o über Polen in das Baltikum. Durch das breite Spektrum, das die Lübecker Hochschulen bieten, wünscht sich die Hansestadt Lübeck die Niederlassung wachstumsorientierter Technologie-Unternehmen.

Ein bekanntes Baugebiet ist hier der Innovations-Campus Lübeck (ICL) als Wissenschaft- und Technologiepark. Umgeben von Forschung und Wachstum können hier ansässige Unternehmen nach dem neuesten Stand der Technik arbeiten und ihre wirtschaftliche Zukunft sichern. So können langfristig neue Arbeitsplätze entstehen, die wiederum zu einer neuen Nachfrage nach Wohnraum führen kann. Ein bereits bestehender Bestandteil des ICL ist das Multifunktions Center. Die ersten Bauprojekte sind in Vorbereitung

Beratung von Bauherren in Lübeck

Das VPB-Regionalbüro Lübeck ist im Auftrag des Verband Privater Bauherren für seine Mitglieder in Lübeck zuständig. Als Bauberater steht Ihnen Dipl.-Ing. Architekt Stefan Bruns zur Verfügung. Die aus seiner Tätigkeit als Architekt sowie den auch vom Verband festgeschriebenen laufenden Weiterbildungen gewonnenen Erfahrungen versetzt ihn in die Lage, als Bausachverständiger anfallende Probleme beim Hausbau oder Hauskauf qualifiziert anzugehen, private Bauherren oder Immobilienkäufer in Lübeck fachlich umfassend zu beraten und sie vor falschen Entscheidungen und Nachteilen zu beschützen.


Das Bauprotokoll erleichtert die Übersicht

Protokolle gibt es viele auf einer Baustelle. Abnahmeprotokolle, Gesprächsprotokolle, Baustellenprotokolle und natürlich das Bauprotokoll. Das Bauprotokoll ist die Aufreihung aller für den Neubau erforderlichen Schritte. Im Bauprotokoll steht zum Beispiel, wann der Bauherr den Bauplatz erworben hat, wann bezahlt wurde und wann exakt Grund und Boden in sein Eigentum übertragen wurde. Im Bauprotokoll steht ebenso, mit wem der Auftraggeber wann was besprochen hat und was dabei genau verabredet wurde. Im Bauprotokoll sind außerdem sämtliche Baustellentermine aufgeführt, wann erschien welche Bauunternehmung und hat welche Arbeiten vollzogen beziehungsweise auch nicht gemacht. Kurz und gut: Das Bauprotokoll ist eine Erinnerungs-Aufzählung für den Häuslebauer, in der er alles aufnimmt, was für ihn erwähnenswert ist, um den Bauablauf und seine Entscheidungen in allen Fragen im Überblick zu behalten.

Bauprotokoll in eigener Regie zusammenstellen

Das Bauprotokoll ermöglicht bei Problemen den unkomplizirten Überblick. Je nach Typ des Häuslebauer fällt so ein Bauprotokoll verschieden aus, manchmal ist das Bauprotokoll detaillierter, mal gröber. Wer den Bau seines Eigenheims mit Hilfe eines Bauprotokolls kontrolliert, der muss sich dazu keine teuren Bauprotokoll-Mustervorlagen kaufen oder downloaden, sondern er legt sich das Bauprotokoll besser selber an. Sinnvollerweise hat ein Bauprotokoll 5 Spalten. In der ersten Spalte von einem Bauprotokoll steht das aktuelle Datum, in der zweiten Spalte wird das betreffende Aufgabengebiet oder Gewerk geschrieben, also beispielsweise "Behörde", "Elektrik", "Vermessung", "Heizung", "Baugrund" usw. In der dritten Spalte von einem Bauprotokoll steht die jeweils anwesende Handwerksfirma mit den jeweiligen anwesenden Personen. In der vierten Spalte des Bauprotokolls wird vermerkt, wie viele Arbeiter von wann bis wann auf dem Neubau waren und welche Dinge sie dort erledigt haben. Die fünfte Spalte des Bauprotokolls ist für besondere Hinweise vorgesehen, meist werden an dieser Stelle Streitpunkte und Mängel eingetragen, die entdeckt wurden und repariert werden müssen.

Bauprotokoll mit dem Sachverständigen besprechen

Die vierte Spalte des Bauprotokolls auszufüllen – also wann und für wie lange wie viele Handwerker auf dem Hausbau aktiv waren – dürfte zumeist mühselig um nicht zu sagen unmöglich für den privaten Bauherren sein, denn er hat meist gar nicht die Zeit, so ein umfangreiches Bauprotokoll zu führen. Im Normalfall kümmert sich auch der Architekt um diese Tätigkeit. Wer schlüsselfertig und ohne eigenen Architekten agiert, der sollte sich mit seinem VPB-Berater besprechen, wer das Bauprotokoll am besten führt und wie. Selbst wenn der Bauherr kein detailliertes Bauprotokoll führen kann, so macht es doch Sinn, die bedeutendsten Fakten, Vorgehensweisen und jeweiligen Zuständigen im Bauprotokoll zu vermerken. Auf diese Weise behält der Bauherr die Übersicht.



 
Seitenanfang von Baubegleitung Lübeck


VPB

© VPB 2016 Diese Seite drucken Baubegleitung nach oben

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.

Der VPB bietet bundesweit Hilfe für Bauherren an. Wenn Sie nach dem Thema Baubegleitung für den Ort Lübeck gesucht haben, dann sind Sie beim VPB richtig. Weitere Themen sind Bauprotokoll Bauvertragsberatung, Baukontrolle, Baubesichtigung und Bauabnahme.

Der VPB hilft bei Pfusch am Bau und steht für Verbraucherschutz Bauen.

  Leiter des
  Regionalbüros

  Dipl.-Ing.
  Stefan Bruns
Der VPB erklärt:

Heizungsanlage:
Moderne Heizungsanlagen bestehen aus fünf verschiedenen Komponenten: Heizkessel, dem Abgasrohr, der Wärmeverteilung, der Regelung und der Warmwasserbereitung. Alles diese Komponenten müssen finanziell sinnvoll und umweltfreundlich in einer Anlage integriert werden.

(Quelle ABC des Heizens)

Der VPB erklärt:

Biologische Schadfaktoren:
Ein Haus "lebt", im wahrsten Sinne des Wortes. Die meisten Hausbesitzer teilen sich ihr Heim mit unliebsamen und lästigen Mitbewohnern wie Schimmelpilzen, Bakterien, Hefepilzen, Schädlingen und Milben. Fachleute bezeichnen sie als so genannte biologische Schadfaktoren. Im Laufe der Jahrtausende hat sich der Mensch zwar an die Störenfriede gewöhnt, lästig und mitunter auch gesundheitsschädlich sind sie dennoch.

(Quelle ABC der Schadstoffe)





voupebexev