Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

gute-architektur-nachverdichtung-ddorf.html


Nachverdichtung in Düsseldorf

Hinter vielen Stadthäusern wäre noch Platz für Neubauten. Allerdings nicht für Standardbauten aus dem Katalog, sondern für individuell zugeschnittene Architektenhäuser. Im Idealfall sind Besitzer des Vorderhauses und Bauherren des Hinterliegers ein und dieselben Personen, denn zu einem solchen Bauprojekt gehört auch viel Logistik, schließlich müssen die Baustoffe über oder durchs Vorderhaus auf die Baustelle gebracht werden.

Nachverdichtung in Düsseldorf

Bei diesem Düsseldorfer Objekt stimmte alles: Schon vor Jahren hatten die Architekten im Stadtteil Derendorf das leerstehende Vorderhaus gekauft und darin ihr Büro eingerichtet. Das Gartengrundstück, der Anteil an einer Hinterhoflandschaft mit Werkstätten und Schuppen, gehörte dazu, konnte aber nur übers Vorderhaus betreten werden. Auf diesem Areal errichteten die Architekten 2003 ein zweigeschossiges Wohnhaus auf 14 mal fünf Metern, im Umriss den Abstandsflächen folgend.

Nachverdichtung in Düsseldorf

Auch das Innere passet sich den Vorgaben an: zwei offene, durch einen haushohen Luftraum über dem Esstisch verbundene Ebenen, lehnte quasi mit dem Rücken an der Brandwand zum Nachbarn. Dort lagen ehemals die Schlafkojen der noch kleinen Töchter. Inzwischen sind die Kinder größer, und die Bauordnung wurde geändert. So wurde es möglich, den Wohnquader im Garten um ein Staffelgeschoss aufzusatteln. Im neuen Bereich kamen nun ein vollwertiges Kinderzimmer hinzu, ein Bad und zwei Terrassen.

Nachverdichtung in Düsseldorf

Außerdem legten die Bauherren den Garten an. Der Eingang wurde überdacht und mit einem Mülltrennsystem ausgestattet. Die Erweiterung setzt das bisherige Konzept fort: sowohl die niedrigen Kuben für Sitzpodeste und Beete im Freien als auch der in Holztafelbauweise konstruierte Dachaufbau orientieren sich an der vorhandenen Architektur. Attraktion sind die schmalen, bis ins Dach reichenden Fenster. Das Farbkonzept des Hauses - anthrazitfarbiger Beton und orange lasierte Fenster und Schiebeläden aus Lärchenholz - kehren die Planer auf dem Dach einfach um.

Nachverdichtung in Düsseldorf

Das sagen die Architekten über ihren Entwurf:
"Nach sieben Jahren Leben im Hinterhofhaus stellen sich neue An-forderungen an die junge Familie mit inzwischen zwei Kindern, das soziale Experiment 'Wohnen im Einraum' stößt an seine Grenzen."
Nachverdichtung in Düsseldorf

Hier die Gebäudedaten:
  • Standort: Düsseldorf
  • Grundstücksgröße: 429 m²
  • Wohnfläche gesamt: 147 m2 + Terrassen-Erweiterung: 50,2 m²
  • Zusätzliche Nutzfläche: 30 m²
  • Anzahl der Bewohner: 4
  • Bauweise (Erweiterung): Holztafelbau
  • Primärenergiebedarf: ca. 95 kWh/m²a
  • Baukosten (Erweiterung): 130.000 Euro
  • Baukosten je m2 Wohn- und Nutz-fläche (Erweiterung): 2.590 Euro
  • Fertigstellung: 2010
Architektenkontakt:
Buddenberg Architekten
Tannenstrasse 9
40476 Düsseldorf
Tel: +49 2112398504
Fax: +49 2112398505
info@buddenberg-architekten.de
www.buddenberg-architekten.de

Die Fotos stammen von:
Michael Reisch, Düsseldorf


Weitere Informationen und Pläne zum Objekt auf der Website
"Die besten Einfamilienhäuser":


https://www.die-besten-einfamilienhaeuser.de/einfamilienhaus-im-hinterhof/







VPB kooperiert mit neuem Online-Portal "Die besten Einfamilienhäuser"

Häuser sind keine Wegwerfartikel, im Gegenteil: Sie stehen viele Jahrzehnte und verschönen im Idealfall ihre Umgebung. In dieser Zeit bieten sie ihren Bauherren Schutz und Heimat. Und wenn sie architektonisch gut gestaltet sind, dann erfreuen sie neben Passanten eines Tages vielleicht sogar die Generation der zukünftigen Denkmalpfleger. ...

zurück zur Übersichtsseite





VPB
© VPB 2017, BerlinVerbraucherschutz am Bau zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung Diese Seite drucken Bauherrenschutz Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.