Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

Bauernhof 2.0 im Pustertal


Bauernhof 2.0 im Pustertal von Architekten Madritsch und Pfurtscheller

Jeder hat eine Vorstellung, wie ein Bauernhof aussieht. Irgendwie heimelig und leicht altmodisch. Aber wie sieht ein moderner Bauernhof aus? Eine Antwort bietet unser Beispiel, ein Bauernhof im südtiroler Pustertal. Dabei handelt es sich um eine verlegte, neu errichtete Hofstelle. Die alten Bauten waren abbruchreif und konnten nicht mehr saniert werden. Die Auflage lautete, einen landwirtschaftlichen Betrieb zu bauen, der sich ruhig und geschlossen als Solitär in die Landschaft fügt.

Bauernhof 2.0 im Pustertal von Architekten Madritsch und Pfurtscheller

Die Wohnnutzung sollte nach außen nicht sichtbar sein. Aus den Vorgaben ergab sich der kubische Solitär. Hinter seiner senkrechten Bretterschalung verbirgt er Wohnbereich und Stall. Dabei korrespondiert der neue Hof "Unterwindschnur" mit der ähnlich großen alten "Oberwindschnur". Zwischen den Gebäuden liegt der eingezäunte Garten mit alten Bäumen.

Bauernhof 2.0 im Pustertal von Architekten Madritsch und Pfurtscheller

Der geschlossen wirkende Holzwürfel steht am Rand einer Geländesenke, die sich zeitweilig mit Wasser füllt. Die Fassade lässt die unterschiedlichen Funktionen erahnen, wirkt aber aus der Entfernung homogen. Die zwei Wohnebenen umschließen als Winkel die Haustechnik und den Wirtschaftstrakt. Der zweigeschossige Stall wird durch die Hangkante in den Hauskubus geschoben. Sein vier Meter hohes Dach dient als Terrasse für das Obergeschoss. Im Erdgeschoss liegt eine große Küche, an den Essplatz schließt sich - zwei Stufen höher - der Wohnraum an. Außer der Innentreppe führt eine Stiege an der Hauswand in eine separate Einliegerwohnung im Obergeschoss, hier könnte der Knecht wohnen.

Bauernhof 2.0 im Pustertal von Architekten Madritsch und Pfurtscheller

In der Hauptwohnung teilt sich die Familie jeweils gleich große Zimmer, die Eltern haben noch ein eigenes Bad und einen begehbaren Schrank. Die breite Diele ist als Wintergarten angelegt und erweitert sich vor den Kinderzimmern zu einem Spielflur. Der Keller ist ebenerdig von Osten erschlossen. Wegen immer wieder anstehender archäologischer Grabungen auf dem Grundstück durfte nicht tiefer ausgeschachtet werden. Stattdessen wurde das Grundstück aufgeschüttet.

Bauernhof 2.0 im Pustertal von Architekten Madritsch und Pfurtscheller

Bauernhof 2.0 im Pustertal von Architekten Madritsch und Pfurtscheller

Bauernhof 2.0 im Pustertal von Architekten Madritsch und Pfurtscheller

Hier die Gebäudedaten:
  • Standort: Rasen/ Pustertal (IT)
  • Wohnfläche: 319 m²
  • Zusätzliche Nutzfläche Stallungen: 206 m²
  • Anzahl der Bewohner: 4
  • Bauweise: Beton, Holz
  • Fertigstellung: 2010

Das sagen die Architekten Madritsch und Pfurtscheller selbst zum Projekt:
"Die Verlegung der Hofstelle (Unterwindschnur) wurde in Form einer Punktbebauung mit verschachtelter Wohn-Stall-Situation dem Solitär der alten Oberwindschnur gegenübergestellt."


Architektenkontakt:
Madritsch Pfurtscheller
Arch. DI Reinhard Madritsch
Robert Pfurtscheller
Anton Rauch Straße 18*5
A-6020 Innsbruck
Telefon +43 512582370

rpfu@a1.net
www.madritschpfurtscheller.at

Die Fotos stammen von:
Wolfgang Retter, Lienz


Weitere Informationen und Pläne zum Objekt auf der Website
"Die besten Einfamilienhäuser":


http://www.die-besten-einfamilienhaeuser.de/aussergewoehnlicher-bauernhof/







VPB kooperiert mit neuem Online-Portal "Die besten Einfamilienhäuser"

Häuser sind keine Wegwerfartikel, im Gegenteil: Sie stehen viele Jahrzehnte und verschönen im Idealfall ihre Umgebung. In dieser Zeit bieten sie ihren Bauherren Schutz und Heimat. Und wenn sie architektonisch gut gestaltet sind, dann erfreuen sie neben Passanten eines Tages vielleicht sogar die Generation der zukünftigen Denkmalpfleger. ...

zurück zur Übersichtsseite





VPB
© VPB 2017, BerlinVerbraucherschutz am Bau zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung Diese Seite drucken Bauherrenschutz Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.